Jump to content

apehead

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    132
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über apehead

  • Rang
    Advanced Member

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. apehead

    Bei einem Teil Durchgefallen

    Hallo. Ob du noch ein separates Schreiben bekommst, kann dir wohl nur die zuständige IHK (oder die Zeit) sagen. In jedem Fall musst du, da du die mündliche Prüfung bestanden hast, lediglich die schriftliche wiederholen. LG
  2. apehead

    Mündliche Abschlussprüfung FISI

    Puh, danke dass du mich aufgeklärt hast. Dann war ich am Montag ja doch in einer ganz anderen Realität unterwegs, genau wie ich vermutet hatte. Ich wäre ja auch lieber in deiner gewesen. Im Ernst: Ich habe wie ein Verrückter für OOP / Java, Programmierparadigmen allgemein, LDAP (Kernthema meines Projekts) bzw. Verzeichnisbäume und dergleich gelernt und gebracht hat es mir nichts, weil der Mensch, der die Fragen gestellt hat, seinen Fragebogen mit Fragen ausschließlich zur Projektplanung allgemein runtergeleiert hat (Danke trotzdem an @stefan.macke für den Tollen Blog an dieser Stelle!). Es gab, und das ist wirklich keine Übertreibung, keine einzige Frage zu dem, was ich da die ganze Zeit gemacht habe und die Frage "In welcher Sprache haben Sie programmiert?" nachdem ich so gut 3-4 Folien mit eindeutigem Java-Code gezeigt und auch Java-Fachbegriffe verwendet habe, haben mir dann auch gezeigt, dass ich auch 15 Minuten in einem Affenkostüm hätte tanzen können. LG
  3. apehead

    Arbeitszeugnis bewerten

    Hi. Die einzelnen Textbausteine stehen jeweils für eine 2, die Formulierung "stets sehr zufrieden" deutet auf eine 2 als Gesamtbewertung hin. Im sozialen Bereich sehe ich einen Ausreißer nach oben, da bist du mit 1 bewertet (freundliches Wesen + allseits sehr geschätzt), lediglich besondere Kompetenz könnte man hier vermissen. Hier, wie immer, ein Wort der Warnung: Es gibt keine einheitliche Vorgabe, welche Formulierungen für was steht, selbst die Fachleute drücken sich da manchmal ungewollt falsch aus. Deshalb würde ich so ein Arbeitszeugnis auch nicht überinterpretieren und in jedem weggelassenen Wort einen Affront vermuten, sondern mich an der Gesamtbewertung orientieren. Im Normalfall wird ein einzelnes Arbeitszeugnis nicht über Einstellung oder Nicht-Einstellung entscheiden, die Entscheider werden sich da schon einen Gesamteindruck machen. LG
  4. apehead

    Mündliche Abschlussprüfung FISI

    Hi. Prinzipiell musst du damit rechnen, dass dir keine einzige Frage zu deinem eigentlichen Projekt gestellt wird (war bei meiner Prüfung zum Beispiel der Fall..), sondern dass die Prüfer einfach bei jedem Azubi ihren Fragenkatalog runter rattern (damit meine ich: den ganzen Tag lang wurden die selben Fragen gestellt, wir mir andere Prüflinge berichtet haben, die am selben Tag geprüft wurden). Und dafür kann man einfach schlecht lernen. Allerdings gibt es da ein paar Themen, die wohl häufig mal dran kommen und bei denen es nicht schaden kann, sie zu wissen: Datenbanken (ja, auch wenn du im Projekt gar nichts mit Datenbanken getan haben solltest) Normalisierung Die 3 Normalformen Referentielle Integrität Projektphasen V-Modell Spiralmodell Wasserfallmodell SCRUM (Und weiterführend: Was ist ein SCRUM-Master, etc.) Projekt-Handling Was sind Stakeholder? Welche Aufgaben hat ein Projektleiter? Was ist ein Meilenstein? Das sind so die Dinge, die mir spontan einfallen. LG apehead
  5. apehead

    Verkürzung

    @SebastianB. Einschlägig für die vorzeitige Prüfungszulassung sind die §7 und §8 (bzw. §45) im BBiG. Da steht: Auch bei §45 (Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung) ist die Rede von einer "Anhörung der Ausbildenden und der Berufsschule". (Hervorhebung jeweils durch mich) Man benötigt immer die Zustimmung des Ausbildenden, wie aus den verlinkten Gesetzestexten hervorgeht und wie es Sullidors und meine persönliche Erfahrung unterstreichen. Die IHK kann höchstens die Zugangsvoraussetzungen als nicht gegeben ansehen, sodass der Prüfungsausschuss die Entscheidung trifft. @fisi4 Ich hoffe, du erwägst, tatsächlichen Praxiserfahrungen mehr Gewicht zuzuschreiben als dem reinen Zitieren von Paragraphen, die nicht einschlägig sind. Und dass du im Zweifel einfach bei deiner IHK nachfragst, die es sicher am besten weiß. LG
  6. apehead

    Verkürzung

    So wie Sullidor es schreibt, entspricht es auch meiner Erfahrung. Ich hatte das Formular selbst schon in der Hand und da ist nunmal Platz für Stempel und Unterschrift und die sind auch beide notwendig. Als Azubi kann man sich auf den Kopf stellen und sich grün und blau ärgern - hier ist man auf die Kooperation des Ausbildungsbetriebs angewiesen. Ob man so eine Kooperation im Zweifel vielleicht einklagen kann, steht auf einem anderen Blatt (bezweifle ich aber).
  7. apehead

    Verkürzung

    Hi fisi4. Grundsätzlich: Rechtlich wird unterschieden zwischen einer Verkürzung der Ausbildung und einer Vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung - im Wesentlichen das selbe, im Detail etwas anders (so muss bei einer Verkürzung der Ausbildung während der Ausbildung immer ein Zusatzvertrag abgeschlossen werden, bei einer vorzeitigen Zulassung zur Prüfung nicht - dafür muss hier die Berufsschule zustimmen und bei der Verkürzung nicht). Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ausbildung zu verkürzen. Zum Beispiel kannst du die Ausbildung aufgrund guter Leistungen um ein halbes Jahr verkürzen oder aufgrund einer schulischen Vorbildung um 6 (Mittlere Reife, Fachoberschule) oder 12 Monate (Abitur) - wobei von einer Verkürzung auf 2 Jahre an vielen Stellen abgeraten wird. In deinem Fall gibt es die Möglichkeit, im Ausbildungsvertrag direkt schon die Verkürzung festzuhalten und den entsprechenden Antrag bei der IHK direkt nach Beginn der Ausbildung zu stellen (vgl. hier). Die entsprechenden Formulare findest du sicher bei der zuständigen IHK auf der Website oder im Zweifel durch Anruf bei deinem Sachbearbeiter. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben und liebe Grüße, apehead
  8. Hi. Bevor du berechtigterweise Angst haben solltest, 3 Mal durchzufallen, solltest du zumindest erstmal ein Mal durchgefallen sein. Zum aktuellen Zeitpunkt solltest du dir da noch keine Sorgen machen. Die Abschlussprüfungen sind sicher anspruchsvoll, aber durchaus zu schaffen, wenn man sich hinsetzt und lernt (sonst wäre die Bestehensquote ja nicht so hoch). Tipps, was man lernen kann, gibts hier im Forum zu hauf (und lassen sich folgendermaßen kondensieren: Übe anhand alter IHK Klausuren und schau, wo die Lücken sind, mach dann gezielt solche Aufgaben). Wenn du dann keinen kompletten Blackout in der Prüfung selbst hast, sollte ein Bestehen auf jeden Fall im Bereich des Möglichen liegen (wie gut, hängt dann von mehreren Faktoren ab, man kann einfach nicht alles lernen, was drankommen könnte). So viel zur Prüfungsangst. Was die Situation in deiner Ausbildung angeht: Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht glaube, dass sich in den letzten Monaten der Ausbildung noch viel ändern wird bei dir. Und ich muss mich auch der Frage anschließen, wieso du erst im dritten Lehrjahr merkst, dass du im Betrieb "nichts lernst". Die Zwischenprüfung liegt ja bereits hinter dir - hattest du da irgendwelche Probleme oder ging die gut? Ich bin jetzt kein Psychologe, aber ich könnte mir vorstellen, dass da eher die Prüfungsangst aus dir spricht als tatsächlich vorliegende Missstände. So kenne ich zum Beispiel einige Azubis (FISI und FIAE), die in ihrer gesamten Ausbildung keine einzige Schulung bekommen haben. Die Bereitschaft, Geld für die Azubis in die Hand zu nehmen, hat dein Betrieb also schonmal gezeigt. LG
  9. apehead

    Grundwissen

    Wie @mapr sagt: Du brauchst kein Vorwissen - dafür aber Motivation und Interesse. Während meiner Bewerbungsphase hatte ich einen Einstellungstest bei einem großen Unternehmen für Kassensysteme. Die haben mir direkt eine Java-Programmieraufgabe in die Hand gedrückt und wollten, dass ich die in zwei Stunden löse. Das ist halt eines dieser Negativ-Beispiele, an denen man einen schlechten Ausbildungsbetrieb erkennt.
  10. apehead

    Suche Prüfungen/Lösungen (10)

    Verstoß gegen §17 und ggf. auch gegen §16 UrhG, das die Verbreitung und Vervielfältigung von urheberrechtlich geschütztem Material ausschließlich dem Urheber zuschreibt (§15).
  11. apehead

    Streit nach Kündigung

    Fachlich qualifizierte Antworten kann dir da nur ein entsprechender Anwalt geben. Viele Anwälte machen kostenlose und unverbindliche Vorgespräche, in denen man als potenzieller Klient einen Einblick bekommt, ob ein Verfahren überhaupt Sinn ergibt. Wenn es dir damit ernst ist, etwaige Ansprüche durchzusetzen, solltest du diesen Weg einschlagen. Alternativ kannst du auch auf speziellen Seiten Anwälte fragen, dafür musst du in der Regel aber vorab ein Honorar einzahlen bzw. ausloben. LG
  12. apehead

    Themen FIAE Winter 2017

    Japp, es gab nur eine Aufgabe mit Pseudocode/Struktogramm/PAP - zum Glück. Mir ist auch der Trend aufgefallen, zwei solcher Aufgaben reinzunehmen, was mir immer wie Schikane vorkam. Diese Pseudocode-Aufgaben sind ja auch für die Prüfer (nach Angaben einiger, die ich kenne) nicht sehr angenehm zu korrigieren.
  13. apehead

    Themen FIAE Winter 2017

    So habe ich es auch gemacht @eddaholzbein. Nur der Grund wäre meines Erachtens nicht dem Aufgabentext gemäß gewesen. Beim Subselect kann es auch sein, dass sich das auf eine andere Aufgabe bezog. Na ja, man wird's sehen. LG
  14. apehead

    Themen FIAE Winter 2017

    Also auswendig weiß ich es nicht mehr ganz genau, aber es war doch irgendwie die Anzahl der Fehltage oder so gesucht und da habe ich (ganz ungefähr) so etwas geschrieben wie: SELECT ID, Name, Vorname, (SELECT COUNT(Fehltage) FROM Fehltage, Mitarbeiter WHERE Fehltage.Mitarbeiter_ID = Mitarbeiter.ID) as Fehltage FROM Mitarbeiter Wenn ich die Aufgabe jetzt im Kopf nicht verwechsele. Kann man sicher auch anders machen. Beim Netzplan kam bei mir glaube ich 38 als FEZ des letzten Vorgangs aus. Bei der Verzögerung um 2 Tage habe ich geschrieben, dass das ganze Projekt sich um 2 Tage verschiebt und beim FP habe ich geschrieben, dass er angibt, um wie viel Tage sich der Vorgang verschieben kann, ohne den nachfolgenden Vorgang zu beeinflussen. Beim GP weiß ich es nicht mehr. LG
  15. apehead

    Themen FIAE Winter 2017

    Daran habe ich keinen Zweifel, aber ich schrieb ja ausdrücklich "Ich fand".
×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung