Jump to content

wisdomsoz

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    58
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    wisdomsoz reagierte auf Rienne in Telefoninterview verschieben   
    Ja! Die Ausbildung ist ein befristetes Arbeitsverhältnis und damit gilt dort auch §629.
  2. Danke
    wisdomsoz reagierte auf monolith in Während Arbeitszeit Vorstellungsgespräche wahrnehmen?   
    Also... ich glaube du machst dir da zu viel Stress. Wenn du deine Ausbildung abschließt solltest du im Normalfall eine auf dem Arbeitsmarkt gefragte Fachkraft sein. Du scheinst aber zu befürchten, dass dich kaum einer einstellen mag. Seeeeehr unwahrscheinlich! Du hast dann zwar noch keine Berufserfahrung, aber dennoch wirst auch du bestimmt vom günstigen Arbeitsmarkt profitieren. Ich befinde mich gerade in einer Bewerbungsphase und habe bisher nur mit vier Unternehmen Kontakt aufgenommen und der Zeitaufwand ist gefühlt bereits ziemlich hoch, die Resonanz jedoch auch sehr positiv. 100 Bewerbungen schreiben, wozu? Schreib erst mal 10 und dann schau mal was zurück kommt, womöglich wirst du positiv überrascht. Und mach dir ein LinkedIn/XING Profil, fülle die aus, stell deinen Status auf arbeitssuchend. Dann schreiben dich möglicherweise Personalvermittler. Und melde dich bei 4Scotty an.
  3. Like
    wisdomsoz reagierte auf Errraddicator in IHK Prüfungstrainer   
    Zu dem Buch konkret kann ich wenig sagen, jedoch vielleicht einen anderen Tipp geben:
    Es gibt bei vielen IHKs entsprechende Vorbereitungskurse, welche man belegen kann. Diese gehen einige Monate, werden 2x wöchentlich nach Feierabend abgehalten und kosten nur wenige hundert Euro. Ich kann nur jedem angehenden Prüfling empfehlen, sich für diese anzumelden. Diese sind Gold wert, decken alles Wesentliche ab (gerade bezüglich der Schriftlichen) und sind nicht umsonst fast immer ausgebucht.
  4. Danke
    wisdomsoz reagierte auf Rienne in Während Arbeitszeit Vorstellungsgespräche wahrnehmen?   
    Das ist auch der absolut richtige Weg @wisdomsoz! Wie gesagt, gilt der angesprochene Paragraph zur Freistellung auch bei einer Ausbildung. Ich wünsche dir viel Erfolg!
  5. Danke
    wisdomsoz reagierte auf Crash2001 in Während Arbeitszeit Vorstellungsgespräche wahrnehmen?   
    Sollte man eh machen - alleine schon, um seinen Wert auf dem Markt zu ermitteln. Ansonsten setzen die dir irgendein Gehalt vor und es heißt friss oder stirb. So hast du die Möglichkeit zu verhandeln, wenn du noch was in der Hinterhand hast.
    Was man vor allem bedenken sollte: Bleibt man bei seinem Ausbildungsbetrieb, kann es sein, dass man der "ewige Azubi" ist.
    Zudem sollte man, was das Gehalt angeht auch bedenken, dass wenn man z.B. Initial mit 3k/Jahr mehr einsteigt, bei Lohnerhöhungen man das immer schon auf der Haben-Seite hat und von dem aktuellen Jahresgehalt aus die Gehaltsforderungen führen kann, statt dass man den Gap erst noch zusätzlich aushandeln muss. Ich kenne genügend Leute, die mit einem zu niedrigen Gehalt gestartet sind und bei der Firma dann nie auf einen grünen Zweig kamen, sondern immer ihre xk weniger verdienten, als ihre Kollegen, die besser verhandelt haben damals bei der Einstellung. So etwas kann frustrieren.
  6. Like
    wisdomsoz hat eine Reaktion von Rienne erhalten in Während Arbeitszeit Vorstellungsgespräche wahrnehmen?   
    Danke, was ich vergessen habe zu erwähnen, ist, dass mir nur mündlich gesagt wurde, dass es wohl kein Problem mit der Übernahme nach der Ausbildung wäre.
    Ich will mich halt trotzdem bewerben, um am Ende nicht widererwarten ohne Job dazustehen und mich auf was mündliches zu verlassen.
     
  7. Danke
    wisdomsoz reagierte auf Whiz-zarD in Doppelt verketteter Ring - Zeigersetzung beim Hinzufügen von Elementen   
    Woher stammt der Code? Stammt er von dir? Funktioniert er oder wo liegen konkret deine Fragen?
    Meine C-Kenntnisse sind auch schon sehr stark angerostet, aber der Code ist auch recht schwierig zu lesen, weil s1 und w ständig getauscht werden. Schauen wir uns aber mal den Code an:
    1 //Next-Verkettung ######################################### 2 (*w)->next = *s1; 3 *s1=(*w); 4 (*w)=(*s1)->next; 5 (*w)=(*w)->prev; 6 (*w)->next=(*s1); //Zeitpunkt 3 7 //Prev-Verkettung############################################# 8 (*w)=(*s1); 9 (*w)=(*w)->next;//auf 2.Block 10 (*s1)->prev=(*w)->prev; 11 (*w)->prev = (*s1); Wir haben folgende Ausgangssituation:
    e0 ←→ e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Wir haben also ein Ring. Bestehend aus e0, e1 und e2. Der Code fügt nun zwischen e0 und e1 ein neues Element (e3) hinzu. *w zeigt auf e3 und *s1 auf e1. e3 hat erstmal keine Verbindung in den Ring.
    e3 *w = e3 *s1 = e1 e0 ←→ e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ In der zweiten Zeile wird *w->next auf s1 gesetzt:
    e3────┐ *w = e3 │ *s1 = e1 ↓ e0 ←→ e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ In Zeile 3 wird *s1 mit *w ersetzt und in zeile 4 *w wird ersetzt mit *s1->next. Damit werden beide getauscht und der Ring hat einen neuen "Anfang":
    e3────┐ *w = e1 │ *s1 = e3 ↓ e0 ←→ e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ In zeile 5 wird wiederum *w mit *w->prev getauscht und zeigt somit auf e0.
    e3────┐ *w = e0 │ *s1 = e3 ↓ e0 ←→ e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Nun wird *w->next auf *s1 gesetzt und somit ist e3 schon mal in eine Richtung in den Ring integriert:
    e3────┐ *w = e0 ↑ │ *s1 = e3 │ ↓ e0 ←- e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Allerdings zeigt der prev-Zeiger von e1 noch auf e0 und e3 hat noch kein Prev-Zeiger auf e0. Dies geschieht nun im Prev-Block. *w wird in Zeile 8 und 9 auf e1 gesetzt:
    e3────┐ *w = e1 ↑ │ *s1 = e3 │ ↓ e0 ←- e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Nun wird *s1->prev auf *w-prev gesetzt:
    e3────┐ *w = e1 ↑ │ *s1 = e3 ↓ ↓ e0 ←- e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Und zum Schluss *w->prev auf *s1:
    e3←───┐ *w = e1 ↑ │ *s1 = e3 ↓ ↓ e0 e1 ←→ e2 ↑ ↑ └───────────┘ Und der Ring ist fertig.
    Allerdings halte ich den Code für zu viel, denn im Grunde ist das ja nur ein Umbiegen der Zeiger. Wir kennen doch den "Anfang" des Ringes (*s1) und das Element (*w), was hinzugefügt werden soll. Dann kann man doch im ersten Schritt
    *w->next auf *s1 und
    *w->prev auf *s1->prev
    setzen.
    w─────┐ │ │ ↓ ↓ s0 ←→ s1 ←→ s2 ↑ ↑ └───────────┘ Und im zweiten Schritt 
    *w->prev->next auf *w und
    *w->next->prev auf *w
    w←────┐ ↑ │ ↓ ↓ s0 s1 ←→ s2 ↑ ↑ └───────────┘ Das wären dann 4 Zeilen Code.
  8. Like
    wisdomsoz reagierte auf Mackenzie in BWL-nahes Studium nach FiAE Ausbildung?   
    Schau dir doch mal die verschiedenen Unis an, die Wirtschaftsinformatik anbieten, die haben alle unterschiedliche Schwerpunkte.
    Am Beispiel Berlin / Brandenburg: Die TU Berlin bietet Wirtschaftsinformatik mit sehr technischem Schwerpunkt an, wohingegen die Universität Potsdam bestimmt 60% Wirtschaft und 40% Informatik, bzw. Grundlagen, wie Modellierung und Programmieren beibringt, halt das, was ein technischer Consultant auch wissen sollte.
    Das, wonach du suchst, beschreibt eigentlich schon einen Wirtschaftsinformatiker.
  9. Like
    wisdomsoz reagierte auf Chiyoko in Nach Studienabbruch - Studium nach Ausbildung   
    Noch als nachträgliche Anmerkung:

    Das geht. Man kann z.B. für Informatik gesperrt sein, aber danach noch Wirtschaftsinformatik studieren.
  10. Like
    wisdomsoz reagierte auf Rienne in Nach Studienabbruch - Studium nach Ausbildung   
    Du hast dich nicht angemeldet, also hast du auch keinen "Versuch" verschwendet.
    Und soweit ich weiß gilt Folgendes:
    Selbst wenn du dich angemeldet hast und nicht teilnimmst, hättest du ja noch 2 Versuche...und diese Sperre gilt auch nur für einen genau identischen Kurs. Würdest du zum Beispiel drei Mal "Mathematik 1" verkacken, dann bist du für diesen Kurs gesperrt. Wenn du aber jetzt irgendwo studierst und der Kurs "Mathematik für Wirtschaftsinformatik 1" heißen und hat auch leicht andere Inhalte, ist das kein Problem.
    Durch eine Exmatrikulation im ersten Semester solltest du also eigentlich erst einmal keinerlei Schäden davon tragen.
  11. Like
    wisdomsoz reagierte auf pr0gg3r in Nach Studienabbruch - Studium nach Ausbildung   
    Wenn man eine Prüfung nicht anmeldet - und somit natürlich auch nicht schreibt - ist das KEIN Versuch. Wenn man sich anmeldet und ohne Krankmeldung nicht mit schreibt oder durchfällt, zählt das natürlich als ein Versuch.
  12. Like
    wisdomsoz reagierte auf Rienne in Ausbildungsverkürzung - gut oder schlecht?   
    Dem muss ich widersprechen. Außerdem kommt es darauf an, wie man verkürzt und was man an Vorwissen mitbringt.
    Man kann ja sowohl am Anfang einer Ausbildung verkürzen - alos z.B. in das zweite Lehrjahr einsteigen, wenn man beispielsweise Vorbildung hat (i.d.R. reicht dazu Abitur oder eine ähnliche vorherige Ausbildung) oder man zieht lediglich die Abschlussprüfung vor, wenn man entsprechende Schulnoten hat und der Betrieb versichern kann das fehlende Wissen auch in der verkürzten Zeit zu vermitteln.
    Am Anfang zu verkürzen ist, wenn man zumindest ein wenig Vorwissen oder Verständnis für die Materie hat, die bessere Wahl imho.
    Gegen Ende zu verkürzen stellt einem vor das Problem u.U. wichtige Projektthemen in der Schule noch nicht behandelt zu haben. So war es bei mir zumindest.
    Wenn du die Berufsschule besuchen musst, dann vermutlich ja.
    Wenn du nur das erste halbe bzw 3/4 Jahr Berufsschule "verpasst", ist das Defizit den anderen gegenüber wohl eher gering. Und das, was du nachholen müsstest, bewegt sich in einem sehr kleinen Rahmen.
    Sie würden nicht nachfragen, wann du verfügbar wärst, wenn sie dich nur einstellen würden, wenn du bereits im April startest. Das ist zumindest meine Einschätzung.
    Wenn du nicht verkürzen möchtest, würde ich das auch so kommunizieren. Immerhin ist es DEINE Ausbildung und nicht die deiner Vorgesetzten. Wenn du die Zusage hast, ohne dass explizit gesagt wurde du muss zum April anfangen und die Ausbildung in 2 1/2 Jahren absolvieren, sollte es eigentlich auch für das Unternehmen okay sein, wenn du dann ab August/September beginnst.
    Da ich dich nicht kenne, nicht weiß wie fit du bist im Thema Entwicklung und auch nicht weiß, was du vorher gemacht hast und wie deine Schulnoten etc waren, kann ich dir leider auch keinen Rat geben. Du musst wissen, was du dir zutraust.
    Aus eigener Erfahrung kann ich allerdings sagen, viel verlierst du nicht durch ein halbes Jahr kürzere Ausbildung und vor allem nicht, wenn es sich um das erste Ausbildungsjahr handelt.
    Aber, wenn du dir unsicher bist, dann sprich es an. Du kannst ja auch immer noch, wie oben erwähnt, bei guter Leistung am Ende die Ausbildung verkürzen.
    Liebe Grüße
    Rienne
  13. Like
    wisdomsoz reagierte auf Kane85 in Frustriert nach Absagen   
    Glückwunsch

    Ich habe auch locker über 100 Bewerbungen geschrieben, viele Absagen und die meisten davon nach Gesprächen und Tests bekommen. Irgendwann hats gepasst obwohl ich selbst nicht mehr dran geglaubt hab. Gut, was jetzt dabei raus gekommen ist konnte ich nicht riechen, aber immerhin hab ich die meiste Zeit hinter mir.

    Ein Tipp an dich: Sei auch als Azubi professionell, vor allem im Umgang mit Kollegen. Nicht zu viel privates ausplaudern, das nutzen die meisten im Fall der Fälle gegen dich.

    Sent from my HUAWEI GRA-L09 using Fachinformatiker.de mobile app


  14. Like
    wisdomsoz reagierte auf Yeet in Frustriert nach Absagen   
    Auch von mir Glückwunsch
    Bei vielen von meinen Freunden war es ähnlich.. viele Bewerbungen geschrieben, viele Gespräche und dann die Absage. Ich denke mal du wirst viel Spaß haben in der Ausbildung!
  15. Like
    wisdomsoz reagierte auf t0pi in Vorstellungsgespräch wegen Wetterlage verschoben - negatives Bild?   
    Fährst du noch lange Bus ?
    Auf der einen Seite kann es positiv rüberkommen: "Schau mal der Kerl gibt früh genug Bescheid..:"
    Auf der anderen Seite musst du dir die Frage gefallen lassen: "Passiert das öfter ? Muss ich als AG damit rechnen das diese Anrufe häufiger kommen? Hast du keine Alternative zum Bus?"
  16. Like
    wisdomsoz reagierte auf Nopp in Vorstellungsgespräch wegen Wetterlage verschoben - negatives Bild?   
    Mir persönlich wäre es egal, solange der Bewerber sich früh genug meldet.
    Wenn eine Firma dann pampig reagiert würde ich gar nicht mehr zum Gespräch auftauchen, wenn ich ehrlich bin.
  17. Like
    wisdomsoz reagierte auf PVoss in Vorstellungsgespräch wegen Wetterlage verschoben - negatives Bild?   
    Das hast du so richtig gemacht.
    Wenn das Unternehmen für sowas kein Verständnis hat... Ich meine, was solltest du denn auch anderes machen?
  18. Like
    wisdomsoz reagierte auf kylt in Fachinformatiker = Informatiker 2. Klasse?   
    Das liegt daran wonach du suchst. Es gibt mit den passenden Suchbegriffen auch zahlreiche Stellen in anderen Bereichen. Aber die SAP  Branche ist mit einer der größten am Markt, wo es sich im gesamten Markt etabliert hat Wissen von außen einzukaufen. Und weil man damit aktuell als Firma immer noch gutes Geld verdienen kann, gibt es auch zahlreiche Consultants  die für Kunden arbeiten. Nichts gegen Webagenturen an sich, aber meist verdient man im SAP Bereich halt mehr, häufig ist mit gutem Geld aber auch viel Reisen zu Kunden verbunden. Ich drücke dir auf jeden Fall für deinen Bereich die Daumen und wer weiß, vielleicht kommst du ja auch im Laufe deines Berufslebens doch von Magento zu hybris (SAP Shop) oder zu dem von IBM.
    Wenn wir das morgen Voraussagen könnten ... :-).
    Als Informatiker wirst du eben lebenslang lernen (SAP kam ja auch erst in den 90-ern). PHP solte noch sicherlich 5-10 Jahre eine solide Grundlage ist, interessant wird es eher ob dein Spezielles Framework oder deine Spezielle Software noch gefragt sind. 
    Ich würde einfach auch den Markt und die Stellenangebote während der Ausbildung beobachten und dann schauen wo die Reise hingeht.
  19. Like
    wisdomsoz hat eine Reaktion von KampfKatze erhalten in Wie lernt man effektiv eine Programmier-Sprache?   
    Also habe Java im Studium gemacht, du lernst es nur durch machen. Kann dir die Tage mal paar Übungen hochladen bzw. Materialien. Du musst halt nur die Logik verstehen, irgendwann hast du den Griff raus.
  20. Like
    wisdomsoz reagierte auf PVoss in Fachinformatiker = Informatiker 2. Klasse?   
    Ja. Wenn du erstmal Erfahrung gesammelt beschrönkt sich das Wechseln von einer Sprache zur anderen fast auf Syntax und ein paar Eigenheiten lernen.
    Je nach deklarativer vs. imperativer, objektorientieres vs prozedurales vs funktionales Paradigma, Ähnlichkeit der Syntax ist der Wechsel dann einfach oder schwieriger.
    Z.B:
    - ist es als PHP-Entwickler einfacher zu Java als zu Scala zu wechseln. Java ist objektorientiert während Scala auf Funktionale Programmierung setzt.
    - wenn du in PHP fit bist aber noch nie mit SQL zu tun hattest (wird nicht passieren, aber spinnen wir den Pfaden mal weiter), wird dir in SQL nichts außer den Datentypen bekannt vorkommen weil es eine ganz andere Art der Programmiersprache ist, imperatives PHP und deklaratives SQL.
    - wenn du Java kannst und eine funktionale Sprache kennenlernen willst, wählst du wohl eher Scala als Clojure, weil Scala die Umgebung von Java nutzt und in der Syntax auch "ähnlicher" ist. Wenn du von Lisp kommst und wechseln willst ist es genau anders rum
    Keine Ahnung was du so in der Freizeit machst, aber ich hab kein Problem damit nochmal ein paar Stunden am PC zu sitzen und zu programmieren, zu lernen und zu lesen. Wenn mal will, nimmt man sich die Zeit auch.
    Die Grundkenntnisse sind der Türöffner.
    Sobald du Syntax und Eigenheiten einer Sprache und deren Umgebung drauf hast kannst du damit arbeiten. Es geht eher darum die Konzepte zu verstehen als alle Funktionen und Klassen auswendig zu kennen.
    Sobald du angestellt bist, hast du dann ja 40h pro Woche in denen du dich intensiv mit der Sprache beschäftigst.
    Zum Beispiel.
    Es gibt auch Podcasts, Video-Tutorials usw.
    Wichtig ist aber auch das gelernte praktisch auch anzuwenden damit man es wirklich versteht.
  21. Like
    wisdomsoz reagierte auf PVoss in Fachinformatiker = Informatiker 2. Klasse?   
    Rechne lieber mit Bruttolöhnen, dann muss niemand deine Steuerklasse kennen oder wissen ob du Kirchensteuer zahlst.
    2k netto sollten aber ohne große Hindernisse zu erreichen sein, außer du hast dein Leben lang riesiges Pech mit den Arbeitgebern.
    Ich hatte die nach ~2 Jahren BE, andere nach einem Jahr. Wieder andere haben das als Einstiegsgehalt.
     
    Zum Vergleich muss man erstmal sagen, dass ein Studium umfangreicher als eine Ausbildung ist. Das heißt aber nicht, dass man als Fachinformatiker nur vor sich her gammelt und gucken muss, was die Absolventen einem übrig lassen.
    Hier musst du erstmal klären was für eine Karriere du dir denn vorstellst. Das Studium ist in der Regel der bessere Türöffner als die Ausbildung. In Tarifverträgen wird es höher angesiedelt.
    Wenn Person A also eine Ausbildung macht, Person B das Studium und beide ähnlich durchschnittlich in ihrer Leistung sind und in ihrer Freizeit nichts besonderes für ihr Fachgebiet tun, würde ich drauf setzen, dass Person B das Rennen um die Jobs macht.
    Wenn du eine Karriere als Software-Architekt anstrebst hast du auch mit einer Ausbildung die Chance mit den Absolventen auszugleichen - Erfahrung sammeln, weiterbilden. Für die 'großen' Positionen macht der Bachelor dann auch nicht so viel Eindruck, da ist dann auch zusätzliche Berufserfahrung gefragt. Auf das obige Beispiel bezogen: Du bist Person A, machst in deiner Freizeit aber viel um dich weiterzubilde und um Person B, die immer noch nichts besonderes macht, auszustechen.
    Als Entwickler kannst du dir ein Portfolio mit deinen Projekten aufbauen. Das sagt oft mehr aus als ein Zettel.
    Mit dem Abschluss als FI für Anwendungsentwickler hast du ja schon ein Zertifikat, dass du Softwareentwickler bist. Darauf wird dann eher im speziellen aufgebaut. Oder du gehst den Weg der IHK weiter und machst den Operative Professional. 

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung