Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'projektarbeit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

13 Ergebnisse gefunden

  1. Hi zusammen, ich habe mich bei der IHK München als externer Prüfling (über die 1,5-fache Berufserfahrung) beworben und wurde für die FiAe-Abschlussprüfung zugelassen. Ich habe mich dann an den Projektantrag gemacht und musste dann feststellen dass mein Arbeitgeber (ein großer Softwarekonzern) keine Ausbildungsstätte ist. Die IHK hat mir dann auf meiner Anfrage bestätigt dass ich die Projektarbeit in einem anderen Betrieb (als mein Arbeitgeber) betreuen lassen kann. Was ich nicht ganz verstehe, weil die Projektarbeit (afaik) innerbetrieblich, also während der Arbeitszeit durchgeführt werden soll. Jetzt bin auf der Suche nach geeignetem Betreuer bzw. Betrieb. Habt Ihr von so einem Fall schon mal was mitbekommen? Ich freue mich auf jeden Hinweis und natürlich auch über Warnungen aller Art (z.B typische Fallen und Stolpersteine). Gruß, millikilo
  2. Hallo liebe Community, Derzeit bin ich im 3ten Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker für Systemintegration und habe eine dringende Frage zur Projekt Präsentation und dem Fachgespräch. Folgende Projektsituation: - Projekt-Thema: Einrichtung einer Backup-Lösung in der Server-Landschaft der IT-Abteilung - bis zu meinem Projekt keine Backup-Lösung vorhanden gewesen - Entscheidung fiel auf eine Softwarebasierte Backup-Lösung, die alle Server in der Abteilung abdeckt (z.B. VM's Hyper-V & ESXI, Exchange-Server, Netzlaufwerke usw.) - Ich erstellte einen Angebotsvergleich für den "Kunden", in dem Fall meinen Ausbildungsbetrieb - Kunde entschied sich für eine Software und beschaffte die Lizenz - Ich installierte und aktivierte die Software und konfigurierte sämtliche benötigen Backup Aufgaben - danach habe ich außerhalb der Arbeitszeit einen Testlauf gestartet - während des Testlaufs gab es einige Probleme, die ich bis auf einen Fehler lösen konnte - als die Konfiguration und Fehlerbehebung abgeschlossen war habe ich die NAS auf der die Backups gespeichert werden in einem anderen Brandabschnitt untergebracht - anschließend habe ich eine Benutzerdokumentation erstellt und mit dem Projekt dem Kunden übergeben Nun zu meiner Frage, ob der Fachliche Rahmen ausreichend ist? Ich habe irgendwie die Befürchtung das dieser nicht ausreicht bzw. fällt mir während der Präsentation auf das die Fachkompetenz nicht ganz ersichtlich ist. Dies fällt mir sehr schwer darzustellen, da die ausgewählte Software (Iperius Backup) nicht sehr aufwendig zu installieren/konfigurieren ist. Zudem wurde mein Projektantrag ohne Auflagen genehmigt. Bin gerade etwas ratlos. Ich hoffe Ihr könnt mir etwas weiter helfen... Nochmal meine Frage: Ist der fachliche Rahmen in diesem Projekt gegeben und wie bringe ich diesen am besten dem Prüfungsausschuss rüber???
  3. Guten Tag liebe Community, ich hatte letzte Woche meine Präsentation/Fachgespräch und bin leider durchgefallen. (Fisi) Auf die Doku habe ich gerade so 30% bekommen um überhaupt mündlich zugelassen zu werden. Die genauen Gründe würde ich gerne erst etwas später nennen, um nicht vorher schon eure Meinung zu beeinflussen. Ich habe aus Datenschutzgründen ein paar firmenrelevante Objekte geschwärzt und die Rechnungen rausgenommen. Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet herauszufinden ob das ganze berechtigt ist oder nicht LG Peter projektarbeit-nachfragen.pdf
  4. Hallo community, ich bin Umschüler, 46 Jahre und seit März in der Praktikumsphase, die 9 Monate am Stück andauern wird. In dieser Zeit sollte ich mir ein Projekt Thema aussuchen und hab null Plan und bin ständig am Überlegen. Ich weis weder wie sie aussehen soll, noch habe ich eine Idee für das Thema. Bin in einer großen Klinik und sind eigentlich nur am Installieren, Drucker reparieren die nicht funktionieren. Eigentlich sollte ich mich doch langsam festlegen. Gibt es hier Leute, die schon die Prüfung hinter sich haben und ich Ihre Projekt Arbeiten haben könnte als Beispiel des Aufbaues und als Ideengeber. Bitte per Mail, bin allen so Dankbar. capoloni@web.de Lg Martin
  5. Hallo zusammen, ich hätte da eine Frage zur Projektarbeit. Wie sieht es mit der Bewertung der Projektarbeit aus, wenn man mit dem Projekt nicht fertig wieder oder ggf. das Projekt zum Schluss nicht 100% funktioniert? Danke im Vorraus
  6. Shanks06

    Datenschutz

    Hallo liebe Community, da das Unternehmen in dem ich beschäftigt bin mit sensiblen Daten arbeitet, muss ich aus Datenschutztechnischen Gründen die IPs für meine Projektarbeit ändern. Meine Frage lautet jetzt, wo schreibe ich es auf? Vor dem Inhaltsverzeichnis oder danach? Gibt es da bestimmte Vorgaben von der IHK? Habe dazu leider nichts gefunden. Dankeschön im Voraus
  7. Hey Leute.. ich mache mir gerade Gedanken über meine Projektarbeit. Hier die Projektbeschreibung meines Antrages, der bereits genehmigt wurde: Die ~Firma~ mit den Unterfirmen ~Firma1~, ~Firma2~ und ~Firma3~. ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Fertigung von Automatisierungstechnik, Lagertechnik & Logistik und Reinraumtechnik. In der Firma sind drei unterschiedliche Arten von Arbeitsrechnern im Einsatz. Fujitsu Celsius Workstations in der mechanischen Konstruktion, Industrie-Notebooks (Siemens Field PGs) in der Softwareentwicklung und in den restlichen Bereichen Dell Precision Notebooks. Aktuell wird auf fast allen Rechnern das Betriebssystem Windows 7 Professional betrieben. Da die Firma ...... immer den Anspruch an die aktuellsten Betriebssysteme und Softwarestandards besitzt, um bestmögliche Produkte für Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten, wird eine Umstellung auf Windows 10 gewünscht. Eine manuelle Installation auf jedem einzelnen Arbeitsrechner würde einen viel zu hohen Kosten- und Zeitaufwand mit sich bringen. Im Rahmen meiner Projektarbeit wurde Ich beauftragt die bestmöglichste und kostengünstigste Lösung zu ermitteln und umzusetzen. Projektphasen waren im Antrag folgende: 1. Planung & Analyse: 3h 2. Implementierung 2.1 Erstellen der Jobs: 12h 2.2 Erstellen der Shellskripte: 4h 3. Testlauf 3.1 Ausführen und kontrollieren der Jobs: 7h 3.2 Kontrolle des Zielsystems: 2h 4. Projektdokumentation: 7h Jetzt wenn ich mir diese Zeiten so ansehe und mit meinem Projekt so gut wie durch bin habe ich das Gefühl, dass ich zuviel Zeit geplant habe.. viel zu viel 9 Stunden Testen? find ich bisschen viel aber kann ich nicht ändern 16 Stunden NUR die Jobs erstellen, anpassen und konfigurieren.. braucht man doch niemals 16 Stunden dafür, oder? Hat hier jemand Ahnung von Baramundi und kann mir eine konstruktive Meinung dazu geben? Hab mir "das Ende" des Projektes offen gelassen, könnte noch einiges hinzunehmen, aber wills natürlich nicht überladen.. Freue mich auf Eure Kritik. Gruß Nadine
  8. Guten Morgen zusammen, ich befinde mich im dritten Ausbildungsjahr zur Fachinformatikerin für Systemintegration und gehe nun auf die Abschlussprüfungen zu. Ich habe derzeit drei mögliche Projekte zur Auswahl gestellt bekommen. Ich denke aber, dass diese nicht ausreichend für ein Abschlussprojekt sind. Nun würde ich gerne eure fachkundige Meinung zu den Projekten hören und mich freuen, wenn ihr mir ein Feedback könntet ob das Projekt den gewünschten Kriterien der IHK entspricht. Wir sind ein mittelständiges Unternehmen mit ca 300 Mitarbeitern, besitzen 17 physische Server, rund 50 virtuelle Server und 30 Switche. Themenvorschlag 1: Einbau eines NAS-Systems in eine vorhandene Serverstruktur Damit im Falle eines Serverausfalls die Systemkonfigurationsdateien von Switchen und auch Netzwerkkomponenten schnell zur Hand sind und nicht erst mit aufwendigen Methoden aus Backups wiederhergestellt werden müssen, sollen die Systemkonfigurationsdateien auf einem zentralen NAS-System zusätzlich gesichert werden. Mein Projekt wäre, ein NAS-System auszusuchen, zu beschaffen, zu konfigurieren und im Serverraum einzubauen. IST-Analyse: Systemkonfigurationsdateien werden zurzeit nur im Backup gespeichert /gesichert Soll-Analyse: Systemkonfigurationsdateien sollen auf einem zentralen NAS-System gespeichert werden. Zeitkonzept: ? Themenvorschlag 2: Cisco Netzwerk mit dem vorhandenem System Center Operation Manager 2016 überwachen Wir besitzen momentan einen SCOM Server 2016 der vor kurzem mit einem Mitarbeiter aus der IT und einem externen Dienstleister aufgebaut wurde. Hierbei wurde der Server aufgesetzt und auch bereits viele Pakete gebaut, die Server und Dienste überwachen. Mein Projekt soll es sein, das Monitoring auf das gesamte Cisco Netzwerk auszubreiten. Hierbei sollen nicht nur die Server sondern auch die Switche überwacht werden. Dieses soll dazu dienen, dass bei einem Ausfall gesehen wird, an welcher Stelle ein Ausfall stattgefunden hat und welche Netzwerkkomponenten betroffen sind. Hierbei können die Pakete gebaut oder auch erworben werden. IST-Analyse: vorhandener SCOM Server 2016 mit einigen Überwachungen Soll-Analyse: Monitoring auf das gesamte Cisco Netzwerk ausbreiten Zeitkonzept: ? Das Problem hierbei könnte vielleicht werden, dass ich bei der Aufsetzung des Servers nicht dabei war. Oder ist das nicht weiter wichtig für das Projekt? Themenvorschlag 3: Datensicherung von Simulationsdateien per Synchronisation auf einem Storage aus dem Bestand Wir besitzen eine Enwticklungsabteilung, die sich ausschließlich mit Erstellung von Simulationen beschäftigt. Dadurch entstehen in kurzer Zeit eine große Menge an Daten. Deshalb sind die Simulationen für die von uns eingesetzte Datensicherung zu groß und auch zu teuer. Bei einem Ausfall des Servers würden alle Simulationen verloren gehen. Um eine kurzfristige und auch Kostenreduzierte Lösung zu finden, sollen hier die Simulationsdateien auf einem bestehenden Storage aus dem Bestand täglich synchronisiert werden und für eine bestimmte Zeit dort abgelegt werden. Die Sicherung soll mit herkömmlichen Linux Tools sichergestellt werden. Mein Projekt wäre, das Aufsetzen eines Linux Systems auf dem Storage und eine Synchronisation der Daten durch ein Linux Tool einzustellen. IST-Analyse: Keine Sicherung der Simulationsdateien, Verlust bei einem Ausfall Soll-Analyse: Sicherung auf einem bestehenden Storage durch tägliche Synchronisation Zeitkonzept: ? Das Problem an diesem Themenvorschlag ist, allerdings, dass ich bisher nur in der Windowswelt tätig war und mich mit Linux überhaupt nicht auskenne. Ich bedanke mich schon mal recht herzlich im Voraus Viviane
  9. Moin, hab eine Testphase nach der Implementierungsphase geplant, meint ihr ein Integrationstest (manuell nach einem selbsterstelltem Testprotokoll) ist ausreichend? Vorschläge? Info: Benutze das erweiterte Wasserfallmodell. Würde ich bei allen Punkten der Implementierung, einen Test inkludieren, was nach meinem Verständnis normal ist, würde es ein agiles Vorgehensmodell sein wurde mir gesagt. Ok, wäre dann agil mit fest definierten Stufen wie bei dem Wasserfallmodell, oder was? Macht mich irgendwie kirre dieses strikte Benamen und sollte die Entwicklung denn nicht immer einen agilen Ansatz haben?
  10. Moin, uns wird immer gesagt, ein Gantt Diagramm wäre notwendig in der Projektdoku! Ist das so, auch wenn schon ein detaillierter Zeitplan vorhanden ist?
  11. Hallo zusammen, ich bin ein Umschüler als FISI. Ich habe jetzt diese Woche im Betrieb als Praktikant angefangen zu arbeiten. Leider fehlen mir so einige Ideen für das Projekt, zwar habe ich noch genug Zeit, aber ich denke umso früher ich eine Idee habe, desto früher kann ich mich drauf vorbereiten. Der Praktikumsplatz bildet ca. 400 Mitarbeiter im Bereich Gesundheit und Pflege aus. Es sind Schüler, Umschüler, Leute die eine Fortbildung machen etc. Es gibt mehrere Klassenräume mit Rechnern oder Sync Clients. Ich würde mein Projekt gerne auf ein Klassenraum mit Rechnern bzw Sync Clients beziehen, doch mir fehlen dazu die Ideen. Ich hoffe das der eine oder andere gute Ideen hat. Wie ihr bestimmt wisst muss das Projekt 35 Std nicht überschreiten. MFG
  12. Hallo, ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker in Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Als Projektarbeit habe ich für eine Bibliothek ein web basiertes Kassensystem geschrieben. Das Kassensystem hat grob umrissen folgende Funktionen: die eigentliche Kassensoftware zum kassieren eine Administrator Ansicht in der Benutzer sowie Artikel verwaltet werden können eine Übersicht über die eingenommenen Preise des letzten Monats sortierbar nach verschiedenen Posten In meinem Projektantrag war zudem beschrieben das von der Kassensoftware aus eine Rechnung generiert und gedruckt werden kann. Da dies jedoch zeitlich nicht mehr realisierbar war bin ich mir unsicher wie sich das auf die Bewertung meines Projektes auswirkt. Zudem frage ich mich wie ich das in der Dokumentation thematisieren soll. (einfache Begründung schreiben?) Außerdem würde es mich sehr interessieren worauf bei der Projektarbeit sowie bei der Projektdokumentation besonders wert gelegt wird. Danke im voraus. Viele Grüße NPL_127.0.0.1/8
  13. Hi Leutz, anbei meine Doku zur Betrieblichen Projektarbeit. Würde mich über Feedback sehr freuen. Danke und Gruß Chris Dokumentation betriebliche Projektarbeit_anonym.pdf

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung