Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ausbildung'".

  • Suche nach Stichwörtern (Tags)

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Blogs

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.


Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

78 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo ihr lieben, unzwar hab ich eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik schon hinter mir, nun würde ich gerne Wissen welche IT Ausbildung man mit der Fachkraft für Lagerlogistik Ausbildung im späteren Verlauf verbinden kann. Ich wollte mich nämlich nach IT Ausbildungen umschauen bis mir aufgefallen ist das es sehr viele Variationen davon gibt. Schonmal Danke im voraus.
  2. Hallo zusammen, bald bekomme ich eine Fachinformatiker Annerkennung von IHK. Kurzer Hintergrund: Ich habe eine Ausbildung in Kroatien gemacht und dort dauert es 4 Jahre. Mein praktischer Teil der Ausbildung war nicht in der Firma, sondern auch in der Schule (Labore, usw.). Ich war aber auch auf dem International praktikum in Spanien und dieses war in der echten Firma (als Front-End Web Developer), leider hat es nur 3 Wochen gedauert, aber ich bin mit Höchstnoten rausgekommen. Ich brauche also definitiv echte praktische Erfahrung. Derzeit bin ich Vollzeit im IT-Helpdesk beschäftigt. Soweit ich gehört habe, gehen hier in Deutschland die meisten Menschen bereits während ihrer Ausbildung zum Praktikum in der Firma. Wäre es also überhaupt möglich, dass ich ein Praktikum mit bereits abgeschlossener Ausbildung bekomme? Hätte ich irgendwelche positiven Seiten von der Tatsache, dass ich bereits beschäftigt bin / war in mindestens einer Art IT-Branche oder aus diesem 3-wöchigen internationalen Praktikum? Vielen Dank im Voraus.
  3. Hallo Leute, ich bin zum Einstellungstag bei der Versicherungskammer Bayern eingeladen. Es wird einen schriftlichen Test und eventuell ein Einzelgespräch geben. Ich möchte mich gut drauf vorbereiten. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? falls ja, es wäre nett, wenn ihr davon berichten würdet. Vielen Dank!
  4. Hallo, Ich wurde von [snipp] zu einen Online Assessment Test eingeladen. Der Test wird insgesamt ca. 25 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Der Test besteht aus verschiedenen Teilen. Kann mir einer sagen, was da vorkommen könnte? Ich würde mich über eure Antworten freuen!
  5. Hallo liebes Forum, ich mache im Augenblick eine Umschulungsmaßnahme des Arbeitsamtes, bzw. befinde ich mich in der Vorphase eine zu beginnen und stecke noch im Findungsprozess. Ich würde gerne zunächst ein Praktikum in dem Bereich machen, bin mir aber unsicher, ob dies mit meinen momentanen Kenntnissen zu fruchtbarem Ergebnis führen würde, insofern als dass ich nicht weiß, ob meine Kenntnisse ausreichen um viel aus dieser Erfahrung zu ziehen und die Praxis realistisch einschätzen zu können. Die gleiche Fragestellung stellt sich für mich bei der Ausbildung. Ich habe mich die letzten Wochen viel mit dem Thema befasst und bin immer begeisterter. Sollte mir jemand bzgl. der oben aufgeführten Fragestellungen weiterhelfen können wäre ich sehr dankbar. Erst Mal etwas zu meinem Hintergrund: Vor ein paar Monaten habe ich begonnen mich näher mit dem Thema IT generell zu befassen. Mit verschiedensten Kursen auf khan academy und Sololearn. Währenddessen habe ich einen der Grundlagenkurse auf code.org abgeschlossen in dem für die Klassen 5 - 12, mittels Blocksprache, Grundlagen des Programmierens in verschiedenen, spielerischen Übungen erprobt werden konnten (while -, for Loops, variablen etc.). Mir haben diese Kurse unheimlichen Spaß gemacht. Schließlich wollte ich mich an tatsächlichen Programmiersprachen versuchen. Angefangen mit HTML (keine extrem tiefgreifenden Kenntnisse, meine Websites sehen eher aus wie verbesserte word-Dateien), weil ich oft gelesen hatte es sei eine der besten Sprachen für Anfänger, habe dann aber nochmal umgeschwenkt, weil mich das Thema web einfach nicht reizt. Dabei habe ich oberflächlich mal bei C und C++ vorbeigesehen, weil mich doch auch OOP reizen würde und bin aber letztendlich bei Python gelandet. Hierzu arbeite ich momentan einen Kurs auf Sololearn und verschiedenen Lern-Apps durch. Da ich, wenn ich etwas anfange gerne alle möglichen Hintergründe dazu kennen lernen möchte, möchte ich auch unbedingt mehr über Hardware lernen. Auch habe ich mir kürzlich einen Arduino gekauft, drei Projekte (ich weiß nicht viel) fertiggestellt und auch die Hintergründe verstanden, komme aber leider im Moment nicht dazu weiterzumachen, da ich meist spät nach Hause komme und anschließend erst Mal erschöpft bin. Meine Englischkenntnisse sind deutlich überdurchschnittlich und auf muttersprachlichem Niveau. Ich habe eine Ausbildung als Übersetzerin abgeschlossen, anschließend in England studiert und dieses Studium auch erfolgreich abgeschlossen. Sämtliche Kenntnisse bringe ich mir im Augenblick zu ca. 95% auf Englisch bei. Ach ja, ich bin Gamer seit wir einen Computer im Haus hatten (falls das in *irgendeiner* Weise noch Aufschluss geben oder nützlich sein sollte), habe mich aber (leider!) lange nicht an das Thema konkret rangetraut. Ich habe Abitur, leider keine überdurchschnittlichen Mathe-Kenntnisse (9P), diese aber immerhin erreicht als ich die drei Jahre (aufgrund eines Sterbefalls in der Familie) vorm Abitur sehr depressiv geworden bin und 0 für die Schule gemacht habe.
  6. Hallo, ich bin mittlerweile zu dem Schluss gekommen das ein Studium einfach nichts für mich ist. Ich habe nach dem Abitur ein Studium begonnen ,weil in meinem Familien, Freundes -und Bekanntenkreis alle der Meinung waren, dass man ja unbedingt studieren müsse. Demnach habe ich mich für einen 2-Fächer-Bachelor Geographie (Hauptfach) und Wirtschaftswissenschaften (Nebenfach) entschieden. Ich hatte ja auch Geographie als Leistungskurs im Abi und war dementsprechend auch interessiert. Leider hat sich das Studium als Mist herausgestellt (Der Geographie Teil). Hinzu kamen dann noch die nicht so tollen Jobchancen, wenn ich es doch durchziehen sollte. Da ich auch in der Schule Informatik hatte und mich das auch sehr interessierte, und ich auch gerne programmierte, habe ich mich dazu entschieden auf das Fach Informatik zu wechseln an einer anderen Universität. Das Studium hat mir auch echt Spaß gemacht und begeistert, und durch die paar super theoretischen und trockenen Informatikmodule hätte ich mich auch durchbeißen können, aber das Uni-Mathe hat mich echt fertig gemacht. Das hat mit dem Mathe was man aus der Schule kennt ja mal rein garnichts zu tun. Super abstrakte Beweise die man führen musste, noch und nöcher. Bis zur Hälfte bin ich noch mitgekommen, aber danach ging einfach nichts mehr. Wenn dann in der Lerngruppe (und auch in vielen anderen Lerngruppen) auch niemand mehr einen Plan hat, ist das echt zum verzweifeln. Im Nachhinein hätte ich mich wohl besser über die Durchfallquoten in Mathe informieren sollen. Die sind bei etwa 80% ! Und die, die dann bestehen haben eine Note von höchstens 3,8 (Die anderen haben gerade so mit 4,0 bestanden). Habe die Prüfung dann im dritten Fachsemester nochmal probiert, aber das hat trotz der erneuten Anstrengungen leider nicht geklappt. Diesen Februar habe ich überlegt eine Ausbildung zu machen, aber da waren die Bewerbungsfristen ja schon vorbei. Daher entschied ich mich für das Sommersemester auf Wirtschaftsinformatik zu wechseln an der gleichen Uni, weil man da nur das Wirtschaftsmathe machen muss (keine Beweise, eher Oberstufenmathe advanced). Allerdings musste ich feststellen das mir das Studium zu Wirtschaftslastig ist und ich mich lieber mehr in die Informatik vertiefen möchte. Das technische begeistert mich einfach sehr viel mehr. Ich denke das Wirtschaftsinformatik Studium könnte ich schaffen, aber wenn ich dann meinen Master habe bin ich auch 29 (Bin vor kurzem 24 geworden). Und ich denke auch bei so einem wirtschaftslastigen Studium werde ich hinterher im Job eher nicht an die technischen, für mich viel interessanteren, Aufgaben gelassen. Daher bin ich nun zu dem Schluss gekommen eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung zu machen. Auch weil es deutlich praxisorientierter ist. Habe auch während meiner Studiumszeit für knapp ein 3/4-Jahr als studentische Hilfskraft bei einem wissenschaftlichen öffentlichen Dienst gearbeitet und bei der Verkabelung, Aufbau und Einrichtung der neuen zusätzlichen Server geholfen. Da ich nun möglichst keine Zeit verlieren möchte, würde ich euch gerne fragen worauf es bei einem guten Ausbildungsplatz ankommt. Bzw. wo ist die Chance am höchsten eine gute Ausbildung zu bekommen und das Risiko am geringsten einfach nur als billige Arbeitskraft benutzt zu werden ohne vernünftig ausgebildet zu werden? Was für ein Art Unternehmen sollte es sein? (z.B IT-only Betrieb, Großer Konzern oder irgendeine Firma die diese Ausbildung einfach anbietet?) Wie groß sollte es mindestens sein? Sollte es unbedingt Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten? Ist eine hohe Übernahmequote wichtig? Wenn man im öffentlichen Dienst die Ausbildung macht steckt man dann im öD fest oder kann man dann noch einfach in die freie Wirtschaft wechseln? Was sind absolute NoGo's? Noch irgendwelche generellen Tipps oder Ratschläge? (Habe schon die SuFu genutzt aber konnte keine ausreichenden oder keine Antworten bezüglich meiner Fragen finden.) Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jede Antwort.
  7. Guten Abend liebe Mitforisten, wie im Titel bereits erwähnt, möchte ich unbedingt eine duale Ausbildung zum Fachinformatiker absolvieren. Zwar am liebsten in der Fachrichtung Systemintegration, da ich aber auch Spaß an der Entwicklung gefunden habe, wäre ich mit dem FiAe ebenfalls mehr als zufrieden. Ansprüche habe ich indes kaum. Gehalt, Betrieb, alles egal, bloß, dual sollte es, der praktischen Erfahrung wegen, schon sein. Nun wird das Ganze leider kein einfaches Unterfangen befürchte ich, denn; - Ich bin achtundzwanzig Jahre alt. - Ich habe Lücken im Lebenslauf. - Ich habe mein Abitur 2016 nachgeholt, einen Schnitt von 1,7, allerdings 7, 11, 4 und 1 Punkt(e) in Mathe erhalten. - Ich befinde mich momentan in einem Studium (1. Semester), habe mich davor am Lehramt versucht (2. Semester). „Wirtschaftsrecht“ zu studieren ist mir allerdings zu theoretisch, ich will endlich arbeiten. Etwas tun. Verantwortlich für diese ganzen Negativmerkmale bin selbstverständlich ich selbst. Da habe ich halt echt Mist gebaut. Allerdings möchte ich zu meiner Verteidigung herausstellen, dass ich jahrelang unter psychischen Problemen gelitten habe und erst seit einer längeren Therapie wieder Freude am Leben verspüre. Lange Rede, kurzer Sinn. Jetzt meine Frage; Habt ihr Ratschläge für mich ? Wie kann ich meine Chancen auf eine Ausbildung verbessern ? Praktika ? Zertifikate (mache gerade den CPP von AWS) ? Für Eure, konstruktive (!), Kritik bedanke ich mich an dieser Stelle schonmal im Voraus !
  8. Guten Tag, wüsste mal gern eure Meinung zu folgendem ausbildungstechnischen Problem: Habe die schulische FHR, mache grade ein FSJ, um die komplette FHR zu bekommen und anschließend Info zu studieren. Damit könnte ich aber erst in 15Monaten anfangen, weil mein FSJ erst in 7 endet. Im Hinblick auf mein fortgeschrittenes Alter(19Jahre und 23Monate) geht mir dabei jedoch zu viel Zeit verloren. Daher habe ich eine FH aufgetrieben, der die schulische FHR reicht(im Saarland). Habe mich dort also für dieses WS(beginnt in 3 Monaten) beworben. Das FSJ würde ich dementsprechend nach 'nem halben Jahr abbrechen. Dachte mir dabei: Wenn ich das Studium schaffe, dann habe ich die FHR sowieso, wenn nicht, dann brauche ich sie nicht, da ich dann 'ne Ausbildung machen werde. Über den Abbruch habe ich auch mit dem FSJ-Amt gesprochen, und die versicherten mir, dass eine FHR selbst für die Ausbildung von unschätzbarem Wert sei, und ich doch bitte das FSJ zuende machen soll. Daher meine Frage: Lohnt sich das? Ein weiteres halbes Jahr Drecksarbeit für 2€ die Stunde und 1 Jahr meines Lebens in Sinnlosigkeit verlieren/ 1 weiteres Jahr älter sein, damit ich bei der eventuellen Ausbildung bessere Chancen habe? Oder geben sich Personalabteilungsleiter auch mit der schulischen FHR bzw. mittleren Reife zufrieden, wenn sie seh'n: Oho, der hat ja studiert. Bonusfrage: Weiß irgendwer weitere Hochschulen, denen die schulische FHR reicht? Habe nur die eine gefunden.
  9. Hallo meine Liebe,, ich führe eine Test durch Selnium ide durch, aber ich möchte nur einen bestimmten Teil von einem Text überprüfen, nicht der ganze. Wie kann man dasmachen ? Der Befehl assert Text ist für Text, was soll ich machen, um nur diesen Teil( Page 1 of 1. Showing 2 results ) vom Text zu überprüfen ? Danke im Voraus
  10. Hallo, ich hätte da einmal eine Frage, da ich aus Google nicht ganz schlau werde... bzw. nicht weiß wie ich da jetzt weiter vorgehen soll. So... Seitdem wir neue Azubis diesen September bekommen haben, habe ich festgestellt, dass diese im 1. Lehrjahr netto MEHR verdienen als ich BRUTTO im 3. Lehrjahr. jep... Zudem ist die Bezahlung sehr unterdurchschnittlich, somit ich 600€ Brutto im 3. Lehrjahr bekomme... (ich weiß, lehrjahre sind keine Herrenjahre, aber die umstände entsprechend bescheiden) Wie würdet ihr damit umgehen? Soll ich da einmal nachfragen, ob man das denn nicht erhöhen könnte im Bezug zu den neuen Azubis?
  11. Schönen Sonntag euch allen, ich habe da mal eine Frage, und zwar ich beende nächstes Jahr meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Und wollte danach eine Ausbildung zum Fachinformatiker hinten dran hängen aufgrund von Interesse + Fähigkeiten... Jetzt steht halt die Fragen an, ob ich mich für einen Platz für den Fachinformatiker für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung bewerben soll... Ich besitze den Mittleren Bildungsabschluss und Erfahrung in Hard und Software. Sprich, ich habe schon Server eingerichtet, Dinge die jeder schonmal getan hat (PC/Andere Geräte angeschlossen), Netzwerke aufgebaut. Besitzte zudem Kenntnisse in folgenden Software-Entwicklungs Aspekten: HTML 5 & CSS 3 = Erweiterte Kenntnisse PHP = Erste Erfahrungen MYSQL/MariaDB = Erweitere Kenntnisse Javascript = Erweiterte Kenntnisse (Baue zur Zeit darauf weiter auf (Online-Seminare) Weiß jemand vielleicht wie der Schulstoff in der Berufsschule da ist (Beide Berufe)? Also ist die Ausbildung mit der mittleren Reife zu packen? Sehe vielen Anzeigen die die Fachhochschulreife fordern (Anwendungsentwicklung), mir wurde aber schon angeboten das ich trotz der mittleren Reife dort die Ausbildung für die Fachrichtung Anwendungsentwicklung machen kann... Wäre über eine begründete Empfehlung sehr dankbar! Lange Sitzen und nachdenken sind für mich kein Problem. Hab auch täglich Kundenkontakt und bin auch körperlich uneingeschränkt. Vielen Dank!
  12. Hallo liebe Community, meine Frage ist, da ich heute irgendwie die ganze Zeit daran denken muss ob es normal ist, dass man am Anfang der Ausbildung in meinem Fall FIAE, ein bisschen überfordert ist mit den ganzen Informationen die einem an den Kopf geknallt werden? Erstmal zu mir ich mache eine Ausbildung bei einem IT-Dienstleister, der ERP/CRM/BI etc Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics NAV entwickelt/anpasst implementiert etc. Bin im Moment im ersten Lehrjahr und am Ende meiner ersten Woche angelangt, bis jetzt haben wir (weiterer Azubi & Ich) die firmeninternen Coding Guidelines sowohl für C/AL als auch für AL durchgepaukt, unseren Arbeitsplatz so weit eingerichtet wie nötig, das Zeit- und Projekterfassungssystem der Firma kennen gelernt und noch einiges mehr was aber alles Firmenspezifisch ist. Darüber hinaus haben wir dieses Schulungshandbuch durchgearbeitet. Meiner Meinung nach wird in dem Schulungshandbuch jedoch vieles nicht ausführlich genug erklärt für einen Anfänger, im Bezug auf relationale Datenbanken und ich meinerseits starke Probleme habe nach zu vollziehen wieso man z.B. auf einige Tabellen in den Beispielen in dem Buch referenziert etc. und warum man jetzt genau dieses Feld als Primärschlüssel setzt und nicht ein anderes in der Datenbank vorhandenes, da das Thema relationale Datenbanken und alles was so zu den Grundlagen für Datenbanken und deren Modelle gehört in meiner Schulzeit schon etwas zurück liegt wollte ich fragen ob ihr passende Fachliteratur dazu kennt oder ob ich mich im Moment einfach nur unnötig verrückt mache und das Verständnis mit der Zeit kommt? Ich hoffe das mein Text einigermaßen verständlich rüberkommt, falls nicht tut mir das leid und ich werde bestmöglich versuchen Unklarheiten auf zu klären. Vielen Dank schon mal im Voraus
  13. Hi zusammen, aktuell bin ich auf der Suche nach einem neuem Laptop. Der Nutzenfaktor liegt primär auf meine Ausbildung bzw. ich möchte das Gerät intensiv für meine Prüfungsvorbereitung nutzen. Mein altes Gerät geht nämlich zu neige, weshalb ich mir ein neues anschaffen möchte. Auch nach meiner Ausbildung werde ich das Gerät hauptsächlich für Office-Zwecke nutzen. Auch wenn es keine großen Anforderungen sind, habe ich dennoch ein paar. Wenn ich mir nach über 10 Jahren ein neues Gerät anschaffe, dann ein ordentliches. Ich beobachte schon länger den Markt und habe dabei ein Gerät für mich entdeckt, welches mir zusagt. Aber vielleicht habt ihr noch andere Ideen und Vorschläge. Im übrigen werde ich das Gerät von jetzt auf gleich nicht erwerben, sondern noch den einen oder anderen Monat warten bzw. die Weihnachtszeit abwarten oder ggf. im Neujahr zuschlagen. Die paar Monate kann ich noch überbrücken. Preislich liegt mein Budget von 800 bis 1600 Euro. Lifebook U939 Wichtig sind mir dabei folgende Punkte: schlank und flach leise, nicht zu laut kein "billiges" Plastik FHD, gerne auch UHD, da ich kein zweiten Monitor nutzen möchte Alles ab 13 Zoll bis XY Zoll keine "veraltete" Hardware Garantieabwicklung ohne große Hindernisse. Ein PC kommt für mich nicht in Frage, da nicht genügend Platz ist und ich lieber mit Notebooks arbeite. LG
  14. Hallo, ich bräuchte mal bitte eine neutrale Meinung, da ich aktuell den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe. Ohne die Gründe für mein aktuelles Denken zu erklären, da diese auch nichts zur Sache tun bzw. ich diese nicht erläutern möchte, stell ich mir seit Wochen die Frage, ob ich bleiben oder gehen sollte. (nach der Ausbildung) Soviel kann ich jedoch sagen; Seit Wochen hat sich bei mir Frust und Unverständis angesammelt, welches ich beim 4-Augen Gespräch bei meinem zweiten Vorgesetzten geäußert habe. Diese Person kam nämlich auf mich zu, da ich im Vorfeld anderweitig erkundigt hatte, ob jemand, jemanden kennt, der FISIs für 2020 sucht, da ich ungern ein Ofen im Feuer habe. Ich kann nicht mit Gewissheit sagen, dass ich übernommen werde. Daher habe ich mich nur generell am Markt umgesehen. Mit dieser Person, dessen Meinung und Worte ich sehr schätze, da diese Person mir den FISI ermöglicht, hat sich die Zeit genommen, um die wirklichen Hintergründe zu verstehen. Leider ist es nur so, diese Person ist zwar "nur" mein zweiter Vorgesetzter, davon mal ab, dass ich mit ihm auch mal Gespräche führen kann, die von "Herz auf der Zunge" laufen, hat mich einerseits verstanden und mir mitgeteilt, das ich dort sehr geschätzt werde, anderseits kann diese Person nur "vermitteln". (Finde ich sehr schade). So, da dieses Gespräch sehr ehrlich gewesen ist und ich mein gefühltes "Eine Tonne-Gewicht" loswerden konnte und dieses eben weitergegeben wird, auch nicht Wort für Wort, da ich "wörtlich" meinem eigentlichen Vorgesetzen "ans Bein gepinkelt habe" (könnte man durchaus interpretieren"), sollte aber nur konstruktive Kritik sein, stell ich mir gerade die Frage, ob ich bleiben oder gehen sollte. Die eigentliche Frage und das wollte ich mal wissen, ist, ob es es rechtens ist, wenn sich das ganze klärt, ich den Vertrag unterschreibe, welcher eine Probezeit beinhalten könnte und ich direkt nach der Unterschrift höre "Du bist gefeuert". LG
  15. Hallo, mal für ganz doofe, wie mich: Was sagt mir der Titel "Junior, Prof. und Senior System Engineer" grundsätzlich? Ist das "nur" ein Titel, welchen ich nach X-Berufserfahrung erhalte oder kann ich mir am Ende davon auch nichts kaufen? Ich gehe nämlich auf die Abschlussprüfungen zu, klar ist noch ein Jahr, aber wenn ich nach X-Jahren zwar diesen Titel habe mit der selben Erfahrung eines Kollegen, der den Titel nicht hat, frage ich mich was es mir bringt. Mache mir gerade wirklich Gedanken, wo und in welchem Bereich ich meine Zukunft sehe, da mir gewisse Sachen in der Ausbildung fehlen bzw. nicht so richtig auf meine Wünsche eingegangen wird (ist noch milde gesagt) und ich deshalb auch in Erwägung ziehe, in anderen Gewässern zu fischen. Ich will nicht an der "Angel" hängen, nur weil mir gesagt wird "Ich hätte die Chance dieses oder jenes zu werden"... LG
  16. Hey, bin aktuell auf der Suche nach einem passenden Ausbilungsplatz als Fachinformatiker für Systemintegration und wollte mal hier nachfragen, ob jemand seine Ausbildung in Thüringen oder Hessen macht oder gemacht hat und mir vielleicht eine Firma empfehlen könnte. Weil, es gibt echt viele Firmen, da weiß man nie, ob die jetzt gut sind oder nicht, deswegen wollte ich mal hier im Forum nachfragen.
  17. Hallo liebe IT Gemeinde. Morgen habe ich eine Vorstellungsgespräch für die Ausbildung zum Fiae. In der Bestätigungsemail stand:" Bitte bringen Sie ca. 2-3 Stunden Zeit mit, da wir einen kleinen Test mit Ihnen machen möchten um Ihren derzeitigen Wissensstand zu erfahren, anschließend findet dann noch ein Gespräch mit unserem Geschäftsführer ......... statt. Was erwartet mich da nun? Ich habe vor einem halben Jahr zu programmieren angefangen und weis deshalb noch nicht so viel. Oder ist das eine standardisierter Einstellungstest mit allgemeinen Fragen und logischem Denken? Hab auch ein wenig Bammel vor morgen.
  18. Hey Leute. Hab mich extra für diese Frage jetzt mal hier registriert. Unzwar bin ich gerade auf Ausbildungssuche und möchte Programmierer werden. Habe mein Fachabi in der Tasche und versuchte das Studium, allerdings lag mir das nicht (viel Theorie). Hab mich jetzt mal umgeschaut was es denn so gibt. Bin perönlich nur auf zwei Programmierer Jobs gestoßen -> MatSe und FIAE. Ich hab keine richtige Ahnung wie denn der Arbeitsalltag für beide ca. aussieht (könnte also im folgendem falsch liegen. Bitte verbessert mich falls das der Fall ist). Weiß nur FIAE: wartet/erweitert Software und baut nur selten Software von Anfang an auf oder leitet Projekte. Was die Programmierung angeht ist es eher oberflächlig gehalten und die Arbeit kann mundan werden, weshalb viele danach Studieren gehen. MatSe: Lernt tieferes der Programmierung und Aufgaben sind deutlich komplexer. Arbeitet viel mit Mathe und kann generell mehr. Jetzt zu meinen Fragen. Wie würdet ihr das sehen ? Ich möchte eine Ausbildung die mir nicht mundan wird. Wo Ich Projekte von scratch starten und beenden kann. Auch mal höhere Programmierung wie KI, wenns geht, gebrauchen. Mehr von der Programmierung lernen und allgemein gerne in einem großem Berufsfeld eingesetzt werden kann. Programmiert MatSe mehr oder verbringt er den Tag hauptsächlich mit Mathe? Mir ist aufgefallen das der MatSe nicht viele Ausbildungsstellen hat in meiner nähe. Müsste ich mir nach der Ausbildung sorgen machen das ich das deshalb nicht in jeder Stadt arbeiten kann ? Wie würdet ihr die beiden Ausbildungen/Jobs vergleichen? Wenn mir noch ne Frage einfällt, frage ich in den Kommentaren. Danke im vorraus ! EDIT: Wie weit geht das Wissen von beiden ca. ?
  19. Hallo, mich würde interessieren, wieviele Tage/Wochen/Monate Fachinformatiker-Azubis in ihren Firmen auf die 3 Jahre gerechnet in Abteilungen sitzen (ganztägig), welche nichts mit EDV zu tun haben (Werkstatt, Buchhaltung, Marketing usw). In meiner Firma wird gerade die Anzahl der "non-EDV"-Wochen für unseren FI-AE-Azubi geplant und ich muss sagen, dass ich die Zeiten in den anderen Abteilungen deutlich zu hoch halte... daher würde mich eure Erfahrung sehr Interessieren (gerne auch Infos von Ausbildern, die das ebenfalls grob abschätzen können). Ich denke, dass diese Informationen auch für die Azubis hier untereinander interessant sein könnten :) Vielen Dank schon einmal!
  20. Hallo, ich werde zum 29.01. mit der Präsentation & Fachgespräch meine Ausbildung als FIAE abschließen. Jetzt habe ich aber bereits seit längerer Zeit beschlossen nicht bei meinem Ausbildungsbetrieb zu bleiben. Hierfür habe ich mich bereits an anderer Stelle beworben und Gespräche geführt, die gut verliefen, aber noch ohne Zusage (u.A. 2. Gespräch folgt noch). Wie ist jetzt die Situation nach dem offiziellen Ende meiner Ausbildung ab dem 29.? Komm ich am nächsten Tag zurück gilt ja erstmal ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, nur inwiefern bin ich zu diesem Zeitpunkt gebunden bzw. kann ohne Frist das Verhältnis danach einfach beenden? Muss ich am 30.01. antanzen und klar sagen ich komme nicht wieder, oder lässt sich das auch zu einem späteren Zeitpunkt machen? Mein Betrieb weiß derzeit noch nicht, dass ich mich woanders bewerbe, ich wurde aber auch noch nicht nach meinen Plänen gefragt. Das stille "ja, das wird schon irgendwie" ist leider symptomatisch für die Organisation in dem kleinen Betrieb. Danke schonmal für Antworten
  21. Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und dachte ich nutze es mal aus um Hilfe für meine "Schwächen" zu bekommen. Ich habe nächste Woche meine mündliche Abschlussprüfung mit der Präsentation zu meinem Abschlussprojekt. Das Problem: Ich brauche dringend Tipps wie ich meine Präsentation gestalten kann.. Mir fällt sowas total schwer und ich habe mich bei der Dokumentation schon wahnsinnig schwer getan. Mein Projekt war/ist "Austausch/Optimierung einer alten Serverumgebung durch eine neue IT Infrastruktur " (kaufmännische sowie technische Aspekte) Habt ihr vielleicht ein paar Anregungen oder Tipps wie ich die Präsentation zu meinem Thema gestalten kann ? Vielen lieben Dank im Voraus
  22. Hallo liebe MitInformatiker, ich habe letzlich mein Abitur erworben und habe mich bei mehreren Firmen für einen Ausbildungsplatz für AE beworben, ua. auch bei ProSieben, von denen ich eine Zusage zum Video-Interview bekommen habe. Meine Frage ist wie folgt: Hat jemand von euch bei ProSieben eine Ausbildung zum FIAE gemacht(oder macht momentan) und könnt ihr mit mir eure Erfahrungen teilen?! Leider gibt es online keine Resultate zu diesen Schlüsselwörtern zusammen, daher habe ich die Frage hier gestellt. Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen TabulaRasa333
  23. Hallo, ich habe vor kurzem endlich mein Ausbildungszeugnis erhalten. Für mich ließt es sich gut, bis auf der Schluss. Was ist eure Meinung, welche Note würdet ihr mir geben?
  24. Moin, ich befinde mich aktuell im ersten Ausbildungsjahr zum FISI, der Betrieb ist in diesem Fall ein Klinikum. Aktuell verbringe ich meine Zeit hauptsächlich damit Arbeitsplätze, sprich Monitore und PCs auf/abzubauen und Drucker wieder zum laufen zu bekommen. Ich weiß, nach zwei Monaten als Azubi auch kein großes Wunder. Da ich aber oft leerlauf habe wenn grad mal nicht die Hütte brennt ?, würde ich die Zeit gern sinnvoll nutzen und mich weiterbilden. Die beste Möglichkeit die ich aktuell habe, ist bei mir Zuhause. Ich habe meinen alten Rechner wieder zusammengeschustert und der könnte schonmal als Serversystem herhalten, die Frage ist nur zu welchem Zweck? Ich würd mich freuen wenn jemand von euch ein Paar Ideen hat, was auf keinen Fall Schaden kann nebenher zu lernen. :) LG, lix
  25. Hallo zusammen, ich bin zurzeit 17 Jahre alt und mache eine Ausbildung als Fachinformatiker, Anwendungsentwicklung im 1. Jahr.. Wir haben jeden Donnerstag Schule bis 13 Uhr und alle zwei Wochen Dienstags und Donnerstags bis 15 Uhr. Nun verlangt mein Ausbilde. dass ich genauso wie mein Kollege (volljährig), Donnerstags wenn die Schule nur bis 13 Uhr geht, trotzdem bis 17 Uhr in den Betrieb arbeiten muss. Das habe ich bis jetzt auch so hingenommen. Allerdings bin ich nun zufällig auf einen Artikel im Internet gestoßen , in welchem steht (wenn ich es richtig verstehe), dass ich Donnerstags nicht mehr zur Arbeit muss. (https://www.ausbildung-me.de/blog/muss-ich-nach-der-berufsschule-noch-in-den-betrieb). Kann mir jemand sagen, wie es jetzt wirklich richtig ist? Vielen Dank

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung