Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'bewerbung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

30 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich bin der Neue. 🙂 Und ich hätte gerne gleich eine Bitte an Euch: Bewertet meine Bewerbung. Aber bitte konstruktiv, so dass ich meinem Traumberuf ein Stückchen näher komme. Danke! Das Passwort für die pdf-Datei lautet "fachinformatiker.de". VG Marcus Bewerbungsmappe_anonymisiert.pdf
  2. Hallo zusammen, wie in der Überschrift des Threads beschrieben, geht es bei mir um die Überzeugung der Personaler in Vorstellungsgesprächen rund ums Programmieren. Ich bin ausgebildeter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und studiere gerade Wirtschaftsinformatik im 6. Semester (in ca. 1 Jahr fertig). Neben meinem Studium arbeite ich Teilzeit als Studentische Fachkraft bei einem IT Unternehmen, dass sich auf Cloud Computing Dienstleistung spezialisiert hat. Da sich mein Studium so langsam dem Ende neigt, möchte ich mich nach einem Unternehmen erkundigen, in welchem ich zukünftig Fest einsteigen kann. Da ich in meiner jetzigen Arbeitsstelle keine Zukunftschancen habe (alle Fachkräfte dort sind Studenten), hatte ich mich vor 2 Wochen nach einer anderen Teilzeitstelle ein Vorstellungsgespräch gehabt. Die Stelle war für Java Junior Entwickler ausgeschrieben und ich wollte mal unbedingt wieder mit Java in Projekten arbeiten. Leider habe ich während dem Gespräch festgestellt , das ich die Personaler nicht besonderst mit meinen Programmierkenntnissen überzeugen konnte, was mich persönlich auch traf und demotivierte nach deren Absage mich weiter zu bewerben. Nachdem ich per Telefon wissen wollte was der Grund der Absage war, hat sich herausgestellt das jemand anderes sie mehr überzeigt hatte als ich, hinsichtlich der Programmierung. Ich bin am überlegen, was ich denn umsetzen könnte um die nächsten Personaler denn mehr überzeugen zu können, sei es die Praxis oder mehr Wissen aneignen. Ich stehe da ehrlich gesagt auf dem Schlauch. Ich beherrsche bisher die Java Grundlagen ganz gut, habe auch 1 Jahr während meiner Ausbildung ein Vollzeit Praktikum absolviert. Hatte da überwiegend mit Java und C# gearbeitet und hatte Programme geschrieben wie: Installationsroutinen die Einarbeitungsdokumente bzw. Software enthalten für neue Mitarbeiter und einen Converter für winmail.dat Attachments die Firmendokumente enthalten, wie z.B. Word, Excel und PDF Dokumente. Das hatte sie leider nicht überzeugen können. In den Projekten meiner Ausbildung hatten wir in Gruppen eine Webseite für eine Videothek praktiziert (im Einsatz war Java, HTML, CSS, Javascript, JQuery, PHP und Access). Jetzt habe ich so langsam die Motivation bekommen was zu programmieren aber mir fehlt irgendwie der Ansatz, hatte früher leider viele Tutorials gestartet und gegen Ende die Motivation verloren, deswegen schließe ich die Tutorials aus. Anbei findet ihr meinen Lebenslauf.Ich wäre sehr dankbar für eure Ratschläge für meine Situation bzw. Ideen wie ich mich denn Weiterbilden könnte? Was denkt ihr? Herzlichen Dank schonmal, freue mich auf eure Antworten und viele Grüße businessdeveloper90 Aus Gründen der Diskretion sind die Firmennamen im CV raus geschrieben. CV.pdf
  3. Logan1337

    Anschreiben Email

    Hallo zusammen, habe duch die Suchfunktion leider nichts gefunden, deswegen hier meine Frage. Welche Erfahrungen habt ihr bei einer Bewerbung per Email gemacht, bzw. würde ein Anschreiben wie sowas (ist nur ein Beispiel und nicht mein Anschreiben): welches den Emailtext darstellt genügen, wenn ich Ihn den Anlagen dann noch Lebenslauf, Zeugnis und Zertifikat einfüge? Danke für eure Meinungen, Viele Grüße Logan
  4. Moin! Die meisten Ausgelernten unter euch, die nicht noch im Ausbildungsbetrieb sind, hatten schon ein Vorstellungsgespräch für einen Job. Ich hatte neulich auch mal wieder eins und es war das erste mal, dass mir live etwas passiert ist, was ich schon oft gelesen hatte und auch immer für gut befunden habe: Es gab konkrete, technische Fragen im Gespräch. Es ging um eine Hybridstelle als .NET-Dev/Admin(eigene Dev-Umgebung einrichten und administrieren, nicht das Unternehmensnetzwerk). Konkret lag ausgedruckt ein Singleton-Pattern vor, wo ich erstmal erläutern sollte, was das ist und wofür das gut (und schlecht) ist. Die Blicke in der Runde zeigten mir, dass die Antwort noch nicht so oft gekommen zu sein schien. Gleiches galt für das Erläutern eines SQL-Skripts und die Einordnung des Zwecks von Virtualisierung. Ich selbst bin schon lange ein Fan davon, in solchen Gesprächen auch abzuklopfen, wie ein_e Bewerber_in technisch so versiert ist. Also Fragen, die entweder grundlegend zur Profession gehören oder Fragen, die zur Technologie der ausgeschriebenen Stelle passen und die der/die Kandidat_in durchaus wissen sollte. Für die, die das auch schon mal hatten: Wie war der Rahmen und wie habt ihr das erlebt? Kam es "gekünstelt" rüber oder war eure Einschätzung, dass es für die Besetzung der Stelle relevant war? Und für die, die regelmäßig mit in solchen Gesprächen sitzen: Wie handhabt ihr das konkret? Code/Diagramme/Pendant für Admins am Whiteboard? Frage/Antwort-Runden? Skizzierte Szenarien und dann beschreiben lassen, wie man handeln würde? Ich bin ja der Meinung, die "menschliche Passung" ist das wichtigste, wenn man neue Leute für ein Team sucht, aber abzuklopfen, ob es sich bei der Person im VG um eine handelt, die mehr mit heißer Luft als mit Wissen und Können agiert halte ich für eine wichtige Sache. Hierzu noch ein Blogpost von Joel Spolsky. 12 Jahre auf dem Buckel, aber wie die meisten seiner Artikel exzellent gealtert: The Guerrilla Guide to Interviewing (version 3.0) Ich freue mich auf den Austausch und eure Erfahrungen. Gruß, Goulasz
  5. Guten Morgen ich stelle derzeit fest, dass einige (immer mehr?) Unternehmen auf stark automatsierte Bewerbungsverfahren setzen bzw. diese outgesourced haben und man immer die gleiche Maske bekommt, aber mit anderem Firmenlogo. Spanned dabei ist, dass man in die Masken nicht nur Name & Co. eintragen muss, sondern gleich alle wichtigen Eckpunkte (Abschluss, Berufserfahrung in Jahren, Gehaltswunsch, etc.). Und es geht jetzt noch weiter, dass spezielle Fragen, welche als Schlüsselanforderung in der Ausschreibung stehen nach der Eingabe nochmal einzeln explizit abgefragt werden (z.B. "Hab Sie mehr als 5 Jahre Erfahrung mit C++ Programmierung - Ja/Nein", "Haben Sie die PMP Zertifizierung - Ja/Nein", etc.). Es ist schon verständlich, denn ich weiss das bei uns hunderte Bewerbungen beim Recruiter aufschlagen, wenn bei linkedin & co gepostet und man erstmal filtern muss. Aber ich finde es doch schon krass, wie sich das entwickelt. Bisher habe ich immer gesagt ... ach wenn 60% passt bei der Stelle, dann bewerben und eine gutes Anschreiben machen ... aber wenn man schon so hart ausgefiltert wird von einem Automat, BEVOR das erstmal ein Mensch sieht .. puh, dann wirds fast unmöglich da durchzukommen ohne alles zu erfüllen. Formelle Kriterien (welche automatisiert abgefragt werden können) scheinen auf dem Vormarsch zu sein. Oder habt ihr da andere Erfahrungen und die Erfahrung ist jetzt doch sehr subjektiv bei den Unternehmen? Grüsse vic
  6. Hallo liebe IT-Community. Nach einer Welle von Absagen brauche ich nun ein ehrliches Feedback und ggf. Verbesserungsvorschlägen zu meiner Bewerbung. Ich bin 25 Jahre alt und habe 7 Semester + 1 Urlaubssemester Medieninformatik studiert gehabt. Dieses habe ich letztes Jahr abgebrochen, da es für mich keinen Sinn gemacht hat, es weiter in die Länge zu ziehen und zu versuchen meine ausstehenden Prüfungen aufzuholen. Im Juli letzten Jahres hatte ich meine ersten zwei Bewerbungen rausgeschickt. Auf diese hatte ich recht schnell eine Antwort erhalten. Bei der einen Firma sollte ich zuerst einen Test absolvieren, der einer richtigen Prüfung gleichen könnte, und bei der anderen wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Dieses habe ich aber, aus mangelnder Vorbereitung bzw. einer zu schnellen Terminzusage (war gleich auf den nächten Tag gedacht), verhauen. In Folge dessen wurde meine Exmatrikulation offiziell und das Jobcenter kam ins Spiel. Die Bewerbung wurde Überarbeitet (beinhaltete zu viele leere Phrasen) und rausgeschickt. Seit dem erhalte ich gleich Absagen und hatte bis jetzt nur ein einziges Telefoninterview, mit einer folgenden Absage, gehabt. Morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch bei der AFBB Dresden. Die Berichte über diesen Landen sind etwas länger her und auch nicht gerade positiv. Wie ist der Stand 2018 - hat da jemand etwas genaues? Zu dem Studiem: Das Studium ansich fand ich sehr interessant und habe bei allem mitgemacht, insbesondere bei den Projekten, die mir viel Spaß bereitet haben. Ich bin aber an den Klausuren gescheitert. Gründe hierfür waren vielfälltig, lassen sich aber vielleicht auf die Begriffe "fehlende Organisation", "mangelnde Vorbereitung", "Prüfungsangst" und "psychische Probleme" herunterbrechen. Vor diesem Hintergrund meine Frage: Wie kann man soetwas gut "verkaufen"? Ich habe bist jetzt damit argumentiert, dass ich kein Prüfungsmensch bin. Sollte ich in diesem Zusammenhang vielleicht etwas anderes erfinden? Wie zum Beispiel, dass der Studienabbruch nicht meine bewusste Entscheidung war, sondern dass ich einfach entgültig durch die Prüfungen gefallen bin. Ich habe von einem Mitarbeiter des Jobcenters, der Kontakt zu einer der Firmen hat, erfahren, dass da Sätze fielen wie "Da hätte er das Studium auch beenden können.". Hier wurde meine bewusste Entscheidung als negativ aufgefasst. Solte ich den Abbruch im Anschreiben vielleicht gar nicht in Erwägung ziehen? Zum Privaten: Privat programmiere ich eher selten. Das Problem ist, dass ich mir schwer Aufgaben setzen kann. In der Regel übersteigt meine Phantasie schnell meine Fähigkeiten und die Projekte bzw. meine Vorhaben scheitern. Und die "kleineren, einfacheren Projekte" werden schnell langweilig. Seltsamerweise hat es im Studium aber ganz anders ausgesehen. Mir hat man auch gesagt, dass ich ein kleines, sinnloses Programm schreiben, es auf GitHub hochladen und in die Bewerbun einbinden soll. Und da wären wir wieder beim oberen Problem. Auch wenn es logisch ist, widerstrebt es mir etwas "sinnloses" zu machen. Liege ich da falsch? Mir ist auch bewusst, dass für einen Softwareentwickler das Portfolio wichtig ist. Na ja, vor paar Tagen habe ich wieder mit der Spieleprogrammierung etwas angefangen und bin die Tutorials von Unity durchgegangen. Darüber hinaus habe ich noch mit 3D Modellierung angefangen. Zu Praktika: In dem einen Bewerbungsgespräch wurde ich auch gefragt, warum ich keine Praktika/Werkstudenten Arbeit gemacht habe. Ich kann mich leider nicht mit meinem Selbstbewusstsein brüsten und bin eher sehr selbstkritisch. Darüber hinaus wenn ich mir die Ausschreibungen so anschaue, dann sind Zweifel nicht fern. Des Weiteren habe ich letztens wieder nach Praktika gesucht und bin auf ein Unternehmen gestoßen, dass an mir vielleicht Interesse hätte. Meine Absicht hierbei, ist, etwas Erfahrungen sammeln und nicht die ganze Zeit zu Hause gammeln. Als ich das dem Jobcenter mitteilte wurde seltsame Töne laut. Laut dem Jobcenter darf ich kein 3 Monatiges Praktikum ausüben, da es zu lange dauert, nicht vergütet und als Schwarzarbeit angesehen wird. Das Jobcenter geht für maximal 2 Wochen mit. In diesem Bereich, Softwareentwicklung, sind 2 Wochen absoluter Schwachsinn und kein Unternehmen würde dazu bereit sein. Kennt jemand die Rechtslage? Nun das besagte Schreiben: "Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Anrede, bis vor Kurzem war ich noch Student der Medieninformatik der TU Dresden. In dutzenden kleinen und großen Projekten habe ich u.a. Erfahrungen im Projektmanagement, diversen Programmiersprachen und Entwicklungstools gesammelt. So habe ich unter Anwendung von JavaScript, HTML und CSS einfache Webseiten programmiert, mich an der Entwicklung eines komplexen Webshops, mit Hilfe von Java und Spring beteiligt und Spiele in C# und Python entwickelt. Im Zuge anstehender Prüfungswiederholungen habe ich mich bewusst dazu entschieden, diese Möglichkeiten nicht zu nutzen. Die vorzeitige Beendigung meines Studiums bedeutet aber nicht, dass mir die Informatik keine Freude mehr bereitet. Ich habe weiterhin vor in der IT-Welt zu verbleiben und meine gewonnenen Erfahrungen aus dem Studium in eine Ausbildung einzubringen. Ihr Unternehmen ist mein Wunsch-Ausbildungsträger. Ich kann mir gut vorstellen, bei Ihnen mit spannenden Projekten konfrontiert zu werden und auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen und gegebenenfalls über ein Probearbeiten freue ich mich jetzt schon. Mit freundlichen Grüßen." Danke für das Feedback!
  7. Abend, wäre sehr nett wenn ihr euch eine Meinung bildet und mir helft mich zu verbessern, sodas ich endlich eine Ausbildung finde. Ich bin 23 und suche schon eine weile ne Ausbildung. Bewerbungen Gesamt bei ca. 160 und nur 4 Vorstellungsgesprächen. Was kann ich tun? Dieses Jahr habe ich 15 Bewerbungen geschrieben aber nur absagen bekommen. Ich bin sehr Motiviert und davon überzeugt das es dieses Jahr klappt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen das zu erreichen. Ehrliche Antworten gewünscht, Danke.
  8. Hallo, ich bin 28 Jahre und habe mehrfach mein Studiengang gewechselt. Gründe waren mehrere: +Eltern nicht enttäuschen. +Theorielastigkeit und Motivationslosigkeit. Ich würde mich jetzt gerne für die Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben und würde gerne eure Meinung hören. Dies ist mein erstes Bewerbungsschreiben überhaupt. Nun zu den Punkten in denen ich Fragen habe. +Mein Englisch ist ziemlich gut. Ich habe aber eine 4 in Englisch, aber das Niveau war ziemlich hoch (C1). Wie kann ich das gut reinschreiben? +Sollte ich irgendwas Rausschneiden oder mit einfügen? +Ich habe in den Ferien immer gearbeitet. Soll ich dies mit reinschreiben? Ich habe noch ein keine Firma etwas geschickt und mein Anschreiben ziemlich neutral. Ich werde es natürlich für jedes Unternehmen extra anpassen. Bewerbung zum für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration Sehr geehrte Damen und Herren, über das Internet bin ich auf eure Firma aufmerksam geworden und würde mich gern als Auszubildender als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben. Ich interessiere mich primär sehr für Hardware und habe weitgehende Kenntnisse im Bereich des Zusammenbauens von Computern zur privaten Nutzung. Um mein Hobby zum Beruf zu machen, habe ich angefangen Wirtschaftsinformatik zu studieren. Schnell habe ich gemerkt, das dieses Studium zu theorielastig für mich war und habe danach mehrfach auf andere Studiengänge gewechselt. Hierfür gab es mehrere Gründe. Eine Ausbildung war für meine Eltern schwer verkraftbar, da sie immer wollten das ich studiere. Ich habe immer gedacht, das ich irgendetwas studieren muss. Doch nach dem letzten Studiengang, habe ich zu spät gemerkt, das daraus nichts wird. Momentan bin ich als Student im Studiengang Soziologie eingeschrieben. Ich habe eine fachgebundene Hochschulreife im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im Wirtschaftsinformatikstudium, habe ich die Mathematikfächer „Analysis und lineare Algebra“ und „Finanzmathematik“ bestanden. Ich würde mich auf einen Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie mich besser kennenlernen. Mit freundlichen Grüßen
  9. Layer8_Problem

    Insgesamt 4 Zusagen, aber sehr unentschlossen!

    Hallo liebe Community, nach einer sehr kurzen Bewerbungsphase habe ich nun mehrere Zusagen bekommen, insgesamt nun 4 Stück. Leider hab ich große Probleme, mich zu entscheiden, da ich bei allen Firmen in der kurzen Zeit keinen genauen Einblick bekommen konnte. Vielleicht gibt es ja Tipps von euch? - Firma A: 2200€ brutto, 6 Monate Probezeit => danach 2600€ brutto monatlich, 30 Tage Urlaub, KEINE Zusatzleistungen, sehr ländlich, 50 Minuten von daheim (immer wenig Verkehr) / 40km Interessantes und spezielles Aufgabengebiet im Consulting-Bereich. Einarbeitung im Support, danach Consulting! - Firma B: 2200€ brutto, 3 Monate Probezeit => danach Verhandlung, 28 Tage Urlaub, viele Mitarbeiterbenefits, immer noch ländlich, 20 Minuten von daheim / 15km Klassisches Consultinggeschäft mit Standardlösungen, Einstieg aber auf unbestimmte Zeit im Support - Firma C: (Vertrag noch nicht da), ca. 2000-2400€ brutto, ländlich, 40 Minuten von daheim / 40km Consulting und Support verteilt gleichermaßen, ebenfalls klassisches Systemhaus - Firma D: (Vertrag auch noch nicht da), ländlich, 20 Minuten von daheim / 20km Metallbranche, Inhouse-Support + Beteiligung an Projektumsetzungen Ich habe alle Infos aufgeschrieben, die ich habe. Die Entscheidung muss bis heute Abend gefallen sein und bei Firma C & D habe ich schon versucht, den Vertrag zu beschleunigen... Das Problem ist, alle Firmen gefallen mir gut, von dem was ich bisher gesehen habe... Was soll ich nur tun? Danke für jeden Impuls!
  10. Hackmack

    Bewerbung Kritik

    Hallo liebe Community, ich wäre über ehrliche Kritik sehr erfreut. Bevor das Ding raus geht, brauche ich eure Meinung. Mein Lebenslauf ist noch eine einzige Baustelle, daher erstmal hier nur mein Motivationsschreiben. Viel Spaß beim lesen und viiiielen Dank im Voraus. Schönen Abend wünscht euch aus München Hackmack BewerbungZumBewerten.pdf
  11. Hi Leute, ich mache eine Umschulung/Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration. Befinde mich derzeit im 3. Semester. Nun ist es an der Zeit für das 4. Semester Bewerbungen für ein Praktikum zu schreiben. Und da bräuchte ich mal eure Hilfe. Bisher hab ich 9 Bewerbungen draußen, wobei alle als Absagen wieder zurückkamen. Hier ist mal mein Text vom Anschreiben. Sehr geehrte Damen und Herren, derzeit befinde ich mich im 3. Semester der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei den Eckert Schulen in Regenstauf. Auf der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz bin ich im Internet auf ihr Unternehmen aufmerksam geworden. Da mich ihre Seite ansprach, entschloss mich für ein Praktikum bei Ihnen zu bewerben. Während des Praktikums ist es Pflicht ein realistisches Projekt für die Abschlussprüfung zu erarbeiten. Dieses würde ich sehr gerne in Ihrem Unternehmen erstellen. Das Arbeiten mit Hard- und Software finde ich sehr interessant und macht mir Spaß. Seit längerem schon betreue ich einen privaten Kreis von Anwendern bei auftretenden Problemen mit dem PC. Meine Kennnisse, die ich während der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bisher erlernt habe, können Sie in meinem Lebenslauf sehen. Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Kompetenzen überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.
  12. Guten Tag, es läuft bereits die Bewerbungsphase für das Jahr 2018 für die Ausbildung "Fachinformatiker (Awendungsentwicklung)". Doch ich bin noch recht unsicher was man Anschreiben betrifft, daher bitte ich euch mir zu helfen. Damit ihr einen Überblick über mich habt, hier ein paar Informationen zu mir: Persönliches & Stärken vor Kurzem 23 Jahre alt geworden letztes Jahr den theoretischen Teil der Fachhochschulreife erhalten (in der Berufsschule mit Fokus auf Wirtschaft) sehr selbstständig & sorgfältig/ordentlich/gründlich offen & teamorientiert diszipliniert & verantwortungsvoll & zielstrebig Kenntnisse, Erfahrungen etc. Grundlagenkenntnisse der Programmierung vertraut mit C#, HTML, CSS & JavaScript Objektorientierte Programmierung verstanden (Klassen, Vererbung etc.) etwa 5 Praktika im Bereich Anwendungs- sowie Webentwicklung in 2016 und 2017 gemacht (jeweils zwischen 2 Wochen bis 1 Monat) agile Projektentwicklung "SCRUM" in Praktika kennengelernt an sich Erfahrungen, Eindrücke und Wissen zum Beruf Fachinformatiker gesammelt sowie die Arbeitsprozesse der Unternehmen kennengelernt Eigene Projekte Template für Newsletter in HTML & CSS entworfen PAC-MAN Klon in WinForms erstellt (nicht objektorientiert, Code nur in Main-Klasse geschrieben) Makro in OpenOffice-Basic (Praktikumsaufgabe wofür ich 1 Woche OpenOffice-Basic nebenbei lernen musste) Beteiligung an einer Spielapp (Hauptanteil Grafiken, da die Kenntnisse für Xamarin & MonoGame fehlen, weiterer Praktikant (Studienabbrecher) übernahm zum Großteil den Code) Kleine noch unfertige Webseite erstellt zur Selbstvorstellung (wie eine Art Anschreiben & Lebenslauf in Web-Form) ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Anmerkung: Mir geht es auch darum, wie ich die obigen Informationen knapp und informativ in dieses Anschreiben bringen. Auf mich wirkt es noch etwas zu lang und manche Sätzen könnten man bestimmt auch kürzer verfassen. Vielleicht könnt ihr ein paar Verbesserungsvorschläge machen in Form von Korrekturen oder neuen Sätzen. Inhalt des Anschreibens "Sehr geehrte/r Frau/Herr Musterfrau/Mustermann, die sich stetig weiter ausbauende Digitalisierung unserer Welt ist wahnsinnig faszinierend. Ich möchte beruflich ein Teil davon werden und freue mich den ersten Schritt zu machen. In den letzten zwei Jahren lernte ich hierfür verschiedene Anwendungs- & Websprachen kennen, darunter sind z. B. C#, HTML, CSS und JavaScript. In Praktika sammelte ich nicht nur wichtige Kenntnisse und Erfahrungen zum Beruf Fachinformatiker sondern lernte auch die agile Entwicklung SCRUM kennen. Noch dazu eignete ich mir Wissen zur objektorientierten Programmierung eigenständig an. Heute arbeite ich hauptsächlich mit C#, um mein Wissen weiter auszubauen. Ich arbeitete bereits an einem kleinen Spiel, entwarf Templates für Newsletter, beteiligte mich an einer Spieleapp, entwarf eine noch unfertige Webseite für mich persönlich und programmierte ein kleines Formatierungs-Makro in OpenOffice. Hervorzuheben sind besonders meine Zielstrebigkeit und Eigenständigkeit. Wichtige Ziele wie die Erlangung von Programmierkenntnissen sind Resultate dieser Eigenschaften. Doch auch Disziplin und Ordnung steuern dazu bei. Ich behalte Dinge gerne im Überblick, um effizient zu arbeiten. Noch dazu bringe ich eine offene und sehr teamorientierte Persönlichkeit mit. Zusammenarbeit motiviert mich und gibt mir Feedback, um mich selbst weiterzuentwickeln. Ihr Unternehmen ... (hier möchte ich für jede Firma etwas individuelles reinschreiben, daher ist das erst mal nicht von Belangen) Sehr gerne bin ich bereit, um im Vorfeld ein Praktikum zu absolvieren. Gerne möchte ich mich persönlich vorstellen, um Sie von meinem Potenzial zu überzeugen." Gruß Monsieur Bate
  13. Hallo Zusammen, ich bin ausgebildeter Informatikkaufmann, 25 Jahre und arbeite seit 5 Jahren als COBOL-Entwickler in einem mittelständischen Unternehmen (400 Mitarbeiter). Ich programmiere für unser Warenwirtschaftssystem neue Module und passe bestehende an. Außerdem bin ich fit in SQL und Datenbankmanagement. Ich würde gerne weg von der COBOL-Programmierung, da ich einfach gerne mit einer moderneren Umgebung arbeiten möchte und auch neues lernen möchte. Ich sehe mich nicht noch 5 weitere Jahre als COBOL-Programmierer und in meinem derzeitigen Unternehmen. Unser IT-Equipment ist teilweise extrem veraltet und die Verantwortlichen machen überhaupt nicht den Eindruck daran etwas zu ändern, obwohl es dringend notwendig wäre. Also kurz: Mein Job ist einfach wenig Zukunftsorientiert und das möchte ich ändern. Ich würde gerne im Bereich SAP (ABAP) Fuß fassen, alternativ auch in der Java-Programmierung – wobei ich in Java kaum Vorkenntnisse aufweisen kann. ABAP habe ich in meiner schulischen Ausbildung 2 Jahre lang programmiert und mit der Note 2 im Zeugnis abgeschlossen. Ich würde mich gerne mit dem folgenden Anschreiben bei einigen Unternehmen bewerben und bitte deswegen um Bewertung bzw. Verbesserungsvorschläge. Vorab vielen Dank! anschreiben.pdf
  14. Guten Tag allerseits, ich falle mal mit der Tür ins Haus: mir wurde vom Jobcenter angeboten, das sie mir eine betriebliche Umschulung zur Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung finanzieren, sprich: es entstehen als 'Leckerli' für den Lehrbetrieb keine Kosten. Nun sitze ich also haareraufend über den Bewerbungsanschreiben und überlege, ob und wie ich das einbaue - dazu muss ich ergänzen: ich gehe mit Siebenmeilenstiefeln auf die 50 zu, bin also so gar nicht die klassische Bewerberin auf einen Ausbildungsplatz. Über Feedback und Anregungen würde ich mich freuen, beste Grüße, zitronenfalterin
  15. Hallo Leute, vermutlich kann ich meine Ausbildung verkürzen und werde somit im Januar '18 fertig sein. Mein Problem sollte hier schon etwas bekannt sein. Kurz gefasst: Ich bekomme kaum IT-Fachkenntnisse vermittelt in meiner Firma. Ich habe keine bzw. wenig Ahnung von AD, Linux, Windows Server, Firewalls, Serverwartung- oder Einrichtung etc.. Also alles was ein FISI so drauf haben sollte. Nur halt theoretisches Wissen, dass ich in der Schule vermittelt bekomme. Ich denke schon an meinen nächsten Job, da ich mein Unternehmen unbedingt verlassen möchte, um endlich etwas zu lernen und eine Fachkraft zu werden. Nur wird es mir sicherlich schwer fallen eine geeignete Stelle zu finden beziehungsweise überhaupt eine gescheite Bewerbung zu schreiben. Persönlich würde ich meine Qualifikationen nicht unterbewerten, dadurch erhoffe ich mir auch einen Vorteil für anstehende Vorstellungsgespräche. Anders kann ich ohnehin nicht punkten außer mit ein bisschen theoretischen Wissen. Ich möchte mich auch direkt nach der Ausbildung mit Weiterbildungen befassen, am besten bei der IHK einen BWL-Lehrgang oder andere vielleicht für mich bessere. Für die Zukunft bin ich eigentlich offen, könnte mir einiges Vorstellen was ich später machen möchte. Allerdings fallen Programmierung (damit Anwendungsentwicklung, CyberSecurtiy) und auch SAP für mich flach, da mir diese Sparten einfach nicht gefallen und keinen Spaß machen. Habt ihr ein paar Tipps wie ich das alles am besten in einer Bewerbung und Jobinterview rüberbringe und wie es mit Weiterbildungen aussieht? Viele Grüße
  16. Hallo zusammen, Ich würde mich über Feedback zu einem Anschreiben von mir freuen. Ein paar Infos: Das Anschreiben wurde zum Großteil von einer Freundin erstellt, die bei einer Firma arbeitet die Bewerbungen, Lebensläufe usw. bewertet. " Bewerbung auf die Stellenausschreibung „Spezialist IT/Systeme“ Sehr geehrter Herr YYY, sehr geehrte Damen und Herren der XXX, die XXX zeichnet sich als zukunftsorientierer Finanzierungspartner und attraktiver Arbeitgeber durch eine starke Expertise im Bereich der Immobilien- und Kommunalfinanzierung aus. Sie steht für Sicherheit, Zuverlässigkeit und Loyalität. Auf der Suche nach einer spannenden Aufgabe, die einen informationstechnologisch-administrativen Fokus hat, fühle ich mich durch die o.g. Ausschreibung sehr angesprochen. In meiner Ausbildung bei ZZZ, die ich im Juni-Juli erfolgreich abschließen werde, konnte ich mein Interesse für Technologie zu meinem Beruf machen, meine persönlichen Stärken einsetzen und meine fachlichen Kompetenzen ausbauen. Durch die Hingabe zu meinen Aufgaben, kann ich vollen Einsatz und Spaß an der Arbeit garantieren. Mit analytischem Denken und fachlichem Know-How stelle ich mich meinen Aufgaben, die ich effizient umsetze. Gegenüber Kunden und Kollegen trete ich offen und kommunikativ auf. Gerne möchte ich als Teamplayer neue Aufgaben und Perspektiven vor Augen haben. Die XXX sucht einen Spezialisten, der die IT-Abteilung unterstützt. Mit mir gewinnt sie einen klaren Kopf, der Erfahrung im Tagesgeschäft eines IT-Dienstleisters hat und die Anforderungen des gewünschten Profils erfüllt. Mit freundlichen Grüßen Max Mustermann " Sehen Anschreiben heutzutage so aus? Mir persönlich ist es fast zu dick aufgetragen. Ich freue mich über euer feedback. Gruß, chill_ip
  17. Beckmerhagen

    Praktikums Bewerbung

    Hallo zusammen, da ich mich momentan in einer Überbetrieblichen Umschulung zum FiSi befinde und diese 2 Betriebspraktika beinhaltet, wollte ich mich nun schon mal dafür bewerben. Jetzt möchte ich in meiner Nervosität natürlich keine "schlurige" Bewerbung absenden und dachte ich frage euch, ob ihr daran was ändern würdet. Sieht in Word natürlich alles schön Formatiert aus - es geht also hauptsächlich um den Inhalt.
  18. Hallo, könntet ihr euch bitte mein Bewerbungsanschreiben anschauen und bewerten. Im vorraus schonmal danke. Sehr geehrte Damen und Herren, auf der Suche nach neuen Herausforderungen habe ich erfahren, dass Sie noch Mitarbeiter als Fachinformatiker- Systemintegration (meistens in der Stellenbeschreibung eine andere Berufsbezeichnung) suchen, weshalb ich mich hiermit gerne bei Ihnen bewerben möchte. Im Januar 2017 absolvierte ich erfolgreich die Prüfung des Fachinformatikers in der Richtung Systemintegration. Seitdem arbeite ich bei der xxxx in xxx, in welcher ich auch meine Ausbildung abgeschlossen habe. Zu meinen Tätigkeiten gehört der 1st- und 2nd- Level Support, sowie die Betreuung und Wartung von Microsoft Server und Clients und VMWare Umgebungen. Außerdem gehört zu meinen Aufgaben die Programmierung verschiedener Anwendungen, weshalb ich mich gut mit Datenbanken auskenne. Aufgrund meiner schnellen Auffassungsgabe und Lernfähigkeit, bin ich in der Lage mich in neue fachliche Themen einzuarbeiten. Zu meinen weiteren Stärken gehören Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Pünktlichkeit. Über eine positive Rückantwort würde ich mich sehr freuen.
  19. Hallo zusammen, ich hätte zwei kurze Fragen und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Viele Firmen verlangen ja Arbeitsproben oder ähnl. zur Bewerbung. Nun habe ich ein Projekt bei Github hochgeladen, wo platziert man einen solchen Link in der Bewerbung ( tut man dies überhaupt - oder nur auf Anfrage ). Platziert man diesen eher im Lebenslauf auf der Übersichtsseite oder in den Kontaktdaten ( bei Telefon und E-Mail ). Weiterhin würde mich so im Allgemeinen Interessieren welche Aufgaben ( Java / C++ etc. ) die Firmen so "raushauen" an die Bewerber, hier würde mich der Schwierigkeitsgrad so interessieren. Also falls da jemand etwas hat und diese nicht allzu "Groß" / "Umfangreich" diese sind, würde ich mich freuen eine solche hier lesen zu dürfen. Vielen lieben Dank schon mal. Grüße, Alex
  20. Hallo zusammen, bin knapp 40 und es ist echt schwer einen Fuss in einer sichere Firma zu fassen. Leider habe ich in meiner IT Karriere (14 Jahre) viel erlebt. Oft bei kleinen Firmen gearbeitet, Insolvenz, etc. Bin nun wieder seit 5 Jahren bei einer kleinen Firma und ich möchte aber wieder in Köln (Heimatstadt) arbeiten und nicht jeden morgen 60 KM fahren. Von daher habe ich mich nun bei 17 Firmen beworben und über 10 absagen bekommen. Werde das Gefühl nicht los, daß meine Bewerbung nicht ganz optimal ist :-). Wäre schön, wenn ihr drüber schaut, mich aber bitte nicht zerfetzt. Zu mir, bin Fachinformatiker/Systemintegration, Schwerpunkt, Teilprojektleiter, Support 1st und 2nd, SQL, Server, Basic Linux, Windows Server Admin, SQL etc. Denke mal in Köln läuft fast nichts mit Vitamin B, hat jemand zufällig einen Tipp? ;-) Hier mein Anschreibetext: Ich danke euch für jede Hilfe Gruß Marc
  21. blackcan

    Anschreiben so gut?

    Guten Tag, ich habe vor kurzem mich entschlossen mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu bewerben und hätte gern etwas Feedback zu meinen Anschreiben. Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus!
  22. Guten Tag ich bin neu hier und habe mich angemeldet um etwas Rat zu bekommen. Ich bin 22 Jahre, habe ein Realschulabschluss mit einem 2er Schnitt und habe die letzten paar Jahre freiberuflich als Mediengestalter gearbeitet. Habe mir dann vor einer weile angefangen Webbasierte Beschreibungssprachen wie HTML, CSS oder auch Javascript selber beizubringen und habe gemerkt das ich viel lieber Programmieren als Designen würde. Allerdings habe ich bis auf ein paar kleinere "programmiersprachen" (HTML,CSS bisschen Javascript, bisschen PHP und erste berührungen mit C# und C++) nicht viel vorzuweisen und frage mich jetzt ob es überhaupt sinnvoll ist mich dahingehend zu bewerben? Mit freundlichen Grüßen Blackcan
  23. LuideFunes

    Bewerbung als Serveradmin

    Hi, ich habe ein Vorstellungsgespräch im Serverbereich in der gleichen Firma, aber in einer anderen Abteilung. Der Teamleiter kennt mich hauptsächlich nur vom sehen, weiß aber was ich in unserer Firma in den letzten Jahren gemacht habe. Auf was genau sollte ich dann erst recht achten? Groß vorstellen muss ich mich ja jetzt nicht. Aber ich könnte den Lebenslauf aufführen, der vor meiner Zeit in dieser Firma begann. Was sind die wichtigsten Grundvorraussetzungen für einen Serveradmin? Ich komme aus der IT, aber als Serveradmin konnte ich noch keine Erfahrung sammeln. Vielleicht sollte ich hauptsächlich an meiner Selbstdarstellung arbeiten? Gruß, Lui
  24. Hey, ich habe eine Bewerbung verfasst und würde gerne eure Meinung wissen. Leider fehlen in dem Anschreibungen genaues Einbeziehen der Berufserfahrung und Sozial Kompetenzen... Die Berufserfahrung lässt sich zumindest aus dem Lebenslauf später entnehmen Die Bewerbung soll Allgemein an alle ausstehnden Entwicklerstellen gerichtet sein, von Haus aus Programmiere ich seit ca. ~3 Jahren PHP. Die Bewerbung ist bewusst alternativ geschrieben da ich kein Bock habe auf eine "normale" langweilige Das Anschreiben müsste zudem noch um eine 1/4 Seite gekürtzt werden, ich weiß allerdings nicht wo... Ich wäre euch sehr dankbar für Ratschläge Anschreiben: Bewerbung als Programmierer (Python, PHP, C#, SQL, MS Dynamics) Sehr geehrte/r Dies Das Jenes, als aufgeweckter und neugieriger Programmierer habe ich die Stellenanzeigen Ihres Arbeitgebers gelesen und bin begeistert von der Vielfalt der Tätigkeiten die Angeboten werden. Unglaublich gerne würde ich das Unternehmen (Name entfernt) näher kennenlernen und eines der Teams gerne mit meinen Fähigkeiten tatkräftig unterstützen. Dieses Jahr beende ich meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und suche eine neue Stelle. Meiner Schwächen und Stärken bin ich mir bewusst. So habe ich Respekt vor neuen Programmiersprachen und einem neuen Arbeitgeber, da ich meine eigenen Fähigkeiten und vor allem die an mir gestellten Erwartungen (noch) schwer Einschätzen kann. Diese Umstände lassen mich, aus meiner subjektiven Perspektive, hin und wieder unsicher wirken und aus dem Konzept bringen. Dem Arbeitszeugnis des letzten Arbeitsgebers (Name entfernt) ist allerdings Gegenteiliges zu entnehmen, was wunderbar die Unterschiede zwischen meiner momentanen Selbst- und Fremdwahrnehmung verdeutlicht. Meine Aufgezählten Schwächen sind sowohl in Gewisser Weise meine Achilles Verse, wie auch meine Absolute Stärke. Ich kenne meine Schwächen und arbeite an diesen. Der nächste Schritt liegt direkt vor Ihnen. Sowohl während meiner Ausbildung, als auch im privaten Umfeld, habe ich festgestellt, dass ich ein Händchen für Projektmanagment und Organisation habe. Meine stärkste Stärke sind meine Breit gefächerten Interessen, welche über Politik, Wirtschaft, Programmierung bis hin zu Sport und Psychologie reichen. Im Bereich der Programmierung interessiere ich mich vor allem für Domain-driven Design, Test-driven Development und Refaktorierung - also im großen Kontext Softwarearchitektur. Leider passen Sozialkompetenzen, weitere Beschreibungen meiner Erfahrungen usw. nicht mehr auf diese DIN A4 Seite. In einem Vorstellungsgespräch können wir das liebend gerne nachholen. Mit freundlichen Grüßen, unsicherer Azubi ;D Danke für eure Hilfe!
  25. sendefehler

    Bewertung Anschreiben FiSi

    Moin, Ich habe soeben den 1. Versuch für mein Anschreiben fertig gestellt Über Kritik und Verbesserungen würde ich mich sehr freuen. Bewerbung als Fachinformatiker für Systemintegration mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung vom XX.XX.XXXX auf der Internetseite www.stepstone.de gelesen. Zurzeit befinde ich mich in einer Ausbildung zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemintegration XXXXXX in XXXXXX, welche ich vorrausichtlich im Juli 2016 abschließen werde. Die Schwerpunkte während meiner Ausbildung lagen in der Betreuung und Administration der Microsoft Landschaft und der VMware Umgebung, sowie die Planung und Ausführung von Unternehmensweiter Softwareverteilung. Auch der 1st und 2nd Level Support war ein täglicher Bestandteil meiner Ausbildung. Des Weiteren habe ich Projekte selbstständig geplant, abgestimmt und umgesetzt. Der Umgang mit Menschen bereitet mir Freude und zählt zu meinen Stärken. Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind für mich selbstverständlich. Auf ein persönliches Gespräch freue ich mich Vielen dank schon mal im voraus!

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung