Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'berufsschule'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Entertainment
  • Grundwissen
  • Hardware

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

13 Ergebnisse gefunden

  1. Justin.Kothen

    Berufsschule

    kennt irgendwer eine Seite auf der man für die Berufsschule Aufgaben erledigen kann zur IT-Ausbildung wie ITK oder ANW. Bin zurzeit auf der Berufsschule in der FISI Klasse Vielen dank für die Antworten
  2. Hallo zusammen, ich bin zurzeit 17 Jahre alt und mache eine Ausbildung als Fachinformatiker, Anwendungsentwicklung im 1. Jahr.. Wir haben jeden Donnerstag Schule bis 13 Uhr und alle zwei Wochen Dienstags und Donnerstags bis 15 Uhr. Nun verlangt mein Ausbilde. dass ich genauso wie mein Kollege (volljährig), Donnerstags wenn die Schule nur bis 13 Uhr geht, trotzdem bis 17 Uhr in den Betrieb arbeiten muss. Das habe ich bis jetzt auch so hingenommen. Allerdings bin ich nun zufällig auf einen Artikel im Internet gestoßen , in welchem steht (wenn ich es richtig verstehe), dass ich Donnerstags nicht mehr zur Arbeit muss. (https://www.ausbildung-me.de/blog/muss-ich-nach-der-berufsschule-noch-in-den-betrieb). Kann mir jemand sagen, wie es jetzt wirklich richtig ist? Vielen Dank
  3. Loborrak Torodil

    Notenvergabe (AE) in der Berufsschule

    Hallo zusammen, Ich bin im letzten Jahr meiner Anwendungsentwickler Ausbildung und stehe vor folgendem Problem. Im letzten Schuljahr in der Berufsschule haben wir im Fach AE ein „Übung“-Abschlussprojekt begonnen um für das richtige Projekt zu trainieren. Das heißt unsere AE Stunden liefen seit Beginn des Schuljahres folgendermaßen ab: Gruppenarbeit am Projekt im Unterricht. Normalerweise schreiben wir zwei Arbeiten pro Halbjahr, jedoch wollte unser Lehrer das Projekt als eine Arbeit zählen. Dies lief so weiter bis ca. Oktober 2017, dort haben wir unser Projekt abgegeben. Kurz darauf erkrankte unser Lehrer und ist voraussichtlich noch bis Ostern 2018 krank geschrieben. Die Schule hat wohl keine Möglichkeit uns einen gleichwertigen Lehrer zur Verfügung zu stellen daher haben wir auch nichts richtiges (Fachbezogenes) in den Vertretungsstunden machen können. Nun ist das Halbjahr zu Ende und… surprise… wir haben keine richtige Notengrundlage in AE um uns eine Zeugnisnote zu geben. Die Schule gibt uns 2 Möglichkeiten, entweder auf dem Zeugnis steht n.b. (nicht beurteilbar o.ä.) Oder wir bekommen die Note aus dem Vorjahr (3). Damit war ich nicht einverstanden, nach langen hin und her konnte wohl doch unser kranker Lehrer kontaktiert werden, von dem wir jetzt auf einmal Projekt und Mündliche Noten bekommen haben (angeblich auch beides 3). jetzt endlich zu meiner Frage Kann es sein das man 2 Tage vor der Notenkonferenz eine Mündliche Note zugeteilt bekommt obwohl nie wirklich richtiger Unterricht stadtgefunden hat? Und unser Projekt haben wir auch nie gesehen, ich habe keine Ahnung was daran falsch war oder wie ich mich im richtigen Abschlussprojekt verbessern könnte. Ich habe auch keine Möglichkeit mit dem kranken Lehrer zu reden da er wohl noch im Krankenhaus ist. Auf meine Frage wie die Benotung dann im kommenden Halbjahr aussieht konnte mir auch keiner eine Antwort geben. Wie sollen wir uns im folgendem Jahr also verbessern können? Was kann ich tun? Ist doch etwas lang geworden aber ich denke es ist wichtig zu verstehen, wie es zu der Situation gekommen ist. Vielen Dank schon mal im Voraus. Gruß Loborrak Torodil
  4. Moin zusammen! habe heute die Nachricht erhalten, dass ich die schriftl. Prüfung bestanden habe! Ich bin mega glücklich Meine eigentliche Frage ist, wie die Noten der Berufsschule auf den Abschluss auswirken? Nehmen wir an, ich hätte in einem Lernfach oder in Sport eine Note 4-5, wie wirkt sich das auf den Abschluss aus? Ist es wie in der Realschule, dass man dadurch das Jahr wiederholen muss? Danke und Gruß!
  5. Revtic

    Das 2. Lehrjahr in der Berufsschule

    Servus zusammen, nun steht das 2. Lehrjahr in der Berufsschule an und hätte ein paar Fragen zu den Fächern die wir neu dazubekommen (vlt. hat jemand dieselben Fächer). Neue Fächer: CISCO und Datenbanken & SQL Hat von euch jemand auch CISCO als eigenständiges Fach? Und wenn ja, was macht man in dem Fach denn so? Ich weiß bis jetzt nur vom Cisco Paket Tracer. Und in SQL, gibt's da Themenbeispiele? Habe bis jetzt eigtl. wenig Datenbank Erfahrung. Wäre cool wenn mir jemand kurz und bündig zusammenfassen könnte was seine Erfahrungen mit diesen Themengebieten in der Berufsschule waren. Lg
  6. Hallo miteinander, ich habe gerade ein Anliegen bei dem ich nicht so recht weiter komme. Ich bin am Ende des zweiten Lehrjahres zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und habe aus verschiedenen Gründen Anfang des Jahres den Betrieb gewechselt. Meine Probezeit ist bereits vorbei. Nun ist es so, dass der Betrieb nur 4 Mitarbeiter(Chef eingeschlossen) hat, mit mir ist noch ein Kollege wegen eines Studiums oft nicht da. Die Firma besteht seit 2014 und es gefällt mir dort sehr gut. Um die Firma über Wasser zu halten ist es momentan so, dass wir teilweise mehr Projekte annehmen als wir eigentlich schaffen können. Das heißt wir würden sie wahrscheinlich eher schaffen, wenn ich nicht ständig zwei Wochen in der Schule sitzen würde. Nachdem mir die praktische Arbeit und ein wenig Selbststudium bisher mehr geholfen hat mich auf die Zwischenprüfung (85/100 Punkten) vorzubereiten als die Schule und ich bei Ausbildungsbeginn bereits über 21 Jahre alt war wollte ich wissen, ob ich meinem Chef vorschlagen könnte das wir mich nächstes Jahr von der Schule befreien und ich im Betrieb Zeit und Materialien bekomme um mich während der Arbeitszeit immer mal wieder auf meine AP vorzubereiten. Zuerst die Frage - ist das möglich? Wie ich mich optimal vorbereiten würde weiß ich bereits weil ich mir viele Gedanken darüber gemacht hab. Manko für mich: die Arbeit ist weiter von Zuhause weg als die BS. Findet ihr es anmaßend in dem Zusammenhang dann mehr Gehalt zu fordern(vielleicht ca. 100€ mehr p.M.)? Ich würde meiner Firma wirklich gerne mehr helfen und es kommt mir auch zugute, dass die Firma weiterhin überlebt und die Auftragslage stemmen kann. Ich danke euch schon mal für alle Ratschläge.
  7. only85

    Warum BWL in der BS?

    Hallo Leute eine kurze Frage, warum haben wir als Fachinformatiker für Systemintegration BWL (Betriebswirtschaftslehre) in der Berufsschule? BWL ist doch ein Fach für Kaufmännische Berufe? Geht mir nicht ganz ein wieso als FiSy BWL benötigt wird. MFG
  8. Hallo zusammen, ich habe ein relativ großes Problem mit der Berufsschule, mit dem ich alleine nicht so richtig klar komme. Ich bin 23 und im 2.Lehrjahr zum FIAE. In der Arbeit habe ich Delphi gelernt, und beherrsche das auch sehr gut. Ich umschreibe meine Vergangenheit kurz, dann versteht man die Zusammenhänge eventuell besser: Ich hatte eine sehr schwere Schulzeit in meiner Jugend. War überall generell das Opfer von Mobbingattacken (erst wegen ausgeprägter Akne, später wegen den folgen des ersten Mobbings - zurückhaltend, ruhig, hab mich immer versteckt). Das hat mir seelisch über mehrere Jahre sehr schwer zugesetzt, obwohl ich im privaten Leben ganz zufrieden war (hatte mehrere Beziehungen, meine Eltern haben zu mir gehalten etc.). Ich habe angefangen der Schule einfach fern zu bleiben, mein Umfeld zu belügen und wurde von vielen Schulen geschmissen wegen meiner Fehlzeiten. Mich hat es vom Gymnasium bis zur Mittelschule durchgereicht. Dort habe ich mit Ach und Krach einen 1,6er Quali geschrieben. Ich bin mit meiner Ausbildung im Betrieb schon zufrieden, auch wenn mein Ausbilder sich nicht um mich kümmert. Dafür hat sich ein Kollege erbarmt mir alles beizubringen, außerdem habe ich mir im ersten Jahr sehr viel selbst beigebracht und kann produktiv an der Entwicklung mitwirken. Wichtig zu wissen ist vielleicht auch, dass ich in meinen bisherigen Anläufen in der Arbeitswelt schnell gemerkt habe, dass meine Zurückhaltende, ruhige und fast schon panische Art in Anwesenheit vieler Menschen nicht wirklich hilfreich ist. Ich wurde ebenso öfter aus Minijobs und auch aus einer Ausbildung (Kaufmann) gemobbt. Und zwar von ganz oben. Das hat meinen Allgemeinzustand natürlich nicht verbessert. Ich habe einen 3-Jährigen Sohn und bin seit 6 Jahren in einer festen Partnerschaft. Ich habe auch ausreichend Freunde, allerdings bekomme ich diese "Dämonen" in meinem Kopf nicht weg. Ich habe, wie die meisten, Blockunterricht. Die Berufsschule ist die absolute Hölle für mich. Ich breche regelmäßig in Panik aus wenn mich jemand schief ansieht oder der Lehrer mich anspricht. Mein Hausarzt hat mir Mitte des ersten Lehrjahres eine soziale Phobie bescheinigt und ich war bei mehreren Psychologen. Diese haben mir auch geholfen - aber nur in Bezug auf den Betrieb. Meine Schulphobie konnte mir keiner nehmen. Mit dieser Bescheinigung wurde ich auch 2 Monate krank geschrieben, weshalb ich im ersten Jahr einiges verpasst habe. Gleich am ersten Tag in der BS fragte ein Lehrer nach den Abschlüssen. Dumm wie ich war, habe ich mich bei "Quali" eben gemeldet. Ich war der einzige. Das ganze hat sich herumgesprochen als wäre ich schwer krank. Meine Lehrer aus dem ersten Jahr haben mich ständig bloßgestellt, auch die Lehrer im zweiten Jahr nennen mich "nicht qualifiziert" und tun ebenfalls so als wäre mein Abschluss eine schwere Behinderung. Bis auf zwei Mitschüler ignorieren mich alle und beschimpfen mich öfter mal als Depp. Gerade bin ich wieder mitten in einem Block und ich komme nicht mit C++ zurecht, weil ich im ersten Jahr zuviel verpasst habe und in der Arbeit nur mit Delphi arbeite, was für mich einfach etwas ganz anderes ist. Die meisten in meiner Klasse arbeiten ebenfalls mit C++ in der Arbeit, deshalb haben die natürlich einen klaren Vorteil. Das unterstreicht für alle beteiligten natürlich das ich "Dämlich" bin, wenn ich für die einfachsten Konsolenprogramme 2 Stunden brauche, und die anderen 2 Minuten. Ich habe auch Angst andere um Hilfe zu bitten, und ich glaube das wollen die auch gar nicht. Im Betrieb arbeite ich ausschließlich Objektorientiert, in der Schule gar nicht. Ich komme einfach nicht mit. Es ist für mich jeden Tag eine Qual in die Schule zu gehen, mir geht es während des Blockunterrichts mit jedem Tag schlechter. Die Lehrer halten nichts von mir, deswegen kann ich mit denen nicht sprechen. Meinen Ausbilder interessiert die Schule nicht die Bohne. Ich weiß wirklich nicht mehr wie ich damit umgehen soll, das gefährdet meine Ausbildung stark. Und die Arbeit - zumindest im Betrieb - macht mir unheimlichen Spaß, deshalb will ich das nicht gefährden durch meine Panik und Krankschreibungen während der Schulzeit. Vielleicht hat ja jemand irgendeine Idee. Die IHK konnte auch nicht wirklich helfen. Grüße
  9. Hallo liebe Forumsgemeinde, ich bin neu hier. Ich bin MItte 30, komme aus Schleswig-Holstein und plane aufgrund verschiedenster Umstände zum 01.08. eine betriebliche (duale) Umschulung zum FISI zu beginnen. Bisher habe ich noch keinen Vertrag, aber immerhin von einem (recht kleinen) Unternehmen eine Zusage unter der Vorraussetzung, auf den Berufsschulanteil zu verzichten sowie für das erste Jahr nach der Ausbilung auf ein Gehalt einzugehen, was fast dem eines Azubis im 3. Lehrjahr entspricht. Begründet wird die Forderung des Berufsschulverzichts mit der Aussage des Geschäftsführers, man brauche die Berufsschule nicht, da man das alles im Betrieb lernt und die Inhalte der Berufsschule eh völlig veraltet auf dem Stand von ´98 seien. Das niedrige Gehalt nach der Ausbildung wird damit begründet, man müsse mich ja im dritten Jahr noch weiter innerbetrieblich ausbilden, da es in 24 Monaten einfach nicht möglich sei. Da dieses ziemlich dubios auf mich wirkt, möchte ich gerne mal eure Erfahrungen oder Meinungen dazu hören. Bisher habe ich dem noch nicht abgesagt, neige aber fast dazu. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, die Prüfung gut bis sehr gut zu absolvieren ohne den Berufsschulanteil, der ja von vorn herein schon auf 2 Jahre verkürzt ist. Leider ist es gar nicht so leicht, hier einen Umschulungsplatz zu finden - auch mit brauchbarem Lebenslauf und fachlichen Vorkenntnissen... Ich bin gespannt auf eure Reaktionen und bedanke mich schon im Vorraus! Viele Grüße, Mirko
  10. IceCristall

    berufsschule BIB-Berufsschule Paderborn

    Guten morgen, jetzt kommenden Montag geht es bei mir auch endlich mit der Berufsschul Phase los, mein AG schickt mich auf das bib in Paderborn. Die schule soll ja einen sehr guten ruf haben, leider sind alle Erfahrungs-berichte hier im Forum und sonnst wo über 5 Jahre alt, war jemand in letzter zeit da und kann berichten? ansonsten trifft man vl sogar jemanden von hier dort? Ich mache meine Ausbildung zum Fiae. Mfg IceCristall
  11. Moin Moin, Bald beginnt bei mir die Berufsschule. (Ich habe hier im Forum schon einige Threads gelesen aber nicht die Antworten bekommen nach denn ich suche :-/, deshalb ein neuer Thread über die BS). Angst habe ich keine vor der Berufsschule, ich bin sehr Kommunikativer und habe diesbezüglich keinerlei Befürchtungen. Aber nun zu dem wo ich das "P" in den Augen bekomme. Was wird in den ersten Wochen an Themen ran kommen? / Was sollte ich wissen? Ich würde schon gern einen "guten" Eindruck am Anfang (ja natürlich auch bis zum Schluss ) hinterlassen und nicht als der "Der nichts Weiß" anfangen. Ich weiß auch das es eine Ausbildung ist und ich es da lerne aber eine gewisse "Vorahnung/Wissen" was auf mich zu kommt (Themen mäßig) und mich drauf vorbereiten wäre schon schön zu wissen. LG Und danke im voraus.
  12. Hallo, ab August ist es endlich auch bei mir soweit, ich fange meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung an. Es ist meine zweite Ausbildung nachdem ich voriges Jahr meine Erstausbildung bei Gericht abgeschlossen habe. Dadurch kenne ich schon etwas die allgemeinen Abläufe einer Ausbildung (Berichtsheft etc.) Was mich jetzt interessieren würde, was macht man die ersten Wochen in der Berufsschule? Welche Lernfelder bearbeitet man zuerst? Ich sag jetzt schon mal vielen Dank für die Antworten
  13. ATeam

    Abschlussprojekt während Schule

    Hallo, da ich verkürze ist der Durchführungszeitraum für mein betriebliches Abschlussprojekt jetzt leider genau auf die Schulzeit gefallen. Leider kann ich, selbst wenn ich jeden Tag nach der Arbeit zur Schule gehen würde, nicht meine Projektzeit von 70 Stunden erreichen, da meine Fahrtzeit 1 Stunde beträgt. Zusätzlich werde ich auch noch Zeit benötigen, um für meine Abschlussprüfung und Arbeiten in der Schule zu lernen, sowie die Hausaufgaben zu machen. Nun meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit das Abschlussprojekt zu verschieben, wenn der Durchführungszeitraum schon angefangen hat? Ist es (rechtlich) möglich und sinnvoll, das ich nicht zur Berufsschule gehe und dafür 2 Wochen an meinem Projekt arbeite? Habt ihr andere Ideen, um das zu lösen? Vielen Dank

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung