Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'operative professional'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

4 Ergebnisse gefunden

  1. Nabend, ich fange demnächst die Weiterbildung zum Operative Professional (IT-Projektleiter) an. Als Voraussetzung ist der Nachweis eines "zertifizierten Spezialisten" notwendig, der auf verschiedenen Wegen nachgewiesen werden kann. Ich würde mir den Nachweis durch den AG geben lassen: "eine Bescheinigung insbesondere von Arbeitgebern (betriebliches Zeugnis), die die Breite, die Tiefe und das Verfahren der Spezialistenqualifizierung abbildet." Von den Spezialistenprofilen trifft der Systemadministrator auf mich zu. Kann ich die Inhalte des Profils einfach übernehmen und mir entsprechend vom AG bestätigen lassen? Wäre super, wenn mir jemand, der den Nachweis bereits erbringen durfte, hier helfen könnte. FG Aten
  2. Hallo liebe Community, ich bin 19 Jahre alt, habe meine Ausbildung zum FISI abgeschlossen und arbeite nun seit einem Jahr bei einem Unternehmen im öffentl. Dienst. Ich möchte mich sehr gerne weiterbilden. Nun bin ich an dem Punkt angelangt an dem ich mich nicht entscheiden kann was ich tun soll. Zuerst ist mir natürlich die Weiterbildung zum IT-Spezialisten (Admin) und danach zum Operative Professional ins Auge gefallen. Dann ist mir natürlich auch das Informatik Studium mit B.Sc. Abschluss aufgefallen. Seit 2013 sind beide Abschlüsse gleichartig zu bewerten, jedoch gehen die Meinungen auseinander was die Erfolgschancen und den Nutzen betreffen. Die meisten Aussagen laufen zu dem Punkt das der OP eben keinen akademischen Titel besitzt und das manche, vielleicht sogar viele, Unternehmen davon noch nichts gehört haben. Die anderen Sprechen davon das der OP viel Praxisbezogener lernt und somit der effektive Nutzen im Entdefeckt größer sei. Ich habe eine vor meiner Ausbildung eine gute mittlere Reife abgelegt, welche mich jedoch nicht zum Studieren qualifiziert Aufgrund dessen müsste ich vorher noch die, bei uns BOS (Berufsoberschule), Hochschule besuchen um meine Fachhochschulreife zu erwerben. Das wäre mit 1 Jahr Vollzeit oder 2 Jahren Teilzeit zu erreichen. Da ich vergangenes Jahr ausgezogen bin ist es mir nicht möglich Vollzeit die Schule zu besuchen. Natürlich würden mich meine Eltern finanziell Unterstützen, ich möchte jedoch auch nicht wieder komplett von Ihnen abhängig sein. Nun zu meiner eigentlichen Frage... Wer von euch hat Studiert und wer hat sich zum OP weitergebildet? Was seht ihr für Vorteile/Nachteile? Was seht ihr als hilfreicher für die Zukunft, welchen Weg würdet Ihr einschlagen an meiner Stelle? Ich danke euch schonmal im Voraus Mfg F
  3. Moin moin, ich hatte vor im kommenden Jahr irgendwann meinen Operative Professional zum IT-Projektleiter zu starten. Ich wohne in Hamburg und suche nach einem passenden Bildungsträger. Soweit ich recherchiert habe gibt es in Hamburg Compers, IT-Akademie-NRW und manQ zur Auswahl. IT-Akademie-NRW: ca. 450 Unterrichtsstunden Mittwoch abends und Samstags Nach freundlichem Kontakt wurde mir mitgeteilt das noch keine Seminare geplant sind und alles noch im Aufbau für den Standort Hamburg sei. Compers: alle 3 - 4 Wochen ganztägige Workshops Freitag/Samstag E-Learning Plattform manQ: 1 - 2 Webinare pro Woche 4 Tage Präsenz-Workshop vor der Prüfung der IT-Fachaufgaben 2 Tage Präsenz-Workshop vor Prüfungen im Personalmanagement Ich bin eher Fan von gängigen Präsenzzeiten. Das Konzept der IT-Akademie-NRW spricht mich sehr an. Jedoch gibt es leider keine Seminare beim Standort Hamburg. Deswegen würde für mich nur noch Compers in Frage kommen. Jedoch alle 3 - 4 Wochen Freitag & Samstags ganztägige Workshops, wenn ich das Hochzähle komme ich auf ungefähr ~300 Unterrichtsstunden ? Auf jeden Fall eine Differenz der zu den Stunden der IT-Akademie-NRW. Zusätzlich müsste ich Freitags zu den Unterrichtsstunden Urlaub nehmen, da ich dort regulär Arbeite :(. manQ hört sich ganz interessant an, jedoch nicht das was ich suche. Meine Frage an die Leute die ihren OP an der IT-Akademie-NRW gemacht haben: Wie sind eure Erfahrungen mit diesen Bildungsträger? Lohnt sich das warten && habt Ihr euch gut aufgehoben und vorbereitet gefühlt? Meine Frage an die Leute die ihren OP bei Compers absolviert haben (speziell in Hamburg): Waren die ca. 300 Unterrichtsstunden ausreichend oder musstet Ihr viel zwischen den Stunden nacharbeiten, lernen, zusammentragen? (Klar hängt dies auch von der Person ab, ich möchte nur ein kleines Stimmungsbild ) Habt Ihr Freitags regulären Urlaub genommen (falls Ihr an dem Tag arbeitet) oder habt Ihr im Unternehmen Regelungen getroffen? Habt Ihr euch gut aufgehoben und vorbereitet gefühlt? Auch wenn es schon einige Beiträge zu Operative Professional hier im Forum gibt, ist es denke ich trotzdem nicht verkehrt es nochmal so zusammen zu fassen. Vielen Dank für Antworten und ich wünsche euch einen schönen Abend/Tag Viele Grüße Ironchunk
  4. Hallo zusammen, viele wollen ja hier ein Studium bzw. den OP nach ihrer Fachinformatikerausbildung absolvieren. Auch ich bin weiterhin am überlegen was für mich am sinnvollsten ist (Thread dazu gibts hier ja schon). Noch hält mich etwas die Dauer des Studiums davon ab. Mich würde mal interessieren, ob ihr nach einem erfolgreichen Studium oder OP einen höheren Erfolg in Form von Karriere (höhere Position) / Gehalt verzeichnen könnt, oder ob ihr im Grunde "nur" Euren Horizont erweitert habt, aber weiterhin als Codieräffchen (extrem ausgedrückt) fungiert. Bewegt den Thread zu starten, hat mich ein Thread in einem Finanzforum, in dem ein grade fertig studierter Wirtschaftsinformatiker schrieb, dass er in einem DAX-Unternehmen mit angeblichen 60k€ (also Einstieg wohlgemerkt!) nachhause geht. Und ja, dass lässt mich (an mir) zweifeln! Schreibt doch einfach mal was Euer Nutzen nach dem Studium nun ist und ob man nicht auch ohne Studium / OP Eure Position / Gehalt erreichen hätte können. EDIT: Was hat Euch dazu bewegt zu Studieren bzw. den OP zu machen? Karriere / Gehalt, Ego (ich habe studiert) oder einfach nur Wissensdurst?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung