Jump to content

Nehmen die mich als Auzubildenden?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich möchte mich als Fachinformatiker bewerben (Ob System oder Anwendung ist mir egal. Mir gefällt beides).

Nun zu mir:

Ich bin jetzt 18, habe die 10. Klasse Typ B in der Hauptschule abgeschlossen und damit die Fachoberschulreife erlangt. Mein Abschlusszeugniss hat den Durchschnitt von 3,1.

Meine Noten:

Deutsch: 3

Mathe: 3

Englisch: 3

Informatik: 2

Reli: 3

Geschichte: 4

Erdkunde: 4

Bio: 3

Physik: 3

Chemie: 4

Technik: 2

Wirtschaft: 3

Hauswirtschaft: 3

Kunst: 2

Sport: 5 (Aus gesundheitlichen Gründen)

Danach ging ich auf ein kaufmännisches Berufs Kolleg und belegte den Schwerpunkt Medieninformatik. Da ich dort nahc einem halben Jahr feststellen musste, dass mir das kaufmännische nicht liegt und überhaupt keinen Spaß macht, habe ich abgebrochen. Jedoch die Schwerpunktfächer (Informationswirtschaft, Medieninformatik etc.) liefen bei mir gut und machten Spaß. Dort habe ich zusätzlich Javascript, HTML, CSS und Excel gelernt bzw. aufgebessert. Da es aber leider nur ein Paar solcher Fächer gab, sieht mein Zeugnis dementsprechend weniger gut aus.

Mein Zeugnis:

Deutsch/Kommunikation: 4

Mathe: 4 (Da es zu 70% aus kaufmännischem Rechnen bestand)

Englisch: 3

Reli: 4

Sport: 3

Politik: 4

Betriebswirtschaft u. Rechnungswesen: 4

Volkswirtschaft: 3

Informationswirtschaft: 3 (Obwohl ich beide Klausuren 2 geschrieben habe... Naja)

Mediengestaltung: 3

Textverarbeitung: 1

Was meint ihr, hätte ich Chancen auf eine Ausbildung? Ich beschäftige mich schon lange mit Computern und kenne mich dementsprechend einigermaßen aus. Ich kenne Software für Bildbearbeitung, Programmierung, MS Office etc.

Mit Hardware kenne ich mich nicht weniger aus als mit Software, da ich mit meinem Rechner öfter Sachen gemacht habe, für die ich ihn komplett auseinanderbauen musste.

Also, was sollte ich vorher tun, damit ich meine Chancen verbessere? Z.B. Praktikum oder so...

Danke im Vorraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre kein Problem... Solange ich es speziell für meinen Beruf brauche, werde ich mich shcon ins Zeug schmeißen.

Mein Problem in der schule war, dass ich ca. 70% Müll lernen musste, den ich für die Zukunft eh nciht gebraucht hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann kann ich dir sagen, dass es in der Ausbildung nicht anders sein wird. Dort sind meiner meinung nach auch, wie du es so schön nennst MÜLL, dass man trotzdem lernen muss. Als wenn ich in meinem Berufszweig als AE den Listeneinkaufs- und -verkaufspreis berechnen muss.ich muss den "*******" trotzdem lernen....

und das was du in den () hinter den noten stehen hast,interessiert meiner meinung nach den Arbeitgeber nicht.

ich wünsch dir trotzdem viel erfolg und viel glück bei der Ausbildungssuche ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast da wohl etwas falsche Vorstellungen. Du hast abgebrochen weil dir das Kaufmännische überhaupt nicht liegt. Jetzt möchtest du einen Beruf erlernen, der ebenfalls z.T. in diese Richtung geht.

Du musstest mit Sicherheit in deiner bisherigen schulischen Laufbahn immer etwas lernen, wovon du selbst dachtest es nie wieder zu brauchen. Genau so wird es dir in deiner Fachinformatikerlehre wieder ergehen.

Du hast zwei Handycaps: Dein Notendurchschnitt ist nicht berauschend und du bist ein "Abbrecher". Aus welchen Gründen auch immer interessiert nur sekundär... es macht dich unattraktiver.

Je nach dem wie in deinen Breitengraden das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage auf dem IT Sektor ist, wird es meiner Meinung nach schwer bis sehr schwer eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Kaufmännischen ist schwer zu erklären. Ich weiß jedenfalls, dass es mir viel leichter Fallen wird, das ganze zu lernen, wenn ich weiß, dass ich damit ein bestimmtes Ziel verfolge. In der Schule war es mehr so, dass man die Zeit absitzt, ohne genau zu wissen, was man eigentlich machen will und was man davon behalten sollte, was man im Unterricht lernt.

Aber was meint ihr, wenn ich ein Praktikum absolviere und dort zeige, was ich kann? Das müsste mich doch "attraktiver" machen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit deinen Noten durchaus möglich, mein Notendurchschnitt war noch schlechter und hab eine Ausbildung als FIAE bekommen.

Einfach probieren und zeigen was du drauf hast... Praktikum, CD brennen mit dem zeugs was du schon gemacht hast, eigene Homepage basteln wo du dich und deine Projekte vorstellst.

Das alles in einer Bewerbung macht sich gut.

Es gibt immernoch (zum Glück) Betriebe die wenig auf Noten achten.

Einfach an dich glauben, du kannst besser sein als andere mit einem Notendurchschnitt von 1, irgendwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne eine vernünftige Begründung für den Schulabbruch und den Einstieg in eine Ausbildung, die nicht all zu weit von den schulischen Inhalten ist, wird es schwierig. "Ich sehe meinen direkten Nutzen bei Thema Xy nicht." reicht da niemals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich genauso wie du...

Ich hab eine Bekannte, die mit 16 ein Praktikum in einer Bank machte. Sie war auf einem Gymnasium in der 9. Klasse. Das Praktikum dauerte nur 2 Wochen (Herbstferien). Danach kriegte sie per Post ein Ausbildungsangebot als Bankkauffrau. Und sie hatte noch nichtmal den Realabschluss...

Dummerweise hat sie abgelehnt.

Aber Tatsache ist, dass es in vielen Betrieben wirklich darauf ankommt, wie man sich selbst zeigt.

Ich hoffe nur, dass ich genausoviel Glück haben werde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Antwort Nein, lange Antwort Ja mit einem Aber...

Sorry, bin Simpsons Fan :D

Also ich denk, wenn du wirklich intensiv suchst kannst du durchaus einen Betrieb finden, aber du musst die halt echt überzeugen, weil deine Noten nicht so überzeugend sind...

Kleiner Tipp: Kleinere Firmen achten weniger auf Noten, als Konzerne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sobald es an Schulen, Schulungen, Vorlesungen was auch immer geht wo irgendetwas geprüft werden soll wird zu 99,9999999% immer das auswendig lernen oder das verstehen von irgendwelchen Dingen verlangt die man in der Praxis nie braucht, weil man schlicht und ergreifend bisher keine bessere Methode gefunden hat zu messen und zu bewerten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So...

Hab heute bei einem Unternehmen angerufen, das Auszubildende sucht. Dort habe ich erstmal wegen Praktikum nachgefragt.

Die meinten, die nehmen nur Abiturienten. Aber Praktikum wäre möglich.

Ich hoffe, wenn ich denen zeigen kann, dass ich mithalten kann, werden sie mich nehmen. Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So...

Hab heute bei einem Unternehmen angerufen, das Auszubildende sucht. Dort habe ich erstmal wegen Praktikum nachgefragt.

Die meinten, die nehmen nur Abiturienten. Aber Praktikum wäre möglich.

Ich hoffe, wenn ich denen zeigen kann, dass ich mithalten kann, werden sie mich nehmen. Was meint ihr?

Mach dir nichts vor. Die haben eine klare Vorgabe nur Abiturienten einzustellen und du bist Hauptschulabgänger.

Naja, die Hoffnung stirbt zu letzt. Du solltest aber mit keinen Erwartungen in dieses Praktikum gehen.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich nicht so.

Vor einiger Zeit habe ich vor meinem Hauptschulabschluss auch Praktika bei Firmen gemacht die "nur Abiturienten" holen. Ich habe von allen ein Ausbildungsangebot bekommen, obwohl ich damals noch gar keinen Abschluss hatte. Ich habe zwar nicht angenommen, aber es ist auf jeden Fall moeglich, ich denke nicht, dass Firmen das wirklich als Voraussetzung sehen. Das ist meistens viel mehr ein Filterkriteium um von Anfang an weniger schriftliche Bewerbungen zu bekommen (wo dann natuerlich Abitur sowieso besser ist und aussortiert wird).

Streng dich einfach an und zeig was du kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yo leg dich ins Zeug und zeig was du kannst...

In meinem Betrieb werden eigentlich auch nur Abiturienten genommen. Allerdings (soweit ich weiß) nur, weil sie vor einigen Jahren mit Realschülern auf die ****** geflogen sind ---> Zeig, dass du genau so gut (oder besser), wie ein Abiturient in der Ausbildung bist und da kannst den Job vielleicht kriegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann dem nur beipflichten koljan ,

Obwohl bei AE die abiturienten quote höher ist als bei fisi (nebenbei bemerkt...)

Aber man schaffts soga mit nem HS , ich weiss das weil ich nur einen habe .

salopp formuliert - "geh dreckig ab im Praktikum":D

Bsp. - Chef kommt grad an "Aha und was tun sie da gerade...?"

"Bringe mir gerade xyz bei , ist nicht so kompliziert wie ich dachte..."

Viel GLück !

EM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich wünsch dir auch viel glück...

aber was mich stutzig macht oder gemacht hat ist, dass du abgebrochen hast und als begründung sagst,wenn ich etwas will usw,dann schaffe ich das auch.bei der der schule war es *******e doch bei der ausbildung hengst du dich rein...

meine meinung dazu ist,dass du bisschen an deiner einstellung arbeiten solltest.das was du angefangen hast,egal ob es dir liegt oder spass macht, muss man zu ende führen.die ausbildung zum AE liegt mir nicht...traurig das ich bis jetzt immer noch nicht meinen berufszweig gefunden habe,aber man sollte das meiner meinung nach dann abschließen.

aber kopf hoch,die meisten meiner kollegen haben HS gemacht und haben in ihrem leben was erreicht, was voll-abi,ausbildung etc anbelangt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

probier es, aber lasse nicht den Kopf hängen, wenn es Absagen gibt.

Der Schulabschluss ist mir egal. Mich kann jemand mit nem Quali genauso überzeugen wie mit einem Abitur. Aber deine Noten sprechen nun mal kein gutes Bild. Ob jetzt in relevanten oder nicht relevanten Fächern. In deinem Kolleg sah es da auch ned besser aus. Und kaufmännischer Anteil ist nun mal auch beim FI vorhanden. Und glaub mir, du wirst da auch die gleiche Richtung haben, wie du sie schon vorher hattest und dich genauso fragen, warum brauche ich den Mist. In ein paar Jahren wirst du froh sein, den Mist mal angeschnitten zu haben.

Schau das du einen Praktikumsplatz bekommst. Der wird dir sicherlich viel bringen, wenn du überzeugen kannst.

btw

Ich bin jetzt 18, habe die 10. Klasse Typ B in der Hauptschule abgeschlossen und damit die Fachoberschulreife erlangt.

Fachoberschulreife?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum reden hier alle von Hauptschulabschluss?

Er hat die "besondere" 10. Klasse der Hauptschule abgeschlossen......Hauptschulabschluss (Quali) hat man nach 9 Klassen.

10. Klasse Hauptschule = mittleren Reife - darum auch Fachoberschulreife - was u.a. dazu berechtigt eine FOS (Fachoberschule) zu besuchen :beagolisc

Ansonsten zum Thema, wenn man es versucht kann man alles schaffen.

Aber ich war selbst auf einen wirtschaftlichen FOS Zweig und kann dir sagen, dass du in der Berufsschule sicher das gleiche langweilige in den Fächern BWL usw. durchnimmst. Davon bist du nicht befreit, denn FI ist ein recht kaufmännischer Beruf (auch wenn es keiner glauben will).

Das heisst, hier werden dir auch Grundlagen BWL und Grundlagen Rechnungswesen über den weg laufen. Und wie willst du jemanden erklären, dass du es damals auf der Schule nicht gemocht hast, aber nun in der BS besser bist? In der Schule hattest du doch auch ein Ziel vor Augen - einen Schulabschluss.

Ich denke die Frage nach den Warum wirst du immer gestellt bekommen - daher solltest du dir eine sehr gute Antwort dafür überlegen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann es echt nur so erklären, dass mir das Kaufmännische zu viel wurde...

Danach kamen, genau aus diesem Grund, Probleme mit einigen Lehrern... Und dadurch sah ich halt keinen Sinn an diesem Berufskolleg zu bleiben.

Ich weiß echt nicht, wie ich das noch besser erklären soll... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Koljan,

ich will dir ungern die Hoffnungen nehmen, aber bei deinem derzeitigen Stand wirst du es sehr schwer bis unmöglich haben, eine solche Ausbildungsstelle zu finden, nicht zuletzt, weil es eben "nur" ein Hauptschulabschluss ist. Ich habe aber selbst bei Freunden die Erfahrung gemacht, dass z.B. ein exzellent abgeschlossenes, berufsvorbereitendes Jahr im IT-Bereich deine Chancen sehr stark verbessern kann, weil du dadurch 1. ein bischen von dem vorherigen Abbruch ablenkst und 2. deinen Wunsch durch etwas untermauern kannst, dass du auch zu Ende gebracht hast. Ansonsten bleibt dir nur der Weg, noch die Realschule zu machen und das möglichst mit wirklich guten Noten. Allerdings musst du das Durchhaltevermögen haben, auch Fächer gut zu schaffen, die keinen Spaß machen. Aber wie heißt es so schön: Wenn man ein Ziel wirklich erreichen will, dann hält einen auch ein steiniger Weg nicht davon ab.

Wünsche dir viel Glück und Erfolg!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung