Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

wenn ihr euch z.B. vor der Ausbildung bei einer Firma beworben habt und nicht genommen wurdet, würdet ihr euch ein zweitest Mal z.B. nach der Ausbildung bewerben, wenn die genau das suchen, was ihr in der Ausbildung gelernt habt?

Oder denkt ihr euch, wenn sie mich damals nicht wollten, wollen sie mich jetzt sicher auch nicht?

Ich denke mal, wenn man bereits ein Vorstellungsgespräch hatte bei der Firma, macht es vlt. keinen Sinn sich nochmal zu bewerben. Aber wenn man damals aufgrund der Bewerbungsunterlagen abgelehnt wurde, hat man jezt vlt. Chanchen (vorrausgesetzt die Bewerbung ist überzeugender)...

Was denkt ihr?

mfg

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn ihr euch z.B. vor der Ausbildung bei einer Firma beworben habt und nicht genommen wurdet, würdet ihr euch ein zweitest Mal z.B. nach der Ausbildung bewerben, ...
Dazwischen liegen ja fast vier Jahre. Da kann viel passieren. Ich würde mich bewerben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

habe ich auch gemacht (gut, damals aber nicht als FIAE sondern nach meiner ersten Ausbildung zum Schiffsmechaniker). Also, das war weder für mich, noch für die Firma ein Problem. Ich bin für die Firma noch ca. zwei Jahre gefahren.

Also ich denke, Du solltest Dich auf jeden Fall bewerben, mehr als Dir im Zweifelsfall Deine Unterlagen zurückschicken können sie auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Will man denn für eine Firma arbeiten, die einen schon als Azubi nicht gewollt hat?

Ich denke auch, dass man sich dort wieder bewerben kann, jedoch würde ich das niemals tun.

Besser als auf der Straße zu sitzen ist es allemale.

Ich würde mich bewerben, mehr als absagen können sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

Will man denn für eine Firma arbeiten, die einen schon als Azubi nicht gewollt hat?

Ich denke auch, dass man sich dort wieder bewerben kann, jedoch würde ich das niemals tun.

Was hast Du damit für ein Problem? Ich denke, dass die Situation "Bewerbung Ausbildungsplatz" zu "Bewerbung Arbeitsplatz" zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe sind. Also, wenn der Job zu Deinem Skill passt, sollte man erst einmal die gekränkte Eitelkeit hinten anstellen.

In meinen Augen wäre es sogar fahrlässig sich nicht zu bewerben, da jedes Jobangebot sich eventuell als große Chance herausstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung