Jump to content

Ausbildungszeit auf 2 Jahre verkürzen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe grade meinen Vertrag für eine Ausbildung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung unterschrieben, und nur die Ausbildungsdauer ist noch nicht ausgefüllt. Laut IHK kann man die Ausbildungszeit von 36 auf 24 Monate verkürzen und meine Ausbilderin meint, ich könne mir es aussuchen gleich im 2. Lehrjahr einzusteigen. Ich habe Abitur und bereits 2 mal ein Informatikstudium begonnen (immer nur ein Semester). Ich arbeite z.zt. mit PHP und relationalen Datenbanken, hab ein wenig Ahnung von Linux, betreue eine Kanzlei in der IT (Server, Clients) und arbeite am Wochenende für den BMW-First-level-Support.

Reichen diese Vorkenntnisse um das erste Lehrjahr zu überspringen? Was kommt denn im ersten Lehrjahr alles in der Schule dran? Nur Grundlagen ala HTML, CSS und Turingmaschine oder höhere Mathematik, Elektrotechnik und dergleichen?

Es wäre schön wenn mir jemand helfen könnte, da ich mich bis morgen entschieden haben sollte.

Vielen Dank im vorraus,

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was dran kommt und was nicht hängt stark von der Berufsschule ab die du besuchen wirst. Der erste Punkt deiner Checkliste sollte also ein Anruf dort sein bei dem du erfragst was sie durchnehmen.

Ich könnte dir jetzt sagen das ich, um ein Beispiel zu nennen, VB.NET in dem Jahr durchgenommen und nicht nur an der Oberfläche davon gekratzt habe, aber ob dir das wirklich weiterhelfen würde wage ich zu bezweifeln ...

Die Themen der anderen Fächer unterscheiden sich bestimmt auch mehr als das sie sich gleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde dir raten überspring das erste Jahr. Schule ist nicht wirklich fordernt und überhaupt nicht mit einem Studium vergleichbar. Höhere Mathematik wirst du garnicht haben, wahrscheinlich nichteinmal grundsätzlich Mathe.

Elektrotechnik war ein Thema bei uns im ersten Jahr und hatte mir damals die Note versaut. Aber wurde bisher nicht abgefragt in den Prüfungen und kannst du ja nacharbeiten. Genau klären können wirst du das aber alles wie ShaaitanTX schon sagte durch einen Anruf bei deiner Schule oder einem Besuch von deren Internetseite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufjedefnall ist es, IMHO, einfacher im zweiten Lehrjahr einzusteigen, und quasi das 1te Jahr nachzuholen, anstatt wie bei mir damals das 3te Jahr zu verkürzen, und dann im 2ten Jahr schon vorarbeiten zumüssen.

Wie oben schon geschrieben, ruf einfach mal in der BS an und frag nach was die drannehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heisst denn überschaubarer in dem zusammenhang? :confused:

Bin mir nicht mehr so ganz sicher.. aber im ersten hatten wir Assambler, Struktorgramme, PAPs, glaub auch UML und so ein Zeug.

Aber nichts, was sich nicht mit ein wenig heimarbeit nicht auch so erlernen liesse.

Irgendwer hats schon gesagt: fang lieber im 2ten an, wenn möglich, und nehm das 3te mit. Wir haben im 3ten sehr viel Prüfungsvorbereitung gemacht.. uns wurde sehr viel von der organisatorischen Seite her erklärt etc. das war m.E. für uns ziemlich hilfreich, weil wir in die Prüfung gingen und wussten, was da so läuft etc.

Unsere Verkürzer kamen da nicht so in den Genuß von und hatten davon

schon ein paar nachteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moment mal,

meines Wissens nach kannst du das erste Jahr nicht einfach mal eben überspringen. Das geht nur, wenn du über entsprechende Vorkenntnisse verfügst.

Ich meine nicht "nur" Abitur und abgebrochene erste Semester. Oder gar erste Erfahrungen (wie weit die auch immer gehen).

Eine Möglichkeit ist es z.B. wenn du bereits eine erste Ausbildung abgeschlossen hast, oder wenn du eine Vollzeitschule in dem Bereich (höhere BFS) mit Erfolg abgeschlossen hast.

Ansonsten bleibt dir nur die Möglichkeit, die Ausbildungszeit um einige Monate zu verkürzen oder die Prüfung vorzuziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob das als Grundlage dient, sollten vielleicht andere Stellen klären.

Ich würde einfach mal bei deiner zuständigen Stelle (IHK) nachfragen, welche Vorraussetzungen erfüllt sein müsse und ob du diese (durch abgebr. Studium) erfüllst.

Wär nett, wenn du uns danach nicht im trüben fischen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal danke für die vielen Antworten,

leider habe ich an der Berufsschule niemanden erreichen können der irgendeine Aussage über den Lehrplan machen konnte.

Während ich mit meiner Ausbilderin den Vertrag ausgefüllt habe, hat sie jemanden von der IHK angerufen, welcher dann meinte, dass ich auf 2 Jahre verkürzen könnte, er das aber nicht empfehlen kann.

Jetzt kann ich wohl nur bis nach den Osterferien warten und mich dann noch einmal bei der BS kundig machen...

Vielen Dank!

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso könne er es nicht empfehlen? (Wie viele Azubis haben bei dieser IHK in diesem Lehrberuf verkürzt und wie haben diese abgeschnitten?)

Hatte dein Betrieb vor dir bereits andere Azubis? Wenn ja: frag diese, wie es in der BS so ablief.

Wenn nein: schau dir Rahmenlehrplan an.

Und bitte beachten: neben dem Fachlichen bekommt man auch in WiSo einiges Wichtiges im ersten gelehrt (da hätte ich doch fast "lernt man" geschrieben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moment mal,

meines Wissens nach kannst du das erste Jahr nicht einfach mal eben überspringen. Das geht nur, wenn du über entsprechende Vorkenntnisse verfügst.

Ich meine nicht "nur" Abitur und abgebrochene erste Semester. Oder gar erste Erfahrungen (wie weit die auch immer gehen).

Wohl,

ich hab _nur_ mit Allgemeiner Hochschulreife das erste Jahr übersprungen, das heißt ich bin vom ersten Tag an direkt in die 2. Klasse gegangen, hab keine Extra-Klassen/Kurse besucht etc. und bin froh dass ich es gemacht hab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir waren es erst 3 Jahre!

Allerdings hab ich nach dem ersten Jahr beschlossen, dass ich lieber doch nur 2 Jahre machen will.

Hab dann einfach verkürzt! und bin aber ganz normal in die 2. Klasse gegangen, da ich natürlich VS1 und VS2 brauche, die nur im 2ten Lehrjahr unterrichtet werden.

Und das 3te Lehrjahr habe ich mir einfach selber angeeignet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aehm, was heist hier _nur_ ???

Du kannst mit dem 2ten Lehrjahr beginnen, wenn du einen mindestens gleichwertigen Abschluss hast.

Als gleichwertig wird für eine Berufsausbildung auch eine Hochschulreife angesehen.

Im übrigen kannst du dich, wenn du Abi hast auch von den allgemeinbildenden Fächern befreien lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im übrigen kannst du dich, wenn du Abi hast auch von den allgemeinbildenden Fächern befreien lassen.

Das kann man so nicht verallgemeinern. Das ist abhängig vom Bundesland oder Berufsschule. An manchen geht das, an manchen geht das nicht. (Aber D, R, Wi, GK wären solche allgemeinbildenden Fächer).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wohl,

ich hab _nur_ mit Allgemeiner Hochschulreife das erste Jahr übersprungen, das heißt ich bin vom ersten Tag an direkt in die 2. Klasse gegangen, hab keine Extra-Klassen/Kurse besucht etc. und bin froh dass ich es gemacht hab!

So, das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und ich hab mich mal erkundigt.

Nach BBiG kann je nach Schulbildung die Ausbildungsdauer verkürzt werden. So z.B. bei Realschulabschluss um max. 6 Monate und bei Abi um max. 12 Monate. Wie gesagt: kann abgekürzt werden.

Was ich eben erwähnte, gibt es auch. Wenn man z.B. eine höhere BFS besucht hat, dann muss diese durch Verkürzung der Ausbildungsdauer angerechnet werden.

Das ist der Unterschied. Als Quelle diente die freundliche Ausbildungsberatung der hier ansässigen IHK.

PS: Dies geschieht auf gemeinsamen Antrag des Azubis und des Ausbilders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich eben erwähnte, gibt es auch. Wenn man z.B. eine höhere BFS besucht hat, dann muss diese durch Verkürzung der Ausbildungsdauer angerechnet werden.

Von "müssen" kann nicht die Rede sein. Das obliegt dem Ausbildenden und dem Azubi, ob beide Seiten das wollen.

Ich habe zb eine abgeschlossene Berufsausbildung und in meinem jetzigen Ausbildungsvertrag ist die normale Ausbildungsdauer von 3 Jahren eingetragen. Mir wäre lediglich die Option zugestanden, die Ausbilung, aufgrund der Vorkenntnisse, auf 2 Jahre direkt zu verkürzen (ok im nachinein hätt ich das wohl auch besser machen solen, aber das ne andere Kiste -.-)

Das nimmt sich also nichts, mit dem was ein Abiturient als Option hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wenn wir gerade bei dem thema sind, will ich auch mal was erfragen :)

besuche gerade die höhere BFS und wollte danach höchstw. FIAE machen, dort könnte ich ja dann auch verkürzen, oder? Um wie lange könnte ich in etwa verkürzen u. wäre dies auch ratsam?

mfg

Christian, 18, Kassel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung