Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe letztes Jahr mein Fachabitur auf der Wirtschafts-FOS in München erhalten. Ich habe angefangen Maschinenbau zu studieren und recht schnell gemerkt, dass das nicht das richtige für mich ist.

Nun mache ich ein Praktikum in einer Softwareentwicklungsfirma, da ich an sich im Oktober 2008 anfangen wollte Wirtschaftsinformatik zu studieren.

Nun zu meiner Frage, ist es sinnvoller zu studieren, oder eine Ausbildung zum Fachinformatiker zu machen?

Wie sind die Aufstiegschancen als Fachinformatiker im vergleich zum Wirtschaftsinformatiker? Wie ist die durchschnittliche Differenz beim Gehalt?

Wozu ratet ihr mir?

Ich hab bereits beim BIZ angefragt, jedoch keine wirkliche antwort bekommen, sondern nur die Information erhalten, dass Fachinformatiker ein Ausbildungsberuf ist und Wirtschaftsinformatiker ein Studium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mking,

aus eigener Erfahrung würde ich dazu raten erst eine Ausbildung zu absolvieren und danach studieren zu gehen. Ich kennen so viele Leute die 30 sind, noch studieren und noch überhaupt nichts vorzuweisen haben da sie ständig Studiengänge wechselten. Ich denke es ist die beste Kombination. Abitur, Ausbildung und am besten im annähernd selben Bereich ein Studium.

Aber ich denke keiner kann dir auf anhieb sagen welcher Weg der beste ist.

Meine Freundin erkannte das der Wirschaftsinformatiker für sie zu hart war. Sie war auf iregnd so einer Elite Uni. Immerhin bekahm sie noch den Wirtschaftsinformatikassistenten zugesprochen. Jetzt macht sie eine Ausbildung und wird vielleicht dann nochmal Studieren.

Ich habe jetzt erst mit 24 rausgefunden was ich wirklich machen will. Ich denke eh das es schwierig ist mit 19 zu entscheiden was man später mit sich anfangen will um den richtigen Studiengang zu finden.

Hoffe konnt dir bischen helfen. Entscheiden musst du für dich allein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Mking,

aus eigener Erfahrung würde ich dazu raten erst eine Ausbildung zu absolvieren und danach studieren zu gehen. Ich kennen so viele Leute die 30 sind, noch studieren und noch überhaupt nichts vorzuweisen haben da sie ständig Studiengänge wechselten. Ich denke es ist die beste Kombination. Abitur, Ausbildung und am besten im annähernd selben Bereich ein Studium.

Aber ich denke keiner kann dir auf anhieb sagen welcher Weg der beste ist.

Meine Freundin erkannte das der Wirschaftsinformatiker für sie zu hart war. Sie war auf iregnd so einer Elite Uni. Immerhin bekahm sie noch den Wirtschaftsinformatikassistenten zugesprochen. Jetzt macht sie eine Ausbildung und wird vielleicht dann nochmal Studieren.

Falls das Studium nix für einen ist kann man sich erst mal auf seine Ausbildung stützen.

Ich habe jetzt erst mit 24 rausgefunden was ich wirklich machen will. Ich denke eh das es schwierig ist mit 19 zu entscheiden was man später mit sich anfangen will um den richtigen Studiengang zu finden.

Hoffe konnt dir bischen helfen. Entscheiden musst du für dich allein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

geh studieren - nahezu gleiche Dauer und als WI hast du meist bessere Einstiegschancen (in Deutschland).

Gehalt ist differenziert - manche FI schaffen es nie ordentlich zu verdienen, andere machen die Studierten (auch) gehaltstechnisch nass. Wenn man den hiesigen Statistiken glaubt liegen aber die Studierten idR vor den Facharbeitern.

Erst Ausbildung und dann Studium würde ich nicht machen > m.M.n. Zeitverschwendung.

ciao,

vic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wenn du sowieso studieren möchtest, würde ich auf keinen Fall eine Ausbildung in dem Bereich machen!

Du machst schon ein Praktikum und sammelst so schon Berufserfahrung.

Für deinen Lebenslauf, aber auch vor allem für deine persönliche Weiterbildung, würde ich an deiner Stelle noch für zwei bis drei Monate ins Ausland gehen, sei es Work & Travel oder als Backpacker.

Alternativ könntest du dich an der FernUni Hagen einschreiben und schon mal im Vorfeld ein oder zwei Scheine machen, welche du dir dann im Präsenzstudium anrechnen lassen kannst. Zuvor Anrechenbarkeit bzw. den Tipp mit deiner zukünftigen Hochschule abklären und dabei beachten, dass für die Zeit, welche du an der FU eingeschrieben bist, keine Wartezeit sammelst. Je nach Hochschulgesetz könnten die Scheine nicht angerechnet werden, da du "nur" die Fachhochschulreife besitzt (...).

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum genau ist denn Maschinenbau nicht das richtige fuer dich? Wenn es dir zu mathelastig/theoretisch/anpruchsvoll ist, dann wirst du mit Wirtschaftsinformatik hoechstwahrscheinlich dasselbe (oder noch mehr) Probleme haben, mach die Ausbildung.

Wenn du nur wechseln willst, weil du gemerkt hast, dass du kein Interesse an Maschinenbau hast aber im Studium gut zurechtkamst, spar dir die Ausbildung und studier direkt. Aufstiegschancen/Gehalt/Moeglichkeiten mit Studium sind im Durchschnitt immer besser als bei einer Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Antworten, aber entscheiden muss halt leider ich mich.

Kann man als Fachinformatiker eine Weiterbildung zum WI machen, oder muss man für WI auf jeden fall studieren?

Wo sind die Job-chancen besser?

@ DennyB:

Es war mir schon zu anspruchsvoll, da ich von einer Wirtschafts-FOS komme. Alle anderen die ich so kennen gelernt habe, kammen von einer Technik-FOS oder hatten Leistungskurs Mathe oder Physik am Gymnasium.

Es waren die Grundkenntnisse, die bei mir gefehlt haben. Von Anfang an war das neveau viel zu hoch für mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann man als Fachinformatiker eine Weiterbildung zum WI machen, oder muss man für WI auf jeden fall studieren?

Wo sind die Job-chancen besser?

Hi,

ich bin Fachinformatiker und mache eine nebenberufliche "Weiterbildung" zum Wirtschaftsinformatiker (FH, Diplom). Diese Weiterbildung ist ein grundständiges Studium.

Es ist nicht möglich, eine Ausbildung zu machen und anschließend mit ein paar Kursen einen akademischen Grad zu erlangen.

Ein netter Thread:

http://forum.fachinformatiker.de/it-arbeitswelt/108507-gehalts-unterschied-zw-akademiker-fiae.html

Mein Rat: Studiere an einer guten Hochschule, mach dein Abschluss, hänge deinen Master dran bzw. arbeite zwei Jahre und hänge erst dann deinen Master dran.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unabhängig ob Studium oder Ausbildung:

Ein (Fach)Informatiker wird meist mehr in Richtung Technik gehen, während der Wirtschaftsinformatiker eher wenig mit praktischen Programmieraufgaben zu tun haben wird. Was Dir eher liegt musst Du selbst entscheiden und solltest Du nach Möglichkeit auch vor Beginn der Ausbildung feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Mking : ich würde dir zum Studium raten, anstelle der Ausbildung ... :)

Ich hoffe mfach_i_81 meint das nicht "grundsätzlich". Ich will gar nicht die bekannte Diskussion anfangen.

Allerdings ist in deiner Situation ganz klar das Studium vorn. Warum solltest Du eine Ausbildung machen, wenn du in der gleichen Zeit studieren könntest? Wenn du das eh vorhast, ist die Ausbildung verschwendete Zeit. Der Bachelor in Wirtschaftsinformatik ist thematisch (Durchaus nicht von Anspruch her!) fast Deckungsgleich mit dem FIAE. Ich kenne einige FIAE die eine solche Erfahrung machen mussten. Ihnen fällt das Studieren dadurch natürlich leichter, allerdings sagen alle unisono, daß sie dafür die Ausbildung nicht gebraucht hätten. Unterm Strich waren es für sie drei verschenkte Jahre.

Das Tätigkeit eines FIAE und WI sind übrigens gar nicht soo festgelegt, wie es den Anschein hat. Ein großer teil der WI aus meinem alten Studiengang arbeitet ganz normal als Softwareentwickler. Warum auch nicht. Der FIAE hat ja auch nen großen kaufmännischen Part und landet schlussendlich auch meist der Softwareentwicklung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Bachelor in Wirtschaftsinformatik ist thematisch (Durchaus nicht von Anspruch her!) fast Deckungsgleich mit dem FIAE.

Hallo,

das dürfte zwar von Hochschule zu Hochschule verschieden sein, aber ich persönlich habe mir sehr stark erhofft, dass ich es durch meine Ausbildung zumindest in der ersten Semestern meines Fernstudiums eher leicht habe.

Leider waren meine Hoffnungen vergebens, nur ansatzmäßig konnte ich mein Wissen von der Ausbildung während dem Fernstudium verwenden.

Kein Wunder, thematisch ging auch vieles in eine andere Richtung, vor allem wenn ich an Mathematik, Unternehmensführung, BWL, VWL, Steuern und Recht und dem Horrorfach Theoretische Informatik denke. Ein paar wenige Themen konnte ich Dank der Ausbildung für die Informatikfächer sehr schnell bearbeiten nur waren diese Themen keine Grundlage für eine Klausur.

Wie schon geschrieben ist das sicherlich von Hochschule zu Hochschule bzw. Berufsschule zu Berufsschule unterschiedlich aber ich habe während knapp 2,5 Jahre Fernstudium um ein vielfaches breiter und tiefer gelernt als in meinen 2,5 Jahre Berufsschule.

Das liegt sicherlich nicht daran, dass ich noch im Studiengang "Dipl. Wirtschaftsinformatik (FH)" eingeschrieben bin, da die Bachelors bei uns fast alle Module ebenso absolvieren müssen wie wir.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung