Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Guten Abend,

ich werde Ende Juli meinen MSA (Mittlere Hochschulreife) erhalten. Ich besuche zur Zeit noch eine Gesamtschule in Berlin-Steglitz mit gymniasaler Oberstufe. Eine Empfehlung für die Oberstufe werde ich leider nicht erhalten, darum versuche ich nun eine Ausbildung als Fachinformatiker anzufangen, aber bereits zu Anfang kommt mein größtes Übel: Mathematik. Es soll nicht heißen, dass ich nicht rechnen kann, aber meine Note steht auf der Kippe zur Fünf, wahrscheinlich weil ich keine Lust habe in diesem Fach aufzupassen. In Informatik habe ich auch nur eine schlechte 3, weil wir da eher Juristik machen, als Informatik. In Sprachen bin ich größtenteils gut, außer in Französisch. Im Übrigen habe ich leichte Programmierkenntnisse (Pascal und leichte Rubykenntnisse) und weitere Kenntnisse in HTML, PHP und Javaskripten. Einen PC kann ich gut auseinandernehmen und/oder zusammenbauen. Logisch denken kann ich auch.

Und nun zu meiner Frage:

Denkt ihr, dass man mich nehmen würde oder wäre ich für eine ähnliche Ausbildung besser geeignet?

LG

Pascal

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mathe 5 ist ein k.o. kriterium. auch wenn ich weiss, dass man sich in der schule schnell eine fünf einfängt (faulheit, hausaufgabenverweigerung, verhauene klausur), ohne wirklich schlecht in mathe zu sein. deine chanchen stehen schlecht, zumal es schon wirklich spät ist. zumal dein restliches zeugniss ja auch nicht berauschend sein wird, wenn du deine quali für die oberstufe nicht geschafft hast.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mathe 5 ist ein k.o. kriterium

horch..horch.. woher nimmst du die Weisheit?

Eine 5 egal in welchem Fach ist wenig wünschenswert... da kommt es wieder drauf an bei welcher Firma du dich bewirbst und wie die auf die Noten schauen.

Wenn es dein Wunschberuf ist... dann bist du auch für geeignet.

Meistens lernen die leute dinge besser, wenn sie sich für interessierten :P

Einfach Bewerben, Bewerben, Bewerben, Bewerben und noch mehr Bewerben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz unrecht hat er leider nicht...

Ich habe die Fachhochschulreife mit ner 1 im Abschlusszeugnis (insgesamt Notendurchschnitt unter 2,5) und musste mich trotzdem bewerben wie ein.. hmm mir fällt nichts ein.

Auf jeden Fall war ich auf mehreren Einstellungstests und Gesprächen, nur 2 haben zugesagt.

Aber wenn du dich richtig ins Zeug setzt, dann kann das was werden :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mathe 5 ist ein k.o. kriterium.

Nein, nicht unbedingt!

Ich hatte selbst ne 5 in Mathe im Abi und hab eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker.

Beginne dieses Jahr sogar ein BA-Studium :D

Also, nicht entmutigen lassen! Klar glänzt man nicht mit so einer Note, aber es ist kein KO-Kriterium.

Ich würde mich um Praktikantenstellen bemühen, so kommst du leichter an einen Ausbildungsplatz.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Peinlich peinlich aber ich hatte in 12/1 eine 5 in Deutsch! Ich bin nicht stoz darauf, aber es liegt nicht an der deutschen Sparache selbst, sondern viel mehr darin, dass ich gewisse Schundromane nicht so interpretiert habe, wier die Lehrerin. Also was soll sowas aussagen? Ich hatte einen Abi-Schnitt von 3,0 und habe 20 Bewerbungen geschrieben. 11 Vorstellungsgepräche, mehrere Zusagen. Trotz 5 in Deutsch.

Es kommt auf die Person an, dann vor allem auf die Bewerbung (denn das ist das erste was man von einem Bewerber sieht) und dann darauf, was die Firma will und wie man dazu passt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mathe 5 ist ein k.o. kriterium.

Noch als Ergänzung @mjpomietlo : bitte nicht böse sein, aber das ist Unsinn. Ich hatte damals, bei der mittleren Reife, auch eine 5 in Mathe (spielt jetzt natürlich keine Rolle mehr, das ist jetzt 10 Jahre her). Ich hatte später dann eine Ausbildung als FI gemacht, und da hat weder die Mathenote irgendeine Rolle gespielt, noch waren in der Ausbildung mathematische Inhalte enthalten, noch nicht einmal ansatzweise, weder im Betrieb noch in der Berufsschule.

Also, Mathe ist für die FI-Ausbildung wirklich nicht das Thema.

(@Jay Cutler: ach ja, ein paar Jahre später, bei der Fachhochschulreife, hatte ich auch keine gute Note in Mathe *g* es hat aber noch gereicht, und ich hab meinen Studienplatz bekommen, also no problem, trotz Mathe.)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

puuh, was ich von ausbildern/personalchefs so gehört habe, ist das für den bereich informatik mathe ein k.o. kriterium ist, denn es zeigt angeblich, dass man logisches, sachliches denken nicht beherscht (stammte nicht von mir, sondern von einem personalchef eines sehr großen renomierten beratungsunternehmen).

ich bin ja sowiso grundsätzlich für einstellungstest bei der ausbildung. denn oft sind die noten auf den schulzeugnissen nichtmal das papier wert, auf dem sie gedruckt sind. ja, nach bundesland, schulform, schule, lehrer usw. gibts da gravierende unterschiede. zudem muss es nicht heißen, dass jemand der in der schule schlecht ist, auch im betrieb schlecht bleibt bzw. allgemein schlecht ist. es gibt viele, inteligente menschen die mit ihren noten unterdem bleiben was sie eigentlich leisten können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine 5 in Mathe hat nicht unbedingt was zu heißen.

Erstens ist es wie andere schon gesagt haben quasi reine Willkür der Lehrer / Schule / Bundesland etc. und zweites denke ich, dass viele Firmen bzw. deren Personalchefs nicht als erstes aufs Zeugnis gucken wenn Sie 'ne Bewerbung kriegen sondern eher auf die Bewerbung an sich.

Sorg dafür, dass keine Rechtschreibfehler drin sind und gib dir Mühe (nimm nicht eines dieser Tools zum Bewerbungen schreiben). Jemand mit 'ner persönlichen, ordentlichen Bewerbungsmappe aber schlechten Noten wird eher eingeladen als jmd. mit guten Noten der die Bewerbung mal eben zwischen Tür und Angel hingeschi**en hat denn das sagt schon einiges über den Charakter aus.

Das gilt natürlich nicht für die Telekom und ähnlich große Betriebe, die's sich aufgrund der Vielzahl der Bewerbungen leisten können einfach noch nach Noten zu sortieren.

Viel Erfolg!

PS: ... und investier die 20€ in gescheite Bewerbungsmappen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade wenn du sagst, dass du in Deutsch nur eine schlechte Note hast weil du Romane nicht im Sinne der Lehrer interpretiert hast, ist das Bewerbungsschreiben doch ideal um dies zu unterstreichen. Wenn du trotz der Note in Deutsch, der deutschen Sprachen mächtig bist kannst du das auch in diesem Schreiben zeigen.

Und wenn sich jemand mit einer guten Bewerbung bewirbt, hat derjenige den Fuß in der Regel schon in der Tür. Wenn man natürlich ne mittelmäßige bis schlechte Bewerbung abliefert, kann man nur auf Glück hoffen, dass man nicht ausgesiebt wird und sich ein Dummer findet der einen einstellt.

Aber wenn man nicht am A**** der Welt wohnt und eine Bewerbung gut und schlüssig ist, bekommt man locker mit wenigen eine Stelle. Also lieber ein paar Nachmittage(!!!) hinsetzen und eine gute Bewerbung schreiben, als ein paar Nachmittage zu investieren um 100 schlechte Standardbewerbungen auszudrucken und zu versenden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kannst du das schaffen! Allerdings ist jetzt schon etwas spät für dieses Jahr...
Danke :) Vielleicht werde ich ein FSJ machen und mich dann im nächsten Jahr bewerben oder ich wiederhole mein MSA (und es wird an unserer Schule hoch angepriesen Mittlere Hochschulreife, bzw. Mittlerer Schulabschluss zu sagen).
deine chanchen stehen schlecht, zumal es schon wirklich spät ist. zumal dein restliches zeugniss ja auch nicht berauschend sein wird, wenn du deine quali für die oberstufe nicht geschafft hast.
Meine Chancen mögen schlecht stehen, weil es schon recht spät ist, allerdings sieht mein zeugnis sonst recht ordentlich aus. Ich hab den Übergang zur Obersufe nur verhauen, weil meine Noten in Französisch, Chemie, Physik und Mathe nicht ausreichen sind, bzw. mir ein oder zwei zensurenpunkte fehlen. Ich erklär mal denjenigen das System einer Gesamtschule, die davon wirklich gar keinen Plan haben: Um auf die Oberstufe zu kommen benötigt man insgesamt mindestens 112 Zensurenpunkte. Für ein Fach kann man höchstens 15 Zensurenpunkte bekommen. Im weiteren darf man nicht mehr als einmal weniger als 9 Zensurenpunkte in einem Leistungsfach haben. Die Leistungsfächer sind Mathe, Fremdsprache 1, Deutsch, Chemie, Physik und Bio und sind in G/A und E/F Kurse eingeteilt. E/F ist der bessere Kurs, also auf Gymnasial-Niveau und G/A auf Real-Niveau. Noch dazu muss man in 3 E/F Leistungskursen sein. Und zu allerletzt sind da ja noch die Prüfungen, die man bestehen muss (bestanden heißt 4). In Chemie fehlt mir 1 ZP, in Physik, ebenfalls, in Bio keiner, in Deutsch keiner, in Mathe 1-2 ZP und in Französisch auch 1-2 ZP. Mit der Gesamtpunktzahl komme ich allerdings hin. Und das sind meine einzigsten Problemfächer, in den restlichen bin ich relativ gut/ok: Sport 2, Musik 1, Erdkunde/Geschichte 3, Informatik 3, Englisch 3-2, Kunst 3
PS: ... und investier die 20€ in gescheite Bewerbungsmappen!

Meine Bewerbungsmappen sind immer sehr gescheit. Meine erste Bewerbung wurde sogar aufgehangen und vom Betrieb ausgezeichnet.

Fazit: ich werde meinen MSA nachmachen, damit ich auf die Oberstufe kann, zwischendrin werde ich ein Praktikum machen und nach meinem ABI werde ich mich wahrscheinlich als Fachinformatiker bewerben.

Danke für die zahlreichen und schnellen Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen und ich bin auch während des Schreibens immer mehr darauf gekommen, was ich machen werde.

LG

Pascal

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung