Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo..

natuerlich sollte man sich auf das Thema Fachinformatik fuer XXXX im Allgemeinen vorbereiten.

Das heisst z.B. auch was fuer Themen diese Ausbildung umfasst.

Vorkenntnisse in diesen Themen sind natuerlich keine Pflicht, aber bei der Masse an Bewerbern wird jede Firma natuerlich die auswaehlen, die mit sehr guten Noten glaenzen und/oder sich bereits mit einem Themengebiet befasst haben.

Es verlangt vermutlich niemand, dass die Bewerber eine bestimmte Programmiersprache beherrschen. Aber ich werde fuer meinen Teil bei der Auswahl eines Anwendungsentwicklers darauf Wert legen, dass irgendwo ersichtlich ist, dass derjenige bzw. diejenige gewisse Grundvorraussetzungen erfuellt, die diesen Beruf durchaus mit auszeichnen..

Das waeren Themen wie:

  • kann mit einem Computer umgehen..
  • kann Probleme erkennen
    (diese naeher zu spezifizieren und/oder zu loesen lernt man in der
    Ausbildung)
  • hat vielleicht grundlegendes logisches Verstaendnis.

Aufjedenfall muss da niemand bereits Programmieren koennen. Vorteile haben natuerlich Bewerber, die sich ganz allgemein mit dem Thema programmieren schonmal beschaeftigt haben und somit z.B. mit den Begriffen Schleife (for/while), Bedingung (if,else,then), Funktion (Prozedur, Routine) etwas anfangen koennen. Das bringt Vorteile ist aber kein muss.

(Man muss dabei natuerlich auch nicht die Syntax von Schleifen in bestimmten Programmiersprachen wissen o.ae... es reicht durchaus, dass man weiss, dass es sie gibt 8))

Thema waehrend der Ausbildung wird jedenfalls in der Schule im ersten Jahr C und im zweiten Jahr dann C++... Das wird aber in der Schule gelernt.

Sinnvoll ist es jedenfalls, wenn all solche Kenntnisse/Interessen klar in der Bewerbung stehen. "Ich habe zwar noch nie programmiert, aber mich mit dem Thema befasst, in dem ich Wikipedia leergelesen habe.." .. "ausserdem loese ich gerne kleine logik-spielchen... sodoku etc." .. Durch solche Kleinigkeiten kann man sich durchaus von anderen Bewerbern unterscheiden und bei mind. 50-100 Bewerbungen pro Ausbildungsplatz ist jede Kleinigkeit viel Wert.

Aber Vorsicht! wenn das in der Berwerbung steht, nicht wundern, wenn ihr im Gespraech mal zeigen muesst, dass ihr auch wirklich nen Sodoku loesen koennt.. Das koennt ihr dann natuerlich ablehnen, wird aber mit Sicherheit als dickes Minus gewertet.. 8)))

Mit anderen Worten, was in der Bewerbung steht wird mit Sicherheit im Vorstellungsgespraech noch einmal aufgegriffen und etwas vertieft.

Wenn ihr beispielsweise schreibt, euch mit bestimmten Themen befasst zu haben, ihr diese aber in Wirklichkeit nicht Verstanden habt, dann muss das nicht weiter schlimm sein. Da habt ihr dann auf jedenfall schon ne Antwort auf die Frage "Und was wollen Sie in dieser Ausblidung lernen/Was erhoffen Sie sich von der Ausbildung zum Fachinformatiker?"

Fazit: Wichtig ist nur, ihr habt und zeigt Interesse an dem Thema und ihr wisst auch worauf ihr euch bewerbt.

Ein C++ Buch zu Hause zu haben ist sicherlich ein gutes Zeichen, aber keiner verlangt, dass ihr das verstanden haben muesst. Das ist Ziel der Ausbildung und keine Vorraussetzung.

Schlecht ist beispielsweise "ich interessiere mich fuer Case-Modding, deshalb will ich Anwendungsentwickler werden."..

Nunja... soviel dazu..

bye m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bekannt, was das Unternehmen einsetzt? Ich sehe nichts davon.

Am Ende ist es eine Eigenentwicklung, die $gelernterSprache ähnlich sieht, jedoch fast nichts mit ihr gemein hat. Toll, dann ist heftiges Umlernen angesagt.

Hol dir ne Hängematte und leg dich rein. Das wirst du früh genug vermissen :mod:

Alles andere ist Glücksspiel - und dafür wäre mir der Sommer viel zu schade.

Zu verbissen nur an den Job denken zeigt mir nur eines: Der Burnout wird kommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss meinen Vorrednern beipflichten.

Ich beginne jetzt meine Ausbildung auch in dem Bereich und mache jetzt bis Ausbildungsbeginn einen Chilly-Willy .

Trotzdem dich ein Bisschen in die Materie rein finden ist gut. Ich empfehle dir da etwas was schnell geht und einfach ist. Video2Brain. Und dann im Berreich c# c++ denn das sind die am meisten gefragten sachen . Sofern es um lokale Anwendungen geht.

Ich selber kann es echt relaxt machen. Ich arbeite seit 2 Jahren als Webentwickler bei einer Großen Werbeagentur und habe dementsprechend schon große Vorkenntnisse in den Web sprachen leider kaum Kenntnisse Lokal aber dafür mache ich die Ausbildung damit ich sowas lerne.(Ftp connections IRC bots etc.)

Also entspann dich und dann gehst du relaxed in die ausbildung. Das ist das beste und sinnvollste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung