Jump to content

Weiter auf der Suche nach Weihnachten, aber wo ist die (Lob)Königin?

Empfohlene Beiträge

Wir leben in aufgeklärten Zeiten im 21. Jahrhundert...

Kann mir einer sagen, wieso es dann trotzdem keine 24 Stunden nach einer grausamen Tat schon wieder die Diagnose klar zu sein scheint und die Hexenjagd auf Computerspiele begonnen hat?

Selbst Radiosender, die man für seriös und differenzierend berichtend gehalten hat, fallen dem einher.

*kopfschüttel*

Die Tat ist schrecklich und man sollte das ganze betrachten. Aber so wie sich das eben im Radio anhörte, war die Tat fast schon wieder nebensächlich, Politiker springen aus dem Busch und forderten mehr Verbote für Killerspiele und auf die sozialen Aspekte wird kaum mehr eingangen.

Keine 24 Stunden danach ist das Schicksal weniger wichtig für die Politiker, als mit populistischen Äußerungen aus der Tragödie mit mehr Wählerstimmen hervorzugehen.

Armes Deutschland...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War das nicht klar? Als es gestern morgen hieß, 2 Tote, habe ich schon gesagt, dass es wieder Zeit wird für eine Killerspieldebatte. Die Medien sind zu leicht zu durchschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na irgendjemand muss ja Schuld sein ;) Aber in den Artikeln die ich gelesen habe ist das eher "nebensächlich" und auch gestern im Radio meinte einer, dass Computerspiele nicht gewaltpotential erzeugen sondern, dass schon welches da sein muss und dass ein Verbot das Potential ja nicht "wegmacht" sondern dann sucht er sich eben was neues - wie im Keller auf Scheiben schiessen - kleine Tiere quälen - Teddys abstechen oder was auch immer :beagolisc

Les / hör nur was ich will - von daher bekomm ich das net so mit :beagolisc

Krass finde ich hier, dass der scheinbar wirklich schiessen konnte - wenn man zwei Polizisten im Feuergefecht im Kopf schiesst gehört da wohl einiges dazu :beagolisc Das hätte noch übler enden können, wenn die nicht so schnell bei der Schule gewesen wären...

Aber: Warum war heute im Zug sooo schlechte Luft, dass mir die Augen zugefallen sind?! Entweder war die Heizung total komisch und hat total eklig trockene Luft produziert oder es fehlte irgendwas in der "Luft" :beagolisc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nichts anderes gesagt. Aber meine Hoffnung, doch noch überrascht zu werden, überwiegte noch. Dass es dann aber vor allen Dingen so schnell darauf hinausgelaufen ist, ist wirklich traurig.

@Chickie

Ja, der hat wohl immer sehr gezielt geschossen.

In den Medien, die ich jetzt lese, war es auch nebensächlicher, ja. Aber der Radiobericht auf dem Hinweg war nicht so differenziert. Das hat mich gerade bei dem Sender schon schockiert. Da hätte ich journalistisch einfach mehr erwartet, als gleich die Hexenjagd zu beginnen.

bearbeitet von Carwyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tat ist schrecklich und man sollte das ganze betrachten. Aber so wie sich das eben im Radio anhörte, war die Tat fast schon wieder nebensächlich, Politiker springen aus dem Busch und forderten mehr Verbote für Killerspiele und auf die sozialen Aspekte wird kaum mehr eingangen.

Keine 24 Stunden danach ist das Schicksal weniger wichtig für die Politiker, als mit populistischen Äußerungen aus der Tragödie mit mehr Wählerstimmen hervorzugehen.

Armes Deutschland...

Das war doch so klar wie das Amen in der Kirche... :rolleyes:

Haben uns gestern mal Hart aber Fair angesehen - mit dem Wissen, dass wir uns aufregen würden :D

Und da wurde argumentiert, dass Horror/Gewaltfilme nicht so schlimm sind, wie die sogenannten Killerspiele. Weil man ja aktiv dran beteilitg ist.

Ehrlich gesagt, seh ich ein Spiel als ziemlich emotionslos an. Wie Schießbudenspielen auf der Kirmes. Wenn ich die Ente treffe, dann freue ich mich über meinen Preis.

Bei einem Film kann ich schonmal eher schlecht schlafen, weil die emotionale Bindung (egal ob gut oder schlecht) zu den Darstellern einfach höher ist. Man bekommt i.d.R. auch die Lebensumstände der Rollen mit. So ist man eher im Geschehen, als wenn ich zum 10. mal die gleichen, leblosen Pixelwesen angreife.

Ich finde es lächerlich, alles an irgendwelchen Spielen festzumachen.

Der Junge hatte definitv andere Probleme, die sich über Jahre hinweg angestaut haben. Mobbing ist eines der großen Ursachen, die wohl gefallen sind.

Ich denke, daran sollten wir arbeiten, dass unsere Gesellschaft darauf aufmerksam wird, was mit Leuten passiert die ständig nur am unteren Ende der Hackordnung leben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genauso klar war, dass sich die ganzen "Spieler" nun wieder über die "nicht Spieler" aufregen :beagolisc *renn*

Afaik ist doch gar nicht klar, ob der Typ nun irgendwas spielte - oder habe ich das nun übersehen? Bolizei will Heute wohl in ner Pressekonferenz irgendwas über erste Vermutungen zum Motiv sagen.

Ich stimme wieder den kurzen Radio schnipsel den ich gestern im Gym hörte zu, spiele sind eher weniger Schuld, aber der Nachahmungseffekt (wenige Stunden davor in den USA) - sie wollen "bekannt" werden und "besser" sein als die anderen darin.

Wenn jemand labil ist, können auch Spiele oder Horrorfilme einen schlechten Einfluss haben. Das krasse ist halt, dass die davor nie per "Gewalt" auffällig waren, sondern immer die ruhigen unschuldigen die auf einmal "austicken".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es nichtmal darum, ob und wie sehr solche Spiele einen Einfluss darauf haben. Ich will auch nicht anzweifeln, dass solche Spiele in einem gewissen Maße gefährlich sein könnten.

Was mich eher störte ist, dass das Geschehene schnell weniger im Mittelpunkt steht und nur als Mittel verwendet wird, um sich mit populistischem Stammtischgerede Wählerstimmen zu holen - und das keinen Tag nach der Tat.

Zitat Spiegel Online:

""Dass der 17-Jährige auf der Flucht noch weiter um sich geschossen hat, ist ein Verhalten, das Jugendliche auch in Spielen wie Counter-Strike oder Crysis lernen können", sagte der Präsident der Deutschen Stiftung für Verbrechensbekämpfung, Hans-Dieter Schwind, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" und sprach sich für ein totales Verbot von Computer-Gewaltspielen sowie eine weitere Verschärfung des Waffenrechts aus."

Mir kommt das so vor, als will man schnell den EINEN Grund (den es gerade in solchen Fällen nicht gibt, sondern eher eine Kummulation vieler augenscheinlich kleiner Dinge) finden und einen Schlusstrich ziehen, statt wirklich differenziert darüber zu diskutieren. Es ist eine Hexenjagd ohne jegliche Argumentation und Grundlage. Wir haben den Sündenbock, alles wird gut.

Dass Spiele bei solchen Menschen einen Einfluss darauf haben können, mag ja psychologisch nachvollziehbar sein. Momentan wird es aber gerne als DIE Ursache verkauft. Dass ein Verbot der Spiele solche Taten verhindert, will ich aber mal ganz stark bezweifeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja sind halt Leute die sich wichtig machen müssen. Denn die "Wichtigen" Leute wie Polizei etc. sagen afaik normal nicht, dass xx Schuld ist und verboten werden sollte.

Ein komplettes Verbot ist ja auch nicht wirklich das beste. Solang die Spiele noch "erlaubt" sind haben sie eine Kontrolle darüber, was hier wie rausgebracht wird. Verbietet man Spiele, gibt es diese halt im "untergrund" weiter und sie haben keinerlei Kontrolle mehr darüber.

Ich frage mich ob wegen CS mehr Leute Terroristen wurden oder zur Spzialeinheit gegangen sind um Terroristen zu töten :D

Sind die Computerspiele weg, ist es beim nächsten Amok lauf der TV und beim nächsten die Musik und beim nächsten die Katze, die ihn als Kind immer geärgert hat :beagolisc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey in meinem Zug war auch schlechte Luft!

Und wenn ich gleich wieder nach Hause fahre ins wohlverdiente Wochenende, dann wird da auch wieder so schlechte Luft sein das ich einschlafe :D

Zum Top Thema:

Klar die Ballerspiele sind schuld! Mein frühe Erfahrung mit Video 2000 und dänischen Western (Schmuddelfilmchen Anmk. d. Red.) sind wahrscheinlich auch schuld das ich so gerne kuschel :upps

Mich wundert echt wie ein 17 Jähriger in der Lage ist gezielt Menschen mit Kopfschüssen hinzurichten. Als Ex-Soldat darf ich sagen - das bedarf langes Training. Und das geht NICHT am Computer....

Nachtrag: Video 2000 die Rentner werden es kennen. Große sperrige Videokasetten die zwar leicht aus dem Videorecorder raus kamen, aber das Band blieb immer hängen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Verbietet man Spiele, gibt es diese halt im "untergrund" weiter und sie haben keinerlei Kontrolle mehr darüber.

Uh WoW, das Topf-Argument zum NPD-Verbot. :beagolisc

Die Polizei hat dazu keine Meinung zu haben, drum sehe ich die nun auch nicht als wichtig an. Die "Wichtigen" sind die, die entscheiden und das sind nunmal populistische Politiker und die Gerichte. Letztere sind dann zum Glück ab und an vernünftiger als die launischen Vertreter der Legislative.

In 3 Tage (bis 2 Wochen) redet doch sowieso keiner mehr von Videospielverboten. Vll. gibt es ne neue X-Krise oder ein Kampfhund fällt eine vom aussterben bedrohte Walart an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal, bei Bild gibts jetzt Video Ausschnitte und wohl ein langes Video "exklusiv" bei RTL (wo sonst).

Bitte - welcher Vollpfosten stellt sich bei einem Schusswechsel in die Nähe des Täters und filmt das auch noch mit dem Handy....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ist ja nicht aus der Schule das Video. Ist kurz bevor er sich selbst erschiesst. Man sieht nur ne Gestalt hin und her laufen, hört Schüsse und sieht wie er umfällt, weil er ins Bein geschossen wurde :beagolisc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es journalistisch gesehen sehr fragwüdig, so etwas überhaupt zu veröffentlichen und auch noch damit zu werben.

Mir geht diese Art der Berichterstattung arg gegen den Strich.

Hauptsache, es wird detailliert gezeigt, wie verzweifelt, panisch und verängstigt die Menschen sind. Da werden gerade aus der Schule gezogene Schüler "überfallen" ein Mikro unter die Nase gehalten und gefragt, wie es war.

Suuuppper...

Haben gestern, ehe wir bei Hart aber fair hängen geblieben sind, noch ein wenig gezappt. Also was da über den Äther geht ist echt nicht mehr schön und hat mit seriöser Berichterstattung nichts mehr zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist so der Punkt. In solchen Momenten hinterfragt man immer mehr, wie die "journalistische" Lage inzwischen ist. Viel zu oft eher Meinungsmache, statt unabhängiger Berichterstattung. Oft werden schon große Stories mit wenig Fakten gebracht und sorgen damit erst recht für Gerüchte und Halbwahrheiten, die das eigentliche teilweise verdrehen. Dazu dann das Einberufen der sogenannten "Experten", die am besten das sagen, was am publikumswirksamsten ist und am wichtigsten ist, die Opfer und Zeugen als erste zu interviewen, weil das ja eine Riesenstory ist, wenn Skandal 3 als erster Sender Livebilder vom Tatort bringt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uh WoW, das Topf-Argument zum NPD-Verbot. :beagolisc

Die Polizei hat dazu keine Meinung zu haben, drum sehe ich die nun auch nicht als wichtig an. Die "Wichtigen" sind die, die entscheiden und das sind nunmal populistische Politiker und die Gerichte. Letztere sind dann zum Glück ab und an vernünftiger als die launischen Vertreter der Legislative.

Naja es gab doch mal vor Jahren den "Shooter" wo man extra Punkte bekommen hat, wenn man sich ergebende Gegner umgeschossen hat. Wäre das alles nicht so publik - Veröffentlichung, Leute die es Testen etc. wäre der wohl nicht soo schnell wieder verschwunden :beagolisc

Im Grunde ist ein Shooter ja nicht böse, da man keine "unschuldigen" abballert. Sondern hat ja eher das wie man eben früher "Cowboy und Indianer" im Wald spielte...

GTA machte auch noch niemand zum Amokfahrer, obwohl man hier einfach alles übern haufen fährt egal ob Passant oder Polizist :beagolisc

Naja auf die Ratschläge und Meinungen Gewerkschaft der Polizei etc. wird zum Glück auch oft von den "vernünftigen" gehört, aber die müssen deswegen nicht zu RTL :D. Auf die angeblichen Dipl. Psychologen und was auch immer sich nun auf einmal melden muss und sagen "was die Gründe hierfür waren" wohl eher nicht, die verschwinden morgen schon wieder in der Verseknung.

Ist wie dieser komische Anti-Doping Arzt der immer was zum Fall Ulrich sagen konnte und daher in jeder bekaggten Sendung über Doping im Radsport sass und sich wichtig machte :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mist, kann man ja gar nicht kopieren :D

Sonst hätten ihr erraten müssen, was ich sagen will :beagolisc

*lobouzo ausleg* *chiefrum dazu pack* *Kuchen für Chickie* *schuhe für Carwyn* *n angebissenen Apfel für Conti*.... hab ich jemand vergessen? :beagolisc

*heimlich tiefen schluck vom lobouzo nehms*

*fiep fiep fiepdüüü*

EDIT: Mein Kreislauf ist da - war auch an der frischen Luft auf den ADAC warten, als es richtig frühlingshaft war *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, weder Ouzo, noch Rum, noch Äpfel, noch Schuhe helfen hier :beagolisc

Hab eben meinen neuen Traumjob gesehen. Bahnhof DDorf - Werbung für diese Nachtzüge wo man schlafen kann. Steht mitten im Bahnhof n Podium mit Bett und darin lag ne Frau und "schlief" :beagolisc

Dass kann ich auch :D Hab da Übung drin... oder was ist die Voraussetzung für so einen Beruf? Süss aussehen wenn man schläft? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich auch! Da bin ich echt gut drin!

So, die offizielle Einladung muss dank Lieferschwierigkeiten der Druckerei warten, also bekam ich per Email schon einmal die Einladung für die Hochzeit eines befreundeten Paares. Jetzt muss ich "nur" noch überlegen, was ich anzieh. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss man da was besonderes Anziehen? :beagolisc

So eben nochmal nen Arzt Termin wegen meinen Genick ausgemacht - irgendwie bessert sich die eine Seite nicht *grummel* Kann nicht komplett nach rechts schauen und wenn ich es tu, sticht es links im Nacken/Genick und das seit Wochen :beagolisc

Will dich fit bis zum Trainingslager sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung