Jump to content

Vorstellungsgespräch - Anzug oder Jeans?

Empfohlene Beiträge

ich bin 17 jahre alt und musste um mein fachabi machen zu können ein jahrespraktikum suchen. dabei habe ich mich bei den unterschiedlichsten firmen beworben und bin auf die unterschidlichsten menschen getroffen. jedenfalls hab ich dabei die erfahrung gemacht, dass bei den meißten firmen der/die personalchef/fin mir gegenüber saß und leute diesen hohen grades kleiden sich meißtens im anzug zumindest bei bewerbungsgesprächen, meetings, veranstaltungen und der gleichen.

ich persöhnlich bin immer mit einer feinen weißen bluse, einer ordentlich gepflegten schwarzen jeans und einem schwarzen blaser erschinen. das macht auf alle fälle für das erste treffen großen eindruck. man muss ja nicht jeden tag so gekleidet zu seiner arbeitsstelle erscheinen.

als frau hat man es in so einer branche nicht leicht und ich wurde auch des öfteren darauf angesprochen, ob es mir denn etwas ausmachen würde auch nur die versifftesten computer und festplatten anzufassen.

(natürlich nicht :cool:)

fatzit: für den ersten eindruck ist der anzug "gold" wert :)

mir persöhnlich wäre es als chef egal wie ein potenzieller angestellter aussieht, solange er engagiert, sicher und selbstbewusst auftritt. aber nicht jeder ist so wie ich ;)

mfg

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

das ist nicht einfach zu beantworten. Denn dazu sind die Stellen und die Firmen einfach zu unterschiedlich. Erst mal kommt es darauf an wie groß die Firma ist? also in ner 3 Mann Klitsche braucht man mit Sicherheit nicht mit dem Anzug aufkreuzen. Bei Banken,Versicherungen hingegen auf jeden Fall. Oben hat wie ich gelesen habe jemand davon erzählt das er NICHT genommen wurde wegen eines Anzuges. Ich kann mich an eine Situation damals in meiner Ausbildung erinnern als ein Bewerber kam. Der war gut drauf und alles und kam eben mit dem Anzug, ganz ehrlich, es hat einfach nicht gepasst. Mein Chef hat das eher so ausgelegt das der Junge auch mal untern Tisch krabbeln muss um Kabel zu verlegen etc.

Klar, vielleicht hat sich mein Chef in dem total getäuscht, aber es ist nun mal der erste Eindruck und ich denke das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Ich denke du musst dafür einfach ein gewisses feingefühl entwickeln :).. ob das nachher richtig war, erfährst noch früh genug ^^. Aber ich denke eine pauschale Antwort gibts diesbezüglich nicht

Ich bin damals zum FISI Bewerbungsgespräch mit einer Stoffhose und Hemd gegangen + schwarze Schuhe. Jetzt mach ich eine BA Ausbildung zum WINFO und da bin ich dann auch mit Anzug hin maschiert..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

hier mal ein Auszug aus einem meiner Bücher ...

Der Bewerber sollte sich so kleiden, wie er das Unternehmen nach außen hin repräsentieren würde - seriös, zeitgemäß und gepflegt. Lieber etwas zu chic als zu leger.

Wenn man für einen Tag mal ordentlich daherkommt ist das nicht gleich der Weltuntergang. Und wenn man gegen gesellschaftliche Normen rebellieren will, dann kann man das auch wieder nach dem Bewerbungsgespräch machen.

ciao,

vic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den perfekten Rat kann dir niemand geben.

Ich gehe aber davon aus, dass der Personalchef und die anderen bei einem Vorstellungsgespräch immer Anzug an haben, war zumindest bisher bei mir immer so bei Vorstellungsgesprächen.

Daher ziehe ich auch Anzug an, schließlich will ich ja in etwa das selbe Kleidungsniveau haben wie mein Gegenüber.

Dass man siich nicht im Anzug auf ne KFZ Schlosser Stelle bewerben sollte ist klar.

Aber nur mal so am Rande: Es gibt Firmen die legen da besonderen Wert drauf, speziell in sehr hohen Positionen und Kreisen.

Wenn die z.B. sehen dass du eine 50 Euro Casio Uhr an hast, wirst du nicht genommen, selbst wenn du alle fachliche Qualifikationen erfüllst.

Aber wie gesagt, das gilt nur in sehr hohen Kreisen.

Und für diejenigen die mir das jetzt wieder nicht glauben wollen und dagegen sprechen: Das war die Aussage eines Personalchefs der das so praktiziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,

Dass man siich nicht im Anzug auf ne KFZ Schlosser Stelle bewerben sollte ist klar.

für mich nicht - erklär mal bitte.

Nur weil man während der Arbeit evtl. einen Blaumann an hat (und schmutzige Hände hat, ggf. verschwitzt ist, ...), heisst das noch lange nicht, dass man so auch zum Vorstellungsgespräch kommen soll.

ciao,

vic

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ist fuer micha uch nicht ganz klar, denn auch ein KFZ-Mechaniker muss eventl. mal zu einer Schulung oder gar zum Kunden (bei letzterem ist die wahrscheinlichkeit geringer, gebe ich ja zu).

Also auch KFZ-Mechaniker koennen sich ordentlich bewerben.

Um den Tipp mit der Bluse aufzufassen. Super Tipp, Frauen haben da einfach mehr Entscheidungsfreiheit (Bluse, Blazer, Kostuem, Anzug ....). Jedem maennlichen Bewerber kann ich allerdings nur von einer Bluse abraten :upps :uli

mfg

Christian, 19, B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich hatte auch mal ein Bewerbungsgespräch. Nach 11 h kam die Telefonistin

rein und maulte, sie wolle jetzt endlich mal Feierabend machen. Wir hatten ewig

Konzepte entworfen etcpp :D Hochinteressant, die Einstellung war nmach 10 sec

klar. Cheffe im Anzug ich in Jeans ...

Ich bin schon länger selbstständig. Es gibt da einen lockeren Weg, diesem Unfug

aus dem Weg zu gehen: Fahr mit dem Mopped hin. Jeder akzeptiert, daß man da

nicht im schicken Anzügelchen herumfährt.

Hat sich im Lauf der Zeit als sehr eleganter Weg erwiesen dem Kleiderterror

komplett aus dem Weg zu gehen. Funzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ich bin schon länger selbstständig. Es gibt da einen lockeren Weg, diesem Unfug

aus dem Weg zu gehen: Fahr mit dem Mopped hin. Jeder akzeptiert, daß man da

nicht im schicken Anzügelchen herumfährt.

Hat sich im Lauf der Zeit als sehr eleganter Weg erwiesen dem Kleiderterror

komplett aus dem Weg zu gehen. Funzt.

ich fahr auch täglich mit dem Moped und dennoch würde ich nicht zum Vorstellungsgespräch mit zersausten Haaren und verschwitztem T-Shirt unter meiner Lederkombi gehen. Im Fall der Fälle fahre ich mit Bus|Bahn|Flieger|Taxi.

Und es akzeptiert eben zurecht nicht jeder. Ich persönlich würde es selbst nicht akzeptieren, wenn meine Mitarbeiter so die Firma beim Kunden repräsentieren.

ciao,

vic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich fahr das ganze Jahr (ausser bei Schnee/Glatteis). Bist du etwa so ein Wahnsinniger der mit Halbschalenhelm, T-Shirt, kurzer Hose und FlipFlops auf ner Hayabusa fährt? Ich zumindest mach das nicht und fahr immer mit Komplettschutz (Kombi, Protektor, ...) - safety first. Aber das ist OT.

Springender Punkt ist, dass man - zumindest im Vorstellungsgespräch - so viel Engagement und Respekt entgegenbringen sollten, dass man da ordentlich gekleidet auftaucht. Alles andere halte ich (und ich schätze 99,87% aller Bewerbertrainer) für fahrlässig.

ciao,

vic

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
heisst das noch lange nicht, dass man so auch zum Vorstellungsgespräch kommen soll.

Natürlich nicht. Natürlich muss er ordentlich gekleidet sein und ansehbar sein.

Aber würdest du dich z.B. auf eine Stelle als Müllmann, Kanalreiniger oder vergleichbares mit Anzug und Krawatte bewerben ?

Meiner Meinung nach ist das bei solchen Positionen Fehl am Platz und vermittelt einen falschen Eindruck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Aber würdest du dich z.B. auf eine Stelle als Müllmann, Kanalreiniger oder vergleichbares mit Anzug und Krawatte bewerben ?

ja natürlich. Warum denn auch nicht? Warum sollte das fehl am Platz sein und welcher falsche Eindruck wird denn deiner Meinung nach vermittelt?

Was du täglich bei der Arbeit an hast, hat erstmal nix mit dem zu tun, was beim Vorstellungsgespräch "Norm" ist. Ein Feuerwehrmann kommt nicht in Montur mit Axt und Helm, auch kommt der Arzt beim Vorstellungstermin nicht mit weissem Kittel und Stethoskop, ....

Warum sollte also der Müllmann in Jeans anstatt mit Anzug kommen?

ciao,

vic

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Springender Punkt ist, dass man - zumindest im Vorstellungsgespräch - so viel Engagement und Respekt entgegenbringen sollten, dass man da ordentlich gekleidet auftaucht.

Ordentlich anziehen kann man sich auch dem eigenen Geschmack entsprechend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich finde auch, dass egal für welchen job man sich bewirbt und zu einem vorstellungsgespräch eingeladen wird, es nie falsch sein kann wenn man im anzug erscheint. man vermittelt so einen gewissen respekt, denke ich. außerdem kann es wirklich nicht schaden.. wurde ja bisher schon häufiger gesagt, dass es kein "zu" chick gibt.

aber es ist eigendlich so gut wie in den meißten firmen so, dass der chef und/oder der personalchef im anzug erscheint.

außerdem ist es eigendlich nur dieses erste "kennen lernen". danach kann man sich ja etwas legärer ankleiden und wenn dem chef das nicht gefällt, dann wird das kein kündigungs-drama oder so, ich denke schon, dass er dann darauf hinweisen würde sich etwas, ich sag jetzt mal, eleganter zu kleiden.

grüße

julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Topic (um mal vom Thema Motorrad wegzukommen)

Ich habe bisher jedes Bewerbungsgespräch in schwarzen Lederschuhen, einer guten dunkelblauen Jeans (schlichte Levis ohne irgendwelche "Styles" ) und einem weißem oder schwarzem Nadelstreifen-Hemd bestritten.

Und ich kam mir nie under- oder overdressed vor.

Ausgehendes Thema bezieht sich ja um eine Stelle als FISI.

Da ist imho ein kompletter Anzug definitiv als Overdressed anzusehen.

Wäre es nun eine Stelle als "Manager" , "Abteilungsleiter" , "Kundenpflege" oder whatever - würde ich auf einen Anzug zurückgreifen.

Allerdings sei unterm Strich zu bemerken dass man sich in den Klamotten wohl fühlen sollte.

Man strahlt unwohlsein aus. D.h. wenn man den Anzug zuletzt beim Abiball oder so angehabt hat und da nur widerwillig und seitdem nie mehr dann würde ich ihn beim Vorstellungsgespräch auch nicht anziehen.

Denke jeder hat eine schicke Jeans und ein dezentes und schickes Hemd. Quasi ein Outfit das man einer Nobeldisco oder an Oma`s 80. Geb trägt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dass er dann darauf hinweisen würde sich etwas, ich sag jetzt mal, eleganter zu kleiden.

Und wenn einem das tagtäglich nicht gefällt? Wäre es da nicht besser gewesen, falls es dem Unternehmen nicht egal ist, derartige Wünsche beider Seiten schon beim Gespräch vor der Einstellung zu klären, damit sich keine Seite übergangen fühlt?

bearbeitet von Bubble

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja natürlich. Warum denn auch nicht? Warum sollte das fehl am Platz sein und welcher falsche Eindruck wird denn deiner Meinung nach vermittelt?

Kannst ja mal in die nächste KFZ Werkstatt in nem Dorf oder so gehen und den Meister fragen was er denken würde wenn da einer im Anzug auftaucht.Wahrscheinlich wird er sich denken das der sich viel zu fein dafür sein wird sich mal die Hände schmutzig zu machen.

Ob das jetzt gerechtfertig ist sei mal dahingestellt, genauso wie ob es gerechtfertigt ist das manche Leute nur Leute im Anzug ernst nehmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke nicht, dass das so ist..

mein freund hat sich auch bei nem kfz betrieb so vorgestellt

pikfein im anzug ordentlich zurecht gemacht, man hätte meinen können, er sei der manager von dem ding oder so

und dann trat ihm der chef gegenüber und ihm gefiehl es, dass sich mein freund extra so herausgeputzt hatte.. also denke ich anzug ist nie verkehrt oder fehl am platz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ob das jetzt gerechtfertig ist sei mal dahingestellt, genauso wie ob es gerechtfertigt ist das manche Leute nur Leute im Anzug ernst nehmen ;)

Auch wenn das jetzt etwas vom Thema weggeht:

Das liegt IMO daran, dass ich derartige Leute zumindest unterbewusst etwas vorspielen lassen (wollen?) und es wieder andere gibt, die das ausnutzen. Es ist leider so, dass von einigen Menschen bestimmte Garderobe mit Kompetenz assoziiert wird und sie dabei vergessen, auf die eigentlich wichtigen Dinge zu achten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn die z.B. sehen dass du eine 50 Euro Casio Uhr an hast, wirst du nicht genommen, selbst wenn du alle fachliche Qualifikationen erfüllst.

Auf solche Positionen, und Spießer als Vorgesetzte kann ich gerne verzichten!

Meine Uhr kostete grade mal 30,-:cool:

Und mit Kunden will ich sowieso keinen Kontakt.

Off Topic: Bei +35°c würd ich da eh mit Motorrad hinfahren und hab ein T-Shirt (unter der Jacke) an mit Wunderschön sichtbaren riesen Unterarmtattoo.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei uns sitzen wir auch alle leger im Büro, alle inkl Chef. Aber wenn ein Bewerber kommt, dann wirft er sich schon in nen Anzug (wenn auch erst 5 Min bevor der kommt ;) ).

Was ist denn schon so schlimm daran für 1 Tag (meist ist das ja eher viel kürzer) einen Anzug anzuziehen?

Es gibt eigentlich kein Overdressed, Underdressed aber schon. Und auch der KFZ-Meister auf dem Land wird sich nicht nach dem ersten Blick entscheiden, den er auf den Bewerber im Anzug wirft. sollte ein Bewerber denn umgekehrt lieber in seinem ölverschmierten Blaumann mit schwarzen Händen zum Vorstellungsgespräch kommen, um zu zeigen dass er überhaupt kein Problem hat was zu arbeiten und sich dabei schmutzig zu machen? Denke da sind wir und einig, dass er sowas nicht tun sollte. Und genauso würde wohl kein normaler Mensch denken, der kommt immer im Anzug in die Werkstatt, nur weil er beim Vorstellungsgespräch so kommt.

Noch ne kleine Anekdote zum Abschluss :D

Ich hatte mal ein Vorstellungsgespräch in Frankfurt am Flughafen. Natürlich kam ich im Anzug. Hab mich danach noch mit nem Kumpel getroffen, der da arbeitet. Getroffen haben wir uns weit ab vom normalen Terminal, da wo die Speditionen etc sind, und die LH-Kantine ;)

Ich stand da, hab auf ihn gewartet und dabei kam dann so ein Typ auf mich zu (nicht im Anzug) und hat mich angelabert. Nach paar Sätzen kam er dann darauf, dass er da eigentlich hier einen Job sucht und dachte er wäre da bei mir richtig bzw. ich könnte ihm einen geben. Ich musste ihn aber leider enttäuschen :D

Wenn die z.B. sehen dass du eine 50 Euro Casio Uhr an hast, wirst du nicht genommen, selbst wenn du alle fachliche Qualifikationen erfüllst.

Was für ein Glück, dass meine Uhr zwar 50 Euro gekostet hat, aber nicht von Casio ist :D

bearbeitet von JesterDay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung