Jump to content

Informatikkauffrau/Fachinformatikerin?? Mädchen braucht Hilfe ^^

Empfohlene Beiträge

Hei :D

Ich bin 16 Jahre alt und besuche zur Zeit das Technische Berufskolleg I, um mehr Grundkenntnisse im Bereich IT zu Sammeln. Nach dem Zweiten Jahr möchte ich eine Ausbildung machen...nur als was?

Ich habe mich im Internet erkundigt und mich vorläufig für zwei mögliche Berufe entschieden:

Informatikkauffrau oder Fachinformatikerin Systemintegration. :D

Nur ich hab noch nicht so wirklich rausgefunden, was eigentlich der Unterschied ist :(

Ich würde in meinem zukünftigen Betrieb am liebsten dafür sorgen, dass mit den Computern alles so läuft wie es soll und gegebenenfalls Probleme beseitigen. Ich würde auch sehr gerne Mitarbeitern beiseite stehen und Ihnen helfen, wenn sie mit der Bedienung nicht zurechtkommen.

Auf welchen Beruf treffen meine Wünsche am besten zu?

Welcher der beiden Berufe ist anspruchsvoller und hat die besseren Aufstiegsmöglichkeiten?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest für dich selber überlegen ob du lieber mit dem PC selber arbeiten möchtest (FISI) oder doch lieber viel Kundenkontakt haben möchtest.

Denke auf deine Wünsche würde dann vielleicht doch eher FISI passen. Aber letztendlich musst du das selber entscheiden.

Anspruchsvoll sind (denke ich mal) beide Berufe, halt nur in unterschiedlichen Bereichen. Da musst du halt schauen was du lieber machen möchtest, womit du besser umgehen kannst ;)

Du kannst ja mal nach Erfahrungsberichten usw googlen & dann schauen was dir da eher zusagt.

€: schau mal hier: http://www.planet-beruf.de/ dort findet man auch Info's zu den Berufen und auch Tagesabläufe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ich hab noch nicht so wirklich rausgefunden, was eigentlich der Unterschied ist :(

Ich würde in meinem zukünftigen Betrieb am liebsten dafür sorgen, dass mit den Computern alles so läuft wie es soll und gegebenenfalls Probleme beseitigen. Ich würde auch sehr gerne Mitarbeitern beiseite stehen und Ihnen helfen, wenn sie mit der Bedienung nicht zurechtkommen.

Genauso ging es mir vor meiner Ausbildung auch =)

Ich habe mich dann einfach auf mehreren Stellen beworben. Immer mit dem Hintergedanken "Wird ja wohl irgendwie doch alles das selbe sein".

Zum Glück habe ich dann die erste Zusage einer FISI Ausbildungsstelle angenommen.

Bei einer Kaufmännischen Ausbildung ist es einfach so, egal ob Industrie, Büro oder Info, dass man sich eben "nur" mit dem Verkauf beschäftigt. Zumindest liegt da der wesentliche Schwerpunkt.

Kurz könnte man die IT-Berufe so beschreiben.

IT-Systemelektroniker/in: Der reine Techniker, der vom kaufmännischen etwas Ahnung hat (generell soll man ja nie ein völliger Fachidiot sein :P )

Informatikkauffrau/mann: Der reine Kaufmann/frau der von der Technik etwas Ahnung hat.

So und jetzt kommts^^

Ein FISI muss beides können ;D Dabei ist natürllich ein Schwerpunkt zur Technik gesetzt.

Also ein FISI würde zb planen, wie welche Büros mit PCs und sonstiger IT ausgerüstet werden und ständen auch zur Problemlösung bereit. Wenn es dann wirklich nur darum geht, dass irgendwas beim Rechner ausgetauscht werden muss, dann macht das der Systemelektroniker.

Ein FISI würde überprüfen, welche Hardware benötigt wird, der Kaufmann oder eben die Kauffrau ;-) kümmert sich um den Einkauf der Hard oder Software.

Also nochmal, um das ganz klar zu sagen ^^ eine Kauffrau wird NIE zu jemanden gehen, der ein Problem mit einem PC hat.

Das macht der FISI.

Ich hoffe ich konnte dir schonmal einen kleinen bis mittelmäßig großen Einstieg darstellen. Wenn näherer, genauerer Bedarf besteht, dann fragen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PhISI:

Das kann man so nicht verallgemeinern. Wenn alle Berufe in der Firma vorhanden sind, mag das zutreffen. Oftmals ist man als FI aber für die komplette "IT-Abteilung" zuständig, wenn es eine kleinere Firma ist, oder übernimmt Aufgaben, die nicht zwingend zum Berufsbild gehören. Das muss man also immer firmenabhängig betrachten.

Klar sind die Ausprägungen in die verschiedenen Richtungen bei jedem der genannten Beruf anders. Aber genau wie ein FISI manchmal auch die Aufgaben eines FIAE übernimmt, oder andersherum, kann man nicht verallgemeinern, dass ein IT-Kaufmann/Kauffrau nie PC-Probleme lösen wird.

@eniny:

Wenn du eher mit/an PCs praxisbezogen arbeiten willst, dann würde ich sagen, ist der Beruf des FI eher dein Ding, als der einer Kauffrau.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hei :D

Ich bin 16 Jahre alt und besuche zur Zeit das Technische Berufskolleg I, um mehr Grundkenntnisse im Bereich IT zu Sammeln. Nach dem Zweiten Jahr möchte ich eine Ausbildung machen...nur als was?

Als Mädchen? Erzieherin, Friseuse oder Arzthelferin sind da mein Rat.

Das ist mal mein Einstieg für den "FI.de - Saure Gurke- Award" im Jahr 2009.

Auf welchen Beruf treffen meine Wünsche am besten zu?

Hört sich für mich nach klassischem Fachinformatikerin Systemintegration an.

ciao,

vic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deinen Wünschen zufolge würde ich dir zur Fachinformatikerin für Systemintegration raten... mach aber bitte nicht den Fehler und bewerbe dich bei irgendwelchen Behörden. Lieber eine große Firma oder eine mittelständige. In Behörden bekommst du nur einen ganz kleinen Teil des Aufgabenfelds des Fisis mit... das meiste lernt man meistens in kleinen Unternehmen, aber da ist dann das Ausbildungsgehalt und nicht gerade so groß ;) musst du wissen was dir lieber ist!

lg

ryoorox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch in kleinen Firmen kann man durchaus ein gutes Ausbildungsgehalt bekommen. Das kommt halt , wie bei so vielem, immer auf die Firma selber an. Genauso kann es auch sein, dass man in einer grossen Firma ein recht niedriges Gehalt bekommt. Das hängt unter anderem davon ab, ob sie einer Gewerkschaft angehören und was halt dann schlussendlich im Vertrag steht. Verallgemeinern kann man das jedenfalls absolut nicht.

Zudem hat man bei kleinen Firmen oftmals die Möglichkeit, Überstunden zu machen (wenn man dann 18 ist) und so sein Gehalt zu steigern, oder aber Freizeitausgleichstage sich zu erarbeiten. Bei grossen Firmen ist das in der Ausbildung eher nicht der Fall - vor allem nicht, wenn sie eigene "Ausbildungswerkstätten" haben und man nicht am produktiven Betrieb teilnimmt. Bei kleineren Firmen ist man jedoch dann in der Richtung meist recht festgelegt, was gemacht wird, da man hier meist produktiv mitarbeitet. Dafür lernt man in dem Gebiet dann schnell und viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als Mädchen? Erzieherin, Friseuse oder Arzthelferin sind da mein Rat.

Das ist mal mein Einstieg für den "FI.de - Saure Gurke- Award" im Jahr 2009.

Hört sich für mich nach klassischem Fachinformatikerin Systemintegration an.

ciao,

vic

Entschuldigung, aber wie konserativ ist das denn ^^ ?!

Wenn sie ein technisches Kolleg besucht, dann gehe ich davon aus, dass Interesse für die IT besteht.

Also ich vertrete ja die Ansicht, dass man machen soll, was man SELBER machen will und nicht das macht, was das Klische einem zuschreibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar eher selten, dass sich eine Frau für den Beruf entscheidet, aber es ist auch nichts Neues mehr. ;) Ich find es gut.

PS: Zu deinen Wünschen. Also als Fachinformatiker hast du sowohl Kundenkontakt, (je nach Einsatzgebiet abhängig) als auch mit den technischen Dingen zu tun. Natürlich liegt der Schwerpunkt beim technischen Part.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Crash2001

Ich stimme dir voll zu. Das "Problem" was du anreißt ist die Sache mit der Theorie und Praxis.

Nach dem theoretischen Berufsbild, leistet der IT-Kaufmann eben keinen PC-Support (widerspricht mir, wenn ihr was anderes in dem IHK Ausbildungsrahmenplan findet ;-) ). Aber in der Praxis, und da gebe ich dir wie schon gesagt recht, siehts eben anders aus. Es kommt da auch auf die Größe des Betriebs an.

Wie das eben so ist... In einem kleinem 5-Mann-Betrieb kann eh irgendwie jeder alles ^^. Allein schon deswegen falls mal jemand krank oder im Urlaub ist usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch n Mädel & fang dieses Jahr Ausbildung zur IT-SE ;)

Es kommt halt auch sehr auf den Ausbildungsbetrieb an. Aber deinen Wünsche würde wohl doch eher FISI entsprechen (So wie einige andere & ich bereits sagten^^).

Du kannst dich ja einfach als FISI bewerben & vielleicht noch "nebenbei" ein paar Informatikkauffrau Berwerbungen schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin auch n Mädel & fang dieses Jahr Ausbildung zur IT-SE ;)

Es kommt halt auch sehr auf den Ausbildungsbetrieb an. Aber deinen Wünsche würde wohl doch eher FISI entsprechen (So wie einige andere & ich bereits sagten^^).

Du kannst dich ja einfach als FISI bewerben & vielleicht noch "nebenbei" ein paar Informatikkauffrau Berwerbungen schreiben.

Gut, dass du das noch ansprichst...

Schreib genug Bewerbungen! Allein schon um eine Übung für die Einstellungstests zu bekommen.

10 sind meiner MEinung nach minimum, 20-30 sind besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gut, dass du das noch ansprichst...

Schreib genug Bewerbungen! Allein schon um eine Übung für die Einstellungstests zu bekommen.

10 sind meiner MEinung nach minimum, 20-30 sind besser

richtig, je mehr bewerbungen desto besser.. und wenn du am ende mehrere zusagen hast hast du sogar noch die freie wahl ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Such dir am Besten einen Ausbildungsbetrieb, der den von dir gewünschten Aufgabenbereich abdeckt, wie die meisten Anderen hier, würde ich auch eher FISI sagen.

Zu den Anforderungen: Ich mach auch grade FISI 1. Lj in einem Systemhaus. Ich schaue, dass die PCs funktionieren, die die Kunden haben, ich gebe Hilfestellung (Remote Desktop oder Telefon), ich kaufe Kram ein, ich plane Kram für Leute (zwar noch nicht alles 100% selbst aber es geht ja ums Aufgabengebiet).

Wenn ich jetzt nicht grad was arg verplane, hört sich das eigentlich fast nach dem an, was du willst. Als FISI im Systemhaus ist man ja kein Kellerkind, sondern hat Kundenkontakt vor Ort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo eniny!

Ich bin eine der leider immer noch wenig vertretenen IT-Frauen ;)

Ich lerne FI-AE im zweiten Lehrjahr. Allerdings hatte ich, gerade am Anfang, nicht nur mit Softwareentwicklung zu tun. Da wir eine kleine IT-Abteilung sind, müssen wir auch den IT-Support mit abdecken und das habe vornehmlich ich erledigt ;) Jetzt besteht mein Tagesablauf glücklicherweise immer mehr aus Programmieren :)

Ich habe auch mal eine Ausbildung zur Informatikkauffrau angefangen. 1,5 Jahre, dann abgebrochen. Schulisch war nur das Fach Rechnungswesen & Controlling der Unterschied zu meinen jetzigen Fächern. Aber auch da hatte ich als eigentlich-angehende-Kauffrau viel mit eigentlichen PC-Problemen der Mitarbeiter zu tun. Und das war in einem Mittelstandsunternehmen.

Du siehst: Du kannst nicht nur nach den Berufsbeschreibungen gehen. Frag in einem Vorstellungsgespräch ruhig offen nach, worin genau deine Aufgaben beständen. Ich denke, das wird auch ganz gerne gesehen, da du damit Interesse zeigst und nicht den Eindruck machst, irgendeinen Ausbildungsplatz zu nehmen *g*.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstmal vielen dank für eure antworten, ihr habt mir echt schon weitergeholfen =)

ich denke jetzt auch, dass FISI besser für mich geeignet wäre, da ich mehr technisch als kaufmännisch machen möchte.

aus den berufsbeschreibungen der arbeitsagentur ging einfach nicht so genau hervor, wie die berufe in der praxis aussehen, drum war ich am anfang etwas verwirrt ^^

wie sieht es denn als FISI mit kundenkontakt aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie sieht es denn als FISI mit kundenkontakt aus?

Kommt drauf an in welcher Firma du landest und was du da machst.

- Wenn du in einer großen Firma in der Hardwareverteilung bist, ist der Kontakt recht groß.

- Wenn du im Bunker zwei Stockwerke unter der Erde Serverschränke verkabelst ist er recht gering.

- Wenn du in einer kleinen Firma arbeitest und Hardwareprobleme bei Kunden löst ist der Kontakt wiederum recht groß.

Aber generell hat man als FISI schon öfter mal Kundenkontakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung