Zum Inhalt springen

Access: Aktion bei Änderungen von einem Feldinhalt in der Tabelle

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

ich habe ein Problem. Ich möchte wenn eine Änderung in einer Tabelle vorgenommen wird (ein Wert wird geändert), ein UPDATE Statement (Abfrage) gestartet wird, die den neuen Feldinhalt ausliesst und verwenden kann.

Wie muss ich daran gehen?

Beste Grüße

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Hallo Forum,

ich habe ein Problem. Ich möchte wenn eine Änderung in einer Tabelle vorgenommen wird (ein Wert wird geändert), ein UPDATE Statement (Abfrage) gestartet wird, die den neuen Feldinhalt ausliesst und verwenden kann.

Wie muss ich daran gehen?

Beste Grüße

Patrick

da hier nix kommt, vermute ich, dass niemand versteht, worum es dir geht. Gib uns doch bitte etwas mehr Informationen was genau du machen willst.

Reinhold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm, ich weiß nicht, ob ich Dich in etwa richtig verstehe:

Du willst, dass bei einem Update eine andere Prozedur in Gang gesetzt wird. Damit soll also ein Trigger, den es in anderen DB´s direkt gibt, simuliert werden.

Access hat leider keine Unterstützung für Trigger, hier gibt es soweit ich weiß nur 2 logische Möglichkeiten, die beide Probleme verursachen können:

1. Wenn die User nur Updates über Formulare auslösen, kann man einfach per VB-Script über das Before(bzw. After)-Update-Event zusätzliche Aktionen in die Wege leiten.

Prob hierbei: Updates direkt auf der DB, also per Script oder händisch von Dir werden nicht berücksichtigt. Hier müsstest Du selbst darauf achten, dass alles korrekt verläuft.

2. Einen Timer generieren, der in gewissen Intervallen auf Änderungen prüft und bei geänderten Daten die Aktion auslöst.

Prob hier: Die Zeit zwischen den Intervallen kann theoretisch mehrere Änderungen beinhalten, so erwischt man nicht alle. Macht man die Intervalle sehr klein, leidet die Performance arg, besonders wenn noch andere Systeme auf dem Server laufen. Dazu kommt noch: Die Prüfung, inwieweit ein Update stattgefunden hat ist nicht ganz trivial, hierzu müsste entweder generell eine History-Tabelle geführt werden, die Änderungen mitloggt oder in der Tabelle ein Update-Counter (Bei einem update selbst) und ein Prüfcounter, der von der Timerprozedur verwaltet wird, angelegt werden.

Ansonsten sollte man über eine MS SQL Server Express-DB nachdenken, da kann man ja im Notfall Access als Frontend davor setzen.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung