Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

meine Frage richtet sich an alle Werkstudenten unter Euch :-)

Wurdet ihr am Anfang gleich ins kalte Wasser geworfen oder wurdet ihr ganz normal eingelernt, so wie man es kennt? Ich kenne momentan weder die Entwicklungsumgebung noch die Sprache ansich... und habe gleich ne nicht ganz so triviale Aufgabe bekommen... Ist es normal, dass man als Werkstudent nicht eingearbeitet wird?

mfg

newbie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab in dem Betrieb bereits die FiSi-Ausbildung absolviert, somit ist die Einarbeitung entfallen.

Du musst bedenken, dass du jetzt auf studentischen Niveau angestellt bist. Nicht mit einem Auszubildenden im ersten Lehrjahr vergleichen. An deiner FH/Uni werden die Themen auch einfach runtergerattert, egal ob der einzelne Student mitkommt oder nicht. Selber einarbeiten und autodidaktisch arbeiten ist notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo lupo,

also ist diese Vorgehensweise nicht unüblich? Ich frage nur, weil ich in meiner Festanstellung "richtig" eingelernt wurde... jetzt bei der Werkstudententätigkeit (andere Firma) überhaupt nicht...

mfg

newbie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du davor eine Ausbildung gemacht? Wenn ja, evtl. meint das Unternehmen deshalb, dass du bereits dort fit bist?!

Ansonsten kann ich mich auch nur lupo anschließen -> sprich mit deinem Chef.

Ich kann mir aber schon gut vorstellen, dass man als Werkstudent ins kalte Wasser geschmissen wird. Das Unternehmen geht davon aus, du kommst von der FH/Uni und weißt in etwa, um was es geht. Oder sie wollen dich erstmal testen, wie du dich so machst. Ob du gleich aufgibst oder dir Hilfe suchst oder whatever :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich dachte mir, dass es nicht gut ankommt, wenn ich gleich in den ersten Tagen sage, dass ich mit der Aufgabe überfordert bist... das kommt meiner Meinung nach dem "Aufgeben" gleich, oder?

Man sollte ja bereit sein sich autodidaktisch in neue Aufgaben einzuarbeiten. Aber ich weiß grad überhaupt nicht, wo ich ansetzen soll... ich bin natürlich bereit mich selbstständig einzuarbeiten, aber ich sehe momentan leider kein Licht am Ende des Tunnels...

mfg

newbie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann würde ich empfehlen, wie bereits gesagt, mit deinem Vorgesetzten das zu besprechen.

Kann natürlich auch sein, dass dein Chef erstmal wissen möchte, was du bereits drauf hast. Wenn du jetzt sagst, du kommst nicht weiter, glaube ich, wird dir keiner den Kopf abreissen.

Selbst als neu eingestellter Vollzeitangestellter hat man in der Regel ca. 3-6 Monate Einarbeitungszeit um mit den jeweiligen Produkten/Software etc. zurecht zukommen.

Kopf hoch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst als neu eingestellter Vollzeitangestellter hat man in der Regel ca. 3-6 Monate Einarbeitungszeit um mit den jeweiligen Produkten/Software etc. zurecht zukommen.

Bis man voll produktiv ist, kann sich eine "Einarbeitungszeit" (man arbeitet natürlich währenddessen schon selbständig, aber man ist noch nicht so produktiv, wie die Kollegen) bei schwierigen / komplizierten / anspruchsvollen Projekten 12 - 18 Monate dauern.

Also: Kopf nicht in den Sand stecken und mit deinem Chef reden.

Wenn du das nicht machst und nicht weiterkommst, verplemperst du zur Zeit 8 Stunden täglich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bis man voll produktiv ist, kann sich eine "Einarbeitungszeit" (man arbeitet natürlich währenddessen schon selbständig, aber man ist noch nicht so produktiv, wie die Kollegen) bei schwierigen / komplizierten / anspruchsvollen Projekten 12 - 18 Monate dauern.

schon klar, kommt halt immer auf den Bereich und die genauen Tätigkeiten drauf an. Wollte das eigentlich nur nebenbei erwähnen, um die Frustration von fi-newbie etwas zu mindern :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hy! ich hab im internet ein bisschen rumgesucht und bin auf deinen eintrag von 2004 gestoßen.

bei mir ist es jetz nicht anders wie bei dir , ich sitze auch nur blöd rum und bin froh, wenn ich mal i-was zun habe, deshalb meine frage:

wie hat sich Deine Ausbildung entwicktelt, hast du noch etwas gelernt und warst zufrieden damit oder hast du abgebrochen, etc.? vielen dank im voraus

mfg martin

ps ich kann dir keine pn schicken, da dein postfach voll ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

Also ich kann aus eigener Erfahrung als Werksstudent sagen, dass ich am Anfang ins kalte Wasser geworfen wurde.

Musste eine Software in asp erweitern, konnte aber kein asp. Das hab ich dann auch meinem chef gesagt, der meinte dann nur:

"...ja. des wissen wir. Hast deswegen a bissl mehr zeit..."

Also hab ich mich mal in des Thema eingearbeitet und es ging dann auch gut voran. Mein Vorteil war, dass ich die SW nicht von grund auf neu entwickeln musste. Ich musste das programm "nur" erweitern.

Später kamen dann auch andere Sachen dazu, bzw wurden manche abgelöst wo ich mcih dann wieder neu einarbeiten durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung