Jump to content

Gehalt FIAE nach Ausbildung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

habe eine Ausbildung als FIAE gut abgeschlossen und war nun 1 Jahr selbstständig und hab in der Zeit einiges an Referenzen gesammelt. Dazu habe ich insg. gute bis sehr gute Zeugnisse (IHK, Arbeitszeugnis, Schulzeugnisse).

Alter: 24

Wohnort: Pinneberg / SH

letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE Sommer 2009

Berufserfahrung: theoretisch keine, 1 Jahr selbstständig (in diesem Jahr habe ich das Abi nachgemacht, vorher nur Fhr)

Vorbildung: Abi

Arbeitsort: Hamburg

Grösse der Firma: <100 (die, bei denen ich mich bewerben will, manchmal auch <50)

Tarif: ---

Branche der Firma: IT-Dienstleister / Webentwicklung

Arbeitsstunden pro Woche: ~40

Gesamtjahresbrutto: das ist die Frage

Anzahl der Monatsgehälter: ---

Anzahl der Urlaubstage: ---

Sonder- / Sozialleistungen: ---

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich):

Planung, Entwicklung, Absprache mit Kunden - Entwicklung in php mit allem was dazugehört (Web eben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nach meiner Erfahrung würde ich 36.000,- Jahresbrutto als Verhandlungsbasis angeben, wird natürlich etwas weniger werden, für den Anfang dann so 31.200,-

Auf diese Zahlen bin ich bei drei Bewerbungsgesprächen gekommen:

- eine Webentwicklungs-Agentur die u.a. für die Hamburger Mopo, Lycos und Real schafft

- eine Browsergames Firma die da wohl einen großen Punkt in diesem Markt hat

- eine Firma welche ein System hat welches userbezogen Werbung produziert und das u.a. an AOL liefert.

Die Bewerbungsgespräche sind nun allerdings auch schon wieder 2 Jahre her und PHP ist und war auch nicht so mein Schwerpunkt. Angenommen habe ich letztlich auch keine der drei Stellen, weshalb ich dir über weitere Gehaltsentwicklungen nichts sagen kann.

Dank und Gruß

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich denke auch, dass man im Bewerbungsschreiben erstmal eine höhere Gehaltsvorstellung angibt, damit noch Verhandlungsspielraum nach unten ist. Bei so kleinen Firmen würde ich es jedoch eher mit 34.000 Euro versuchen, da die Summe sonst auch abschreckend wirken kann und man gar nicht erst zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Laut dem letzten Absatz dieses Blogartikels: (Berufsbild Fachinformatiker ? ein Job mit Zukunftsperspektive) Scheint 31.300 Euro jedoch schon das Bruttodurchschnittseinkommen zu sein.

Beste Grüße

Necci

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leutz,

bin neu hier im Forum und erstmal hallo an alle :new

Ich bin gerade dabei eine Umschulung zum FIAE zu machen und bin jetzt auf der Suche nach einem Praktikumsplatz.

Bei einer Firma habe sogar schon ein Angebot bekommen das ich mit 40000,- Jahregehalt anfangen könne wenn ich wolle, klingt alles sehr gut wenn die Firma i.O. wäre, was sie aber nicht war.(Alte Geräte, abgegriffene Tische und Stühle und ein Flair wie aufn Bahnhofsvorplatz in Hamburg :old ).

Denke aber auch das man sich a: nicht unter Wert verkaufen sollte und b: das soweit mir zugetragen wurde 36000,- Brutto im ersten Jahr realistisch sind.

Ein Bekannter von mir der diesen Beruf sogar studiert hat ist so blöd und arbeitet für 1100 netto, aber das muß er ja selber wissen nur das durch solche Leute die Gehälter natürlich auch immer weiter in den Keller gehen, so sehe ich das jedenfalls.

Gruß Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mtn

welches Angebot hast du dann angenommen?

Wie in meinem Beitrag schon geschrieben: Gar keins ;)

Ich hatte mich nicht mal auf die Stellen beworben, das kam damals über Personalvermittler und ich habe es mitgemacht um mal zu gucken. Bei zweien hätte ich sofort anfangen können, eine (das war das erste Bewerbungsgespräch) hat sich nie zurückgemeldet.

Dank und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Personalvermittler - wie viel zahlt man den für die Dienstleistung

Das zahlt die auftraggebende Firma. Oft sind es x Monatsgehälter, die die Firma bezahlen muss. Daher sind solche Vermittler auch hauptsächlich für gut dotierte Stellen unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber er befindet sich doch mit seiner abgeschlossenen Ausbildung noch nicht in dem Bereich, wo hoch dotierte Stellen direkt nach dem Abschluss angeboten werden?

Keine Ahnung. Gibt ja anscheinend Firmen die auch 30k-Jobs durch Personalvermittler suchen lassen bzw. Personalvermittler die das machen.

Sind das also Headhunter oder besteht da auch wieder ein Unterschied?

Personalvermittlung ? Wikipedia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keine Ahnung. Gibt ja anscheinend Firmen die auch 30k-Jobs durch Personalvermittler suchen lassen bzw. Personalvermittler die das machen.

Naja in dem Gehaltsrahmen bewege ich mich auch und bis jetzt war noch jede Personalvermittlung interessiert, ich bin sogar über eine Solche in meinen jetzigen Betrieb eingestiegen. Wobei ich für mich eine Personalvermittlung nur noch als Notfall nehmen würde, das ging alles so schnell das ich keine Zeit mehr hatte mich ausführlich über die Firma zu informieren, und mich zu arg auf die Aussagen der Vermittlerin verlassen habe, dass muss ich jetzt ausbaden. Aber man lernt ja schließlich aus seinen Fehlern.

Es gibt übrigens auch Vermittlungen bei denen du bezahlen sollst, dass ist dann eine Stellenanzeige wie jede andere auch, du schickst deine Unterlagen hin und dann sollst du einen Vertrag mit den Vermittlern unterschreiben und in dem steht dann drin das du selbst 10 Monate lange einen Betrag von 10% deines Bruttomonatslohn an die Vermittlungsfirma abzudrücken hast, sofern du keinen Vermittlungsgutschein vom Arbeitsamt vorweißen kannst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt übrigens auch Vermittlungen bei denen du bezahlen sollst, dass ist dann eine Stellenanzeige wie jede andere auch, du schickst deine Unterlagen hin und dann sollst du einen Vertrag mit den Vermittlern unterschreiben und in dem steht dann drin das du selbst 10 Monate lange einen Betrag von 10% deines Bruttomonatslohn an die Vermittlungsfirma abzudrücken hast, sofern du keinen Vermittlungsgutschein vom Arbeitsamt vorweißen kannst...

Das sind dann Arbeitsvermittlungen (siehe link oben)

Personalvermittlung unterscheidet sich von der Arbeitsvermittlung insofern, als erstere vom Arbeitgeber finanziert wird und dessen Nachfrage nach Arbeitskräften befriedigen soll, an denen aufgrund schwierig zu erlangender Qualifikation oder Anforderungen allgemeiner Mangel herrscht, während zweitere von Arbeitssuchenden in Anspruch genommen wird, die Schwierigkeiten haben, eine angemessene Arbeit zu finden. Die Finanzierung erfolgt bei privaten Arbeitsvermittlungen durch den Arbeitssuchenden oder bei öffentlichen Behörden, die zur Senkung der Arbeitslosenzahlen und somit Sozialausgaben eingerichtet wurden, durch die öffentliche Hand.

bearbeitet von bigvic
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind dann Arbeitsvermittlungen (siehe link oben)

Auf Ihrer Website schimpft sich die entsprechende Firma aber Personalvermittlung ;-)

Ich wollte auch nur nochmal darauf hinweißen, da ich recht überrascht war als ich nach dem zusenden meiner Bewerbung einen solchen Vermittlungsvertrag zugeschickt bekommen habe.

Das witzige an der Sache ist, dass die Vermittlungsfirma die Stellen auch nur vom Arbeitsamt oder gängigen Jobbörsen runterzieht. So sind dann dort auch Stellen im Angebot von Firmen die nicht mehr existieren. Die Vermittlungsfirma tritt meistens erst mit der Personal suchenden Firma in Kontakt, wenn sich jemand auf die Stelle beworben hat. So sollte ich einen Vertrag unterschreiben für eine Vermittlung zu einer Stelle bei einer Firma welche gerade in der Auflösung war und die Stellenanzeige selbst schon vor einem Vierteljahr entfernt hatte.

Wehe wenn das jetzt auch alles im Wiki steht, das sind nämlich meine Erfahrungswerte ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also die Firma hat jemand beauftragt oder hat er jemand beauftragt? Irgendwie lese ich aus seinem/ deinem Beitrag beides und daher wäre ein "Ich hab gesucht und hab eine Vermittlung eingeschalten" oder "Ich hab gesucht und wurde von der Firma gefunden". Wenn 1., wo hast du dich da eingetragen. Weil wie soll die Firma von dir wissen, wenn sie nicht weiß das du existierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung