Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich stehe leider gerade vor dem gleichen Problem wie sicher einige andere auch.

Ich steh einfach vor ner Ideenflaute, was ich in die Präsentation packen kann.

Also zum Projekt, damit ihr euch etwas vorstellen könnt, ich habe eine elektronische Checkliste erstellt für die It Abteilung in meinem Betrieb. Wir müssen bei einigen Arbeitsgängen nämlich so ne Checkliste in Papierform ausfüllen, um es flexibler zu machen, habe ich dies per Webformular erstellt mit einigen Features wie z.B. Checkliste erstellen, Datensatz Archivierung mit Hilfe einer mysql DB und ne PDF generierung.

Inhalt der Präsentation hab ich mir gedacht:

1. Deckblatt

2. Inhaltsverzeichnis, wo man schon in 1-2 Sätzen auf die folgenden Folien eingeht.

3. Ist-Zustand und Soll-Zustand (muss noch überlegn ob auf eine oder 2 Folien)

Da ich nicht so gut bin in technischen Sachen zu erklären, jedenfalls nicht mündlich^^ Wollte ich eine Präsentation für angehende Anwender machen, man muss ja dem PA sagen in welche Rollen die sozusagen schlüpfen sollen.

Und dann wollte ich womöglich auf 1-2 graviernde Features des Programms eingehen, jedoch nicht aus der technischen Sicht sondern der Anwendersicht.

Was könnte in so einer PRäsentation noch fehlen?

Ich weiß, es gibt sicher nun schon 1000 Threads, aber ich hoffe einfach mal das es auch kulante Personen gibt die auf meine Frage antworten ;)

Ich hoffe ihr könnt euch darunter bisschen was vorstellen, denn Präsentation hab ich leider noch nichts zum zeigen.

P.S.: Vielleicht noch eine gravierende Frage: Stellt man in der Präsentation eigentlich den Projektablauf vor oder das Programm? Ich habe nun schon einige Präsentationen gesehen aus dem Internet und einige geben den kompletten Projektablauf wieder wie in der Doku, andere wiederrum stellen das Programm vor.

PEACE :cool:

Bearbeitet von S!nuX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also überhaupt zur Präsentation, ich werde versuchen in ca. 10 min. das Projekt und den Verlauf vorzustellen und in den letzten 5 min. will ich mein Programm vorstellen.

Ich würde deine Reinfolge noch ergänzen:

- um die Ausgangssituation/Problemstellung

- vielleicht noch die KNA (bin mir aber auch noch nicht sicher, ob ich es mit rein nehme)

- aufgetretene Probleme und deren Lösung

Mir liegt es übriges auch nicht so technische Sachen verständlich mündlich rüberzubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin,

also überhaupt zur Präsentation, ich werde versuchen in ca. 10 min. das Projekt und den Verlauf vorzustellen und in den letzten 5 min. will ich mein Programm vorstellen.

Ich würde deine Reinfolge noch ergänzen:

- um die Ausgangssituation/Problemstellung

- vielleicht noch die KNA (bin mir aber auch noch nicht sicher, ob ich es mit rein nehme)

- aufgetretene Probleme und deren Lösung

Mir liegt es übriges auch nicht so technische Sachen verständlich mündlich rüberzubringen.

Das ist aber (leider) genau der Knackpunkt einer mündlichen Prüfung. Ihr sollt beweisen das ihr in der Lage seid solche dinge zu erklären und zwar zielgruppengerecht. Außerdem soll auch eure kommunikativität geprüft werden.

Lg Saphre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber (leider) genau der Knackpunkt einer mündlichen Prüfung. Ihr sollt beweisen das ihr in der Lage seid solche dinge zu erklären und zwar zielgruppengerecht. Außerdem soll auch eure kommunikativität geprüft werden.

Lg Saphre

Soweit verstanden. Ich soll erklären können, aber nun was?

Wenn ich eine Präsentation für den Anwender erstelle will der nichts über eine Soll Ist Analyse wissen oder wie ich was gemacht habe. Sein Interesse ist ja zu wissen was das Ding da besser macht als vorher und wie das Ding jetzt überhaupt funktioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soweit verstanden. Ich soll erklären können, aber nun was?

Wenn ich eine Präsentation für den Anwender erstelle will der nichts über eine Soll Ist Analyse wissen oder wie ich was gemacht habe. Sein Interesse ist ja zu wissen was das Ding da besser macht als vorher und wie das Ding jetzt überhaupt funktioniert.

Mich als Anwender interessiert genau so etwas. Was kostet mich das ganze? Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein? Wie wird das in mein System integriert? Beharre nicht zu sehr auf SOLL und IST. Es gibt im übrigen keine SOLL Analyse. Man kann das ganze auch SOLL Zustand nennen oder IST Zustand bzw. Analyse. Es soll auch keine Produktpräsentation werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung