Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da sich ja nun doch noch einige zu wort gemeldet haben, schalte ich mich auch nochmal ein ^^

Mir würde eigentlich schon ein Netbook genügen, Arbeitsspeicher kann man ja eigentlich problemlos auf 2-3GB aufrüsten. Habe da das Samsung NC10 schon einmal in den Händen gehabt und das machte nen sehr guten Eindruck und ist auf jeden Fall bezahlbar!

Ein Notebook würde ich mir also eigentlich nur kaufen, wenn ich ein DVD-Laufwerk brauchen sollte (weiß nicht, wie die Daten/Programme bereitgestellt werden für die, die eigene Geräte benutzen und nicht die vorhandenen PCs; ein externes Laufwerk wäre auch noch eine Möglichkeit).

Für den Betrieb mit VMs würde ich aber definitiv zu einem Notebook greifen (daher auch die Überlegegung im anfangspost, so diese Leistungsschiene bei 500-600€). Wobei die Frage ist, wie oft man schon in der BS VMs benutzt...Für 2-3 Mal lohnt sich der Aufpreis vom Netbook zum Notebook einfach nicht und privat hab ich nen Gaming-PC, da liegt das Net-/Notebook zu 95% der Zeit "in der Ecke"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofern genügend PCs vorhanden sind, benötigt kein Azubi ein Notebook in der Berufsschule. Bei uns sah das damals anders aus. Wir hatten generell zu wenig PCs und von diesen PCs waren auch des Öfteren welche kaputt. Also war es schon ganz gut, wenn man ab und zu sein Notebook dabei hatte.

Bei uns war es allerdings auch so, das außer in den Fächern, in denen wir sowieso am PC gearbeitet haben (Anwendungsentwicklung oder Übungsprojekt), das Notebook vollkommen überflüssig war.

Mit der Hand schreiben geht wesentlich schneller. Gerade, wenn zwischendurch auch noch etwas an die Tafel gezeichnet wird.

Dank W-LAN wurde dann auch im Unterricht WoW gespielt oder im Internet gesurft, was sich auf auf die Leistung ausgewirkt hat. Es mag ja gut sein, dass sich einige im Unterricht langweilen und deswegen daddeln oder sonst was machen. Bei den Meisten wirkt sich das aber nachtteilig aus.

Wenn du also für zu Hause kein Notebook brauchst und ihr funktionierende PCs in der Schule habt, spar dir lieber das Geld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deine Antwort, aber leider hilft mir das nicht weiter.

Ich will nicht darüber diskutieren, OB man eins braucht, sondern, da die Frage für mich geklärt ist, WELCHES man sich holt (also Net oder Subnotebook)..

Bitte nicht wieder eine Diskussiion über Sinn und Unsinn davon starten, verkneift's euch xD (nicht böse sein; Ihr wolltet ja auch nur helfen =) )

-->

Mir würde eigentlich schon ein Netbook genügen, Arbeitsspeicher kann man ja eigentlich problemlos auf 2-3GB aufrüsten. Habe da das Samsung NC10 schon einmal in den Händen gehabt und das machte nen sehr guten Eindruck und ist auf jeden Fall bezahlbar!

Ein Notebook würde ich mir also eigentlich nur kaufen, wenn ich ein DVD-Laufwerk brauchen sollte (weiß nicht, wie die Daten/Programme bereitgestellt werden für die, die eigene Geräte benutzen und nicht die vorhandenen PCs; ein externes Laufwerk wäre auch noch eine Möglichkeit).

Für den Betrieb mit VMs würde ich aber definitiv zu einem Notebook greifen (daher auch die Überlegegung im anfangspost, so diese Leistungsschiene bei 500-600€). Wobei die Frage ist, wie oft man schon in der BS VMs benutzt...Für 2-3 Mal lohnt sich der Aufpreis vom Netbook zum Notebook einfach nicht und privat hab ich nen Gaming-PC, da liegt das Net-/Notebook zu 95% der Zeit "in der Ecke"...

bearbeitet von prezelman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi prezelmann,

ich an deiner Stelle würde wegen des Notebooks nichts überstürzen. Genau wie du war ich nämlich auch am überlegen, ob ich mir für die Berufsschule ein Notebook zulegen sollte.

Und dann habe ich heute ganz überraschend von der Firma ein Thinkpad speziell für diesen Zweck bekommen. :bimei Also, warte erst einmal ab und überstürze nichts.

Gruß

Bill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also bei mir in der Berufsschule haben viele einfach nen Netbook für 200-300€ oder nen USB-Stick für 20€ dabei... was wie ich finde völlig reicht.

Ich habe mein NB schon seit 2,5 Jahren und somit vor der Ausbildung schon gehabt... aber extra Geld ausgeben... NÖ! xD

bearbeitet von nubbeldupp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi prezelmann,

ich an deiner Stelle würde wegen des Notebooks nichts überstürzen. Genau wie du war ich nämlich auch am überlegen, ob ich mir für die Berufsschule ein Notebook zulegen sollte.

Und dann habe ich heute ganz überraschend von der Firma ein Thinkpad speziell für diesen Zweck bekommen. :bimei Also, warte erst einmal ab und überstürze nichts.

Gruß

Bill

denn solltest du aber nur privat verwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich soll das ThinkPad speziell für die Berufsschule nutzen. Privat sitze ich lieber vor meinem PC, was allerdings seit Ausbildungsbeginn immer seltener vorkommt.;)

Gruß Bill

ja, irgendwie hat man nach dem ganzen Tag am PC keine Lust mehr drauf. Das hat natürlich auch Vorteile, weil man somit eher theoretischen Stoff lernt oder was anderes erforschen kann. Das dir dein AG ein ThinkPad für die BS stellt, spricht schonmal positiv für ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde je nach Strombedarf entscheiden. In unserer Berufsschule können die Lehrer vorne den Strom deaktiveren, da ist ein Notebook/Netbook mit langer Akkulaufzeit schon ganz praktisch. Bei uns gibt es diverse Fächer wo einfach nur stur irgendein Stoff an die Tafel geschrieben wird, einfaches abtippen oder nach der Stunde ein Foto schiessen spart arbeit.

Ich schwöre auf mein ASUS EEE 1005 HA :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Dein Arbeitgeber ist Dir da sicherlich auch durchaus behilflich. Bei uns gab es immer wieder Notebooks, die schon abgeschrieben waren und dann großzügig an die Azubis verteilt wurden.

Wenn jemand in der Firma demnächst ein neues aktuelles Notebook bekommt, kannst Du beim Austausch Deinen Chef ja einfach mal vorsichtig fragen, was damit passiert und ob Du es für Dich zu Lernzwecken etc. einfach haben kannst...

Grüße,

Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung