Jump to content

Digitaler Personalausweis

Empfohlene Beiträge

da der alte abgelaufen ist sollte er sowieso einen vorläufigen mitnehmen, es sei denn neuerdings bekommt man den neuen perso gleich in die hand. ich durfte immer so 4-6 wochen warten.

Das ist korrekt.

ABER:

1. Müsste er zum Amt um den vorläufigen Pass zu bekommen (Wozu er angeblich keine Zeit hat)

2. Würde er ja dann immer noch den alten Pass bekommen, nicht den Digitalen.

Deswegen schlug ich vor, er solle nachfragen, ob ein Vorläufiger Pass reicht bis er den Digitalen beantragen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Datum her wird er ohnehin nicht mehr lange warten müssen. Wahrscheinlich hat er es jetzt ausgesessen, die 15 Euro bezahlt und beantragt dann nächste Woche den neuen Personalausweis.

Lustig dabei finde ich, wieviele lieber noch vor Fristende den alten beantragen wollen, er aber einer der wenigen ist, bei denen ich höre dass sie den neuen unbedingt wollen. *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem stimm ich zu.

Ich habe auch Anfang des Jahres einen neuen Perso bekommen und bin erst mal froh, dass dieser voraussichtlich für 10 Jahre gültig ist (Es sei denn es wird eine Wechselpflicht oder so eingeführt).

Wenn ich will kann ich den Digitalen ja eh jeder Zeit beantragen, aber ich schau mir das Spielchen erst mal an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Wahl und werde wohl im Februar einen neuen digitalen beantragen. Da ich aber sowieso selten Online-Geschäfte tätige und auch sonst nur das Ding zum Ausweisen brauche und die Biometrie mir noch nicht drauf machen werde, wird das sicher nur halb so wild, wie es sich einige ausmalen. Mal schauen. Ändern kann ich's ja ohnehin nicht. *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist nur blöde bei Ausweispflicht. ;)

Aber keine Personalausweispflicht.

Personalausweis ist was für Leute die keinen Reisepass brauchen/wollen. Jemand der der einen Reisepass besitzt für den ist der Personalausweis nur kostenpflichtiger Schnickschnack (und ein weiteres Dokument mit biometrischen Daten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze ebenfalls nur einen Reisepass, war bislang kein Problem, bis zum letzten Mittwoch.

Ich wollte (zum ersten Mal) Blut spenden beim roten Kreuz, dort wurde dann mein Personalausweis verlangt. Laut dem Herrn bei der Anmeldung wird der Reisepass nicht akzeptiert, da dieser angeblich nicht fotokopiert werden kann fuer den Blutspenderausweis.

Ergo: Keine Blutspende ohne gueltigen Personalausweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte (zum ersten Mal) Blut spenden beim roten Kreuz, dort wurde dann mein Personalausweis verlangt. Laut dem Herrn bei der Anmeldung wird der Reisepass nicht akzeptiert, da dieser angeblich nicht fotokopiert werden kann fuer den Blutspenderausweis.

Ergo: Keine Blutspende ohne gueltigen Personalausweis.

Oh man, so ein Quatsch ... Bürokratiekasper .... dann sind sie aber auch selber schuld, wenn mal wieder die Blutkonservern ausgehen. Im Krankenhaus ist es kein Problem (und man bekommt auch nicht Geld für die Spende).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na aber mal ehrlich...bricht man sich einen Zacken aus der Krone, wenn man einmal in 10 Jahren 29 Euro für einen Personalausweis ausgibt, den man dann auch mitführt und der Reisepass gemütlich zu Hause schlummern kann?

Wenn man nur einen Reisepass haben will und keinen Perso und dadurch Probleme bekommt, sind die doch im Grunde hausgemacht.

...und jetzt bitte nicht mit "Aber der ist biometrisch usw." als Gegenargument kommen. Der neue Reisepass hat seit 2007 genauso biometrische Informationen im Chip gespeichert[1]. Also entweder besitzt man noch einen vor dieser Zeit oder man hat im Zweifel keine Wahl mehr.

[1]http://de.wikipedia.org/wiki/Reisepass#Elektronischer_Reisepass_mit_biometrischen_Daten_.28ePass.29

"Am 25. Mai 2007 hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der Großen Koalition ein neues Passgesetz verabschiedet, auf dessen Grundlage seit 1. November 2007 in den neuen Reisepässen zusätzlich die Abdruckbilder von zwei Fingern in den Chips gespeichert werden. Eine dauerhafte Vorhaltung der Fingerbilder in Kopie bei den Einwohnermeldeämtern ist – anders als zuvor von dem damaligen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble vorgeschlagen – nicht Inhalt des Gesetzes."

bearbeitet von Carwyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na aber mal ehrlich...bricht man sich einen Zacken aus der Krone, wenn man einmal in 10 Jahren 29 Euro für einen Personalausweis ausgibt, den man dann auch mitführt und der Reisepass gemütlich zu Hause schlummern kann?

Wenn man nur einen Reisepass haben will und keinen Perso und dadurch Probleme bekommt, sind die doch im Grunde hausgemacht.

Die Frage ist von wem hausgemacht. Bestimmt nicht vom Bürger.

Ein Personalausweis ist eine deutsche (nutzlose) Erfindung. Die meisten anderen Länder (auch innerhalb der EU) kennen das garnicht. Wozu 2 Ausweisdokumente? Der Perso war bis vor kurzem sogar nur innerhalb Deutschlands gültig und man konnte damit nicht mal kurz nach Italien o.ä. fahren.

Ich bin jetzt sogar mal so frech mit der provokanten These, dass Leute die den Personalausweis mit sich führen fahrlässig handeln. Jetzt schon kann mit so einem verlorenen/gestohlenem Ausweis (=>amtliches Dokument) grosser Schindluder getrieben werden und jeder der das mit sich rum trägt geht bewusst dieses Risiko ein. Ein EC-Karte kann man sperren lassen und dann ist sie ziemlich wertlos. Einen Ausweis als gestohlen melden bringt dir nicht wirklich was, da ja niemand gegen den Polizeicomputer prüft. Man kann damit dennoch Bankkonten eröffnen, Flüge buchen, Dinge bestellen und alle möglichen (illegalen) Dinge unter deinem Namen erledigen. Und sowas immer dabei haben? Hm. Diese Ausweisungsmanie (ohne das mal kritisch zu hinterfragen) ist meine Meinung nach eher negative deutsche Kultur.

Und wenn man zu dem Schluss kommt, dass man auch den Perso lieber dahim lässt, dann entfällt sogar das "ist praktischer"-Argument. Was bleibt dann noch?

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon, aber in D gibt es nunmal beides und es gibt eben manches Mal Probleme wenn man keinen Personalausweis hat. Dass ich 2 Ausweisdokumente haben soll, ist zwar auch aus meiner Sicht blöde (ratet, warum ich bisher nie einen Reisepass hatte), aber bis das geändert ist muss ich wohl damit leben und schaffe mir dann auch im Februar beides an um in beiden Situationen keine Probleme zu bekommen.

Der E-Ausweis soll sperrbar sein, ja. Wie er damit kaufen können soll, ohne zusätzlich bspw. eine EC- oder Kreditkarte von mir zu haben, will mir nicht ganz klar werden. Soweit ich das bisher verstanden habe (korrigiert mich bitte, sollte ich falsch liegen) sind die E-Funktionen dazu da, mich auch im Netz richtig ausweisen zu können - nicht jedoch um Transaktionen damit durchführen zu können. Ein Personalausweis ist noch kein Eintritt in mein Konto. Das ginge nur persönlich am Bankschalter - und dazu müsste die Person mir dann auch noch so ähnlich sehen, dass sie zweifelsfrei als ich anerkannt wird.

Zusätzlich würde ich in meinem speziellen Fall den Reisepass als nicht grundsätzliches Ausweisdokument verwenden wollen, denn dort ist auch das Geschlecht angegeben, was mir als Transsexuelle ohne Personenstandsänderung immer wieder Fragen einbringen würde. Das ist auf dem Personalausweis nicht angegeben. Nach der Namensänderung würden damit weniger oder keine Fragen kommen. Aber gut, das ist wie gesagt ein spezieller Fall.

Was die illegalen Dinge unter meinem Namen angeht - kann man das nicht auch schon mit einem gestohlenen Reisepass heutzutage?

Zum Mitführen: Die Frage ist, ob es bspw. bei einem Unfall der Polizei reicht, wenn man den Führerschein als Ausweisdokument angibt und auf die Frage nach Perso und/oder Pass mit "Liegt zuhause" antwortet. Wahrscheinlich nicht. Habe ich also weder Ausweis noch Pass dabei - was macht die Polizei dann um Deine Identität zweifelsfrei zu erkennen?

Ich meine, klar ist es blöde so ein Dokument mit sich mit zu führen, aber es macht auch in vielen Situationen einfach Sinn und die Sache einfacher.

bearbeitet von Carwyn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Personalausweis ist noch kein Eintritt in mein Konto. Das ginge nur persönlich am Bankschalter - und dazu müsste die Person mir dann auch noch so ähnlich sehen, dass sie zweifelsfrei als ich anerkannt wird.

Ich meinte nicht unbedingt dein bestehendes Konto, aber ich behaupte auch das bekommt man bei kleinen Beträgen hin. Am Bankschalter stehen keine Kriminologen, sondern teilweise Teilzeitkräfte oder Azubis - auf jeden Fall niemand, der den Ausweis untersucht. Aber ich meinte auch eher ein neues Konto zu eröffnen -in deinem Namen. Mit PostId Verfahren geh ich an einen Schalter zu irgendeinem Praktikant in der Post (bzw. selbst der normale Beamte wird das Bild bzw. den Ausweis nicht so studieren, dass man auffliegt) und zack hab ich mit deiner Identität ein Konto (hol mir dazu gleich noch eine Packstation, wenn ich schonmal da bin :D) und kann da üble Sauereien machen.

Ich kenne jemand dem das passiert ist und du glaubst nicht was für Aerger man da an der Backe hat und bis einem mal geglaubt wird, dass man das nicht selber war - immerhin wurde sich ja ausgewiesen und man hat eine sehr ähnliche Unterschrift [ist ja auf dem Perso] (die ggf. nur ein Graphologe als gefälscht erkennt).

Was die illegalen Dinge unter meinem Namen angeht - kann man das nicht auch schon mit einem gestohlenen Reisepass heutzutage?

Klar, daher würde ich ihn auch nicht mit mir rumschleppen, sondern sicher daheim verwahren.

Zum Mitführen: Die Frage ist, ob es bspw. bei einem Unfall der Polizei reicht, wenn man den Führerschein als Ausweisdokument angibt und auf die Frage nach Perso und/oder Pass mit "Liegt zuhause" antwortet. Wahrscheinlich nicht.

Das ist nicht dein Problem. In Deutschland besteht keine Mitführpflicht.

Habe ich also weder Ausweis noch Pass dabei - was macht die Polizei dann um Deine Identität zweifelsfrei zu erkennen?

Der Beamte muss dich im Zweifel mit nach Hause begleiten und dann kannst den Ausweis zeigen. Ggf. darfst ihn aufs Revier bringen, wobei ich nicht genau weiss, ob der Beamte dich rechtlich zur Personalienfeststellung aufs Revier vorladen darf und man nicht einfach sagen könnte: Komm halt du vorbei, ich komm nicht.

Ich meine, klar ist es blöde, so ein Dokument mit sich mit zu führen, aber es macht auch in vielen Situationen einfach Sinn und die Sache einfacher.

Du machst das Problem anderer Leute (Polizei, Ordnungshüter, etc.) zu deinem Problem und zusätzlich gehst du das Risiko jeder Menge Ärgers ein, falls du ihn verlierst. Das Mitführen eines Ausweises hat m.E. idR keinen Vorteil - mal abgesehen von einem Jüngling der sonst nicht in die Disko darf :D (und deiner sehr speziellen Situation).

Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich lieber all meine EC- und Kreditkarten, Bahncard, Führerschein und noch etwas Bargeld verlieren - als "nur" meinen Personalausweis.

bearbeitet von bigvic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mag ja alles sein. Am Ende ist es aber auch mein Zeitaufwand, wenn die Polizisten zur Personalienaufnahme dann nochmal zu mir mit müssen. Es ist auch mein Problem, wenn die Dame an der Kasse die DvD nur dann ausgeben darf, wenn ich mich ausweise und ihr ggf. ein Führerschein nicht reichen würde (ja, ich weiss: hypothetisch ;)).

Natürlich ist es am Ende das Problem der anderen, aber ich selbst mache mir das Leben damit auch nicht leichter, sondern komplizierter. Auch anderer Leute Probleme können mir Schwierigkeiten machen. Gerade wenn es staatliche Obrigkeiten sind, die dann ein Problem dadurch haben.

Was die Sache mit dem Konto und der Packstation angeht, das ist sicher richtig und kann vorkommen, keine Frage. Dennoch ist eine Prüfung des Fotos doch durchaus eine Sache, die auch ein Azubi im ersten Lehrjahr hinbekommen sollte. Die Person muss zumindest eine hinreichende Ähnlichkeit aufweisen mit der man "Damals habe ich lange Haare getragen" oder "Ich hab inzwischen 10kg zugenommen" erklären kann. Die Unterschrift ist immer ein Manko. Das ist aber auch schon bei der EC-Karte ein Problem.

Gib mir Deine EC-Karte und ich kauf im nächsten Supermarkt, wo eine Unterschrift reicht damit ein. Ob ich den Bon mit "Weihnachtsmann", "Betty Boo", "Supermann" oder "bigvic" unterzeichne, merken die wenigsten.

Klar, die kann man sperren. Das geht bei einem Ausweis nicht. Trotzdem kann auch damit in kurzer Zeit Schindluder angestellt werden - und das noch einfacher als mit einem Ausweis inklusive Lichtbild.

Da ist ja am Ende auch der Ansatz der Biometrie. Konto eröffnen? Nur mit Fingerabdrücken, die nachweisen dass Du auch Du bist. Das Problem ist allerdings dass die Lesegeräte kostenintensiv sind, die Vorgänge mehr Zeit (und damit weniger Kunden pro Tag) kosten und dass wir damit natürlich ganz persönliche Informationen auf dem Chip haben, der per RFID funktioniert, wo im Zweifel die Angst des Fremdauslesens natürlich groß ist. Dann hilft die Sicherheitsfunktion am Ende auch nicht.

Am Ende drehen wir uns aber im Kreis. Natürlich ist das Mitführen riskant im Falle eines Verlustes (egal ob Diebstahl oder irgendwo liegen gelassen), andererseits aber eben auch "einfacher". Mir persönlich wäre es auch lieber, den nicht immer dabei haben zu müssen. Es gibt und gab aber genügend Situationen, wo ich froh war nicht "liegt zu hause, ich muss den holen" antworten musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist aber auch schon bei der EC-Karte ein Problem.

Gib mir Deine EC-Karte und ich kauf im nächsten Supermarkt, wo eine Unterschrift reicht damit ein. Ob ich den Bon mit "Weihnachtsmann", "Betty Boo", "Supermann" oder "bigvic" unterzeichne, merken die wenigsten.

du wirst aber ein großes Problem kriegen, wenn du gerade in die Randomabfrage gerätst. Es wird nämlich auch in Geschäften in denen du normalerweise mit Unterschrift zahlen kannst, jeder x.te Kunde zufällig nach nem PIN gefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:rolleyes:

Richtig. Deswegen bezog ich es auf Supermärkte, in denen eine Unterschrift reicht. Dass es in den meisten Märkten heutzutage Zufallsmechanismen gibt, ist mir bewusst. Es ging mir jedoch rein um die Tatsache, dass eine EC-Karte ebenso missbraucht werden kann, da die Unterschrift selten geprüft wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

selbst wenn ein betrüger/dieb in dem "zufallsraster" auffällt...tut er eben so als ob er die pin vergessen hat und geht in den nächsten supermarkt...das fällt dann doch keiner sau auf...

wenn ich überleg wie oft ich schon da gestanden hab und meine pin von der neuen karte nicht mehr wusste :upps

hatte zum glück immer noch irgendwelche andern zahlungsmittel dabei, aber solche lapalien halten keine betrüger auf...

also ich finde nach wie vor den verlust von der bankkarte schlimmer als den verlust vom perso... zumal man ja den perso direkt als gestohlen melden kann => dann entfällen solche sachen wie bigvic erwähnte....da man ja belegen kann, dass man zu diesem zeitpunkt seinen perso schon nicht mehr hatte :floet:

im endeffekt verliert man zwar meistens alles auf einmal, da ja alles im selben geldbeutel steckt aber naja :eek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Höh? Den Perso als gestohlen zu melden bringt dir absolut gar nichts (wie bereits gesagt wurde) da das nirgendwo wo er verwendet wird geprüft wird ob der nun als gestohlen gemeldet wurde oder nicht.

Selbst wenn dann am Ende was schlimmeres damit angestellt worden wäre hätte dir das als gestohlen melden nicht viel gebracht weil du ihn ja trotzdem noch hättest haben können.

Die EC Karte hingegen sperrst du und dann kann niemand mehr was damit anfangen.

PS: Interessant fand ich als ich letztens gelesen habe das es in England gar nicht so etwas wie einen Ausweis gibt und man seine Identität zum Beispiel mit der Stromrechnung beweisen muss :eek

Wie sagte doch jemand mal so schön? Die spinnen die Briten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung