Jump to content

1. Azubi in der Firma - Gut / weniger Gut?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ggf. könnte ich eine Stelle als Auszubildender im Bereich Fachinf. Anwendungsentwicklung bekommen.

Einziger Hacken der mir etwas zu bedenken gibt; ich wäre der erste Azubi in der Firma. Ist das gut oder eher nicht so gut? Lernbedingt meine ich.

Weitere Frage; Wie klärt man das ganze ab - ich hätte weitere Firmen die an mir Interessiert sind (Voprstellungsgespräche / Tests), die erste Firma möchte aber gerne bis zum Ausbildungsbeginn ein Praktikum mit mir machen (~5Monate). Ich weiß aber nicht ob es wirklich feststeht, dass ich dann wirklich genommen werde. Wie soll ich das am bessten mit anderen Firmen händeln? Bzw. wie sollte ich (wenn ich eine Zusage zu dem Praktikum bekomme) das mit der Firma besprechen?

EDIT: Wäre es nämlich so, dass ich dann ggf. NICHT genommen werde (aus welchem Grund auch immer) und ich andere Termine abgesagt habe (wegen des Praktikums), stehe ich nachher dumm da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geringer als das azubigehalt so wurde mir gesagt.

eben, da normalerweise 2-3 wochen sind, weiß ich nicht wie ich sowas händlen soll wenn ich noch weitere gespräche habe, wo mir die firma z.b. ggf. besser gefällt oder wie ich ja schon sagte: ich weiß ja gar nicht ob ich nach dem praktikum überhaupt genommen werde?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst doch das Praktikum machen und zwischendurch benötigst Du halt frei für andere Bewerbungsgespräche. So lange Du keinen Ausbildungsvertrag hast, einfach weiter bewerben. Wenn der Betrieb dich wirklich halten möchte, dann kommt der sehr schnell mit dem Vertrag rüber.

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok dann werde ich das wohl so handhaben und mit denen auch so besprechen.

nur wie ist das zu verstehen mit "1. azubI" mir kommt es dann so vor, ich bin das versuchskaninchen (ok ist bei jeder firma das erste mal) und ich weiß ja dann auch nicht wie gut der ausbildungsinhalt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast alle Möglichkeiten der Welt um den Azubivertrag innerhalb der Probezeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Du solltest aber in der Praktikumszeit mitbekommen wie das so in der Firma abläuft und wer für dich später zuständig ist.

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur wie ist das zu verstehen mit "1. azubI" mir kommt es dann so vor, ich bin das versuchskaninchen

Ich würde das vorweg nicht zu negativ bewerten. Ich war auch der erste Azubi in meiner Firma (bin in nem guten halben Jahr fertig) und kann äußerst wenige bis gar keine Punkte benennen, die meine Ausbildung unter diesem Gesichtspunkt beeinträchtigt haben. Das ist einfach eine Grundsituation, die beidseitiges sich-drauf-einstellen erfordert.

Ich hab damals bei 0 angefangen und der Weg durch die Grundlagen war schon etwas holperig: sei es, weil ich irgendwas einfach nicht gerafft hab oder auch die Methode, es zu vermitteln, die nicht ganz passte - das konnte ich wiederum durch Eigeninitiative glatt bügeln. Dafür hab ich dann im Gegenzug wieder die Zeit und Freiräume bekommen - es ist also ein Hand-in-Hand gehen und man muss sich natürlich auch viel darüber verständigen, dann haut das schon hin. Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gesperrt_61948

Hallo,

ein Praktikum mit einer zeitlichen Länge von 5 Monaten finde ich untragbar. Das macht für mich schon einen sehr negativen Eindruck.

Um dich als Azubi vor der Ausbildung etwas kennenzulernen, reichen zwei bis drei Wochen vollkommen aus.

Wie hoch soll denn deine Ausbildungsvergütung und die Praktikumsvergütung genau sein?

Gruß

Maloja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ausbildungsvergütung so wie Tariflich fertgelegt. Konnte man mir so "aus dem Kopf" nicht sagen.

Das ist ja schon ein ziemlich schwaches Bild des AG.

Konnte man Dir wenigstens sagen, nach welchem Tarif Du bezahlt wirst? Welchem Arbeitgeber-Verband gehört das Unternehmen denn an?

Hört sich alles nicht so wirklich seriös an!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist ja schon ein ziemlich schwaches Bild des AG.

Konnte man Dir wenigstens sagen, nach welchem Tarif Du bezahlt wirst? Welchem Arbeitgeber-Verband gehört das Unternehmen denn an?

Hört sich alles nicht so wirklich seriös an!

GG

Da hab ich keine Ahnung. Wird sowas gesagt? In meiner Erstausbildung wurde mir das auch nicht gesagt.

Ich weiß auch gar nicht mehr ob mir da die Vergütung schon während des Gespräches gesagt wurde. Ich glaube die (negative) Überraschung kam auch erst mit dem Vertrag, wenn ich mich recht entsinne. Aber die Ausbildung war gut, was ich so beurteilen kann.

Naja schreibt man Eure Meinung dazu, finde ich interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß auch gar nicht mehr ob mir da die Vergütung schon während des Gespräches gesagt wurde.

Wenn man fragt, sollte man zumindest eine einigermaßen aussagekräftige Aussage bekommen. Nicht unbedingt auf den Euro genau. Aber in der Größenordnung sollte die Ausbildungsvergütung für die drei Ausbildungsjahre schon bekannt sein. Für den gültigen Tarifvertrag gilt das in besonderem Maße.

Ein seriöser Ausbilder/ Arbeitgeber sollte übrigens auch das Gehalt bei einer evtl. Übernahme nennen können - zumindest, wenn e sich um einen tariflich gebundenen Betrieb handelt.

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich wurde ja am 22.12. zu einem 2. Vorstellunsggespräch eingeladen (welches dann anfang Januar stattfinden sollte). Doof wie ich bin, habe ich aber zurück geschrieben das ich an dem Tag (zur selben Zeit auch noch) einen Termin habe... Jetzt im Nachhinein könnt' ich mich natürlich grün und blau ärgern, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich...

Nundenn, habe dann am 27.12. dort angerufen und nachgefragt ob es ginge den Termin zu verschieben, dies sei kein Problem und man meldet sich noch mal bei mir.

Leider ist bisher noch nichts gekommen und morgen wäre der Termin gewesen, den ich aber nicht wahrnehmen kann. Sollte ich noch mal telefonisch nachfragen wie es nun ausschaut? Ich meine ich würde das 2. Gespräch sehr gerne führen!! Oder zeigt die (keine) Reaktion, dass kein Interesse mehr besteht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oder zeigt die (keine) Reaktion, dass kein Interesse mehr besteht?

Eher daß Sachen feiertagsbedingt liegengeblieben sind und man erst noch ein paar andere (wichtigere) Termine disponieren will und schauen muß, wo der Gesprächstermin reinpasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also lieber warten und nicht anrufen oder anrufen und nachfragen? Weil der reguläre Termin ja schon morgen wäre und ich habe keine Bestätigung das dieser nun verschoben wird oder das verschieben "anerkannt" wurde. Außer halt das gesagt wurde, "Das soltle kein Problem sein und man leite es weiter - man wird sich dann per Mail bei mir melden"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anrufen und nochmal daran erinnern, würde zumindest ich machen.

Wenn die Info den zuständigen Personaler nicht erreicht hat schaut es für ihn nach unentschuldigtem Fehlen aus, und wenn du einfach nochmal nachfragst (am Besten bei deinem Gesprächspartner direkt falls bekannt) ob die Info angekommen ist kann dir meiner Meinung nach keiner einen Strick daraus drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut habe angerufen und das 2. Gespräch findet dann demnächst mit dem Chef bzw. Standortleiter statt.

Auf was sollte ich mich da vorbereiten? Bzw. was könnte jetzt noch so an fragen o.ä. dran kommen?

Sollte man nochmal das selbe dem Chef erzählen, was man auch schon im ersten Gespräch gesagt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei einfach Du selbst. Sprich ehrlich und sag nichts negatives über Dich. Zeig, was Du kannst.:)

Wenn Du nach Deinen Schwächen gefragt wirst (kommt sicher), dann bring etwas, das bisher für Dich manchmal ein Nachteil war, aber später von Vorteil sein kann.

Dann kommst Du bestens an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung