Jump to content

Empfohlene Beiträge

hallo ,

ich habe diese woche 2 Vorstellungsgespräche (Ausbildung zum Fachinformatiker) gehabt.. davon 2 Absage !

ich habe sogar bei einem etwas einfaches programmiert und der Chef war zufrieden damit. Trotzdem hat er mir keine Lehrstelle angeboten, weil ich angeblich wenig Praxiserfahrung habe.

Es ist ja nicht so, dass ich keine Ahnung von Computern habe aber ein Profi bin auch nicht (ich kann beispielsweise keinen Rechner selber zerlegen).

Nun meine Frage : braucht man heutzutage wirklich so viele Vorkenntnisse?? Lernt man das nicht während der Ausbildung? Was mache ich nur falsch? :(:(:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun meine Frage : braucht man heutzutage wirklich so viele Vorkenntnisse??

Nein, nur Interesse.

Lernt man das nicht während der Ausbildung?

Doch.

Was mache ich nur falsch?

Keine Ahnung. Aber 2 Absagen sind ja nicht viel. Einfach weiterbewerben.

Du musst aber immer bedenken, dass man sich idR ca. 1 Jahr vor der Ausbildung bewirbt, d.h. viele Ausbildungsplätze (gerade bei grossen Ausbildungsbetrieben) sind jetzt schon weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

wie mein Vorgänger schon gesagt hat, man braucht "nur" Interesse. Aber meistens resultieren daraus ja schon Vorkenntnisse.

Wenn du sagst, dass du bei dem Chef schon etwas programmiert hast, gehe ich davon aus, dass du FiAE machen willst. Da ist natürlich schon von Vorteil, wenn man vil. verschiedene Scriptsprachen gelernt hat (HTML; CSS; Batch; ...)

Ich z.B. fange jetzt am 1.8 eine Ausbildung als FiSi an. Habe dort auch einen Tag Probearbeiten gemacht, wenn man dann natürlich schon erzählen/zeigen kann, dass man HTML &&& einigermaßen beherscht (was jetzt nicht unbedingt mit Systemintegration zu tun hat) merken die Anderen schon, dass Interesse und Lernbereitschaft vorhanden sind.

Zum anderen, du bist wirklich ziemlich spät, wenn du noch einen Ausbildungsplatz für 2011 haben willst. Ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen berichten, dass dort wo ich mich beworben hab meist im Oktober Bewerbungsschluss war, da die (größeren) Unternehmen noch Eignungstests, Vorstellungsgespräch und ggf. Probearbeiten machen.

Kommt natürlich auch auf deinen Abschluss & Zeugnis an, wie die Chancen stehen.

Aber nicht aufgeben und fleisig weiter Bewerbungen schreiben. ;)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, kopf hoch! du hattest immerhin schon bewerbungsgespräche! so weit kommt mancher nicht mal!! also scheinst du prinzipiell für arbeitgeber bzw. ausbilder interessant zu sein.

und habe mehr selbstvertrauen! jeder kann einen rechner auseinandernehmen! sag den arbeitgebern nicht, was du NICHT kannst. kannst ja sagen, dass du es noch nicht (was auch immer) selbst gemacht hast, aber schon mal bei einem bekannt bei "was auch immer" zugeschaut hast und es dir im grunde auch zutraust.

falls du jetzt keine stelle findest kannst du ja hier noch mal posten und fragen, mit was du dich sinnvollerweise bis zur nächsten runde beschäftigen sollst, um einen wissenvorsprung vor anderen mitbewerbern zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aaach, selbst jetzt laufen doch noch Bewerbungsgespräche. Und im Februar auch noch, selbst bei den großen Firmen. Und ich habe mich auch erst anfang Dez. beworben.

Soltle also noch möglich sein, eine Stelle zu erhalten. Und nein, im Grunde brauchst du keine Vorahnungen, allerdings hilft es natürlich weiter.

Viele Firmen wollen aber am bessten schon Ausgelernte Fachinfs. mit 7 Jahren Erfahrung.... :upps

Aber sieh es nicht allzutragisch wenn du 2 (!!) Absagen erhalten hast, andere erhalten über 50.... :beagolisc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eben, und ich hab vor meiner Ausbildung auch noch keinen Rechner komplett auseinander genommen. Is aber eigentlich nicht so schwer, schließlich gibts bei den Innereien eines PCs meists nur eine Art Slots in die das entsprechende Bauteil passt ... daraus resultiert: Passt es nicht --> einfach so lange Gewalt anwenden bis es in den gewünschten slot reinpasst [/iRONIE]

Zu dem sonstigen Vorkenntnissen: Gerade als FiAe is es mMn wichtig zumindestens schon mal etwas programmiert zu haben und wenns nur "Hallo Welt" ist, einfach um das Ganze nicht zu unterschätzen. Aber programmieren kannst du ja schon in Grundzügen, wenn du dem Chef schonma was vorgecoded hast.

Wie die vor mir schon gesagt haben: Zwei Gespräche sind mehr als viele Andere geschaft und weniger als viele Andere gebraucht haben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erst mal vielen Dank für eure Antwort!

Wenn du sagst, dass du bei dem Chef schon etwas programmiert hast, gehe ich davon aus, dass du FiAE machen willst.

nee eig FiSi.. das hat mich auch gewundert, dass ich was programmieren musste.

Habe dort auch einen Tag Probearbeiten gemacht, wenn man dann natürlich schon erzählen/zeigen kann, dass man HTML &&& einigermaßen beherscht (was jetzt nicht unbedingt mit Systemintegration zu tun hat) merken die Anderen schon, dass Interesse und Lernbereitschaft vorhanden sind.

Vor 5 Jahren konnte ich kein Deutsch, hatte keinen Abschluss und hatte keine Ahnung von Programmieren.. Damit zeige ich doch schon meine Lernbereitschaft oder nicht =(

Zum anderen, du bist wirklich ziemlich spät, wenn du noch einen Ausbildungsplatz für 2011 haben willst

es gibt immer noch viele freie Lehrstelle.. Anscheinend gibt es Mangel an Auszubildende.

Und nein, im Grunde brauchst du keine Vorahnungen, allerdings hilft es natürlich weiter.

ich hab ja schon ein bisschen Ahnung aber es reicht ihnen nicht =(

kannst du mir vllcht einige Firmen empfehlen ?

falls du jetzt keine stelle findest kannst du ja hier noch mal posten und fragen, mit was du dich sinnvollerweise bis zur nächsten runde beschäftigen sollst, um einen wissenvorsprung vor anderen mitbewerbern zu haben

was macht ihr so in eurer Freizeit, um euch mehr Praxiserfahrung zu verschaffen? (außer Praktikas)

bearbeitet von sushi22

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun meine Frage : braucht man heutzutage wirklich so viele Vorkenntnisse?? Lernt man das nicht während der Ausbildung? Was mache ich nur falsch?

Dazu ein klares Jein ;)

Es ist schwer darauf eine zutreffende Antwort zu geben.

Zum einen ist es IMHO so:

Du benötigst keine Vorkenntnisse und Praxiserfahrung schon zweimal nicht, schließlich machst Du ja eine Ausbildung. Das einzige, was Du benötigst ist ausreichend Sitzfleisch und einen funktionierenden Verstand. Den Rest kannst Du Dir mit jeder Menge Fleiß aneignen.

Das ist dann meine Meinung. In der Praxis sieht das meist etwas anders aus.

Da gibt es zum einen die kleine Klitsche um die Ecke (oder wahlweise den Abzockerbetrieb um die Ecke), die zwar vorgeben, Dich ausbilden zu wollen, aber vorallem eines im Sinn haben: (schnell viel) Kohle machen, um sich dann nach Brasilien (wahlweise auch Malle) absetzen zu können. Da wirst Du unter Umständen zwar auch das ein oder andere lernen; aber stets nur soviel, damit Du möglichst schnell das nächste Kundenprojekt abwickeln kannst. Und da ist es natürlich von Vorteil, wenn Du Praxiserfahrung mitbringst.

Dann gibt es ab und zu noch den ehrlichen Ausbildungsbetrieb, bei dem zwar Vorkenntnisse nicht nötig sind, aber auch nicht unbedingt schaden können. Hier hast Du eigentlich relativ gute Chancen - es sei denn, Du hast wirklich 20 Leute mit "Erfahrung" neben Dir - wobei ich bewußt Erfahrung in Anführungszeichen setze, da es da bestimmt auch den ein oder anderen Autodidakten gibt, der sich schon neben der Schule was verdient hat, aber nicht unbedingt professionelle Erfahrung im Bereich (Web-)Applikationsentwicklung hat.

Zuguterletzt gibt es noch die ehrlichen, die aber ehrlich anspruchsvoll sind.

Will sagen: diese Betriebe haben zum einen ein gewisses Renomee, zum anderen auch mit einem riesigen Bewerberstrom zu kämpfen; daher rekrutieren sie nur die Besten. Und da ohne Kenntnisse anfangen zu wollen ist nur mittels guter Beziehungen möglich.

so siehts in etwa aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sollte man sich ja dann die Kenntnisse in der Ausbildung aneignen.

Aber viele Firmen, wie schon oben gesagt, wollen schon das man eine gewisse Grundkenntnis hat. Ich würde dir empfehlen z.B. das zu lernen was man auch bei einem Einstellungstest wissen muss (obwohl die oft ganz schön schwer sind und meiner Meinung nach zuviele Kenntnisse voraussetzen). Oder einfach mal ein Praktikum machen um ein bischen die Luft des Wunschberufes zu schnüffeln :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also paar Vorkenntnisse sind ganz nett, aber am Wichtigsten ist das Interesse. Schließlich ist das eine Ausbildung in der man lernen soll und sich nicht langweilen soll^^

Manche Unternehmen verlangen schon sehr viel. Habe ich in meinen Vorstellungsgesprächen gelernt. Doch ich hab einen guten Betrieb gefunden, wo der Chef auch meinte, dass man nicht wirklich Vorkenntnisse braucht, sondern Interesse, weil man ja schließlich 3 Jahre zum Lernen hat.

Aber in der Schule wird das Tempo meist sehr arg angezogen, sodass man auch viel nachlernen muss, wenn man nicht viele Kenntnisse hat. Somit sind sie schon vorteilhaft aber nicht zwingend notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das zu lernen was man auch bei einem Einstellungstest wissen muss (obwohl die oft ganz schön schwer sind und meiner Meinung nach zuviele Kenntnisse voraussetzen). :D

Man kann für einen Einstellungstest lernen?? Naja bei dehen wo ich bisher war konnte man nicht lernen da dort nur logisch denken, mathe und deutsch vorrausgesetzt wurden. Bei den Tests kommt man sehr leicht durch wenn man die Aufgaben durchliest, gründlich und schnell bearbeitet. Kenntnisse wurden in bisher keinen Test den ich gemacht hab abgefragt. (Hab mich in verschieden Berufen beworden und Tests gemacht u.a. als FiSi)

Wie es in den Gesprächen abläuft weiss ich noch nicht, da ich noch ein paar Wochen Zeit hab bis die Gespräche anfangen. Bei Siemens, haben die geschrieben sind folgende Sachen wichtig bei dem Gruppentest und dem Gespräch:

Kommunikation, Kooperation, Auftreten und die Initiative.

Das Fachwissen wurde in keinster Weise erwähnt auch nicht von dem Prüfer beim Test, dieser meinte nur das wir uns für die nächste Runde über das Unternehmen Siemens schlau machen sollen. Aber ich denke trotzdem das wenigstens ein wenig Vorkenntniss vorrausgesetzt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann man für einen Einstellungstest lernen :)

Ich z.B. hatte seit drei Jahren keine Schule mehr und musste alles ein bisschen

auffrischen. Wichtig waren die Kenntnise in Politik, Deutsch, Englisch und Mathe. Dazu kann man sich Test's aus dem Internet holen und üben.

Und bei mir gabs einen Test speziell für uns FISI-Bewerber, da mit uns die Kaufleute den Test schrieben. Man musste ein paar Begriffe (VoIP, DHCP usw.) erklären, eine Netzwerkstruktur zeichen etc. Also nix wildes eigentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung