Jump to content

Wie sieht der Alltag eines Fachinformatikers aus?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

kurz und knapp:

Wie in etwa sieht eurer Arbeitsalltag als Fachinformatiker AE und Fachinformatiker SI aus?

Klar, als Anwendungsentwickler programmiert man viel, aber sitzt man 10 Stundenlang am Tag vor der Scheibe und ist nur Zeilen am schreiben?

Wäre echt cool von euch, wenn ihr mir in kurzen Stichpunkten/Sätzen euren typischen Arbeitsalltag erläutern könntet, würde mir gewiss bei der Ausbildungssuche helfen.

mfg. Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
den ganzen Tag 10 Stunden lang?

ich weis nicht wie lange du arbeites aber ich arbeite 9h am tag.

2. der alltag ist überall komplett anders. besonders musst du unterscheiden zwischen großen, kleinen betrieb und ob bist du spezialisiert bist.

aber ein ae hat meistens ein/mehrere projekte am laufen und entwickelt die, schließt sich mit seinem team kurz oder erarbeitet dokumentationen. (Ohne gewähr halt so mein arbeitstag)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe gehört, dass IT-ler immer nur Rauchen und Kaffee trinken :D

Bei Berufenet vom Arbeitsamt kannst Du dich informieren. Die haben da ziemlich viel Infos. Wie schon gesagt es kommt immer darauf an wie groß der Betrieb ist und die Anforderungen hierbei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man hat auch mal Kundenkontakt oder liefert Hardware aus bzw. holt sie vom user zurück, bucht sie ggf. um und verschrottet diese.

Ab und zu auch mal was im Helpdesk zu tun. Also bei mir wird's nicht langweilig.

Auch werden mal Notebooks bzw. Workstations installiert.

bearbeitet von mapr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es heutzutage nur noch wenig "Turnschuhadministration" gibt, sitzt man wirklich die größte Zeit nur vom Monitor rum. Da bin ich echt froh, wenn ich doch tatsächlich mal einen Grund habe, wegen einem Problem in eine Außenstelle zu müssen. Das kommt allerdings zu selten vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das Sitzen alleine wird Dich auch nicht dick machen. Dick macht letztendlich die Ernährung.

Für mich ist allerdings mittlerweile der regelmäßige Gang ins Fitness Studio Pflicht. Allein aus gesundheitlichen Gründen und beginnenden Rückenproblemen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Tagesbeginn gibt es bei mir 2 Variationen:

1) Tür auf, "Morgen" sagen, Laptop einstöpseln, Kaffe holen, schaun was anliegt

2) Zum Kunden fahren, "Guten Morgen" sagen, Laptop hochfahren, Kaffe hingestellt bekommen, schaun was anliegt

der Rest hängt rein vom Tagesgeschäft ab, und das variiert:

- Kunden am Telefon/Teamviewer helfen

- Inhouse Probleme lösen

- Kollegen helfen

- Projekte vorbereiten

- Projekte durchführen (inhouse/beim Kunden)

- den Vertrieblern die Angebote zurechtrücken

- Fortbildung

- Schulungen vorbereiten/durchführen

- ...

Kurz zusammengefasst:

Jeder Tag hat seine Herausforderungen - für Routine bleibt kaum Gelegenheit...

tsg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Alltag sieht eher Mau aus :/

Ich arbeite in einer etwas größeren Firma und wir betreuen dementsprechend >2000 Mitarbeiter.

Im moment sitze ich im Support, und mache auch dementsprechend viel:

- Morgens kommen, Rechner an, Telefon Umleitung rausnehmen

- Ständige Anrufe / Tickets (Probeme mit Lotus Notes, Office usw.)

- Öfters PCs und Notebooks ausliefern

- Drucker aufbauen und die ganze Sache dann noch Patchen..

Ich bin jetzt seit August 2010 als FiSi tätig.. .und das was ich bis jetzt gelernt habe hätte ich auch in 2 Monaten gelernt. Bin ich der einzige der denkt das seine Ausbildung mehr enthalten sollte als ständig iwelche Daus zu supporten? Oder geht es ein paar von euch genauso? Meinungen sind willkommen!

(hatte keine lust nen eigenen Thread aufzumachen =P )

grüße

Guyonthecouch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fisi hier. Ich habe ca. 80 User und ein paar Aussenmitarbeiter zu betreuen (nicht alleine, wir sind 2 Azubis und ein Admin).

Meist fange ich zwischen 8:00 und 8:40 an, Lese Handbücher oder spiele in ner VM rum bis das Telefon klingelt, jemand ins Büro kommt oder einer der Drucker streikt. Bei Aussenmitarbeitern schalte ich mich per Remote-Desktop drauf, bei internen Usern wecke ich das Tier in mir und erklimme die ein oder andere Treppe bis zum entsprechenden Büro (begleitet von immensen Schweißausbrüchen, natürlich. Glaube niemals, dass Admins es leicht hätten) . Meist ist Vormittags deutlich mehr los, an Nachmittagen kann es schon passieren, dass ich mich freue, wenn ich Grund zur Bewegung finde.

Was jedoch nicht heißen soll, dass es langweilig ist. Aber 2-4 Stunden rumsitzen, mit nur einer Kippenpause dazwischen, finde ich persönlich anstrengender als ne zweistündige Wanderung.

Der Arbeitsalltag meines Ausbildungsleiters beinhaltet weniger Bewegung, da wir ihm die Daus aus dem Weg räumen damit er sich auf SAP oder ähnliches konzentrieren kann.

Nur Kaffee und Kippen ist keine gute Idee bei uns, aufgrund der Zeiterfasssung. Überstunden abbauen macht bei uns wenig Spaß, da ab 17 Uhr halt einfach keiner mehr da ist, dem man bei irgendwas helfen könnte.

@Guyonthecouch: Joa, Ausbildung dürfte ruhig mehr Abwechslung bieten, aber sofern du zwischen den Daus noch Zeit hast, musst du dafür halt selbst sorgen, was, sofern du dir frei Software installieren darfst, kein Problem sein sollte. Wenns an der Motivation zum selbstständigen Arbeiten mangelt, denk dir ein Projekt aus und lass dich vom Chef tadeln wenn du es nicht rechtzeitig abschließt. ;)

bearbeitet von Fork

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur Kaffee und Kippen ist keine gute Idee bei uns, aufgrund der Zeiterfasssung.

Was? Ihr dürft euch nichtmal zwischendurch einen Kaffee holen, ohne das ihr gleich eine Pause buchen müsst? Oder gilt das nur für "sich mit Kaffee und Zigarette vors Haus stellen"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich bin DBA, aber gelernter Fisi. Tja, also eigentlich ist mein Tag sehr routiniert, was mich aber ehrlich gesagt etwas stört. Es passiert relativ selten etwas (was natürlich ein Zeichen für vorher gut geleistete Arbeite war :) ), Kundenkontakt habe ich kaum. Im Grunde sitze ich auch zu 90% vor dem Monitor, wenn diese "Tätigkeit" nicht gerade durch irgendwelche Meetings unterbrochen wird. Ich betreue aber auch weniger Produktionssysteme, sondern eher Testsystem, die zwar auch wichtig sind, weil enorm enge Deadlines gehalten werden müssen, aber so richtig fehlt einem doch der Adrelanymschub. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich bin aktuell DBA und gelernter Fisi. Tja, also eigentlich ist mein Tag sehr routiniert, was mich aber ehrlich gesagt etwas stört. Es passiert relativ selten etwas (was natürlich ein Zeichen für vorher gut geleistete Arbeit war :) ). Skripte schreiben (PL/SQL, Shellskripte) gehört dabei zu den Standardtätigkeiten, wobei das auch eher der spannendere Teil der Arbeit ist, und sehr viel Dokumentieren.

Kundenkontakt habe ich kaum. Im Grunde sitze ich auch zu 90% vor dem Monitor, wenn diese "Tätigkeit" nicht gerade durch irgendwelche Meetings unterbrochen wird. Ich betreue weniger Produktionssysteme, sondern eher Testsysteme, die zwar auch wichtig sind, weil enorm enge Deadlines gehalten werden müssen, aber so richtig fehlt einem doch der Adrelanymschub. ;)

bearbeitet von carstenj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich schreib jetzt auch mal was ernsthaftes.

Alltag sieht wie folgt aus:

Morgens Rechner hochfahren und bis der fertig ist mit Kollegen einen Kaffee trinken.

Dann an Softwareprojekten arbeiten, mal Individual-Software, dann Web-Anwendungen usw. Dabei bin ich mein eigener Herr. Hauptsache das Programm wird zum Abgabetermin fertig und läuft "problemlos" *hust*. Je nach Laune mach ich an einem Tag etwas Oberfläche an einem anderen Tag Code usw. Man darf nur nicht den Überblick verlieren.

Dann gibt es noch abweichende Tätigkeiten. Interne Probleme wie z.B. Printserver geht nicht, Rechner geht nicht, gelegentlich dem Support bei Problemen Tipps geben, Hardware basteln, Rechner aufsetzen, Dokus schreiben, Server warten.

Ich freu mich immer wenn ich mal beim Vertrieb oder Support sitze und Abwechslung bekomme.

Ich kann mich erfreulicherweise nicht darüber beschweren, dass ich immer das Gleiche machen würde.

Auch wenn ich an sich FIAE lerne, hab ich genug mit Servern und Netzen zu tun (natürlich nicht vergleichbar mit FISI).

Letztendlich kommt der Alltag natürlich sehr stark auf den Betrieb an.

Ich kann zum FIAE sagen, dass die meiste Arbeit (meiner Meinung nach) nicht aktiv vor dem Bildschirm geschieht.

Wenn du nicht in einer Abteilung sitzt, die bereits geplante Programmabläufe vorgesetzt bekommt, passiert der größte Teil in deinem Kopf und/oder auf dem Papier. Ich mach gerne mal die Monitore aus und arbeite handschriftlich, um mich genauer auf ein Problem zu konzentrieren.

Je nach Firma kann es auch sein, dass du designst (komisches "Wort") und z.B. Pictogramme/Icons erstellst.

Ich finde die Trennung von FIAE und FISI etwas schade, aber in manchen Firmen lernst du als FIAE wirklich NUR Programmieren bzw. das von dir angesprochene "10 Stunden lang am Tag vor der Scheibe [...] nur Zeilen am schreiben". Müsste man beim Vorstellungsgespräch vorsichtig erfragen.

MfG,

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung