Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich überdenke derzeit ernshaft einen Abbruch meines Informatik-Studiums. Weil das ein Schritt ist, der gut durchdacht sein will, will ich mich einfach mal so umhören...

Vor dem Begin meines Studiums habe ich bereits eine Berufausbildung als FIAE erfolgreich abgeschlossen und meine Noten im Studium sind auch nicht gerade schlecht, sondern in einem soliden 2er Bereich von unter 2,3.

Welche Chancen hätte ich auf dem Arbeitsmarkt? Was ist eure Meinung?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beschäftige mich deshalb mit dem Abbruch, weil ich mit dem wie es läuft nicht zu frieden bin (was explizit das Bachelorsystem betrifft)... zur Zeit studiere ich an einer Fachhochschule, weil ich nur Fachoberschule habe.

Im Semester über müssen dort Laborversuche absolviert werden, damit man die Klausurzulassung erhält. Meist sind diese meilenweit vom eigentlichen Vorlesungsstoff so weit entfernt, dass sie einfach nur Zeit kosten, Zeit, die man dann zum Vor- und Nachbereiten der Vorlesung und zum eigentlichen beschäftigen mit den Themen nicht mehr so wirklich hat.

Das aktuelle Semester hat sich bei mir dadurch zum Teil zum totalen Fiasko entwickelt... hatte ich in früheren Semestern immerhin noch ganze 4 Scheine geschafft, so sind es diesmal ganze 2 und mit den Scheinen hänge ich nun, im 6. Semester, gut 2 Semester hinten dran... aufgrund dessen gehe ich davon aus, dass sich dieser Abstand noch vergrößern wird, was er ohne hin tut... sprich, wenn es so weiter geht, werde ich ganze 12 Semester fürs Studium brauchen, wobei 6 angesetzt sind.

Was meinst du dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich beschäftige mich deshalb mit dem Abbruch, weil ich mit dem wie es läuft nicht zu frieden bin (was explizit das Bachelorsystem betrifft)... zur Zeit studiere ich an einer Fachhochschule, weil ich nur Fachoberschule habe.

Was soll das denn bitte mit dem Bachelor zu tun haben? Ich kann mich noch dran erinnern, dass ich, als ich noch auf Diplom(FH) studiert habe, auch sehr viele Versuche/Testate in z.B. Physik ablegen musste - die zwar für die Prüfung benötigt wurden, aber natürlich für den eigentlichen Stoff keine Rolle spielten. An der FH hat sich sowieso praktisch nichts verändert - du hattest als Diplomer 6 Vorlesungssemester, und als Bachelor hast du nun - genau - auch 6 Vorlesungssemester. Die SWS sind auch praktisch identisch, und das gilt für alle FHs die ich bis jetzt gesehen habe.

Also das auf den Bachelor zu schieben, ist etwas billig - unterhalte dich mal mit Diplomern, die werden genauso über Laborversuche/Übungen etc. fluchen.

Und du bist "nur" 2 Semester hinten dran - was soll denn da das Problem sein? Wenn du dein Praxissemester noch vor dir hast, dann kannst du da locker 2 - 3 Prüfungen aufholen. Und ob du nun 7 oder 9 Semester brauchst ist wirklich völlig egal, da fragt dich später keiner mehr danach. Höchstens die wirklichen Top-Stellen, um die sich alle Absolventen reissen, wirst du mit einem lägneren Studium nicht mehr bekommen. Aber da hättest du als Fachinformatiker sowieso keine Chance.

Also - was spricht denn dagegen das nun einfach durchzuziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird man da nicht auch irgendwann (zwangs-)exmatrikuliert,wenn man die Regelstudienzeit für den Bachelor um so-und-so-viele Semester überschreitet?

Ansonsten würde ich mich den Vorrednern anschließen. Wenn es dich psychich und/oder physisch nicht so sehr belastet, dass du dich außer Stande siehst, dein Studium glatt über die Bühne zu bringen, zieh es durch. Im Endeffekt wird es sich fast immer lohnen.

Wenn es sich massiv auf deine Gesundheit niederschlägt und du sicher bist, dass sich das nicht ändern wird, eventuell mit ein paar Verantwortlichen sprechen und ein Urlaubssemester beantragen? Ich kenne mich mit den Möglichkeiten leider nicht so aus, gehe aber fest davon aus, dass die Studienberatung da helfen kann.

Gruß, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wird man da nicht auch irgendwann (zwangs-)exmatrikuliert,wenn man die Regelstudienzeit für den Bachelor um so-und-so-viele Semester überschreitet?

Das kann man nicht pauschal sagen; es hängt von der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung (SPO) ab, wie die Vorschriften dort gelagert sind. Oft gibt es dort Fristen, dass die Regelstudienzeit um maximal (... Anzahl ...) Semester überschritten werden darf. In vielen Fällen findet sich auch eine Regelung, dass, wenn die Studienzeit um mehr als x Semester überschritten wurde, die Bachelorprüfung als "erstmals abgelegt und nicht bestanden" gilt, was bei Klausuren einer sogenannten Amtsfünf entspricht.

Ansonsten würde ich, wie meine Vorschreiber bereits empfohlen haben, auch dazu raten, das Studium fortzusetzen und zu Ende zu bringen, da der Schnitt ja bis jetzt durchaus gut ist, der TE mit dem Studium also offensichtlich zurechtkommt.

Gruß fach_i_81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung