Jump to content

Ich erbitte um Zweitmeinung für mein Anschreiben/Bewerbung.

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

könntet ihr euch folgende Berwerbung bitte durchlesen und mir Tips geben, was ich anderes machen sollte.

Ist die Berwerbung zu lang? Ich hätte noch mehr schreiben können, aber Faustregel war doch mal "nicht länger als eine Seite"?

Außerdem ist die Stelle zum Informatikkaufmann ausgeschrieben, ich aber Fisi lerne.

Die Anforderungen in der Stellenausschreibung traue ich mir aber durchaus zu.

Sollte also einen Versuch wert sein?

Mehr als eine Absage kann man eh nicht bekommen ;-)

Danke schon mal.

Bewerbung um den Arbeitsplatz zum Informatikkaufmann

Sehr geehrter Herr ----,

Ihre Stellenanzeige im Mitteilungsblatt des xxx hat mein Interesse geweckt.

Zurzeit befinde ich mich im dritten Lehrjahr der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration im Kreisklinikum xxxx, die ich im Juni 2012 erfolgreich beenden werde.

Während meiner Ausbildung war ich sowohl im 1st-Level- als auch im 2nd-Level-Support eingesetzt. Somit bin ich den Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen gewohnt und im Professionellen Support geschult. Hierbei habe ich sowohl Kenntnisse und Erfahrungen in der Virtualisierung mit VMware sammeln können als auch im Administrieren von Backups, u.a. mit HP DataProtector und Atempo TimeNavigator. Auch in der Administration von Active Directory, Windows Server und Linux - Betriebssystemen habe ich Erfahrung.

In unserem Klinikum habe ich mit dem KIS von Siemens (Medico) zu tun.

Des Weiteren schule ich die Ärzte und Schwestern im Haus bei Bereitstellung neuer Hardware bzw. Einführung neuer Software.

Ich kann mich schnell in neue Programm-Umgebungen einarbeiten und wäre somit nach einer kurzen Einführung in der Lage professionellen Support für die eingesetzten Programme zu leisten.

Zu meinen Stärken zähle ich selbstständiges und gewissenhaftes Arbeiten, aber auch das Arbeiten im Team und der Umgang mit Menschen bereitet mir Freude.

Ich freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in ihrem Haus.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen:

Lichtbild

Lebenslauf

Zeugnisse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tobi,

das ist halt 08/15 und sehr Standard.

Zwei Anmerkungen: Es wäre gut, wenn durchscheint, dass Du wirklich kundenorientiert bis. "Der Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen" klingt für mich reichlich distanziert gegenüber beiden Personenkreisen. Die Mitarbeiter sind doch Deine Kunden und die Kollegen sind Teil des gleichen Teams wie Du. Das sollte gut rauskommen.

Ausserdem ist es prima, wenn Begeisterung an der Arbeit raus kommt. Ich habe in meinen letzten Bewerbungen immer sehr ausgeprägte Formulierungen verwendet, damit sie den Leser anspringen. Eigene Formulieren, nix aus Ratgebern abgeschriebenes, denn nur eigenes ist noch "frisch". Hier aus meiner letzten Bewerbung: '... Ich handle gerne eigenverantwortlich und bin ein Teamplayer. Personalarbeit liebe ich, da sie enorm abwechslungsreich ist...'

Generell bewerte bitte ein Anschreiben nicht über. Ich lese Anschreiben nur noch im Überflug, denn was da drin steht ist Prosa die praktisch keinen Aussagewert hat. Schließlich kann jeder alles über sich schreiben. Ich schaue nur, ob keine groben Fehler drin sind (inkl. Layout, Rechtschreibung und Bandwurmsätze o.ä.). Das was ich mir genauer anschaue, ist der Lebenslauf. Wenn der interessant ist, dann gucke ich auch in die Zeugnisse... Das Anschreiben packe ich erst wieder direkt vor einem Vorstellungsgespräch aus, damit ich Anknüpfungspunkte habe.

Viele Grüße

Sternschnuppe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du bist fisi. die suchen einen kaufmann....

du gehst mit keinem wort darauf ein, warum du für diese stelle geeignet bist. statt dessen zählst du wissen auf, das für diese stelle (soweit ich das von hier aus beurteilen kann) irrelevant ist. (virtualisierung, administration im ad...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sternschnuppe,

danke für deine Anregungen. Ich zerbreche mir total den Kopf darüber, aber vielleicht ist es wirklich so, dass ich das Anschreiben nicht überbewerten sollte.

In einem Vorstellungsgespräch würde ich mich leichter tun. Aber soweit zu kommen ist nun mal die erste Hürde :)

Es ist nur schwer etwas "frisches" zu schreiben, ohne das es gleich, wie soll ich sagen, "blöd" klingt. Ich hoffe du weißt was ich meine.

@ 127.0.0.1

Ja das hab ich mir schon gedacht. Sollte ich also so etwas schreiben wie "habe auch Erfahrungen in der Beschaffung von Hard - und Software und dem Einholen von Angeboten. Die interessanten Gespräche mit den IT-Dienstleistern haben mir außerdem viel Freude bereitet."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung