Jump to content

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung um Fachwissen zu vertiefen/anzueignen

Empfohlene Beiträge

Moin ihr Lieben.

Ich habe ein "Problem". Und zwar werde ich nun meine Ausbildung abschließen. Ich bin FiSi. Allerdings hat mein Betrieb es im Laufe der Ausbildung nicht wirklich geschafft, mir Inhalte, die meiner Ausbildung entsprechen zu vermitteln. Ich habe mich jetzt durch die Prüfung gewurstet, werde nach bestandener mündlicher Prüfung auch übernommen sein von meinem Betrieb.

Jetzt denkt ihr euch sicher... Was hat die Alte denn? Sie kann doch froh sein, immerhin hat sie einen Job. Aber...

Meine Arbeit, die ich nach der Ausbildung mache, hat fast nichts mit meinen Interessen zu tun, Aufstiegschancen gleich Null, Verdienst ziemlich mager und hat auch nix mit FiSi zu tun. Ich habe die Stelle quasi nur angenommen, weil ich nicht aus dem Unternehmen draußen sein wollte und ich meinem Lebenslauf keine größere Lücke zumuten wollte.

Ich habe mich also nach Alternativen umgeguckt hier in der Gegend und da gibt es doch einige offene Stellenausschreibungen, die meiner eigentlichen Fachrichtung entgegenkommen.

Nur...

Umgang mit Datenbanken, Serversystemen, Netzwerktechnik im allgemeinen, einfach alles was einen FiSi ausmachen, waren so gut wie nie Bestandteil meiner Ausbildung, selbst meine Projektarbeit entstand im stillen Kämmerlein Zuhause, weil meine Firma mir da null Praxisbezug bieten konnte. Ich war in meiner Ausbildung quasi nur im Vor-Ort-Service der firmeninternen Kunden unterwegs und habe Reparaturarbeiten und Co. erledigt, da unsere Netzwerker-Truppen, die wirklich noch Dinge hier administriert haben, geoutsourced wurden kurz bevor meine Ausbildung begann... :upps

Ich möchte mich damit aber nicht zufrieden geben und würde mich gerne irgendwie nebenbei weiterbilden. Habt ihr da Tipps? Ich befürchte, dass ich in ein, zwei Jahren völlig aus der IT-Schiene raus bin, wenn ich so weiter mache. Vielleicht gibt es hier ja Leute, denen es auch so ging wie mir und aus ihren eigenen Erfahrungen berichten könnten.

Ich wäre euch wirklich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht wäre es interessant und hilfreich themen aus der berufsschule genauer aufzuschlüsseln. zum beispiel dienste wie dhcp, dns, ftp, vpn, rollen wie ad, usw., als erweiterung möglicherweise im vergleich zu anderen betriebssystemen. hier könntest du dir informationen zusammensuchen, sandkästen bauen und ausprobieren.

das alles kann man auch für sich zuhause durchspielen, in form virtueller maschinen. ich selber komme dabei mit virtualbox sehr gut zurecht.

auch interessant zur themenfindung könnten die openbooks von galileo sein.

wenn die situation für dich nicht die richtige ist, beginne damit dich in deine wunschrichtung zu orientieren. erarbeite für dich themen, schaue wo deine schwächen und stärken liegen, vielleicht kommst du so in eine bestimmte richtung.

interessierst du dich tiefergehend für die netzwerkadministration könnte so zb der icnd-1/-2/ ccna von cisco für dich interessant werden.

in richtung linux im allgemeinen ist mit sicherheit auch der lpi essentials nicht verkehrt. hierbei geht es um grundlagenwissen unix/ linux, welcher wohl für den fortgeschrittenen schulunterricht gedacht ist.

mir geht es hierbei nicht um die zertifizierungen, vielmehr um die inhalte welche vermittelt werden und was damit vllt auch etwas entfernter in zusammenhang steht.

sonst fällt mir gerade noch das webkolleg nrw ein, welches kurse in unterschiedlichen themenbereichen anbietet, allerdings auch kostenpflichtige.

ich hoffe das hilft dir ein wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Tipps.

Mein AG hat mir nun vorgeschlagen doch ein Duales Studium zu machen... Wirtschaftsinformatik... sie würden es mir auch komplett finanzieren und so viel weniger verdienen würde ich auch nicht.

Bin noch ein bisschen mit mir am hadern. Habe vor allem Selbstzweifel, ob ich den Stoff packe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chaosqu33n,

zunächst einmal sei versichert, dass das Studium schaffbar ist. Wenn man kein kompletter Idiot ist, ist es wirklich schaffbar.

Natürlich ist das ein gutes Pensum, was Du zu bewältigen hast - was aber einiges Deinem AG aufzeigt:

- Du bist belastbar

- Du kannst unter Streß arbeiten

- DualStudium ... Du vertiefst Deine Kenntnisse on the Job (normalerweise)

- Du zeigst, dass Du Dich durch Themen durchbeissen kannst (was in Mathe höchstwahrscheinlich passieren wird)

Deine Vorteile:

- Du wirst automatisch in zwei höhere Bereiche katapultiert. Wirtschaft und Informatik. Es ist ein sich superergänzendes Studium, das Dir vor allem zeigt, welche wirtschaftl. höheren Zusammenhänge bestehen.

- Du wirst sehen, das Du beansprucht, gefördert und gefordert wirst. Wichtig hierbei ist immer einen klaren Kopf zu bewahren.

- Du lernst Management. Im Studium und vor allem Privat. Du wirst lernen (müssen !!!) Dich und Deine Zeit gut einzuteilen. Disziplin ist hier das Gebot der Stunde.

- Deine Ausbildung wird Dich nur bedingt weiterbringen. Du kannst zwar IT-mässig denken, aber Du bekommst natürlich auch andere tiefgehendere Sachen zu sehen und zu lernen. Das wird nicht einfach, wenn man da vor sich hindöst.

- Weiterhin sei Dir darüber im Klaren, das jemand Deine Ausbildung zahlt. Da möchte der Zahlende auch Ergebnisse sehen, möglichst Gute.

- Du lernst Druck in Energie umzuwandeln.

- Du bekommst hinterher eine vieeeeeeeeel bessere Bezahlung.

- Duales Studium wird immer begehrter, sei froh, das Du es machen darfst.

Mach Dir keine Sorgen ob Du es schaffst oder nicht, Du lernst die Ellenbogen auszufahren...Kurseinschreibungen, Bibliotheken, Bücher rechtzeitig bekommen, Klausuren...Studium ist kein Kinderspiel. Und wenn Du Dich selbst motivieren kannst (was Du wohl auch gemacht hast, um Deine Abschlussprüfung als FiSi zu schaffen), beweist Du, das Du Führungsqualitäten besitzt.

Will Dir damit sagen, wenn Du als FiSi es vielleicht zu einem Gruppenleiter im Best Case schaffen könntest, hast Du als B.A./B.Sc (je nachdem) mehr Arbeit, mehr Verantwortung, mehr Pflichten und mehr Geld.

Je nach Einsatzfeld, kanns Dir aber auch da passieren, das Du aus der IT-Schiene gehst... ;-)

Aber das liegt an Dir und an Deiner Zukunft. Überlege nicht groß, was Du schaffen kannst - und was nicht ! Sondern stell Dich der Herausforderung, die Du dann als Studentin sowieso meistern musst. Also verschwende Deine Energie nicht an negative Zustände wie Zweifel und dergleichen...sondern motiviere Dich, setze Dir kurze und prägnante Ziele.Steuere auf Erfolgserlebnisse zu und Du wirst rasch merken, das es einfacher aussieht, als es manchmal ist (ohne es herunterspielen zu wollen).

Das schwerste werden ganz klar die Grundlagenfächer im Grundstudium sein.. Ist das erst mal geschafft, ist das Hauptstudium richtig interessant...und Du siehst in Deinem Betrieb auf einmal ganz andere Perspektiven..ein AHA - Effekt setzt ein..und Du möchtest dann mehr...Du packst das. - Und Informatiker mit deutschem Abschluss sind weltweit sowieso gefragt... Somit kann aus ChaosQu33n ein "Everybodys Darling" werden..who knows :beagolisc

Sei realistisch, bring Dich nicht auf falsche Gedanken..sondern freu Dich auf die erhaltene Chance. Beweise Dich und rocke die Uni !

Ich hoffe sehr, das Du Dich für das Studium entscheidest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mach Dir keine Sorgen ob Du es schaffst oder nicht, Du lernst die Ellenbogen auszufahren...Kurseinschreibungen, Bibliotheken, Bücher rechtzeitig bekommen, Klausuren...Studium ist kein Kinderspiel. Und wenn Du Dich selbst motivieren kannst (was Du wohl auch gemacht hast, um Deine Abschlussprüfung als FiSi zu schaffen), beweist Du, das Du Führungsqualitäten besitzt.

Ein absolviertes Studium beweist ggf. Selbstorganisation und die Fähigkeit sich in sehr abstrakte Dinge schnell einzuarbeiten. Aber ob diese als "Führungsqualitäten" durchgehen wage ich doch zu bezweifeln. Dazu gehört weit mehr, wie ich finde ;) Daher machen Absolventen häufig auch eine ziemlich schlechte Figur wenn sie direkt mit Führungsaufgaben betreut werden. Da würde ich jeden anderen FiSi mit entsprechenden Soft-Skills und Berufserfahrung einem Uni-Frischling vorziehen.

Aus diesem Grund werden in größeren Unternehmen fähige Absolventen meist als Trainee für ca. ein Jahr mit einem Coach durch die Gegend geschickt bevor Sie mal selbst "führen" dürfen. Denn Führung ist mehr als man durch Bücher ausleihen, sich rechzeitig in Kurse einschreiben oder simples Fachwissen aneignen lernen kann. Das bekommen auch viele Unternehmen zu spüren und setzen mittlerweile auf Erfahrung und/oder Coaching durch erfahrene Führungskräfte.

bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt viele Führungsqualitäten... Selbstmotivation ist eines davon. Was Du meinst, lieber Kwaiken, ist etwas anderes. Und Ja, es beweist Selbstorganisation und die schnelle(re?) Einarbeitung in komplexere Themen. <--- Das ist keine Führungsqualität, wie es aus Deinem Beitrag heraus bezweifelt wird ...aber das hatte ich auch nicht behauptet.

tempi passati ! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

doch doch, es gehört auch sehr wohl zum thema, oder meinst du was jetzt führungsquali ist, was nicht ? falls ja, dann richtig - das gehört nicht hierher...

nun, da hast du deine meinung und mein coach seine eigene. warum auch nicht.

jedenfalls hoffe, das die dame sich fürn studium entscheidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein AG hat mir nun vorgeschlagen doch ein Duales Studium zu machen... Wirtschaftsinformatik... sie würden es mir auch komplett finanzieren und so viel weniger verdienen würde ich auch nicht.

Bin noch ein bisschen mit mir am hadern. Habe vor allem Selbstzweifel, ob ich den Stoff packe.

Etwas besseres kann dir wohl kaum passieren. Ich würde das Angebot auf jeden Fall annehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte mich noch einmal hier zurück melden.

Ich werde mich für das Studium nächstes Jahr bewerben. Wenn ich genommen werde, ists gut. Wenn nicht... naja. Dann werde ich mich wohl anderweitig umgucken. Bis nächstes Jahr werde ich aber weiter arbeiten.

Danke an Rema. Dein Posting hat mir sehr viel Mut gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung