Jump to content

Rechner geht von selber aus - Patient tot?

Empfohlene Beiträge

SChönen guten Abend,

habe da ein kleines Problem mit dem Rechner meiner Freundin.

AMD DualCore 4400, 2,5 GB DDR2

Der Rechner geht während des Bootvorgangs ein paar Sekunden nachdem

das Windows 7 Logo kommt aus. Kompletto, als wenn der Strom weg wäre.

Vorgeschichte:

die GraKA hatte einen defekt und wurde entfernt. Längere Zeit begnügte man sich

mit der OnBoard Grafik. Dann musste unbedingt ein Spiel her, für welches diese Karte nicht mehr taugte und die Kiste bekam eine deutlich überdimensionierte 440 GTS.

Die beiden zusätlichen Stromstecker für diese Karte musste ich per Adapter realisieren,

da das Netzteil dafür nicht vorgesehen war. Summa sumarum, die Kiste lief problemlos

in dieser Konfiguration. Einige Monate Später begann das Desaster. Zuerst nur ab und zu,

so dass man schonaml 2mal booten musste um erfolg zu haben.

aus 2 mal wurden 5 mal, 10 mal, 15ma, nun gehts gar nicht mehr.

(ich vermute, wenn ich mich da eine nacht vorsetzten würde, würde ich evtl. noch mal Erfolg haben).

Der erste Gedanke war, das das Netzteil fratze ist. So habe ich das Netzteil getauscht und auch mal die GraKa entfernt (um Strom zu spaaren) hatte aber keinen erfolg.

Ich habe dann mal die Speicher Riegel wechsel weise entfernt -> Kein Erfolg

Festplatte getauscht -> kein Erfolg.

Hat noch jemand eine Idee woran es liegen könnte. Ich vermute mal das MAinboard, was sich

wohl wirtschaftlich nicht mehr tauschen lässt. Die anderen Sachen hatte ich noch rumliegen.

Mainboard sieht allerdings noch ganz gut aus, keine gepopten Kondis oder so.

Falls noch jemand eine Idee hat, würds mich freuen.

Grüße,

DaXus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, den abgesicherten Modus habe ich getestet, führte aber zu dem gleichen Phänomen. Eine Live CD zwar nicht, aber die austausch Festplatte

hatte noch ein WinXP von einem alten Rechner. Dieses wollte er auch brav starten, aber ebenfalls ein paar Sekunden nach erscheinen des

XP Ladebildes war die Gurke wieder tot.

Die Win7 Platte des Patienten eingebaut in den edlen Spender der XP Platte, lässt diesen Win 7 normal starten, auch wenn er dann natürlich einiges an neuer Hardware erkennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hatte noch ein WinXP von einem alten Rechner. Dieses wollte er auch brav starten, aber ebenfalls ein paar Sekunden nach erscheinen des XP Ladebildes war die Gurke wieder tot.

Das Verhalten ist bei XP normal - deutlich eingeschränktere Treiberunterstützung, gerade im Bereich SATA Treiber.

Lade dir bitte eine Linux-Live-CD oder -DVD herunter und starte davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, das mit der CD werde ich mal probieren. Allerdings ist das ausgehen so typisch für das sonstige verhalten, das ich nicht glaube das es andere Einsichten bringt.

Was wären denn die Möglichkeiten? Sagen wir Knoppix wird gebootet, ist dann nur das Windows hin?

Knoppix wird nicht gebootet = Mainboard schrott?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überprüfe mal die Leistungen des Netzteils mit der Leistungsaufnahme der Graka.

Wenn du ins Windows kommt wird auch die Graka erst richtig aktiv.

Versuche auch mal den alten Stand wieder herzustellen (mit OnBoard).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das hatte ich schon gemacht. Onbord GraKa bringt auch nichts mehr. Ebenso der Tausch des netzteils.

Ich werde mal, um einen möglichen, wenn auch unwahrscheinlichen, Softwarefehler

auszuschließen versuchen, die Kiste zu formatieren und neu aufzusetzen. Wenn das nicht klappt kanns ja

nur noch Board oder Prozz sein, und dann ist es ja eh essig.

bearbeitet von DaXus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlichgesagt noch nicht. War heute nicht in physischer Nähe zu dem Rechner,

habe aber meine Knoppix Cd nun da. Ich denke allerdings, das eine neue Installation

eigentlich klarheit bringen sollte. Wenns so nicht geht, gehts eben nicht. Eine Live CD

dürfte da ja auch nichts ändern, selbst wenn die gehen würde, hab ich ja nichts davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit einer Live-CD siehst du aber, ob dein Rechner dabei auch schon aus geht, oder ob er an bleibt - ergo, ob es an der Installation liegt, oder an der Hardware.

Und eine Live-CD ausprobieren geht definitiv schneller, als neu zu installieren - vor allem, wenn die CD eh schon vorhanden ist.

Ansonsten kannst du auch mal eine Hirens-CD ausprobieren - da hast du dann in einem diverse Tools drauf, um den Rechner auf Herz und Nieren hin zu überprüfen (CPU-Tests, RAM-Tests, Festplatten-Tests, Grafikkartentests, ...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, also die Live CD geht auch nicht.

Die Windows Speicherdiagnose funktioniert. Eine Windows neuinstallation hat mir zuerst reichlich Hoffnung gemacht, hat sich dann

nach ein paar Neustarts allerdings auch als Erfolglos entpuppt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung