Jump to content

Probleme mit RAID 1 - Daten nach Neustart des Servers gelöscht

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe ein riesen Problem mit einem Server. In dem Server ist ein Adaptec Raid-Controller verbaut. Die Systemfestplatten laufen in einem RAID 1, der Zustand des Raids ist optimal.

Nun habe ich seit längerem das Problem, dass auf den Datenfestplatten gespeicherte Daten und Dateien einfach gelöscht wurden. Nach längerer Fehlerursache konnte ich feststellen, dass dies scheinbar nur bei einem Neustart des Servers passiert, d.h. so lange der Server läuft sind auch alle neuen Daten und Dateien korrekt vorhanden. Erst nach einem Neustart sind wieder die alten Versionen der Dateien da bzw. ganze Ordner und Inhalte gelöscht.

Nun habe ich mir mal den Raid-Controller nochmals genauer angeschaut und nach mühseliger Suche folgendes festgestellt:

Mein Vorgänger hat aus einem alten Serversystem, in dem ein anderer Raid-Controller verbaut war, die Datenfestplatten einfach ausgebaut und in das neue Serversystem eingebaut und an den Raid-Controller angeschlossen. In Windows sieht nun alles so aus, als würde auch für diese Platten ein RAID existieren. Schaut man aber im Raid-Manager genauer hin, sieht man dass die Platten lediglich als Ready angezeigt werden, und nicht als logischer Raid1-Verbund.

Außerdem ist im Controller für diese Platten der Write-Cache mode noch auf die Option "Write-Back" gestellt, obwohl der Controller keine Battery-Backup-Unit verbaut hat. Hier sollte doch eher "Write-Through" ausgewählt werden, oder?

MEint Ihr der geschilderte Fehler kann durch diese Einstellung am Raid-Controller bzw. das einfache einbauen der Festplatten an einen neuen Raid-Controller ohne neues initialisieren eines Raid-Verbunds passieren? Für mich die einzigst logische Erklärung........!

Danke für Eure Meinungen....!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

an und für sich ist es möglich, Festplatten von einem Server in einen anderen einzubauen, auch wenn diese in einem RAID-Verbund waren.

Viele RAID-Controller bieten mittlerweile die Möglichkeit, RAID-Configs von den Festplatten zu übernehmen.

Ein Initialisieren der Festplatten kann zwar durchgeführt werden - allerdings sind anschließend ALLE Daten darauf weg ...

Aber zum Löschen:

Wenn es, nach deiner Erkenntnis, nur beim Neustart passiert, würde ich mal nach Autostarteinträgen suchen und diese prüfen. Vielleicht hilft auch mal ein Blick in die Dienste. Sind dort evtl. auffällige Dienste enthalten oder evtl. selbst erzeugte? Diese dann am besten auch mal prüfen ...

Gruß Sanches

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

was Dienste und sonstige Software betrifft habe ich schon so ziemlich alles durchsucht, aber nichts gefunden. Der Server ist auch relativ neu installiert, so dass es relativ leicht zu überschauen ist, was evtl. Probleme machen könnte...!

Da das Problem mit den gelöschten Daten nur auf den Datenfestplatten aufzutreten scheint (auf den anderen Platten läuft z.B. ein mySQL Server, die Daten dort werden NIE gelöscht, auch durch Neustart nicht) vermute ich eben den Zusammenhang zum RAID-System der Datenfestplatten. Eine andere Idee habe ich aktuell nicht. Das ist auf jeden Fall das einzigste was aus meiner Sicht momentan noch nicht rund läuft auf dem Server....das RAID 1 der Datenfestplatten, da der Raid-Manager ja anzeigt, dass er für diese Platten keinen Optimalen Zustand sondern nur ein "Ready" signalisiert. Bedeutet ja, dass aktuell gar kein RAID 1 eingerichtet ist für diese Platten....oder?

Was man noch dazu sagen muss.....die Konfig der Systemplatten ist im Raid auf "Write-Through" gestellt, bei den Datenplatten, bei denen kein logischer RAID_Verbund existiert, ist die Konfig auf "Write-Back". Und zum Neustart.....es kommt leider relativ häufig vor, dass der Server gar nicht ordentlich herunterfährt sondern stehen bleibt beim Herunterfahren-Bildschirm in Windows. Man muss diesen dann hart resetten. Ich vermute, dass dann die auf dem RAID-Controller zwischengespeicherten Daten nicht endgültig auf die Platten geschrieben werden und nach einem NEustart wieder alles weg ist.......!

bearbeitet von TK8782

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, sammeln wir doch jetzt erst mal die bisherigen Daten zwecks der Übersicht und vervollständigen diese:

Was sind das für Daten, die nach dem Neustart gelöscht sind?

Wie macht sich das bemerktbar? - Kommt es zu Fehlern bei einer bestimmen Software?

Du hast einen Adaptec RAID Controller

- Welchen eigentlich?

Darauf hast du 2 RAID-1-Verbunde (?) - wenn ich das richtig herauslese!

- 1x RAID 1 für's System ?

- 1x RAID 1 für Daten ?

Dein Server (welches OS überhaupt?) hat Probleme beim herunterfahren - muss teils ausgeschaltet werden!

Was sagt hierzu das Eventlog aus?

- Irgendwelche Meldungen - auch hinsichtlich des Controller's?

Sind die Treiber für den Controller passend?

- Ist ggf. ein Update verfügbar?

Gibt es für den Controller auch eine Managementsoftware für das OS?

- Wenn ja, hast du es installiert?

- wenn ja, was sagt ggf. diese Software über deine "RAID" Config?

Bzw. vll. meldet dir ja auch die Software ein mögliches Problem!

Bzgl. der Cache-Einstellung:

Die Einstellungen haben durchaus Einfluss auf die Performance bzw. auf den eigentlichen Schreibvorgang. Ob sich diese in deinem Adaptec ohne weiteres umstellen liese, kann ich nicht sagen.

Ansonsten: Backup des Server's ziehen und testen.

Reissen dabei alles Stricke, warum auch immer, könntest du im schlimmsten Falle die RAID-Config sauber einrichten und anschließend das Backup einspielen.

Aber Vorsicht!

Da du nicht weist, ob es sich bei deiner Datenplatte um ein RAID handelt, müsstest du unbedingt auf die Kapazitäten achten - nicht das anschließend deine Daten nicht mehr alle draufpassen ...

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, das ein RAID-Controller vereinzelt Daten löscht.

Wenn ein RAID-Controller Fehler macht, sind die vorhandenen Daten entweder Schrott - oder die komplette "Platte" ist weg ...

Um dir jedoch weiterhelfen zu können, brauchen wir mehr Input - siehe meine Fragen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

erstmal danke für deine Antworten...ich versuche mal auf Deine Fragen zu antworten:

Betriebssystem: Windows Small Business Server 2011 Essentials

Raid-Controller: Adaptec 6405

Raid-Konfig-Tool unter Windows: Adaptec Storage Manager

Raid-Konfig wie im Storage Manager angezeigt:

Slot 0 - Optimal (System-HDD)

Slot 1 - Optimal (System-HDD)

Slot 2 - Ready (Daten-HDD)

Slot 3 - Ready (Daten-HDD)

Logical Devices:

RAID 1 - Optimal (aus Slot 0 + 1)

LogicalDrv 1 - Optimal (RAID-Level = Simple Volume)

Für mich sieht das also so aus, als wäre nur für Slot 0+1 ein korrekter RAID1-Verbund eingerichtet, das LogicalDrv1 aber nicht in einem RAID-Level läuft, sondern als Simple Volume.

Ich vermute nun, dass das daher kommt, weil die Platten einfach aus dem alten Server genommen wurden und an den neuen Raid-Controller angeschlossen wurden.

Im Ereignislog kann ich bzgl. RAID-Controller nichts sehen, aber mich hat noch folgende Meldung vor dem letzten Neustart stutzig gemacht:

Der Prozess wuauclt.exe hat den/das Neustart von Computer SBS2011 für Benutzer DOMÄNE\ADMINISTRATOR aus folgendem Grund initialisiert: Betriebssystem: Wiederherstellung (geplant)

Begründungscode: 0x80020002

Herunterfahrtyp: Neustart

Kommentar:

Der Neustart wurde angestoßen, weil Updates von WIndows installiert wurden. Das System fuhr dann aber nicht ordentlich herunter. Mich macht vor allem der Kommentwar "Wiederherstellung (geplant)" stutzig, da eine Wiederherstellung nciht geplant ist.....!

Was mich auch stutzig macht ist folgende Meldung im Ereignislog bzgl. VSS, welches ich aber gar nicht aktiviert habe:

Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Beim Aufrufen von Routine "RegOpenKeyExW(-2147483646,SYSTEM\CurrentControlSet\Services\VSS\Diag,...)" ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. hr = 0x80070005, Zugriff verweigert

.

Vorgang:

Generator wird initialisiert

Kontext:

Generatorklassen-ID: {e8132975-6f93-4464-a53e-1050253ae220}

Generatorname: System Writer

Generatorinstanz-ID: {24d1ebff-ff1c-40ff-aec2-7db40f30f807}

Meine Idee war nun folgende, da ich weiterhin das nicht eingerichtete RAID der Datenfestplatten als Ursache vermute......:

1.) Ich hole mir aus dem letzten Backup vor dem Serverneustart die gelöschten Dateien, da diese im Backup noch enthalten sind, da dieses mit Acronis im laufenden Windowsbetrieb erstellt wurde.

2.) Nach Zurückspielen der Dateien aus dem Backup, schalte ich sämtliche Vorgänge, die neue Daten produzieren (Emaileingang, Faxeingang etc.) ab und bitte die User keine neuen Daten mehr zu erstellen.

3.) Nun erstelle ich ein Komplettbackup im laufenden Windowsbetrieb der Datenfestplatten

4.) Anschließend erstelle ich mit den Datenfestplatten ein neues RAID1-Level und sichere dann die Daten aus dem Backup wieder zurück. Von der Kapazität her sollte es kein Problem sein. Ich habe ca. 500 GB Daten, die beiden DAtenfestplatten haben aber jeweils 1 TB, also nachher auch 1 TB im RAID 1 zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich noch aus der LOG-Datei des RAID-Controllers rauslesen konnte ist folgende:

June 18, 2012 10:01:20 AM CEST ERR SBS2011.Domäne.local Battery has degraded to the dead state: controller 1

Der Controller hat aber gar keine Battery Backup Unit verbaut. Bezieht sich diese Meldung oben nciht auf die Battery?

bearbeitet von TK8782

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir das Problem jetzt vor Ort angeschaut und denke ich den Fehler auch beseitigen können.

Und zwar sind im System 4 Festplatten (2 x 300 GB im RAID 1 und 2 x 1 TB) verbaut.

Die 300 GB sind optimal im RAID 1 konfiguriert, für die anderen beiden Platten, die aus dem alten System einfach an den neuen RAID-Controller angeschlossen wurden, war im RAID-Controller die Konfiguration auf "Legacy" eingestellt.

Nun habe ich testweise den Server nachdem ich eine Sicherung der Daten gemacht habe, resettet. Nach dem Reset und erneutem Hochfahren waren die Daten auf der Datenfestplatte wieder verschwunden.

Dann habe ich den Server nochmals resettet und hochgefahren, dann waren die Daten auf einmal wieder da!!

Ich vermute, dass aufgrund der Legacy-Konfiguration und der Baugleichheit der beiden 1 TB Platten, beim Neustart mal die eine Festplatte genommen wurde und mal die andere....eine Logik konnte ich da jedoch nicht erkennen. Jedenfalls waren auf der einen Festplatte dann die aktuellen Daten und auf der anderen die alten Daten. Je nachdem welche Platte angesprochen wurde, waren die Daten dann entweder weg oder vorhanden....!

Nun habe ich die Legacykonfiguration gelöscht und aus den beiden Platten einen RAID 1 Verbund erstellt. Dieser hat nun auch den Zustand "Optimal".

Testweise habe ich dann mal ein paar Dateien auf der Partition angelegt und den Server neu gestartet (nicht resettet). Der Neustart funktionierte nach meiner Änderung mit den RAID-Platten auf Anhieb wieder so wie er sollte, also ohne Reset!!!

Nach dem Neustart waren die Dateien auch noch auf der Partition vorhanden.

Nun sichere ich die kompletten Daten aus meiner SIcherung wieder auf die Partition des RAID-Systems und denke, dass ich das Problem damit beheben konnte...!

Oder sieht jemand von Euch noch irgendwo einen Denkfehler von mir???

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Problem wie im vorigen Post geschildert gelöst und Problem damit behoben

Nachdem das RAID wieder funktionierte wurde lediglich beim nächsten NEustart noch angezeigt, dass eine Platte des gerade neu eingerichteten Raids den Status "Failed" hatte. Eventuell hing das ganze Thema auch damit irgendwie zusammen. Das aber jetzt noch im Nachhinein zu sagen, fällt etwas schwer.

Diese Platte habe ich im Rahmen der GArantie einfach getauscht, das Raid wurde rebuilded und nun läuft die Kiste wie sie soll!

Thema also erledigt!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung