Jump to content

Ausbildung FISI ich verstehe rein gar nichts...

Empfohlene Beiträge

Wie schon gesagt wurde ist gerade mal die erste Woche rum und so wie ich das lese haben dir deine Kollegen halt erstmal so gezeigt was sie eigentlich machen. Das du da nicht alles direkt verstehst und das nach einmal zeigen auch kannst sollte klar sein.

Also einfach immer nachfragen wenn du was nicht verstehst und dir alles zeigen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das IT-Handbuch wird nicht mehr benötigt- zumindest bei der IHK Lüneburg. Es ist in den Prüfung nicht mehr zugelassen.

Nach einer Woche darfst du noch nicht viel erwarten. Die ersten 3 Monate (so war es bei mir) habe ich mich zu tiefst gelangweilt und habe kaum Aufgaben bekommen. Und bei mir ist das jetzt immer noch so, dass ich von vielen Sachen keine Ahnung hab. Es ist hier sehr anstrengend selber was zu wuppen. Also mal selber einen Server aufsetzen und wirklich mit 2-3 Clients nutzen, geht wohl nicht einfach so, werden einem immer bisschen Steine im weggelegt..muss wohl noch weiter nerven. Ich bin im dritten Lehrjahr und habe nie wirklich komplet einen Server aufgesetzt..das ist traurig. Bei mir ist das oft so, wenn ich etwas nicht verstehe, auch nicht beim dritten mal erklären oder lesen...irgendwann kommt das Puzzleteil was gefehlt hat und dann kommt der AHA effekt. Warte ab, frage viel.. und biete dich an. Man kann keine Fragen stellen, wenn man keine hat ;-) weil einem alles Spanisch vorkommt. Deshalb, les dich erstmal bisschen ein. Erstell dir eine Mindmap im Zentrum "Computer" und dann versuch erstmal alles was so zu einem PC gehört, aufzuschreiben..und dich dann über die Bauelemente zu informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@lischenbauer Bei sowas empfiehlt es sich mit dem Berichtsheft zur IHK zu gehen und zu fragen, ob dass so in Ordnung ist. Immerhin soll man bei der Ausbildung etwas lernen und nicht nichts zu tun bekommen. Allerdings könnte dies jetzt schon zu spät sein...(3. Lehrjahr)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Darf ich fragen bei welchem Betrieb du in Mülheim angefangen hast ?

Bei sds, warum?

Naja heute sah die ganze Sache schon wieder ganz anders aus. Hab immerhin mal verstanden, was gemacht wurde :D (Linux installiert auf ner VM und das Ding eingerichtet). Ab nächste Woche werd ich sowas evtl auch mal selber machen dürfen. Es läuft also, die Sache ist mir wohl nur etwas über den Kopf gewachsen ;) .

Ausbildungsplan habe ich auch mal etwas genauer nachgefragt, aber die scheinen tatsächlich nicht so wirklich einen zu haben.

Und das IT-Handbuch kriege ich von nem Kollegen geliehen. Ist ja sicherlich trotzdem nützlich sich da mal einzulesen.

Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie das jetzt die nächsten Wochen weitergeht. Aber nach heute bin ich da ganz zuversichtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei sds, warum?

Naja heute sah die ganze Sache schon wieder ganz anders aus. Hab immerhin mal verstanden, was gemacht wurde :D (Linux installiert auf ner VM und das Ding eingerichtet). Ab nächste Woche werd ich sowas evtl auch mal selber machen dürfen. Es läuft also, die Sache ist mir wohl nur etwas über den Kopf gewachsen ;) .

Ausbildungsplan habe ich auch mal etwas genauer nachgefragt, aber die scheinen tatsächlich nicht so wirklich einen zu haben.

Und das IT-Handbuch kriege ich von nem Kollegen geliehen. Ist ja sicherlich trotzdem nützlich sich da mal einzulesen.

Bin auf jeden Fall mal gespannt, wie das jetzt die nächsten Wochen weitergeht. Aber nach heute bin ich da ganz zuversichtlich.

Nicht schlecht, Du hast es nach einer Woche geschafft auf weiter, weiter, weiter, weiter, weiter, weiter, neustarten zu klicken :) Auch wenn sich das böse anhört, aber das ist mehr als die Leute, die Du später supporten wirst jemals auf die Reihe bekommen. Von daher auch wenn es Dir momentan noch klein vorkommt und Du denkst, dass Du überhaupt keine Ahnung von nichts hast, denk immer dran, 99% der Menschen haben noch weniger Ahnung als Du ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, bin auch grade eine Woche dabei und in der ersten Tagen hab ich nur bahnhof verstanden und nichts gecheckt..

Aber so Schritt für Schritt bekomm ich das auch hin und demnächst wird mir das alles erklärt wie die Programme laufen und installiert werden etc.

Bin zwar im gleichen Beruf tätig, aber mehr so Zeiterfassung und Zutrittssysteme und was da eben zugehört.

ps. kannst uns ja auf dem laufenden halten, wie das ganze so in 2-3 wochen aussieht und ich melde mich dann auch nochmal. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war am Anfang meiner Ausbildung 2009 auch an dem Punkt. Ich hatte grobe Vorkenntnisse, die aber viele haben und mit dem eigentlichen Fisi Beruf weniger zu tun hatten. Server, deren Betriebssysteme, ADs, It-Security und was weiß ich, das waren Themen die ich mal gehört hatte, aber natürlich null Wissen dazu.

Aber, mein Ausbilder hat immer gesagt: "Kommt Zeit, kommt Rat!" Und das stimmt.

Setz' dich jetzt nicht direkt zu stark unter Druck, sondern lass alles auf dich zukommen. Du musst natürlich auch Interesse daran entwickeln, und wissen wollen warum welcher Arbeitsschritt gemacht wird, oder warum du in deinem genannten Beispiel eine ID verändern musst, um mehr logischen Speicher zu erhalten. Aber nur Mut, dann klappt das schon.

Es wird auch keinen AHA-Effekt geben in dem Sinne, sondern viel mehr die Ausbildung als Ganzes den AHA-Effekt bringen. Das dauert eben, und ich für meinen Teil habe gemerkt, dass es nach den 3 Jahren Ausbildung alles irgendwie Sinn macht. Jedes Thema was man mal gelernt hat, macht irgendwann in der Praxis mal Sinn, früher oder später.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Darkrain93, bin Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung. Als ich die Ausbildung angefangen hatte am 1.8.2012, war mir über das Programmieren auch nichts bewusst und hatte in dem Bereich auch keine Vorkenntnisse. Deswegen legte ich mir das Buch "Programmieren lernen" von Galileo Computing an. Das Buch ist nicht wie die anderen Bücher sondern beschäftigt sich hauptsächlich mit den Hauptfragen der Programmierung und hilft somit einen besseren start in einer Programmiersprache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Darkrain93, bin Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung. Als ich die Ausbildung angefangen hatte am 1.8.2012, war mir über das Programmieren auch nichts bewusst und hatte in dem Bereich auch keine Vorkenntnisse. Deswegen legte ich mir das Buch "Programmieren lernen" von Galileo Computing an. Das Buch ist nicht wie die anderen Bücher sondern beschäftigt sich hauptsächlich mit den Hauptfragen der Programmierung und hilft somit einen besseren start in einer Programmiersprache.

Das Klingt für mich irgendwie wie ein automatisierter antworten bot :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich eröffne gern mal nen Sitethema eine qualifizierte Antwort dazu reicht vollkommen.

Lohnt es, sich mit Galileo Büchern vollzuklopfen? Programmieren lernen, Fachinformatikerhandbuch, Javainsel...etc?

Ich finde die Bücher nicht schlecht.

Sie sind zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber gut.

Vor allem kann man sich einige als Openbooks direkt online durchlesen, bzw. herunterladen, was vor allem als Azubi tierisch Geld spart. Zumindest solange man gerne am Rechner liest.

Alternative Lektüre ist natürlich immer sinnvoll, egal ob kostenpflichtig oder nicht, aber mMn stellen die Galileo-Bücher eine gute Grundlage dar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es lohnt sich ein Gewisses Maß an Verständnis anzueignen.

z.b. Grundlagen der Programmierung,Netzwerktechnik,Schnittstellen

Programmiersprachen würde ich nicht so stark einsteigen denn du weißt nie was du brauchen wirst oder wie man es dir beibringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurück zum Ausgangsthema: Es ist vollkommen normal, dass du in den ersten Wochen noch nicht gleich alles verstehst. Mach dir da mal keine Panik.

Wichtig ist doch, dass nach 3 Jahren alles funktioniert. Viel Erfolg für die kommende Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich habe auch zum 1.8 angefangen. Ich hatte gewisse Erfahrungen mit Linux-Servern, habe bereits ein paar kleine Webseiten betreut und auch Server. Dadurch kenne ich Ubuntu und Debian ein wenig. In meiner Ausbildung werde ich aber mehr in die Richtung Windows gehen, mit Windows Servern habe ich nie was gemacht. Natürlich kenne ich mich aus mit Vista, XP oder Win7 aber Server 2008 (etc.) kannte ich nur vom Namen.

Mein Ausbilder hat mir einen "Ausbildungsbetreuer" zugewiesen, den ich alles Fragen kann und der mir auch alles beibringt.

Wenn ich Aufgaben gestellt bekomme, dann frage ich generell erstmal Google oder schaue in ein Buch was ich mir gekauft habe. Auch von der Firma bekomme ich gute Lektüre. Sollte ich es dann nicht innerhalb bestimmter Zeit lösen können, dann gehe ich immer auf den Ausbilder zu. Ich fühl mich dabei nicht dumm oder schlecht, sondern ganz normal: Denn ich bin ja da um etwas zu lernen, wenn ich es schon wüsste, dann wäre ich kein Auszubildender.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Ausbilder hat mir einen "Ausbildungsbetreuer" zugewiesen, den ich alles Fragen kann und der mir auch alles beibringt.

Wenn ich Aufgaben gestellt bekomme, dann frage ich generell erstmal Google oder schaue in ein Buch was ich mir gekauft habe. Auch von der Firma bekomme ich gute Lektüre. Sollte ich es dann nicht innerhalb bestimmter Zeit lösen können, dann gehe ich immer auf den Ausbilder zu. Ich fühl mich dabei nicht dumm oder schlecht, sondern ganz normal: Denn ich bin ja da um etwas zu lernen, wenn ich es schon wüsste, dann wäre ich kein Auszubildender.

Grundsätzlich lobenswert dass du dir wirklich anhand deiner Eigenleistung versucht Sachen anzueignen. Aber meiner Meinung nach ist es keine Ausbildung wenn man dich mit Aufgaben betraut die du dann via Google löst. Das mag ab und an im Sinne von eigenständiger Arbeitsweise interessant sein aber zunächst wäre es Aufgabe des Betriebs nicht mit Handwerkszeug zu versorgen sprich Soft- und Hardskills um den Arbeitsalltag grundlegend in der Firma durchlaufen zu können. Erst wenn das der Fall ist sollte vertiefung und eigenständiges Arbeiten kommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung