Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich würde gerne den Certified IT Sytsems Manager machen, wird aber von meinem AG nicht bezahlt. D.h. ich würde die Weiterbildung selber zahlen.

Meine Frage ist nun, benötigt die IHK die Unterschrift des AG`s auch wenn ich die Weiterbildung selbst zahle? Braucht man überhaupt einen Betrieb dafür? Immerhin zahle ich selber 6000,-

Wie ist es, wenn ich arbeitslos werden sollte (aus welchem Grund auch immer), darf man dann die Weiterbildung zu Ende machen und an den Prüfungen teilnehmen)?

Weiss jemand wie das geregelt ist?

Kann vielleicht noch jemand kurz den Unterschied zu Business Manager und Systems Manager erklären. Laut den Infoblättern liest sich das irgendwie alles relativ identisch :)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du willst 6000, in Worten Sechstausend, Euro für eine IHK-Fortbildung bezahlen?!

Das war auch mein Gedanke.

Ich würde Zeit und Geld lieber in ein akademisches Fernstudium stecken. Abschließend erhält man einen akademischen Titel, den jeder Personaler kennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du willst 6000, in Worten Sechstausend, Euro für eine IHK-Fortbildung bezahlen?!

Glaubst du, das du die durch den Schein je wieder rein bekommst?

Yup, locker ;) Vor allem, wenn man hierfür das Meister Bafög noch nutzt. :)

Ist praktisch der Meister, den man auf die IT Ausbildung draufsetzt...

Bezüglich "brauchen des Arbeitgebers":

Man muss ein Abschlussprojekt durchführen. Dieses muss im Betrieb durchgeführt werden.

Dementsprechend macht es die Sache sehr (!) viel simpler. Ich würde Dir also empfehlen, Deinen Betrieb mit ins Boot zu holen.

Eventuell kannst Du auch noch ein paar Urlaubstage für die Prüfungszeit herausschlagen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SoL_Psycho

Wie läuft das dann bei den Selbständigen, die solch eine Weiterbildung machen... z.b. bei einer Ein-Mann Firma :) Da lässt sich doch so ein Projekt auch nicht so richtig durchführen oder ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar lässt sich solch ein Projekt in einer Ein-Mann Firma durchführen. Wo siehst Du da ein Problem? :)

Du beweist ja mit dem Projekt, dass Du im Stande bist, ein Projekt entsprechend professionell zu planen und durchzuführen.

Da kommt es weniger auf die Größe der Firma, als mehr auf Dich selbst an.

In meinem Kurs hatten wir einen Selbständigen und der hat das Projekt auch in seiner eigenen Firma gemacht.

Das einzig "schwierige" könnten halt die Fristen werden, da man offiziell das Projekt (ich glaube) 2 Monate vor Beginn bei der IHK vorstellen muss und eine Zielvereinbarung ausfüllt. Hier sage ich aber mal: Papier ist geduldig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung