Zum Inhalt springen

Petition: Verbot des IT - Handbuchs in Abschlussprüfung

Empfohlene Beiträge

Also der Anlass der Petition ist nicht unbedingt schlecht. Problematisch ist allerdings die Begründung. Rechtlich wackelig ist eben auch, dass die Erstellenden der Prüfungen die Bedingungen festlegen. Wenn nun bei annähernd gleichen Chancen durch Hilfsmittel wie Tabellenbücher oder aufgabenspezifische Zusatzinfos ungefähr gleiche Bedingungen herrschen, kann der Einwand auch einfach abgelehnt werden. Ich persönlich würde eher auf eine gute Vorbereitung setzen und benötigtes auf Sicherheit auswendig lernen.

Falls diese Variante mit den Handreichungen in der Prüfung tatsächlich ein Flop wird, wirkt sich das möglicherweise auf die Notendurchschnitte aus. Dann könnten die Verantwortlichen erneut zur Anpassung gezwungen sein.

Allen, die nach neuen Bedingungen schreiben müssen, sei viel Erfolg gewünscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es bleibt ja auch erstmal abzuwarten, wie genau die Prüfungen dann aussehen - denn das kann aktuell niemand sagen. Wir haben Anhaltspunkte, aber das war es dann auch schon, wie viele Informationen gegeben werden, wissen wir erst nach der Sommerprüfung.

Letzten Sommer hat mir das Handbuch in der GA1 z.B. sehr geholfen, das kann sich nun komplett ändern und entweder schwerer, oder auch leichter werden.

Das Problem an der Prüfung ist ja außerdem, dass man das nötige Wissen wahrscheinlich hat, aber vor Aufregung halt nichts auf die Reihe bekommt. So ging es mir bei der Zwischenprüfung, bei der schriftlichen und bei der mündlichen Abschlussprüfung. Ich gerate halt bei Prüfungen sehr schnell unter Stress, da bin ich sicher nicht der einzige. Von dem Standpunkt aus war es immer sehr beruhigend, das Handbuch noch "in der Hinterhand" zu haben, wenn man in dem Moment nicht so bescheid weiß. Wenn's jetzt dadurch leichter wird kann man die kommenden Prüflinge nur beglückwünschen, wenn's schwerer wird tun die mir jetzt schon leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe leider auch die A-Karte. Muss diesen Sommer meine Prüfung ablegen. Kein Schwein weiß wie die aussehen wird und ob es wirklich dadurch leichter wird. Bin momentan eher der Meinung es wird nicht leichter dadurch sondern noch schwerer und man wird wirklich noch unsicherer weil man wirklich komplett auf sich allein gestellt ist.

Ich hoffe wirklich das die IHK was an den Prüfungen ändert. Sonst sehe ich für viele echt schwarz mich mit eingesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"die IHK" ;)

Bleibt mal auf dem Teppich, aus meiner Klasse haben vllt 10% der Leute das Buch überhaupt genutzt, und das auch nur, weil man wusste, dass man ein Thema, das man ohnehin schon kannte, 1 zu 1 abschreiben konnte.

Und wer Sachen wie "OSI-Layer" oder wirkliche Basics nachsehen muss, der hätte das Bestehen selbst mit Buch eh nicht verdient. Wenn es nicht direkt in den Prüfungen steht, wird da sicherlich ein Beiblatt mit benötigten Informationen gereicht werden, da würde ich mir keinen Kopf machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"die IHK" ;)

Bleibt mal auf dem Teppich, aus meiner Klasse haben vllt 10% der Leute das Buch überhaupt genutzt, und das auch nur, weil man wusste, dass man ein Thema, das man ohnehin schon kannte, 1 zu 1 abschreiben konnte.

Und wer Sachen wie "OSI-Layer" oder wirkliche Basics nachsehen muss, der hätte das Bestehen selbst mit Buch eh nicht verdient. Wenn es nicht direkt in den Prüfungen steht, wird da sicherlich ein Beiblatt mit benötigten Informationen gereicht werden, da würde ich mir keinen Kopf machen.

ich habe z.B. das Handbuch ausschließlich dafür genutzt diese Grundwissensachen wie OSI-Layer 1zu1 abzupinseln :)

da ich sonst evtl. iwelche Leichtsinnsfehler eingebaut hätte :)

ansonsten ist das Buch eigtl. wirklich überflüssig, hab es max. genutzt um mich bei meinem Wissen zu "versichern", das Wissen sollte auch so da sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hoffe wirklich das die IHK was an den Prüfungen ändert. Sonst sehe ich für viele echt schwarz mich mit eingesehen.

Selber schuld, lern halt, die Ausbildung geht nicht umsonst 3 Jahre in gemächlichem Tempo...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geb' auch mal meinen Senf dazu. Ich bin auch der Meinung dass man das IT-Handbuch nicht zwingend dazu benötigt, die Abschlussprüfung zu bestehen. Ich gehöre sicherlich nicht zu Denen, die jeden Tag 8 Stunden gelernt haben, ganz im Gegenteil - ich hab mich eher ausgeruht und es trotzdem geschafft. Ich glaube mich daran zu erinnern, dass ich das Buch 1x benutzt habe GA1 HS3 "Aufgaben des dreistufigen Caches eines Multi-Core Prozessors erläutern" (so 'was merkt sich keiner freiwillig - und schon gar nicht wenn man nen Netzwerker ist :D). Also ich denke wenn man in der Ausbildung nicht 3/4 seiner Zeit gepennt hat und 3 Jahre lang nur Drucker installiert hat - sollte das gehen :) !

VG,

schnippelschnappel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner Meinung nach ist das IT-Handbuch in der Prüfung ohnehin überflüssig. Ich habe im Winter meine theoretische Prüfung mit einem Schnitt von 85 bestanden ohne auch nur einmal in dieses Buch zu schauen. Zum Einen deshalb weil die Infos, die ich aus dem Buch hätte entnehmen können, ich als IT´ler sowieso wissen sollte und zum Anderen weil die Zeit dazu gar nicht ausreicht.

Wenn ich mir vorstelle dass ich ständig in diesem Buch suchen müsste bzw. meine Markierungen im Buch beherrschen müsste, dann lerne ich doch lieber die paar Sachen. Also, keine Panik - ich denke dass die relevanten Infos sowieso als "Beilage" dazugereicht werden in Zukunft. Somit wird die Sache sogar eher leichter als schwerer da man die Sucherei in diesem ominösen und sowieso nicht aktuellen Buch nicht mehr hat ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie seid ihr eigentlich auf diese Information aufmerksam geworden?

Ich mache ein duales Studium und bin deshalb nicht in der Berufsschule.

Einen Brief von der IHK habe ich nicht bekommen.

Erst nach den ganzen Hinweisen u.a. hier in dem Forum habe ich mich auf der Seite meiner IHK umgeschaut und festgestellt, dass die Prüfung ohne Handbuch geschrieben wird.

Gäbe es nicht so viele Protestaktionen hätte ich nicht einmal gewusst das sich etwas geändert hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man konnte das geplante Verbot für das IT-Handbuch und andere Tabellenbücher für die schriftliche Prüfung zwischendurch in Infos im Netz finden.

Also die IHK-Prüfungen sind schon polarisierend. Einige Aufgaben sind reiner Auswendiglerntest, andere Aufgaben sind Intelligenztests. Ich hätte das Handbuch damals nicht missen wollen. Man muss sich soviel Schwachsinn merken, da kann man OSI-Layer und ähnlicher Füllstoff getrost nachschlagen. Man muss nicht Alles wissen, sondern man muss im entscheidenden Moment wissen wo es steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ey mal ganz ehrlich, man kann mit einem Buch allein keine Prüfung bestehen. In der IHK werden zu 75% nur grundlagen abgefragt!

Ich hatte mir von Anfang an das Geld für das Buch gesparrt... Und 83% geholt... Also ist das Buch aus meiner sicht nur eine Ausrede für die, die nicht lernen können/wollen und für die Faulen!

Wer das Buch benötigt um zu bestehen, hat das Ziel definitiv verfehlt, und sollte diesen Beruf nicht ausüben.

Appropos Faul, ich habe währen meiner 3 Jahre ausbildung lediglich 8 Stunden insgesammt Aktiv in meiner Freizeit gelernt. Den rest hab ich Gezockt :D

PS: Wer nur mit 3-4 besteht wird auf dem Arbeitsmark eh schlechte Karten haben. Also sollten sich alle das bis kurz vor der Prüfung nocheinmal überlegen, ob sie das wirklich durchziehen wollen und ob sie glauben ob sie nicht mindestens 75% holen, denn dass sind ausschließlich Grundlagen!

Das gleiche sage ich auch meinen Azubis. Wer nicht lernen will sollte die Ausbildung auch nicht machen, man sollte nicht einen beruf ausüben, von dem man nichts weiss/versteht. Und nur weil man weiss wie man an seinem MS Windows PC ein spiel installiert, weiss man noch lange nicht was man alles für eine VM Umgebung o.ä. benötigt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@prinzzera:

Versuch hier bitte nicht die Leute zu verunsichern die im 3er Bereich sind. Nach 2 Jahren Berufserfahrung schaut sowieso niemand mehr auf die Noten.

Haut euch jeden Tag in die Arbeit und reist da etwas statt einmal in einer Prüfung. Wird jeder AG mehr belohnen als eine gute Lernleistung in einer theoretischen Prüfung.

Verstehe deine Kombination ehrlich gesagt auch nicht ganz, Auszubildende zum Lernen drängen zu wollen und zwei Sätze weiter oben zu schreiben dass du nur gespielt hast während deiner Freizeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, ich hab mich wohl etwas ungünstig ausgedrückt... Da ich mich halt sehr viel hobbymäßig damit befasse und neues wie ein schwamm aufsauge viel es mir mit sicherheit etwas leichter. Aber es gab auch sachen die mir nicht leicht vielen, da hilft das Buch aber nicht viel... Da es sich dabei nciht um grundlagen handelte.

Generell Gilt: Die IHK ist bestrebt alle Azubis durch die Prüfung zu bekommen. Und wenn man statt einem Ganzen buch auf einmal nur 2-3 Blätter bekommt, zur prüfung, wo die dafür relevanten Daten schneller zu finden sind, ist es doch leichter.

Man sollte immer im Hinterkopf haben: "wie geht es nach der Ausbildung weiter?!"

Klar will ich keinen verunsichern, aber man merkt ja selbst wieviel man weiss... wenn man wenig weiss hilft nur lesen/lernen und nciht nur im Buch. Man sollte auch versuchen (Learning by Doing). Das fällt den meisten leichter. Dann schnappt man sich mal 2-3 andere kollegen/klassenkammerade/mitazubis, und baut ein kleines netzwerk daheim auf, mit mehreren Routern (diese kann man auch super mit Virtuellen Maschinen abbilden ;) )

Ich wünsche auch allen Azubis für die kommende Prüfung viel erfolg. Aber jammern und sich über eigentlich positive änderungen beschweren, wo man die zeit zum lernen nutzen könnte ist nicht gut.

Kleioner Tip, für die mit schlechteren abschlüssen: In anderen Ländern der Welt gibt es keine IHK, da wird die Ausbildung als Berufserfahrung gewertet. Wenn man dann für 1-2 jahre dort hingeht und wiederkommt, hat man auslandserfahrung und kann sich weiterbilden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung