Jump to content

FiSi: IHK-Checkliste zum Ausbildungsrahmenplan gesucht

Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe User,

ich erinnere mich in meiner Ausbildung eine Version des Ausbildungsrahmenplans gehabt zu haben,

in der die einzelnen Lernziele nach Fachbereiche geordnet waren.

(Quasi eine Version des Ausbildungsrahmenplanes mit der Möglichkeit abzuhaken,

in welchem Ausbildungsjahr welches Thema behandelt wurde)

Hat jemand zu genau diesem Dokument (für den FiSi) eine Quelle?

Ich denke diese Checkliste nutzt jedem Azubi, der zwischendurch einen Eindruck gewinnen möchte,

wie weit er vom Fachlichen her ist.

Danke für Eure Hilfe!

Swift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann meinst Du wahrscheinlich den Betrieblichen Ausbildungsplan. Den erstellt der Betrieb selbst, bzw. oft gibt es ihn im IT-Bereich gar nicht. Ich selbst habe einen nachgefordert und er wurde verweigert, weil man angeblich nicht voraus sehen kann, was wann im Unternehmen gemacht werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider nein, hier fehlt die besagte Möglichkeit die Themengebiete abzuhaken...

Nimm den Ausbildungsrahmenplan der IHK, bau ihn zum Betrieblichen bzw. Individuellen um und baue selbst ne Spalte zum Abhaken rein.

Du wirst nirgends einen passenden betrieblichen Ausbildungsrahmenplan finden den du wirst nutzen können - wie der Name schon sagt sind die Dinger auf den eigenen Betrieb zugeschnitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So... Klärung in Sicht:

nach Klärung mit der IHK (denn ich suche keine Bastellösung, sondern einen Vordruck... und dieser existiert!) scheint es so zu sein,

dass (zumindest in Düsseldorf) die IHK den Ausbildenden Betrieben bzw. den Auszubildenden diese schriftliche Version zukommen lässt.

Ja, es handelt sich wirklich um eine Version der Sachlichen- und Zeitlichen Gliederung! (welche Teil des Ausbildungsrahmenplans ist)

Dieses Exemplar ist jedoch eine "Anlage zum Berufsausbildungsvertrag" und wird wahrscheinlich NUR bei der Eintragung des

Ausbildungsvertrages verschickt.

Nach Rücksprache mit der Kammer steht fest: es handelt sich um das Dokument mit der Best.-Nr: 12.15.185, welches HIER verlinkt ist.

Trotzdem Danke für Eure Mithilfe.

Da ich als Ausbilder in diesem Bereich natürlich möchte, dass meine Prüflinge sich bestens vorbereitet fühlen können,

lege ich wert darauf, dass der Azubi eigenverantwortlich und eigenständig seinen Wissensstand kontrollieren kann.

Gruß Swift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass das kein betrieblicher / individueller Ausbildungsrahmenplan ist ist dir aber klar, oder? Es fehlen komplett die Feinziele die dir kein Mensch außerhalb deines Betriebes vorgeben kann.

Was bedeutet für dich Punkt 8.1. "Systemkonfiguration"? Das ist kaum mehr als ein Groblernziel und es lässt sich soviel hinein interpretieren dass ein einfacher Haken und ein Datum zu diesem Punkt keinerlei Aussage über die wirklich vermittelten Ausbildungsinhalte geben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom betriebl./individuellen AP war von meiner Seite aus nie die rede... und nur nochmal um das klarzustellen:

Da ich als Ausbilder in diesem Bereich natürlich möchte, dass meine Prüflinge sich bestens vorbereitet fühlen können,

lege ich wert darauf, dass der Azubi eigenverantwortlich und eigenständig seinen Wissensstand kontrollieren kann.

Es geht mir nicht darum einen betrieblichen/individuellen Rahmenplan als Vorlage zu finden, das wäre lächerlich und dumm!

Jeder Azubi hat andere Stärken - und die sollten berücksichtigt werden.

ABER:

Ich selbst habe damals anhand dieser Version ziemlich genau die Inhalte abhaken können und musste hier als Azubi sogar noch nachbessern, weil was unterschlagen wurde.

Die Groblernziele auf die Feinlerziele runterbrechen zu können (oder umgekehrt), das erwarte ich von jedem Azubi in diesem Bereich.

(Jeder sollte wissen, wenn er PC-Systeme Assembliert, dass dies unter den Punkt "5.3: Installieren und Konfigurieren" fallen könnte)

In diesem konkreten Fall dient dies jedoch dem Azubi, nicht dem Ausbilder, um eine Reflektion des Vermittelten zu ermöglichen.

Und diese Möglichkeit war mir die Mühe wert.

Gruß

Swift

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

afaik, bekommste das beim ihk/hk ausgehändigt auf nachfragen. ich hab so einen ihk lehrplan gleich bei der vertragsunterzeichnung bekommen, ebenfalls mit der checkliste was alles so im 1. jahr zb. abgehackt werden muss etc. zzgl. schulplan.

leider ist dieser plan insgesamt an die 100 Seiten dick, und ich hab keine lust das alles zu scannen ^^

frag mal bei der ihk nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung