Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

...nach der Ausbildung

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich habe hier gestern schon mal einen Artikel geschrieben, aber der ist wohl verschwunden...

Es ging darum, dass ich mal ein bißchen die Meinung von anderen Fachinformatikern hören will, was sie nach der Ausbildung machen.

1) Lohnt sich ein Studium (BWL der Wirtschaftsinformatik)? oder kann ich mit Lehrgängen den gleichen Effekt (Gehalt!) erzielen?

2) In welchem Teil der IT-Branche (FI Systemintegration) ist es nach Eurer Erfahrung am meisten gegeben, dass man mit Menschen zusammen arbeitet und nicht vor dem PC "verrottet"? Ich hab da vor allem an eine Dozententätigkeit gedacht, aber die ist am Anfang wohl recht utopisch, oder??

3) Würdet Ihr den Ausbildungsbetrieb direkt nach der Ausbildung verlassen?

Ich will eigentlich erst mal ein Jahr da bleiben und mal gucken wie sich alles entwickelt. Einen Wechsel strebe ich aber auf jeden Fall an.

4) Was zählt mehr auf dem Arbeitsmarkt: Berufserfahrung (die ich ja nach der Ausbildung erlangen kann) oder ein akademischer Abschluss (also ein Studium)?

Also, es wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Ideen geben könntet-wie Ihr vielleicht seht bin ich zur Zeit ziemlich ratlos. Ich weiß nur, dass ich meine Ausbildung fertig mache und danach ???

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Köllegirl

Hallo!

Ich habe hier gestern schon mal einen Artikel geschrieben, aber der ist wohl verschwunden...

Und ich hatte ihn heute Morgen beantwortet und das ist wohl auch dem Backup zum Opfer gefallen :-(

1) Lohnt sich ein Studium (BWL der Wirtschaftsinformatik)? oder kann ich mit Lehrgängen den gleichen Effekt (Gehalt!) erzielen?

Ob sich ein Studium gehaltsmaessig lohnt, kann ich Dir nicht sagen. Es lohnt sich persoenlich, weil es eine geile Zeit ist, man in Gebieten forschen kann, die man auf der Arbeit nie mehr wieder beackern darf und weil es den Horizont gewaltig erweitert. Kurz, es macht einfach einen riesenspass, sofern man sich fuer die Sache interessiert, Ausnahmen wird es auch dann noch geben und nicht jedes Fach liegt einem wirklich. Aber im Grossen und Ganzen sollte das schon so sein, sonst wird es einfach laestig.

Du musst beachten, dass die Ausbildungsinhalte im Studium so gut wier keinen Nutzen bringen werden, mit etwas Glueck kannst Du Dir ein eventuelles Praxissemester anerkennen lassen und hast die ersten Wochen einen leichten Vorsprung in Programmierpraktikum des 1. Semesters. Das heisst, Du wirst die volle Zeit durchhalten muessen. In BWL mag die Motivation "Viel Geld verdienen" ja noch ausreichen, um irgendwie durchzukommen, in Informatik und anderen naturwissenschaftlich/mathematisch orientierten Faechern wird es sehr wahrscheinlich nicht reichen. Da muss man schon ein wenig fanatisch sein, um die Sache gut und mit Spass an der Arbeit durchzuziehen. Ausserdem wirst Du finanziell waehrend des Studiums immer klamm sein, Du wirst eine ganze Weile brauchen, bis Du den monetaeren Vorsprung aufgeholt hast, den andere in 5 -6 Jahren (So lange dauert ein Studium meist) beim Arbeiten erzielen konnten.

Kurz gesagt, vergiss das Studium, wenn es Dir _nur_ ums Geld geht. Und wenn, dann nimm BWL, aber auf keinen Fall Inf oder Winf.

Studier, wenn es Dir um Dich und Dein Wissen geht, wenn Dir wichtig ist, hinter die Kulissen sehen zu koennen und selber Neues zu kreiren.

2) In welchem Teil der IT-Branche (FI Systemintegration) ist es nach Eurer Erfahrung am meisten gegeben, dass man mit Menschen zusammen arbeitet und nicht vor dem PC "verrottet"? Ich hab da vor allem an eine Dozententätigkeit gedacht, aber die ist am Anfang wohl recht utopisch, oder??

Utopisch? Nein, wieso denn?

Du brauchst ein Gebiet, in dem Du gut genug bist und die noetige didaktische Begabung. Und genuegend Erfahrung in diesem Gebiet, so dass auch ungewoehnliche Fragen zumindest nach kurzer Zeit beantwortet werden koennen.

Ansonsten bliebe noch die Beratung, die meist ein Gemisch aus Technik und Vertriebsunterstuetzung ist. Wenn es dabei auch ins konzeptionelle Arbeiten gehen soll, ist ein Studium sicher von Vorteil.

Nicht zu vergessen der Vertrieb selbst, bei dem heute auch ein fundiertes Fachwissen wichtig ist.

3) Würdet Ihr den Ausbildungsbetrieb direkt nach der Ausbildung verlassen?...

Kommt darauf an...wie ist das Klima, die Fortbildungsmoeglichkeiten, das Drumherum, die Entwicklungschancen...?

4) Was zählt mehr auf dem Arbeitsmarkt: Berufserfahrung (die ich ja nach der Ausbildung erlangen kann) oder ein akademischer Abschluss (also ein Studium)? ...

Kann man so nicht sagen. Es kommt zu sehr auf die individuelle Situation an.

In der Regel ist das auch kein Entweder-Oder, sondern ein Sowohl-als auch und immer abhaengig von der jeweiligen Aufgabe.

HTH und diesmal bitte ohne Backup;-)

Gruss, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi !

Ich habe vor 6 Jahren meine Ausbildung (damals noch zum DV-Kaufmann) beendet und habe eine interessante Alternative zum Volzeitstudium entdeckt: Das Verbundstudium. Infos dazu findest du unter http://www.verbundstudium.de. Es handelt sich hierbei um einen Verbundstudiengang zur Wirtschaftsinformatik mit Präsenzveranstaltungen an Samstagen. Dies bietet dir die Möglichkeit, neben der beruflichen Tätigkeit noch zu studieren.

Ich selber bin seit meiner Ausbildung auch in der IT Branche tätig und bilde auch selber aus und ich denke, dass mehr Wert auf die Berufserfahrung gelegt wird als auf einen akademischen Titel.

Der Vorteil des Verbundstudiums liegt hier auf der Hand:

Du bringst nach dem Studium die Berufserfahrung und einen Studien-Abschluss mit.

Da der Studiengang eine Gemeinschaftsaktion der FH Köln (Abt. Gummersbach) und FH Dortmund ist, finden die Präsenzveranstaltungen (Vorlesungen und Klausuren) abwechselnd in beiden FHn statt. Weitere Infos gibt's auch auf den Homepages der FHn:

- http://www.gm.fh-koeln.de/~vbstud

- http://www.inf.fh-dortmund.de/verbund/

Wenn du eine abgeschlossene Fachinformatiker Ausbildung hast, dürfte das Studium auch nicht allzu schwer fallen. Ich persönlich komme mit dem Studium ganz gut zurecht, was wohl auf meine fundierte Ausbildung zurückzuführen ist. Jeder, der das Verständnis für die Thematik hat, sollte das Studium ohne Probleme "nebenbei" schaffen.

Bzgl. der Frage, ob du in deinem Ausbildungsbetrieb bleiben sollst:

Ich habe festgestellt, dass es sehr wichtig ist, dass die Arbeit Spaß macht. Das Umfeld muss stimmen. Mir kommt's dabei nicht so sehr auf's Geld an. Deswegen kann ich nur raten, einen Betrieb zu suchen, in dem die Arbeit Spaß macht und das Arbeitsklima stimmt. Wenn du beides in deinem jetzigen Betrieb hast, warum solltest du dann wechseln? Wenn dem nicht so ist, stehst du natürlich vor dem Problem, dass dich ein anderer Betrieb evtl. nicht aufnehmen möchte wegen der fehlenden Berufserfahrung. In diesem Fall musst du wohl in den sauren Apfel beißen und noch ein wenig im Ausbildungsbetrieb bleiben, um diese Erfahrungen zu sammeln. Du hast dort ja auch den Vorteil, den Betriebsablauf zu kennen.

Gruß, Löti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, das mit diesem Verbundstudium hört sich ja echt gut an - das werd ich mir auch mal angucken. Ansonsten werd ich wohl auf jeden Fall erst mal nach meiner Ausbildung in meinem Betrieb bleiben.

Das mit dem Spaß an der Arbeit ist schon richtig - das ist sehr wichtig. Ich denke das stimmt hier schon, auch wenn ich ein kleines Problem mit dem Abteilungsleiter (in die ich später mal komme)habe. Das ist der einzige, der sich gar nicht um uns Azubis kümmert, sonder nur Aufträge verteilt, die mehr oder weniger sinnig sind.

Aber ich werde wohl in den "sauren Apfel" beißen um so viel Berufserfahrung wie möglich zu sammeln um auch für andere Arbeitgeber interessant zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung