Jump to content

18-monatige Ausbildung für Studienabbrecher (m/w) zum Fachinformatiker

Empfohlene Beiträge

Das Projekt „SWITCH – Verkürzte Berufsausbildung für Studienabbrecher“ geht in die nächste Runde: In nur 18 Monaten können Studienabbrecher in Aachen sowie in den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg eine duale Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration (IHK) absolvieren.

Für den Ausbildungsbeginn im August 2013 suchen noch zahlreiche Unternehmen motivierte Azubis!

Die Bewerber für das Projekt SWITCH sollten mindestens zwei Semester in einem MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik) studiert und 20 Credit Points gesammelt haben. Darüber hinaus sind Kenntnisse im Bereich Hardware- und Softwaresysteme von Vorteil.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.aachen.de - SWITCH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist denn hier der Clou? Das funktioniert doch auch bei jeder anderen IHK wenn ich vorne 1 Jahr verkürze und am Ende die Prüfung nochmal 6 Monate vorziehe, was als Studienabbrecher (wenn man nicht nur rumgegammelt hat) ja nicht das Problem sein sollte. Oder hab ich was wesentliches übersehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo ist denn hier der Clou? Das funktioniert doch auch bei jeder anderen IHK wenn ich vorne 1 Jahr verkürze und am Ende die Prüfung nochmal 6 Monate vorziehe, was als Studienabbrecher (wenn man nicht nur rumgegammelt hat) ja nicht das Problem sein sollte. Oder hab ich was wesentliches übersehen?

Der Clou ist, dass das explizit so angeboten wird. Für alles andere mußt du dir erstmal eine Firma suchen die das mitmacht und ggf. auch noch auf Genehmigung hoffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann also auch eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler verkürzen, wenn man vorher bereits ein Informatik-Bachelor Studium begonnen hatte?

Ja das ist richtig - zumindest für eine Ausbildung im Rahmen des Projektes SWITCH. Hier ist ein angefangenes Studium Voraussetzung für die Bewerbung.

@afo: besser hätte ich es nicht formulieren können. Die Unternehmen, die im Rahmen von SWITCH ausbilden, haben zum Großteil schon Erfahrung mit der verkürzten Ausbildung und können so ihren Auszubildenden mehr Wissen in kürzerer Zeit strukturierter beibringen. Zudem findet der schulische Teil der Ausbildung in einer gesonderten Klasse statt, in der alle die verkürzte Ausbildung absolvieren und den Lernstoff komprimierter vermittelt bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm. Ich überlege gerade, warum eine Firma das machen sollte. Haben die nicht mehr davon dich 18 weitere Monate als günstige Arbeitskraft zu beschäftigen, oder bringt es denen irgendwas einen Azubi schnell durch seine Ausbildung zu bringen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Haben die nicht mehr davon dich 18 weitere Monate als günstige Arbeitskraft zu beschäftigen, oder bringt es denen irgendwas einen Azubi schnell durch seine Ausbildung zu bringen?

Nicht jeder Betrieb der FI ausbildet macht das um billige Arbeitskräfte für seine interne IT zu haben, oder ist eine kleine Klitsche die die Arbeit des Azubi beim Kunden zum Fachkräftestundensatz abrechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bestimmt nicht, aber willst du mir sagen, dass die meisten Ausbildungsfirmen das nur aus Nächstenliebe machen? Das würde mein Weltbild doch stark verändern :) Eine Firma muss sich doch irgendeinen Vorteil davon verhoffen. Entweder gibt es irgendeinen Finanziellen Grund (günstige Arbeitskräfte, staatliche Zuschüsse) oder man will einfach Leute haben, die von Grund auf im eigenen Laden gelernt haben.

Aber ich seh irgendwie in beiden Fällen nicht den Vorteil jemanden nur halb so lange als Azubi zu beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht darf ich das mal kurz kommentieren, weil wir uns gerade für das hier erwähnte Programm Switch entschieden haben. Wir haben bisher nicht ausgebildet, werden dies aber (hoffentlich) im August machen, denn es steht und fällt mit den Bewerbern. Finden wir vernünftige Bewerber über dieses Programm, dann sind wir hoffentlich mit zwei Azubis dabei.

Wir wollen also ausbilden, erwarten aber eine gewisse Reife bei den Azubis, da wir in einem sehr sensiblen Umfeld unterwegs sind. Diese Reife ist in der Regel alleine durch das Alter bei Studienabbrechern gegeben, weil sie einfach ein Stück älter sind. (Jaja, es gibt natürlich auch ganz junge Leute, die schon reifer sind... :)) Das Switchprogramm bietet mir zudem die Sicherheit, dass die Azubis schon eine gewisse Vorbildung haben.

Die verkürzte Ausbildungszeit halte ich dann am Ende für fair. Jemand der sich bereits im Studium ein solides Grundwissen angeeignet und 18 Monate bei uns gelernt hat, sollte in der Lage sein uns vernünftig produktiv zu helfen. Also hat er auch ein produktives Gehalt verdient. Es sind nicht alle Firmen rund um die Uhr damit beschäftigt Strategien zu entwickeln, um günstige Azubis lange zu halten, keine Sorge. :)

Mir geht es hier nicht um eine günstige Arbeitskraft, denn den Aufwand, den wir da reinstecken werden, der wird eher in die Richtung gehen, dass ich investiere (und so verstehe ich Ausbildung), um dann am Ende der Ausbildung einen vernünftigen Mitarbeiter angelernt zu haben.

In diesem Sinne hoffe ich für alle Interessenten in der Umgebung, dass sie dem Switchprogramm eine Chance geben und vielleicht läuft man sich dann in diesem Rahmen über den Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir wollen also ausbilden, erwarten aber eine gewisse Reife bei den Azubis, da wir in einem sehr sensiblen Umfeld unterwegs sind.

Diese Reife ist in der Regel alleine durch das Alter bei Studienabbrechern gegeben, weil sie einfach ein Stück älter sind. (Jaja, es gibt natürlich auch ganz junge Leute, die schon reifer sind... :)) Das Switchprogramm bietet mir zudem die Sicherheit, dass die Azubis schon eine gewisse Vorbildung haben.

Ich denke, dass man nicht alleine durch das alter "erwachsen" wird. So kann man auch durch seine Ausbildung erwachsen werden. Zu sagen, dass Studierende mehr erwachsen sind als gleichaltrige Nichtstudenten, finde ich dann doch als eine etwas arg gewagte These... Zumal es sich um Studienabbrecher handelt und etwas abzubrechen, das man angefangen hat, ist nicht gerade sehr erwachsen ;)

Mir geht es hier nicht um eine günstige Arbeitskraft, denn den Aufwand, den wir da reinstecken werden, der wird eher in die Richtung gehen, dass ich investiere (und so verstehe ich Ausbildung), um dann am Ende der Ausbildung einen vernünftigen Mitarbeiter angelernt zu haben.

Wenn die entsprechende Leistung stimmt und der Betrieb hinter einem steht, spricht ja nichts gegen eine Verkürzung. Es verkürzen ja auch Azubis, die nicht an einem solchen Programm teilnehmen.

In diesem Sinne hoffe ich für alle Interessenten in der Umgebung, dass sie dem Switchprogramm eine Chance geben und vielleicht läuft man sich dann in diesem Rahmen über den Weg.

Ich bin da geteiltet Meinung. Gerade diejenigen, die dort aufgefangen werden, haben doch sowieso schon höhere Chancen einen Job zu bekommen.

Mir geht es hier nicht um eine günstige Arbeitskraft, denn den Aufwand, den wir da reinstecken werden, der wird eher in die Richtung gehen, dass ich investiere (und so verstehe ich Ausbildung), um dann am Ende der Ausbildung einen vernünftigen Mitarbeiter angelernt zu haben.

Das ist vorbildlich und kann man leider nicht von jedem Betrieb behaupten.

In diesem Sinne hoffe ich für alle Interessenten in der Umgebung, dass sie dem Switchprogramm eine Chance geben und vielleicht läuft man sich dann in diesem Rahmen über den Weg.

Viel Erfolg bei der Suche, ich hoffe, dass ihr jemanden findet, der passt. Aber nur auf Studenten beschränken, würde ich mich auch nicht. Es gibt zumindest in der IT ein haufen Nerds, die es extrem drauf haben, das aber nie über schulische Noten oder Studium bewiesen konnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke, dass man nicht alleine durch das alter "erwachsen" wird. So kann man auch durch seine Ausbildung erwachsen werden. Zu sagen, dass Studierende mehr erwachsen sind als gleichaltrige Nichtstudenten, finde ich dann doch als eine etwas arg gewagte These... Zumal es sich um Studienabbrecher handelt und etwas abzubrechen, das man angefangen hat, ist nicht gerade sehr erwachsen ;)

Ich sage nicht, dass die Leute durch das Alter alleine erwachsen werden, aber ein wenig im Studium die Hörner abstossen kann schon helfen. :) Ein Studium kann man aus so vielen Gründe abbrechen, das kann man m.E. so nicht als unerwachsen pauschalisieren. Mich wird der Grund natürlich interessieren, keine Frage. Die Gesamtstory muß am Ende stimmig sein.

Viel Erfolg bei der Suche, ich hoffe, dass ihr jemanden findet, der passt. Aber nur auf Studenten beschränken, würde ich mich auch nicht. Es gibt zumindest in der IT ein haufen Nerds, die es extrem drauf haben, das aber nie über schulische Noten oder Studium bewiesen konnten.

Danke. Aufgrund der Anzahl bisher zugestellter Profile bin ich noch verhalten optimistisch, ob das überhaupt klappt.

Chancen geben wir viele, auch Quereinsteigern, wenn es Sinn macht und ich den Eindruck habe, dass es am Ende produktiv wird.

Nerds haben wir hier auch, keine Frage. :) Aber die müssen dann auch ins Team passen und vor allem muß ich dran kommen, es ist ja teilweise durchaus wenig, was sich auf Stellenausschreibungen bewirbt, zumindest hier in der Region... Aber das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...] es ist ja teilweise durchaus wenig, was sich auf Stellenausschreibungen bewirbt, zumindest hier in der Region...

Ich finde, das ist schon ein wichtiger Aspekt. Hier in BW würden sich wahrscheinlich zig Leute bewerben. Es ist doch super, wenn Azubis so gelockt werden. Wir haben einige Studienabbrecher in der Berufsschulklasse, die sind auch garnicht schlecht würde ich mal behauten. Aber die anderen, bis auf ein paar Ausnahmen, natürlich auch nicht. So wie ich das sehe, ist das ein Poltikprojekt oder zumindest für eure Firma die erste Teilnahme. Solange Erfahrungswerte fehlen, kann man das Projekt ja nur schwer beurteilen. Aber wenn sonst garkeine Bewerbungen reinflattern, wieso eigentlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Programm sehr interessant wie würde das Gehalt denn aussehen? Ich meine für jemanden der nicht aus der Gegend ist und ne Wohnung bezahlen müsste würde es überhaupt für die miete reichen?

Übrigens habe ich da was gelesen jemand der sein Studium abbricht sei nicht erwachsen. Bedenke dass es viele Gründe dafür geben kann, man hat evtl. Verantwortung die das studieren immer schwerer Macht und Verantwortung zu übernehmen zeugt von einer gewissen reife...also nicht immer alles und jeden über einen Kamm scheren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehalt hängt vermutlich wieder am Betrieb. Ich hab meine Ausbildung in BW in 18 Monaten gemacht, hier muss man das halt optimalerweise schon bei der Bewerbung abkaspern (und die Noten müssen stimmen für die 6 Monate Verkürzung am Ende).

Während meiner Ausbildung gab es einfach übliche (für diesen Betrieb) Azubigehalt für das 2. und die erste Hälfte des 3. Lehrjahres.

Was ein abgebrochenes Studium mit "nicht erwachsen"/"erwachsen" zu tun hat versteh ich auch nicht ganz. Hab mich am Studium probiert, nach ein paar Semestern gemerkt dass mir das ganze nicht liegt und abgebrochen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich in dieser Zeit eine Menge Lebenserfahrung gesammelt habe und erwachsener geworden bin (erste eigene Wohnung, weg von Mutti, alles selbst organisieren müssen etc..).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das SWITCH Programm wurde sogar schon prämiert und wird in vielen anderen Städten in Deutschland ebenfalls angeboten. z.B. in Berlin, Hamburg, Kiel oder Düsseldorf. Natürlich unter anderen Projektnamen ;)

Ich habe mich in Düsseldorf schon beworben und hoffe, dass die Speed-Klasse dort auch zu Stande kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung