Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe große Defizite im erstellen von Struktogrammen. Da dies in der Abschlussprüfung gefordert wird will ich mich nun dran machen meine Defizite aufzuholen. Kennt irgendjemand eine gute Homepage oder sonst etwas wo das erstellen von Struktogrammen genau erklärt wird? Bin um jede Hilfe dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich glaub am besten wäre ein Anleitung wo das zB anhand von Java genau erklärt wird.
Der Beispielcode in der Anleitung ist doch Java :confused:

Was ist denn noch unklar? Du kannst mit einem Struktogramm Sequenzen (Anweisungen hintereinander), Verzweigungen (if), Mehrfachverzweigungen (switch), Schleifen (for, do, while) und Aufrufen von Funktionen/Methoden abbilden. Alles andere (Klassen, Vererbung, Ausnahmen, Schnittstellen) ist damit nicht darstellbar. Du kannst also nicht ein komplettes Java-Programm als Struktogramm darstellen, bestenfalls den Inhalt einer einzelnen Methode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stell dir die einzelnen struktogramm Elemente als bausatze vor wie bei lego je nach dem du sie zusammen baust hast du ein anderes Gebilde...lerne die einzelnen Elemente erst mal auswendig, da gibt es if, case, Anweisungen, do while, while, for, methodenaufruf. Hab ich was vergessen? Und die setzt du nach und nach aufeinander bzw. kombinierst sie. Auch hier macht Übung den Meister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte da auch mal eine Frage.

Ist es richtig, dass ich in der ersten Zeile erstmal die Variablen deklariere, also z.b. Int Beispiel (=1) ?

Dann gibt es eine Eingabe und zum Schluss eine Ausgabe?

In welcher Sprache muss man das machen, wenn man z.B. einen text bekommt und soll dann daraus ein Struktogramm entwerfen?

Ach ja, was bedeuten eig die () ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist es richtig, dass ich in der ersten Zeile erstmal die Variablen deklariere, also z.b. Int Beispiel (=1)
Das kannst du so machen, musst du aber nicht. Es gibt bei Struktogrammen keine formalen Anforderungen an das, was du in die Kästchen schreibst. Es sollte verständlich sein, egal welche konkrete Programmiersprache man kennt (Pseudocode). Eine Typangabe (Int) ist nicht erforderlich.

Dann gibt es eine Eingabe und zum Schluss eine Ausgabe?
Nein. Nur wenn die Aufgabe das erfordert.

In welcher Sprache muss man das machen, wenn man z.B. einen text bekommt und soll dann daraus ein Struktogramm entwerfen?
Keine bestimmte Sprache, siehe oben.

Ach ja, was bedeuten eig die () ?
Welche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TE: Kann es sein, dass dein Problem nicht das Erstellen des Struktogramms, sondern das Finden des richtigen Algorithmus ist? Für mich klingen deine Fragen ein bisschen so... Du musst dir natürlich zuerst klar machen, was du in welcher Reihenfolge machen willst, bevor du anfängst das Struktogramm zu malen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sprache ist egal. Das ist eigentlich überall gleich.

Oben ist immer zuerst ein großer Balken, wo Du die Variablen deklarierst. Dann kommen Schleifen (Unterschied kopfgesteuert und fußgesteuert lernen!) und anschließend if-else und switch-Bedingungen.

Schleifen werden mit Balken und senkrechten Balken an der Seite dargestellt. Oben bzw. unten wird die Bedingung hineingeschrieben.

if-else kann nur mit Ja und Nein beantwortet werden. Was hinter "if" steht kommt ins große Dreieck. Dann kommen die beiden Spalten unter "Ja" und "Nein", wo dann hineingeschrieben wird, was gemacht werden soll.

switch-case funktioniert genauso. Oben die Bedingung, dann die Auswahl, was stimmen kann/ gewählt werden kann, und anschließend in den unterschiedlichen Spalten die auszuführenden Befehle.

Ich hoffe, dass Dir diese Erklärung etwas weiter helfen konnte. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also was mein Problem ist, einen gegebenen Text und dazu ein Struktogramm erstellen.
Das sind zwei Teilaufgaben. Text -> Algorithmus und Algorithmus -> Struktogramm. Welcher Teil bereitet dir Probleme? (Und warum habe ich das Gefühl, dass diese Frage schon zweimal in diesem Thread steht?)

In welcher Programmiersprache muss man das denn machen?
Zum dritten Mal: In keiner bestimmten Programmiersprache. Du kannst Pseudocode benutzen.

Mit den Klammern meine ich, z.b. bei einer Methode: fahren()
In manchen Programmiersprachen gehören Klammern zu jedem Funktionsaufruf. Wenn die Funktion/Methode Parameter benötigt, schreibt man die Argumente in die Klammer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich meinte in welcher Sprache man ein Struktogramm ausfüllen muss

z.B. AP Winter 2012 GA2 3. HS:

Entwickeln Sie den Algorithmus für die Funktion bildsuchen.

Stellen Sie den Algorithmus in einem Struktogramm, PAP oder Pseudocode dar.

bearbeitet von Alex_90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry, ich meinte in welcher Sprache man ein Struktogramm ausfüllen muss

Deutsch.

Stellen Sie den Algorithmus in einem Struktogramm, PAP oder Pseudocode dar.

Wenn du nicht kapierts wie man ein Struktogramm erstellt (was ich mir nicht vorstellen kann) dann mach bei solchen Aufgabe haöt ein PAP oder schreib es in Pseudocode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nimms mir nicht übel, aber im Moment habe ich das Gefühl, dass du die Begriffe Struktogramm, Algorithmus und Programmiersprache in einen Topf wirfst und kräftig umrührst. Weißt du, was ein Algorithmus ist? Kannst du das definieren? Wenn nicht würde ich zuerst einmal das schleunigst nachholen...

Und wenn du das kannst, nochmal die Frage: Kannst du aus dem vorgegebenen Text den Algorithmus erkennen bzw erstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok ich habe mich mal informiert.

Ein Algorithmus läuft zwischen einer Eingabe und Ausgabe ab. Er ist dazu da, um ein problem zu lösen.

Ist er ein Programm bzw. ein Teil von einem Programm, oder keins von beidem?

Ich nehme an, dass er in einer Programmiersprache programmiert wird.

In einen Struktogramm kann man den Ablauf darstellen; Sprache ist normales deutsch.

Also einen Algorithmus erstellen wahrscheinlich nicht, aber ihn in einem Struktogramm darstellen denke schon.

Ich verwende halt meine eigenen Wörter und dies würde wahrscheinlich kein anderer so machen.

Bekommt man Punktabzug wegen den verwendeten Wörtern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Algorithmus läuft zwischen einer Eingabe und Ausgabe ab.
Das kann so sein, muss aber nicht.

Ist er ein Programm bzw. ein Teil von einem Programm, oder keins von beidem?
Ein Programm ist die Umsetzung eines Algorithmus

Ich nehme an, dass er in einer Programmiersprache programmiert wird.
Man programmiert Computer, keine Algorithmen oder Programme.

In einen Struktogramm kann man den Ablauf darstellen; Sprache ist normales deutsch.
Ich geb's auf.

Ich verwende halt meine eigenen Wörter und dies würde wahrscheinlich kein anderer so machen. Bekommt man Punktabzug wegen den verwendeten Wörtern?
Du wirst deine Aussagen daran messen lassen müssen, was du sagst, nicht was du damit möglicherweise gemeint hast. Wenn du Begriffe falsch verwendest und deswegen Unsinn schreibst, musst du natürlich mit Punktabzügen rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung