Jump to content

DeineSache - Schöne Dinge, Bücher und Café - Projektvorstellung

Empfohlene Beiträge

Hallihallo,

ich bin dem Fachinformatiker-Beruf schon länger ein wenig entronnen und habe mittlerweile ein kleines Kultur- und Lesecafé in Leipziger "Ausflugslage", nahe dem Cospudener See gegründet.

Dieses möchte ich euch hier gerne einmal vorstellen.

Entspannt Bücher entdecken und einen Kaffee mit Freunden genießen...

Seit Sommer 2012 bieten wir in angenehmer Atmosphäre, antiquarische Bücher sämtlicher Couleur zum Stöbern, Schmökern und Kaufen. Eine richtige Oase des Wissens und der Unterhaltung. Die grün-weiß-gestreifte Korbmarkise über dem Schaufenster lädt zum Hinschauen ein und erinnert ein wenig an die kleinen gemütlichen Lädchen vergangener Zeiten. In unseren gemütlichen Sitzgruppen servieren wir Kaffeespezialitäten und leckere Snacks. Auch als Treffpunkt für Gespräche mit Freunden bietet unser kleines Café den idealen Raum. Abgerundet wird das Angebot durch kulturelle Highlights, die in unregelmäßigen Abständen bei uns stattfinden. Dazu gehören akustische Live-Musik, Lesungen und Veranstaltungen rund ums Thema „Buch“.

Für dieses Jahr haben wir uns zum Ziel gesetzt einen Freisitz zu bauen und bekannter zu werden!

Nach dem Motto: Mit Eurem Lieblingsbuch in der Sonne sitzen, Cappuccino trinken, mit Freunden plaudern, abschalten, entspannen ... Das wollen wir realisieren - mit EUCH - für EUCH

Wir wollen das Projekt über Crowdfunding finanzieren und haben dazu eine Aktion / Aufruf bei visionbakery.com gestartet.

Ihr seid herzlich eingeladen, euch diesen einmal anzuschauen! Ich danke euch jetzt schon für Eure Eindrücke, Feedback und Tipps! Auch wenn ihr nicht aus Leipzig seid, findet ihr die Sache vielleicht unterstützenswert? Ich würde mich freuen, wenn ihr davon Euren Freunden erzählt! Für jede Unterstützung gibt es eine kleine, außergewöhnliche und einzigartige Gegenleistung. Einige sind mit einem Besuch bei uns im Café verbunden, bei anderen gibt es Buchgeschenke o. ä.

VisionBakery - Crowdfunding Plattform für deine kreativen Ideen und Projekte - DeineSache - Schöne Dinge, Bücher und Café

Bei Fragen bin ich gerne jederzeit für Euch da!

Es grüßt herzlich

der Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallihallo,

unser Projekt läuft nun schon seit 22 Tagen und wir wurden bisher mit 125,- € unterstützt. 9% unserer Wunschsumme.

9 Personen sind unsere Unterstützer. Und knapp über 60 Personen haben uns auf Facebook geliked.

Der Anzahl der Klicks auf diesen Thread (weit über 500) entnehme ich, dass das Projekt zumindest inhaltlich auch interessant für Euch ist?! Vielleicht ist es ja zu regional, um tatsächlich etwas Geld zu spenden, aber ich würde mich dennoch freuen, wenn der eine oder andere von euch, uns vielleicht ein "Gefällt mir" auf Facebook schenken könnte!

Außerdem möchte ich gerne eine kleine Diskussion anregen. Was haltet ihr generell von unserem Projekt und vom Crowdfunding allgemein? Wie müssten die Gegenleistungen aussehen, damit ihr bereit wärt, etwas zu geben? Theoretisch tut 1 € ja niemandem weh und man könnte ihn auch für wesentlich sinnlosere Dinge ausgeben, als ein Crowdfunding-Projekt ...

Ich bin auf jeden Fall auf eure Ideen, Tipps, Anregungen gespannt...

Herzliche Grüße

der Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine ehrliche Meinung dazu:

Ich sehe einfach keinen wirklichen Grund, euch darin zu unterstützen. Ihr habt eine Mischung aus Bücherei, Laden und Cafe und wollt, dass fremde Leute euch Geld spenden, damit ihr Sachen anschaffen könnt, die dafür benötigt werden, um den Laden auszubauen und bekannter zu machen. Ich kann bisher keinen einzigen sinnvollen Grund finden, der dafür sprechen würde, das zu machen, denn die einzigen die etwas davon haben, seid eigentlich ihr oder eventuell halt noch eure Kunden.

Wer den Laden besucht, kann ja gerne was spenden, aber erzähl uns doch bitte einmal, wieso jemand, der nicht in der Gegend wohnt und den Laden somit nie besuchen wird, dafür etwas spenden sollte? Vor allem, da ich einfach einmal davon ausgehe, dass Snacks und Kaffee & Co auch nicht kostenlos gereicht werden, sondern vermutlich bezahlt werden müssen von den Kunden. Und dabei werdet ihr vermutlich auch etwas Gewinn machen wollen und die Sachen nicht 1:1 zum Selbstkostenpreis verkaufen, denn irgendwoher muss ja der Gewinn kommen, damit der Laden gehalten werden kann. (Miete, Stromkosten, Reinigung, Anschaffung neuer Bücher, etc.) und ich denke eher nicht, dass ihr das alleine durch den Bücherverkauf finanzieren könnt.

Mit 1€ kann man auch genauso einen Penner auf der Straße unterstützen, oder ihm einen heissen Kaffee oder ein Brötchen ausgeben, oder aber das Geld für ein Kinderheim für Obdachlose Kinder spenden oder ähnliches. Darin sehe ich dann doch einiges mehr Sinn.

Die Frage ist also, wieso man gerade euch unterstützen sollte, und nicht, wieso nicht. Es mag euer persönlicher Traum sein, aber wieso sollte man den Traum von anderen Leuten finanzieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Crash,

zunächst danke für deine Antwort!

Prinzipiell ist es ja so, dass eine mögliche Unterstützung eines jeglichen Crowdfunding-Projekgts nur dann zustande kommt, wenn die Projektidee auf Gegenliebe stößt. Ähnlich wie bei einer Kreditanfrage bei einer Bank. Nur, dass bei uns eben nicht die knallharten Fakten, wie Liquidität und Rentabilität im Vordergrund stehen, sondern eher kulturelle und ideelle Werte. Dafür gibt es dann eben auch direkt eine Gegenleistung, die sehr eng mit unserem Projekt verbunden ist, bzw. bei deren "Einlösung", man sich gleich persönlich vom Erfolg seiner Unterstützung überzeugen kann.

Übrigens, unsere Bücher stammen zu über 60 % aus Geschenken und Haushaltsauflösungen. Die restlichen werden bei Bedarf auf Flohmärkten und Tauschbörsen geordert.

Wenn nach Abzug der Kosten für den Unterhalt des Ladens noch viel Gewinn übrig wäre, könnten wir den Freisitz übrigens auch bauen, ohne ein Crowdfunding-Projekt zu starten... Aber eben gerade weil dem nicht so ist, wir uns aber trotzdem weiterentwickeln wollen und unseren Freunden und Gästen etwas schönes bieten wollen, versuchen wir dies über Crowdfunding...

Wir freuen uns übrigens auch sehr darüber, dass wir mittlerweile schon Angebote für handwerkliche Unterstützung und die Möglichkeit bekommen haben, Baumaterialien zu erhalten.

Last but not least zur Frage "Warum man gerade uns unterstützen sollte": Weil es schön ist, etwas für einen guten Zweck zu tun und man ein gutes Gefühl dabei hat, persönlich an etwas beteiligt zu sein. Für den einen kann das vielleicht die CD-Produktion einer kleinen Band sein, die er mit 30 Euro unterstützt, für den anderen die Hilfe für ein kleines Puppentheater, die einen neuen "Wolf" brauchen und das Honorar des Puppenbauers bezahlen müssen, naja und für den dritten vielleicht unser Projekt. Weil er persönlich auch Bücher schätzt und / oder gerne einmal vorbei kommen möchte, um entspannt Bücher zu entdecken und einen Kaffee mit Freunden zu genießen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nunja, ich habe anscheinend eine andere Einstellung dazu und empfinde es nicht unbedingt als "gute Tat", einem letztendlich doch eindeutig kommerziell ausgerichteten Ladengeschäft mit integriertem Cafe unter die Arme zu greifen, sondern wenn, dann würde ich das bei einer allgemeinnützigen Organisation machen, bei der hilfsbedürftige Bevölkerungsgruppen unterstützt werden. Das sehe ich bei euch aber nicht wirklich.

Ich lese zwar auch gerne, aber meine Frage, warum man gerade euren Laden unterstützen sollte, ist zumindest für mich nicht so beantwortet worden, dass ich persönlich da einen tieferen Sinn drin sehen würde, das Projekt zu unterstützen.

Crowd Funding ist vom Prinzip her ja schön und gut, aber es funktioniert meiner Erfahrung nach nur, wenn eine wirklich gute Idee dahinter steckt, bei der die Öffentlichkeit persönlich auch einen Mehrwert davon hat (z.B. Finanzierung eines Computerspiels, dass dann als Open Source ins Netz gestellt wird als eines der mit am erfolgreichsten Beispiele, die mir persönlich bekannt sind), oder aber die allgemeinnützig ist. Was für einen Mehrwert hat denn euer Büchercafe gegenüber einer öffentlichen Bücherei? Zumindest Kaffee bekommt man dort auch teilweise und die Bücherauswahl ist vermutlich doch um einiges größer als bei euch. Klar wird es bei euch vielleicht auch das eine oder andere Schätzchen an Buch geben, was man sonst nirgends findet, aber das ist bei jedem Antiquariat so und kein Alleinstellungsmerkmal. Nur weil es vielleicht ein gemütlicher Ort ist, an dem man seinen Kaffee trinken kann (falls man denn überhaupt Kaffeetrinker ist - wie siehts denn z.B. mit Tee, Limo/Cola/Wasser oder Alkoholika aus? Vielleicht würden ja einige Leute eher einen vernünftigen Whiskey, Cognac oder sonst etwas trinken wollen beim im Buch schmökern als einen Kaffee zu trinken) wird wohl kaum jemand das Portemonnaie zücken - oder wenn dann eher nur Kleckerbeträge für die Kaffeekasse...

Wie die bisherige Spendenliste ja zeigt, haben bisher mehr oder weniger ausschliesslich Leute aus der Umgebung für euch gespendet (zumindest die Spenden ab 10€), die vermutlich auch schon vor Ort waren, und denen der Laden vielleicht persönlich gefallen hat, oder aber die ihr vielleicht sogar zu euren Freunden zählt und die daher gespendet haben.

P.S.:

Für eine (Geburtstags)Party o.ä. kann ich mir jedenfalls definitiv eine bessere Location vorstellen, als euren Laden... :rolleyes:

Just my 2 Cents

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung