Jump to content

Jmd. Erfahrungsberichte (Umschulung) bzgl. Träger in BERLIN als FiSi?

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

nach langer Zeit habe ich mich entschlossen, eine Umschulung zum FiSi in Berlin anzustreben.

Alle notwendigen Papiere seitens JobCenter liegen mir vor.

Mein gr. Problem ist: Welchen Träger soll ich nehmen?

Viele Träger werben auf ihren HP's mit atemberaubenden Formulierungen, "Besonderheiten" usw.

Das gleiche sehe ich aber Tag täglich auf jeder Müslipackung, dass sie noch schokkoladiger ist, als alle anderen oder die neuste Butter noch buttriger von biologisch gehaltenen, weiß-gestreiften Kühen stammt, welche vornehmlich den westlichen Hang abgrasen.

Was ich damit nur sagen will ist: Papier ist geduldig

Doch was mir sehr weiterhelfen würde, sind Erfahrungsberichte von den versch. Trägern in BERLIN.

Da gibt es:

- Indisoft (indisoft - die weiterbilder - Weiterbildung und Umschulung)

- BBQ (BBQ - Ihr Partner für Weiterbildung und Umschulung in Berlin)

- comhard (Comhard GmbH Berlin | Berufliche Weiterbildung, Umschulung, Fortbildung, Computerkurse und Firmenschulungen)

- GPB (Fachinformatiker Systemintegration Berlin: GPB Berlin)

- DAA (Umschulung Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung in Berlin)

- cimdata (Umschulung Fachinformatiker /in Systemintegration*- Dr. Galwelat cimdata GmbH Berlin)

Vor allen Dingen sowohl die positiven als auch negativen Erfarhungen der versch. Träger. Mir ist auch klar, dass jeder einzelne Mensch eine Schule/Träger auf seine eigene Weise sieht. Manche finden vielleicht grad den Träger XY ganz toll, wobei andere den gleichen Träger in den "Wind schießen" würden.

Helft mir bitte mit neutralen Erfahrungen von eurer Seite, die beide Seite der Medallie aufzeigt.

Bedanke mich schonmal im vorraus

euer Rhydan (in 2 Jahren hoffentlich FiSi-Rhydan :bimei)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Wer genau hat dir das gesagt? Umschüler welcher Fachrichtung? Dozent? Prüfer? Jemand, der durch das Fenster gesehen hat?

 

2. Was wurde gesagt? Ist das Klopapier zu rau? Mag er die Dozenten vor Ort nicht oder ist ihn der digitale Unterricht zu schwer? Lehrmaterial zu alt? Zu starrer oder lockerer Unterricht?

 

Bei solchen Behauptungen solltest du auch immer genauere Infos dazu geben. Denn ein "Ist Kacke!" hilft hier niemanden.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann zwar nur aus Hamburg berichten, aber manche der Anbieter gibt es ja auch hier und ich habe den Verdacht, dass die Bedingungen nicht grundlegend anders sein werden. 

Ich bin gerade am Ende der Schulzeit bei CBM Projektmanagement. Die gibt es in Berlin zwar auch, dort wird aber scheinbar wirklich nur die Weiterbildung im Projektmanagement angeboten, die IT-Umschulungen scheinbar nur in HH, hab gerade auf der Webseite nachgesehen. Sonst hätte ich dir die empfohlen.

Von BBQ hörte ich insofern Schlechtes, dass man da sehr viel sich selbst überlassen wäre und die Dozenten wohl so rar gesät, dass ständig Unterricht ausfiele, oder man in Eigenregie lernen müsste. 

Ich würde auch immer darauf achten, ob der Träger Präsenzunterricht oder Distance Learning anbietet. Ich will Distance Learning nicht komplett verteufeln, dazu fehlen mir die eigenen Erfahrungen, aber es erfordert zumindest schon mal deutlich mehr Selbstdisziplin, als wenn tatsächlich ein menschlicher Dozent da vorne steht. Es gibt auch viele Leute, die einfach diese Tagesstruktur brauchen, dass sie zur Schule fahren müssen und da einen festen Stundenplan  haben. Dies ist bei Distance Learning häufig nicht der Fall. 

Von der DAA ist nach nicht bestandener Abschlussprüfung einer in unsere Klasse gekommen, um Defizite auszugleichen. Dies war jedoch immer noch zu viel für ihn, so dass er die Umschulung hier noch einmal komplett neu begonnen hat. Kann ein Einzelfall sein, aber viel kann der da nicht mitbekommen haben.

Viel Erfolg bei der Suche!

bearbeitet von Ma Lte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich im Netz auf die Suche nach Erfahrungsberichten gemacht.

CBM bietet den Fachinformatiker nur in Hamburg und Bremen an. Die Erfahrungsberichte bei Seminarcheck sind durchweg gut. Für Berlin habe ich dort auch eine relativ gute Bewertung zu GPB (https://www.gpb.de/Fachinformatiker-Berlin.53.0.html) gefunden.

Die bieten den Beruf in Berlin an und führen die Umschulung in Präsenzunterricht durch. Das habe ich über die Suchfunktion auf deren Webseite eingegeben.

Ich hoffe die Infos können helfen

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Berlin kann ich aus eigener Erfahrung uneingeschränkt zu damago (https://www.damago.de) raten. Hier habe ich selbst vor einigen Jahren notgedrungen eine gesponserte Maßnahme besucht (keine Umschulung) und wurde äußerst positiv überrascht, obwohl ja die Weiterbildungsindustrie nicht den besten Ruf genießt und ich aus diesem Grund mit sehr gemischten Gefühlen und nach längeren Recherchen letztlich für diesen Anbieter entschieden habe.

Direkt von der ersten telefonischen Kontaktaufnahme an, machte das Verhalten der involvierten Mitarbeiter einen guten Eindruck. Beim folgenden persönlichen Gespräch ging die zuständige Mitarbeiterin auf alle Fragen ein und hatte auch viele nützliche Hinweise für den allgemeinen Umgang mit der Bundesagentur für Arbeit parat. Auch sonst wurde auf die persönliche Situation offen und ehrlich eingegangen.

Es wurde bei einem Rundgang, auch ohne Nachfrage, sogar die Möglichkeit geboten, sich einen laufenden Kurs live anzusehen. Nachdem ich immer sehr skeptisch bin, hatte ich an dieser Stelle gefragt, ob ich mir hierfür auch selbst irgendeinen Kurs frei wählen könnte, um etwaige präparierte Vorzeigekurse zu entkräften. Auch das war kein Problem, sofern es sich nicht um einen Firmenkurs handeln würde. Hier muss man anmerken, dass damago auch nicht geförderte Kurse im Angebot hat, welche sogar von größeren Firmen (inkl. IT-Dienstleistern) gebucht werden und in einer anderen Preisklasse und Versorgung (inklusive Frühstück und Mittagessen) mitspielen. Allerdings unterrichten auch hier überwiegend die normalen Stammdozenten, welche auch die geförderten Kurse abhalten. Generell lässt sich jedoch sagen, dass einem auch als "nur" geförderter Teilnehmer mit dem gleichen Respekt begegnet wird. Gerade dieses offene Verhalten hat mich letztlich überzeugt, mich für diesen Anbieter zu entscheiden.

Die Räumlichkeiten und deren Ausstattung ist gut und es gibt sogar eine voll funktionsfähige Küche. Die Dozenten sind im Gesamtbild kompetent und bieten einen sehr praxisorientierten und interaktiven Frontalunterricht. Im Gegensatz zu anderen Anbietern machen die einzelnen Teilnehmer die verschiedenen Übungen live an den eigenen Computern mit und die Dozenten gehen auf die einzelnen Fragen gezielt ein. Auch weiterführende Fragen oder vom eigentlichen Thema abweichende Fragen werden in der Regel direkt beantwortet.

Im Vergleich zu anderen Anbietern in Berlin spielt damago mit Sicherheit im oberen Feld mit. Zwei meiner ehemaligen Kollegen haben,  aufgrund von Restrukturierungsmaßnahmen der jeweiligen Unternehmen, ihre Stellen verloren und waren aus verschiedenen Gründen  vor Jahren gezwungen verschiedene Maßnahmen zu besuchen:

cimdata (Umschulung, Fachinformatiker - Systemintegration, ca. 2015):

Die Ausbildung war sehr durchwachsen, sowohl in der Ausstattung als auch in der Darbietung der Dozenten. Abhängig von den einzelnen Mitarbeitern waren die Unterrichtsmaterialien waren noch einigermaßen in Ordnung, allerdings haperte es bei den praktischen Übungen doch sehr, so dass man sich die Frage stellen musste, ob man vielleicht auch einfach ohne Ausbildung beim nächsten Wertstoffhof die Computer verarbeiten sollte.

indisoft (verschiedene Kurse, z.B. Webdesign, Javascript und auch Sprachkurse, hier Englisch, ca.2017):

Der Sprachkurs war in Ordnung. Die restlichen Kurse fanden an einem anderen Standort in Berlin statt. Hier war es der Normalzustand, dass die Teilnehmer sich selbst überlassen wurden (kein Frontalunterricht) und auch verschiedene Themengebiete (nicht artverwandt) in den gleichen Raum gepfercht worden sind. Das eigentliche Lernen wurde den Teilnehmern überlassen und durch fragwürdige Materialien untermalt. Es war auch kein Problem, wenn die Personen den ganzen Tag im Internet verbrachten und Katzenbilder begutachteten. Der anwesende Mitarbeiter war nur zur Kontrolle der Anwesenheit im Raum.

Beide Kollegen haben keinen Hang zur Dramatisierung und ein echtes Interesse wieder in eine Festanstellung zu kommen. Unabhängig davon wurden, gerade im Fall von indisoft, von anderen Teilnehmern meines eigenen Kurses ähnliche Dinge berichtet, welche das Gesamtbild gut ergänzen.

Als Anmerkung am Rande: Nachdem ich ein derartig dreistes Vorgehen eines Weiterbildungsanbieters nicht gutheißen kann,  habe ich meinen damaligen, wirklich kompetenten und engagierten (kein Sarkasmus), Arbeitsvermittler der Bundesagentur für Arbeit offen auf die offenbarten Missstände bei indisoft hingewiesen und ihn gebeten die Fälle weiterzugeben... Leider hat er daraufhin ehrlich geantwortet: "Es werden in der Regel nur, meist angekündigte, Stichproben durchgeführt, welche dann darauf abzielen Abrechnungsbetrug zu unterbinden und die Einhaltung der gesteckten Rahmenbedingungen (z.B. lückenlose Kontrolle der Anwesenheit, gerade bei ALG2) zu überprüfen. Kontrollen des eigentlichen Unterrichts gibt es nur in krassen Ausnahmefällen, wenn sich die Beschwerden zu sehr häufen."

Gerade nach dieser Aussage war ich dann wirklich froh, dass mir derartige Dramen erspart geblieben sind.

Natürlich herrscht in dem hart umkämpften Weiterbildungsmarkt ein ständiges Kommen und Gehen auch bei den, meist freiberuflich tätigen, Dozenten, so dass der gleiche Anbieter eine wechselnde Qualität aufweisen kann. Hinzu kommen dann, wie auch von einigen anderen angemerkt, natürlich noch die persönlichen Präferenzen und die subjektive Wahrnehmung.

Zu den anderen Anbietern kann ich leider nichts sagen, aber auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück und Erfolg bei Deiner Umschulung und natürlich auch später beim Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung