Jump to content

FiSi - Ausbildung ohne Berufsschule! Inhalte 1. Lehrjahr?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich habe vor einem Monat meine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration begonnen.

Mein Ausbildungsbetrieb hat mir jedoch den Besuch der Berufsschule verweigert und mein offizieller Ausbilder ist einer der Geschäftsführer und den bekomme ich so gut wie nie zu sehen.

Jetzt stehen Ich und meine Kollegen aus meiner Abteilung ein wenig auf dem Schlauch.

Wir wissen nicht so recht, mit was Ich mich beschäftigen soll und was ich Lernen muss!

Daher wollte ich mal fragen, was im ersten Jahr sinnvolle Themen sind.

Natürlich habe ich mir schon den Ausbildungsrahmenplan durchgelesen, aber mich interessiert

jetzt viel mehr an was für Beispielen oder anhand welcher Projekte euch der Stoff vermittelt wird?

Ich hoffe, ich habe mein Problem einigermaßen verständlich geschildert und dass Ihr mir weiterhelfen könnt!

Gruß, Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mein Ausbildungsbetrieb hat mir jedoch den Besuch der Berufsschule verweigert

:eek Wie bitte? Auf die Schnelle habe ich einen Auszug aus dem hessischen Schulgesetz gefunden (in den anderen Bundesländern wird das ähnlich sein):

Auszubildende, die in einem Ausbildungsverhältnis im Sinne des Berufsbildungsgesetzes stehen, sind für die Dauer des Ausbildungsverhältnisses berufsschulpflichtig.

Somit ist das, was dein Ausbildungsbetrieb macht, gegen das Gesetz und Du solltest die Ausbildung bei einem anderen Betrieb fortsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnellen Antworten!

@Tom87:

Eigentlich ist diese Firma genau das, was ich möchte: Ein Dienstleister, bei dem der Systemintegrator seine Arbeit zu diversen großen Firmen trägt, für sie Projekte plant und durchführt, Wartung, Schulung und Support leistet.

Nur die Ausbildungsverhältnisse sind eine kleine Katastrophe...

Also wie viel bringt mir eine sehr Praxisnahe, Vielseitige Firma wenn sich niemand um mich kümmert?

Die jungen Kollegen aus meiner Abteilung versuchen auch Ihr bestes mich mitzunehmen und mir diverse Dinge zu zeigen,

z.B. installiere ich hier einen Server, fahre ich mit zum Kunden um ihn einzubauen, hebe ihnin die Domäne etc.

Aber die Jungs sind halt keine Ausbilder und zeigen mir eben nur Dinge, die sie gerade machen und so gut sie es eben können.

@Eye-Q:

Gegen das Gesetz ist diese Vereinbarung meines Wissens nach leider nicht, da ich über 21Jahre alt bin und die Hochschulreife besitze.

Die Geschäftsführung hat mir quasi keine Wahl gelassen: "Wenn du deine Ausbildung hier machen möchtest, dann nur ohne Berufsschule" Quasi friss oder stirb. Und da ich keine Alternative hatte... Hab ich nun den Ausbildungsvertrag unterschrieben, in dem Ausdrücklich ein Häkchen im Feld "Ausbildung ohne Berufsschule" steht.

In dem Sinne werde ich wohl hier bleiben und immer wieder aufs neue ins kalte Wasser geschmissen werden, und meine Ursprüngliche Frage bzw. mein Hilfegesuch bleibt wohl noch bestehen.

Ich freue mich über weitere Antworten :)

Gruß, Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ist so, dass der ausbildungsbetrieb garantieren muss, das er dir alle nötigen fähigkeiten beibring um das bestehen der Ausbildung zu ermöglichen. Das heißt, du solltest um deines eigenen schutzes willen ein sehr detailierten ausbildungsnachweis führen, damit andere nach dir nicht in die selbe falle tappen. Zum anderen solltest du dir den rahmenplan besorgen um zu sehen, was du selbst beibringen mußt, falls dir dein AG keine schulungen gibt.

VG

Dark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem Ausbildungsnachweis hat mir nie jemand etwas gesagt...

Google sagt mir gerade, dass sowas eine Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung ist!

Gut zu wissen...

Was genau meinst du mit "sehr detailiert" wenn ich doch zur Zeit im Grunde nur den anderen über die Schulter schaue und hin und wieder auch mal unter deren Anleitung etwas mache? Das sind ja immer verschiedene Sachen.

Inwiefern zu meinem eigenen Schutz?? Und warum ist das interessant für andere nach mir?

Gruß, Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau meinst du mit "sehr detailiert" wenn ich doch zur Zeit im Grunde nur den anderen über die Schulter schaue und hin und wieder auch mal unter deren Anleitung etwas mache? Das sind ja immer verschiedene Sachen.

Na ja, sehr genau meine das du dir über den tag notizen machst, was du so in der stunde getrieben hast und das dann abends in dein pflichtenheft einträgst und am ende der woche das blatt oder was auch immer von einem ausbildungsmenschen unterschreiben läßt.

Inwiefern zu meinem eigenen Schutz?? Und warum ist das interessant für andere nach mir?

Gruß, Ben

Es schützt dich in sofern, das der betrieb dir nicht ans bein pi***en kann, wenn du die prüfung nicht so gut schaffst. Für andere ist es interessant, weil die sehen was du gemacht hast und die IHK sieht auch, ob sie die firma weiter ausbilden läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist diese Firma genau das, was ich möchte: Ein Dienstleister, bei dem der Systemintegrator seine Arbeit zu diversen großen Firmen trägt, für sie Projekte plant und durchführt, Wartung, Schulung und Support leistet.

Nur die Ausbildungsverhältnisse sind eine kleine Katastrophe...

Ich muss mich den schon geschilderten Meinungen anschließen: Such dir eine andere Firma! Das Argument, dass diese Firma genau das richtige für dich ist, zählt nicht, da es genauso andere Systemhäuser gibt, die deinen Vorstellungen entsprechen. Am besten wendest du dich an die IHK, diese hilft dir, einen anderen Ausbildungsbetrieb zu finden, der dich a) in die Berufsschule schickt (bin selber älter als 21 Jahre, aber das sind bestimmt ein viertel aus der Klasse, wenn nicht sogar mehr) und B) etwas an deiner Ausbildung liegt, statt nur eine billige Arbeitskraft auszunutzen. Denk am besten an dich selber, denn so eine Ausbildung bringt dir nichts, auch wenn du die Prüfungen etc. bestehen wirst. Die Berufsschule und ein guter Ausbilder tragen sehr wohl auch zu deiner Qualifikation bei, was in deinem Interesse sein sollte (was du schließlich auch durch das Eröffnen dieses Threads gezeigt hast).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muss mich den schon geschilderten Meinungen anschließen: Such dir eine andere Firma! Das Argument, dass diese Firma genau das richtige für dich ist, zählt nicht, da es genauso andere Systemhäuser gibt, die deinen Vorstellungen entsprechen. Am besten wendest du dich an die IHK, diese hilft dir, einen anderen Ausbildungsbetrieb zu finden, der dich a) in die Berufsschule schickt (bin selber älter als 21 Jahre, aber das sind bestimmt ein viertel aus der Klasse, wenn nicht sogar mehr) und B) etwas an deiner Ausbildung liegt, statt nur eine billige Arbeitskraft auszunutzen. Denk am besten an dich selber, denn so eine Ausbildung bringt dir nichts, auch wenn du die Prüfungen etc. bestehen wirst. Die Berufsschule und ein guter Ausbilder tragen sehr wohl auch zu deiner Qualifikation bei, was in deinem Interesse sein sollte (was du schließlich auch durch das Eröffnen dieses Threads gezeigt hast).

Ich habe dieses Jahr meine Umschulung zum FiSi gemacht und ohne Schule hätte ich recht alt ausgesehen. Eigentlich greifen Berufsschule und Ausbildung Hand in Hand. Die Lehrer in der BS vermitteln Sachen, die man immer gebrauchen kann, aber im Betrieb zu kurz kommen (braucht man nicht, lese doch selber nach....), und erklären diese auch ausführlich

Das komplette Wissen kann man sich nicht im Betrieb aneignen. Da kommen so viele Sachen dazwischen und schon ist ein Tag vorbei.

Ich würde mir einen anderen Betrieb aussuchen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi.

Ich muss mich meinen Vorrednern anschliessen.

Du hast ein Recht darauf, in die Berufschule zu gehen und das solltest du auch.

Der Betrieb ist dafür da, dir die praktischen Sachen beizubringen und die Berufsschule im gegenzug die Theorie.

Suche dir einen Ausbildungsbetrieb, der dich zu Schule gehen lässt oder du wirst sehr schlechte Karten haben bei der Prüfung.

Ich erwähne nur mal das Abschlussprojekt, was du ohne Projektplanung aus der Schule vergessen kannst.

Gib mal kurze Rückmeldung, wenns deine Zeit erlaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du stehst deinem Betrieb pro Jahr rund 25% länger zur Verfügung als ein normaler Azubi und wirst viel Freizeit opfern müssen, um dir den theoretischen Teil der Ausbildung anzueignen. Schlägt sich das zumindest in der Ausbildungsvergütung nieder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:eek Wie bitte? Auf die Schnelle habe ich einen Auszug aus dem hessischen Schulgesetz gefunden (in den anderen Bundesländern wird das ähnlich sein)[...]

@Eye-Q:

Gegen das Gesetz ist diese Vereinbarung meines Wissens nach leider nicht, da ich über 21Jahre alt bin und die Hochschulreife besitze.

Nur kurz zu der rechtlichen Lage: das ist Ländersache. In Hessen (und Bayern?) besteht in der Tat eine Berufsschulpflicht, in anderen Bundesländern lediglich ein Recht auf den Besuch. Das bzgl. bundesweit Relevante hat "localhost" ja bereits verlinkt...

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: weg da. Wenn ein Chef dies als Voraussetzung zur Einstellung macht, sucht er nichts weiter als einen billigen Hilfsarbeiter.

Ich habe mich selbst nach dem 2. Lehrjahr von der Berufsschule verabschiedet und bin auch der Meinung, nicht viel verpasst zu haben - das 1. Lehrjahr hätte mir jedoch extrem gefehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst mal vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich habe mich entschieden in den nächsten Tagen mal eine sehr ausführliche Mail an meine zuständige IHK zu schreiben um mich über meine Rechte und Möglichkeiten zu informieren.

Aber zur Zeit BIN ich ja eben noch in meiner ungünstigen Situation und ich kann ja auch nicht davon ausgehen von jetzt auf gleich einen neuen Ausbildungsplatz zu finden bzw. vermittelt zu bekommen...

In der worst case Situation finde ich keinen andere Ausbildungsbetrieb und muss wohl oder übel hier bleiben.

Für diesen Fall bzw. um generell meine Zeit hier irgendwie nutzen zu können würde ich sehr gerne noch einmal auf meine eigentliche Frage zurückkommen:

Was kann ich tun und mit welchen Themen kann ich mich beschäftigen, um mir in etwa die Inhalte des ersten Lehrjahres anzueignen?!

Dazu sollte ich vielleicht noch sagen, dass durchaus einige Basics vorhanden sind. Durch viel privates Interesse, aber auch durch 2 Semester Studium von Informatik und Mathematik auf Lehramt.

Gruß, Ben

P.S: Wenn Interesse besteht, werde ich sehr gerne bei Zeiten posten, was sich durch den Kontakt zur IHK ergeben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also ich hab nach einem abgebrochenen Informatik-Studium das erste Lehrjahr übersprungen, ich hatte nicht das Gefühl, dass ich irgendwas verpasst habe... Allerdings wird dir hier niemand die genauen Lehrinhalte sagen können, das das von Schule zu Schule variiert. Das einzige, was wir dir sagen können ist, dass über die gesamten 3 Jahre der Inhalt vom Rahmenlehrplan drankommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung