Jump to content

Nr. 346 - Soapies im PN Glück und warum noch immer keine (freiwillige) 500er Grenze

Empfohlene Beiträge

Versteh ich nicht.

Wenn nen Wecker klingelt. Dann bin ich wach.

Ich auch. Aber das heisst ja noch nicht, dass ich aufstehe. :D

Aber normalerweise sind wir dann um zwanzig nach sechs/halb sieben aus den Federn - und ich schon fast unter der Dusche. Spätestens mit dem Duschen bin ich dann so richtig wach. :)

Ach ja: Morgen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mooorgen :)

Die Bilder wollt ihr gar nicht sehen. Das sind Themen Shootings. Ich guck ma das ich hier eins der normalen hier reinpacke.

jetzt erst recht :mod

@Wecker: Wenn der klingelt und ich das mitbekomme, dann ist der irgendwo zwischen der dritten und vierten Weckwiederholung.. Die 2-3 Mal davor hab ich die Schlummertaste ohne das aktiv mitzubekommen gefunden. :floet:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich höre die Wecker, mache sie aus. Dreh mich um penne weiter. Da ich das alles im Halbschlaf mache erinnere ich mich meistens gar nciht dran. Heute erinnere ichmich nur an Wecker 1. Die anderen 3 müssen an mir vorbeigegangen sein.

@dgr: wenn du sooo neugierig bist gebe ich dir gerne den link zu der Page

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sisy:

Schon mal über einen Sonnenaufgangwecker (oder wie heissen die Dinger, die das Zimmer langsam erleuchten?) gedacht? Da soll man angeblich auch angenehm mit aufwachen.

Ansonsten Wecker wo hinstellen, wo man aus dem Bett nicht dran kommt, so dass man aufstehen muss, um ihn auszuschalten.

Mir reicht eigentlich immer mien Handy als Wecker. Wird zwar meist 2-3x noch weitergestellt, aber wach bin ich meist schon beim ersten mal. Ist mir bisher erst 2 oder 3x in den letzten 10 Jahren passiert, dass ich das nicht gehört habe plus 2-3x, dass ich den Wecker nicht gestellt hatt, da der Freitag davor ein Feiertag war oder so und der Wecker somit nicht auf "Wecken an Arbeitstagen" stand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moing :)

Diese Woche komme ich auch ganz schlecht aus dem Bett. Heute habe ich um fast ne ganze Stunde verpennt.

Wenn das so weitergeht muss ich das wohl nochmal so machen wie zur Bundeswehrzeit, wenn ich Frühschicht hatte: Ein Wecker mit fiesem Ton (so ein "halbmechanischer", der nicht nach ein, zwei Minuten Ruhe gibt) gegenüber vom Bett auf den Schrank - bis ich den erstmal in der Hand und den Ausschalter gefunden hatte, war ich wenigstens so wach, dass ich nicht mehr im Tran zurück ins Bett gefallen bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dgr: Damit mir das nicht passiert nehm' ich die App Wecker Xtreme und muss morgens mathematische Aufgaben lösen :D

Problem 1: Ich bin selbst im 110% Wachmodus vermutlich nicht in der Lage das Ding auszuschalten :bimei

Problem 2: Infolgedessen bräuchte ich täglich ein neues Telefon und mindestens wöchentlich neuen Putz an den Wänden.

Fazit: Der Kosten/Nutzen Faktor kuschelt mit dem absoluten Nullpunkt und wartet auf die nächste Schneeballschlacht :D

@dgr: wenn du sooo neugierig bist gebe ich dir gerne den link zu der Page

Klar.. Neugierig is man doch immer :)

Schon mal über einen Sonnenaufgangwecker (oder wie heissen die Dinger, die das Zimmer langsam erleuchten?) gedacht? Da soll man angeblich auch angenehm mit aufwachen.

"Angenehm aufwachen" ist ein ungefähr so sinnvoller Begriff wie "trocken duschen", "kaltes Feuer" oder "leckeres Sushi" .oO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och, an sich wache ich morgens recht angenehm auf. :)

Heute war es dann besonders gut, als meine Freundin vom Badezimmer zurück ans Bett kam und mir sagte: "Guck mal, was heute auf der Badematte lag." - und mir einen Frosch in der Hand präsentierte.

Ich sah jedoch davon ab, ihn zu küssen. Am Ende streiten wir uns beide um den Prinzen. :bimei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Carwyn

bei Euch würde es glaub auch nicht auffallen wann ihr sone DreierKiste am laufen habt. :)

@alle morgens schlecht aufsteher

Darf ich mal vermuten ihr schlaft alle mit runtergezogenen Rolläden?

Dann is mir klar warum ihr nicht aufwacht. Euer Körper hat einfach keine Chance aufzuwachen und die Mellatoninproduktion hochzufahren.

Wenn ihr dann im Stockdunklen den Wecker ausmacht ist Euer Körper immer noch in der tiefsten Nacht und bleibt im Schlafmodus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dgr: Damit mir das nicht passiert nehm' ich die App Wecker Xtreme und muss morgens mathematische Aufgaben lösen :D
Mach ich mit Alarmdriod und snooze trotzdem noch eine gute Stunde weiter. Zum Glück ist das so eingeplant :D

Ansonsten Wecker wo hinstellen, wo man aus dem Bett nicht dran kommt, so dass man aufstehen muss, um ihn auszuschalten.
Hilft nur, wenn die Anziehungskraft des Bettes nicht größer ist wie der Wille aufzustehen. Bei mir hat das noch nie funktioniert.

Darf ich mal vermuten ihr schlaft alle mit runtergezogenen Rolläden?

Nope, nur so weit unten, dass die Laterne vor meinem Fenster nicht beim Schlafen stört, also ca. 1/3 offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen,

wenn es draußen noch dunkel ist, macht es glaube ich wenig Unterschied, ob Rollos unten sind oder nicht. Ich hab gestern mal was total verrücktes ausprobiert: Früh schlafen gehen :) Geholfen hat es aber nicht.

Das Katzengeschenk kam übrigens maximal gut. Sie ist vor Freude natürlich gleich in Tränen ausgebrochen, hach ja. :) Jetzt überlegen wir nach Namen... Vorschläge?

Und dann noch eine Halb-Katastrophe: Mein Vertrag wird im Januar nicht verlängert :( Budget-Entscheidung heißt es und man will Kündigungen vermeiden. Doofes Timing also scheinbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@alle morgens schlecht aufsteher

Darf ich mal vermuten ihr schlaft alle mit runtergezogenen Rolläden?

Dann is mir klar warum ihr nicht aufwacht. Euer Körper hat einfach keine Chance aufzuwachen und die Mellatoninproduktion hochzufahren.

Wenn ihr dann im Stockdunklen den Wecker ausmacht ist Euer Körper immer noch in der tiefsten Nacht und bleibt im Schlafmodus.

Welches Licht genau, soll zur jetzigen Jahreszeit irgendeine Art von Hormonproduktion anstoßen? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wecker klingelt bei uns um sechs. Wir lassen ihn zweimal snoozen, um zwanzig nach machen wir Licht an, so dass wir wach werden und spätestens um halb stehe ich unter der Dusche. Allerdings kommen wir beide eigentlich ganz gut aus dem Bett und sind auch beide keine Morgenmuffel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[...]"Angenehm aufwachen" ist ein ungefähr so sinnvoller Begriff wie "trocken duschen", "kaltes Feuer" oder "leckeres Sushi" .oO
Angenehm aufwachen kann man, wenn man ausgeschlafen ist oder "natürlich" wach wird und nicht durch den Wecker aus der Tiefschlafphase gerissen wird.

Ich bin mittlerweile eigentlich meist schon ein paar Minuten vor dem Wecker wach, so dass er nicht mehr unfair kämpfen und mich im Schlaf angreifen kann. ;)

Leckeres Sushi gibt es übrigens durchaus. Ist halt nur nicht jedermanns Ding.

[...]@alle morgens schlecht aufsteher

Darf ich mal vermuten ihr schlaft alle mit runtergezogenen Rolläden?

Dann is mir klar warum ihr nicht aufwacht. Euer Körper hat einfach keine Chance aufzuwachen und die Mellatoninproduktion hochzufahren.

Wenn ihr dann im Stockdunklen den Wecker ausmacht ist Euer Körper immer noch in der tiefsten Nacht und bleibt im Schlafmodus.

Also ich gehe aktuell schlafen, wenn es dunkel ist und stehe im Dunklen auf. Da macht es keinen Unterschied, ob die nicht vorhandenen virtuellen Rolladen runtergezogen sind oder ob nicht. Bisschen Licht gibts aber von ein paar Laternen sowieso die ganze Nacht.

Zudem bin ich im Sommer morgens auch nicht fitter, auch wenn es hell im Zimmer ist, sondern es nervt mich dann eher, dass um 4:30-5:00 Uhr das Zimmer schon hell ist und ich nicht mehr richtig schlafen kann und somit meine Schlafenszeit einfach mal eben verkürzt wird.

Ich habe zwar kein Problem damit, sondern ziehe mir einfach die Decke übern Kopf und mach die Augen zu, solange die Sonne mich nicht direkt anstrahlt, aber meine Freundin kann spätestens 1 Stunde nachdem es hell im Zimmer ist dann nicht mehr liegen und will aufstehen. ergo kommt ein Verdunklungsrollo ins Schlafzimmer, damit ich auch im Sommer mal länger als 6 Uhr oder so schlafen kann. ;)

[...]Hilft nur, wenn die Anziehungskraft des Bettes nicht größer ist wie der Wille aufzustehen. Bei mir hat das noch nie funktioniert.[...]
Dann hast du die Variable WECKTON_NERVFAKTOR entweder nicht auf maximal gestellt, oder aber die Variablen DAUER_WECKTON oder LAUTSTÄRKE_WECKER sind nicht hoch genug. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann hast du die Variable WECKTON_NERVFAKTOR entweder nicht auf maximal gestellt, oder aber die Variablen DAUER_WECKTON oder LAUTSTÄRKE_WECKER sind nicht hoch genug. ;)

Doch, ich steh ja auch auf und mache den Wecker aus... Und lege mich danach, vor mich hin fluchend, wieder ins Bett, dreh mich um und schlafe weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mal so weit, dass ich aufstehen, Wecker ausschalten und wieder ins Bett gehen so automatisiert habe, dass ich das nicht einmal selbst mitbekam und mich dann immer wunderte, warum der Wecker nicht geklingelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich aufstehe, dann kann es zwar sein, dass ich mich nochmal ins Bettchen kuschel, um mich nochmal aufzuwärmen und nochmal 5 Minütchen oder so geniesse, aber einfach wieder einschlafen kann ich dann in den wenigsten Fällen (klar, wenn man die NAcht nur 1-2 Stunden geschlafen hat, dann geht das schon).

[edit]

@Maniska:

Dann wäre ja eventuell so ein Wecker, bei dem ein Teil wegfliegt, das man dann suchen und wieder draufstecken muss, da er nicht anders ausgeht, etwas. :bimei:

Klick mich

[/edit]

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wäre ja eventuell so ein Wecker, bei dem ein Teil wegfliegt, das man dann suchen und wieder draufstecken muss, da er nicht anders ausgeht, etwas. :bimei:

Klick mich

[/edit]

So Wecker führen höchtens zu morgendlichen Wutanfällen. Gut danach ist man auch Wach, aber obs das Wert ist? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, angenehmes aufwachen ist das halt nicht gerade, aber wenn man es nicht anders schafft, aufzustehen, dann erfüllt es zumindest seinen Zweck. :rolleyes:

Der verlinkte Wecker ist auch nur ein Beispiel. Der scheint recht friemelig zu sein beim Ausschalten. Da gibt es definitiv auch noch andere Qualitätsstufen.

Alternativ halt Clocky - der fliehende WEcker. :bimei:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung