Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe IT-Community,

ich bin 25 Jahre alt und gelernter Veranstaltungskaufmann. Diese Lehre habe ich im Februar diesen Jahres beendet, (mehr oder weniger) leider habe ich bisher keinen Job in dieser Richtung gefunden. So langsam zweifelt man natürlich auch an den eigenen Qualifikationen und ich weiß nicht genau, ob ich überhaupt noch in diese Richtung gehen will. Nun liebäugel ich schon seit mehreren Monaten damit in die IT zu gehen. Wieso von VA-Kaufmann in die IT?

Seit ich denken kann beschäftige ich mich mit Computern, Handys und digitalen Medien. Ich würde sagen, ich habe eine relativ schnelle Auffassungsgabe was verschiedene Software betrifft und lerne dort sehr schnell. Sogar während meiner Ausbildung zum VA-Kaufmann war ich für die Website der Veranstaltung zuständig, hatte also selbst dort "Zugang zur IT". Kurz vor Ende der Ausbildung musste ich sogar angehende Azubis im schulen, damit sie weiterhin die Website pflegen können. Aber ich schweife ab..

Nach ein wenig Recherche kam ich auf den Berufszweig des IT-Fachinformatikers und dessen Fachrichtungen. Zuerst hatte ich gedacht, der FI-AE wäre sehr interessant, da ich hier die Programmierung lerne und damit arbeite. Grad in Hinsicht auf die Mobile Entwicklung beispielsweise ist dies doch ein relativ sicherer Job, die Frage ist nur: Tauge ich dazu? Hab ich als, mehr oder weniger, Quereinsteiger die Chance dort etwas zu reißen oder Erfolg zu haben? Programmiererfahrung habe ich nicht wirklich, klar, man kennt so manche HTML- Standards und ich verstehe (in Bezug auf die Websites) und ich glaube mir zuzutrauen, sehr viel mehr dahinter zu verstehen und zu lernen.

Dann hatte ich ein Gespräch mit einem angehenden FI-SY der sagte, dass ihm seine Ausbildung viel Spaß macht und die Programmierung sehr trocken sein kann. Außerdem besteht ja mehr oder weniger das Bild, dass der FI-SY der "allgemeinere" ITler ist. Mit dem Gedanken angefreundet eventuell auch in diese Richtung zu gehen, entstand bei mir aber mehr oder weniger das Bild des Typs, der gerufen wird wenn der Drucker im Unternehmen mal ausfällt. Versteht Ihr was ich meine? Gleichzeitig denke ich aber auch, was ist, wenn ich mit der Programmierung starte und (seien wir mal fiktiv) meine Firma bekommt den Auftrag ein Buchhaltungsprogramm zu entwickeln? Ich hasse Buchhaltung!! ;))

Ich scheue mich ein wenig davor Rat bei der Agentur für Arbeit zu suchen, erst recht wenn ich diese Berufs-Videos sehe *würg*

Die ganze Sache liest sich leichter als sie eigentlich für mich ist. In mir sträubt sich etwas, wieder in der Ausbildung zu sein, auch wenn es in dem Fall vielleicht nur 2 Jahre sind. Aber was dann? Was ist wenn ich wieder hier sitze und nicht weiterkomme? Dann habe ich eine weitere Ausbildung auf dem Lebenslauf, aber keine Berufserfahrung, da diese ja erst zählt wenn man ausgelernt ist.

Vielleicht könnt ihr mir ein wenig die Augen öffnen..

Belassen wir es erst einmal bei diesem Eingang und ich freue mich sehr über Tipps und Erfahrungsberichte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit ich denken kann beschäftige ich mich mit Computern, Handys und digitalen Medien. Ich würde sagen, ich habe eine relativ schnelle Auffassungsgabe was verschiedene Software betrifft und lerne dort sehr schnell.

Manche Mitschüler waren auch der Meinung und sind auf den Bauch gefallen. Als FiSi beschäftigst du dich mit Netzwerken, Servern und der Einbindung von Handys in diese. Eine Programmiersprache wirst du auf jeden Fall lernen (in meinem Fall C++). Dazu kommen noch Datenbanken, HTML, PHP und Konsorten.

Sogar während meiner Ausbildung zum VA-Kaufmann war ich für die Website der Veranstaltung zuständig, hatte also selbst dort "Zugang zur IT".[/QOUTE]

Nach einer kurzen Einweisung kann eigentlich jeder eine Website bearbeiten und die Änderungen einpflegen.

Auch das steht dir bevor. Da kann es sogar passieren, dass du, je nach Unternehmen, 3 Tage nur am Drucker auspacken, anschließen und installieren bist.

Als FiSAE kann dir dies passieren! Kundenwunsch hat Vorrang!

Ich (damals 49Jahre) habe die Ausbildung als FiSi gemacht. Vorher nebenher 20 Jahre EDV betrieben, kleine Netzwerke und Datenbanken erstellt.

Auch mit mittlerweile über 50Jahren findet man eine Stelle. Ich habe nun ein halbes Jahr gesucht, da ich aus Kostengründen nicht übernommen wurde und nun eine passende Stelle gefunden. Bewerbungen habe ich dieser Zeit mehr als genug geschrieben und alte Netzwerke und Bekannte reaktiviert. Nach der Zusage kommen aus allen Ecken Zusagen, die ich mit einem freundlichem Lächeln durchwinke.....

bearbeitet von pfadiopa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne jegliche (vorzuweisender) Erfahrung wird es ohne Ausbildung für dich (vermutlich) sehr schwer werden einen guten Job in dem Berufsfeld zu bekommen. Warum auch? Ich hab auch schon mal eine Hausparty geschmissen und jeder meinte 'geile Party' - sollte ich nun in der Veranstaltungsbranche einsteigen?

Niemand kann dir sagen, ob es Sinn macht eine weitere Ausbildung zu starten, wenn du selbst nicht mal richtig weist, was du genau willst.

Mach ein längeres Praktikum in einer IT Abteilung und schau dir die sache genau an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

überlege dir genau was du willst...

ich hab eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann, war jetzt 3 Jahre arbeiten und Fang Sept'14 endlich meine Ausbildung als fiae an...

warum fiae? weil ich seit +- 8 Jahren damit zutun habe...bisher eig nur webdevelopment (html, css, php, Javascript), aber nun werd ich in visualBasic und C# meinen Traum zum Beruf machen...und nun lern ich schonmal soviel ich kann, um nicht als wissensloses Schaf meine Ausbildung anzufangen...

ich habe nun 3 Jahre gebraucht um mich dazu zu überwinden, dass ich eine 2. Ausbildung anfange...und ich habe lange nachgedacht, ob fiae wirklich das richtige für mich ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo levrippa

ich bin selbst Umschülerin zum FiSI seit August 2013 und war zuvor als ausgebildete Altenpflegerin tätig.

Bereits ebvor es mit meinen Rückenproblemen und anderen Symptomen so übel wurde das sich umschulen soll,

ging es mir ähnlich wie dir. Ich hatte kaum die urkunde in der hand wusste ich, dass ich nicht lange in diesem beruf bleiben will- auch wenne s damals mein Berufswunsch war und ich es auch nicht bereue ihn gelernt zu haben.

Aber wenn das schon so bei dir anfängt, solltest du definitiv etwas tun. Vielleicht eine spezialisierung in deinem erlernten Beruf oder eben eine zweite Ausbildung.

Mich ****t es selbst an wieder Azubi zu sein und weniger zu verdienen, aber ich fühle mich in meinem neuen Betrieb sehr wohl und heir wird auch kein "Depp der NUR die Druckerpatronen auffüllt" gesucht, sondern man hat verschiedene Einsatzmöglichkeiten und es wird Wert auf Fort- und Weiterbildung gelegt.

Sei dir aber darüber im klaren, dass der Wechsel in ein anderes berufsfeld eine Umstellung ist, die ziemlich krass ist und du somit nur auf die wenigen Vorkenntnisse zurückgreifen kannst, die du zuvor im privaten Rahmen erlangt hast. Ich zumindest, habe vorher nicht viel mehr gemacht als ein bisschen HTML, am eigenen Rechner rumgespielt und so'n Kram und mich dementsprechend reinhängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung