Jump to content

Spezialisierung auf Java EE oder PHP?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin schon seit mehreren Tagen wie verrückt am googlen nach Suchbegriffen wie "Java EE vs PHP" oder "JSF vs Zend"...

Ich habe eine 3 Jährige Ausbildung gemacht bei der ich mich mit PHP beschäftigt habe. Bei meiner jetzigen Arbeitsstelle muss ich mich allerdings mit Java EE beschäftigen da ich das SAP Portal weiterentwickeln soll.

Ich besitze mittlerweile schon recht ordentliche Kenntnisse in Java allerdings noch weniger in Java EE und Frameworks wie JSF und Spring.

Des Weiteren möchte ich nebenbei Privat eine Webanwendung umsetzen bis jetzt habe ich eigentlich gedacht ich programmiere diese in PHP. Aber da ich ja jetzt meine Java EE Kenntnisse trainieren soll überlege ich ob ich nicht auch das in Java umsetze.

Ich möchte auch ein bisschen auf die Zukunft blicken. Es wird immer gesagt es gäbe mehr Java als PHP Jobs. Wenn ich in die T3n Jobboerse schaue finde ich aber nur PHP Jobs. Auf einer anderen Jobboerse für IT Berufe finde ich zwar tatsächlich mehr Java Jobs allerdings Java mit ganz unterschiedlichen Technologien. Außerdem basieren ja auch die meisten CMS auf PHP wie Typo3 oder Joomla und für diese CMSs werden doch etliche Spezialisten gesucht.

Ich glaube es ist ganz sinnvoll, dass ich mich auf Java oder PHP spezialisiere und nicht beides mache da diese so große Felder sind sodass man wenn man beides lernt jedes nur ein bisschen kann (wie das jetzt gerade der Fall bei mir ist).

Wie seht ihr das gibt es mehr Jobs im Java EE oder im PHP Bereich?

Vg

Meister_Racer

PS @Admin: Ich habe genau den gleichen Post auch in das Webentwicklungsforum geschrieben da ich davon ausgehe das es dort mehr PHP- und hier mehr Javabefürworter gibt. Ich hoffe ihr seit nicht sauer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PS @Admin: Ich habe genau den gleichen Post auch in das Webentwicklungsforum geschrieben da ich davon ausgehe das es dort mehr PHP- und hier mehr Javabefürworter gibt. Ich hoffe ihr seit nicht sauer ;)

Tja, was meinst du wohl, wofür es das Unterforum "IT-Weiterbildung" gibt?

Habe mal aufgeräumt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist eine Frage die schnell in's Fundamentalphilosophische abdriftet; mal abgesehen davon, dass bestimmt auch einige Stimmen laut werden, die meinen, beides sei des Teufels und nur Rails sei der wahre Glaube - oder die ganz hippen, die mit Node anfangen.

Bei meiner jetzigen Arbeitsstelle muss ich mich allerdings mit Java EE beschäftigen da ich das SAP Portal weiterentwickeln soll.

Dann läge es nahe, sich intensiver mit Java (+EE oder Spring) zu befassen.

Des Weiteren möchte ich nebenbei Privat eine Webanwendung umsetzen bis jetzt habe ich eigentlich gedacht ich programmiere diese in PHP.

Warum also davon abschweifen?

Du kannst Java lernen und dennoch in Deiner Freizeit bei PHP bleiben. Das beißt sich nicht. Ich arbeite beruflich mit Java, mache in meiner Freizeit lieber was anderes, da ich Java nicht sooo spannend finde. Ich bleibe zwar aktuell und auf dem Laufenden, weil ich es beruflich nutze -lese also das ein oder andere Buch- aber ich code in meiner Freizeit lieber Javascript oder Python.

Ich möchte auch ein bisschen auf die Zukunft blicken.

Dann solltest Du einen Wahrsager bemühen. Vielleicht ist dessen Trefferquote besser als die eines durchschnittlichen Forenbenutzers.

Ich denke, es ist schwer einzuschätzen, wie die Zukunft aussieht. Bestes Beispiel ist da Perl. Im Grunde wird die Sprache totgeglaubt, aber sie wird immer noch recht häufig eingesetzt. Das gleiche gilt für Java, was schon erfolglos seit Jahren vor sich hinstirbt und immer noch gerne genutzt wird. Ehrlicherweise wird man Dir weder zu dem einen, noch zu dem anderen raten.

Ich glaube es ist ganz sinnvoll, dass ich mich auf Java oder PHP spezialisiere und nicht beides mache da diese so große Felder sind sodass man wenn man beides lernt jedes nur ein bisschen kann (wie das jetzt gerade der Fall bei mir ist).

Die Frage ist falsch gestellt. Ich denke, es ist irrelevant, ob der Markt in die eine oder andere Richtung geht - oder einen ganz anderen Weg einschlagen wird. Das tangiert Dich, wenn es soweit ist.

Die Frage, die ich mir stellen würde, wäre: Hab ich mehr Bock auf PHP oder Java? Das wirkt sich vielfach aus - unteranderem auch auf die Motiviation, etwas zu lernen. Such Dir Deinen Job nach Deinen Vorlieben aus und passe nicht Deine Vorlieben an Deinen Job an.

bearbeitet von lilith2k3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal möchte ich anmerken, dass PHP im Agenturbereich sehr gerne verwendet wird. Das heißt, Agenturen bieten ihren Kunden ihre Webseiten in PHP (ggf. mit Hilfe eines CMS) an. Im Enterprise-Bereich wird dagegen mehr auf Java-Basis gearbeitet. Das bedeutet aber nicht, dass damit nur irgendwelche Kunden-Webseiten gemacht werden, sondern eben Enterprise-Anwendungen.

Da musst du dich natürlich entscheiden: Willst du Webseiten oder Enterprise-Anwendungen entwickeln?

Ich kann dazu nur sagen, dass die Medienbranche nicht so gut zahlt. Also ein PHP-Entwickler verdient weniger, als ein Java-EE-Entwickler. Außerdem können mittlerweile sehr viele "PHP programmieren", worunter leider auch oft die Qualität leidet, da von Software-Architektur, Design-Patteren usw. häufig das Knowhow fehlt. Hier kann ich dir dazu empfehlen, dass du deine Qualität im PHP-Bereich durch zusätzliches Knowhow in Java auf jeden Fall auch verbessern wirst. Darum ist es nicht schlecht, wenn du dich damit befasst.

Dass auf T3N mehr PHP-Jobs angeboten werden, resultiert gerade aus dem Zusammenhang heraus, dass es sich um die Medienbranche und nicht um die IT-Branche handelt. Auf speziellen IT-Jobbörsen wirst du demnach mehr Java-Angebote finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ein PHP-Entwickler verdient weniger, als ein Java-EE-Entwickler.

Und Birnen schmecken besser als Äpfel? Was ist denn das für eine unbrauchbare Pauschalisierung...

Außerdem können mittlerweile sehr viele "PHP programmieren", worunter leider auch oft die Qualität leidet, da von Software-Architektur, Design-Patteren usw. häufig das Knowhow fehlt. Hier kann ich dir dazu empfehlen, dass du deine Qualität im PHP-Bereich durch zusätzliches Knowhow in Java auf jeden Fall auch verbessern wirst.

Verstehe. Mit anderen Worten: Du kannst nur guten Code schreiben, wenn du Java kannst. Großartig! :)

Entschuldige den Zynismus, aber mir fällt es schwer solche völlig unhaltbaren Aussagen ernst zu nehmen.

@meister_racer: Befasse dich in erster Linie damit, womit du dich wohl fühlst und nicht wo es die meisten Jobs gibt. Das ist in meinen Augen kein vernünftiges Kriterium. Man studiert ja auch nicht Medizin, nur weil Ärzte gesucht werden (obwohl man eigentlich überhaupt kein Interesse daran hat).

bearbeitet von Ulfmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und Birnen schmecken besser als Äpfel? Was ist denn das für eine unbrauchbare Pauschalisierung...

Ich war selber einige Jahre in der Medienbranche unterwegs und habe in der Zeit sehr viel PHP programmiert. Mach dich mal auf Stellensuche als PHP-Entwickler, dort kriegst du Arbeitsverträge mit 20k/Jahr (und das nicht nur bei 3-Mann-Buden). Natürlich gibt es Außnahmen. Mein Ding ist das jedenfalls nicht mehr. Muss aber natürlich jeder für sich entscheiden.

Verstehe. Mit anderen Worten: Du kannst nur guten Code schreiben, wenn du Java kannst. Großartig! :)

Nein. Ich sage, wenn man seinen Sprachhorizont erweitert, bringt das einem auch Vorteile bei anderen Sprachen. So habe ich zB im PHP-Bereich häufig welche gesehen, die MVC-Pattern auf keinem Auge verstanden haben, aber auf Frameworks setzen, die darauf aufbauen. Ein Verständnis für Softwarearchitektur ist meiner Meinung nach in PHP nur sehr schwer zu erlernen. Oft musste ich mit Code arbeiten, der unter aller Sau war.

Entschuldige den Zynismus, aber mir fällt es schwer solche völlig unhaltbaren Aussagen ernst zu nehmen.

Klar, wenn du mir die Worte im Munde verdrehst und es so auslegst, wie es für deinen Zynismus passt, ist das ein Einfaches ;) Mir ist es im Grunde egal, wer was von meinen Aussagen hält, ich kann nur meine Erfahrungen schildern und den Tipp mitgeben: Wenn man bisher nur PHP gemacht hat, kann man von anderen Sprachen viel lernen und so die Qualität seiner PHP-Entwicklungen steigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mach dich mal auf Stellensuche als PHP-Entwickler, dort kriegst du Arbeitsverträge mit 20k/Jahr (und das nicht nur bei 3-Mann-Buden).

Sicherlich! Aber das trifft doch genauso für diverse andere Jobs zu. Auch mit Java könnte man für Hungerlöhne arbeiten. Dass es Tendenzen und Statistiken gibt, die deinen Punkt unterstreichen ist mir klar, nur wenn jemand sagt, mit Sprache X verdient man (grundsätzlich) mehr als mit Sprache Y, egal wo, egal mit welcher Berufserfahrung und Referenzen, halte ich das für sehr aus der Luft gegriffen.

Oft musste ich mit Code arbeiten, der unter aller Sau war.

Das hat doch aber nichts mit der Sprache zu tun, sondern mit zu wenig Ahnung. Mit Java zu programmieren, macht einen ja nicht automatisch zum MVC-King. Und erzähl mir nicht, dass du noch nie miserablen Java Code gesehen hast. ;)

Wenn man bisher nur PHP gemacht hat, kann man von anderen Sprachen viel lernen und so die Qualität seiner PHP-Entwicklungen steigern.

So klingt das schon ganz anders, da finden wir auch zusammen. Ich störe mich nur an solcher Schwarzweißmalerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde bei der Wahl zwischen Java und PHP stets Java wählen. Und das obwohl ich 5 Jahre Erfahrung in PHP-Entwicklung habe. Finde die Java-Technologien viel besser, ohne dass ich jetzt näher darauf eingehen möchte.

Außerdem kann man auch TomCat-Webhosting günstig holen, falls man mal private Projekte umsetzen möchte.

Zu dem Code:

Ich habe in einer Bude gearbeitet, die mit Coldfusion programmiert haben. Irgendwann mussten die einen Crawler-Bot programmieren, und das Ergebnis war auch nur Kraut und Rüben.

Schickst du einen Esel nach Harvard, kriegst du einen studierten Esel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoi,

kann dir aus dem Tagesgeschäft berichten, das PHP als "Kindersprache", "Frickelsprache" im Enterprise Bereich angesehen wird. Jede Bank, jede Versicherung und alle großen Firmen realisieren gerne Projekte mit Java. Allerdings wird viel in Indien entwickelt und den deutschen bleibt dann testing über. Wenn du richtig Geld verdienen willst: ITIL, ISQTB, Java und ab in einen Konzern nach ein paar Jahren schwenkst du dann um auf Freiberufler und spezialisierst dich.

PHP ansich ist nicht schlecht, man kann viel mit wenig Budget erreichen. Man kann ich bestimmten Bereichen (Agenturen) auch gut als Entwickler verdienen.

Das du bei t3n nur PHP Jobs findest, liegt daran dass es an entsprechendes Zielpublikum gerichtet ist. Schau lieber mal auf XING (Gruppen) und anderen Jobbörsen dort wirst du fündig für Java Jobs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann dir aus dem Tagesgeschäft berichten, das PHP als "Kindersprache", "Frickelsprache" im Enterprise Bereich angesehen wird.

Das ist wirklich branchenspezifisch. Facebook beispielsweise setzt hauptsächlich auf PHP mit HipHopVM. Also mal so oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Ich sage, wenn man seinen Sprachhorizont erweitert, bringt das einem auch Vorteile bei anderen Sprachen. So habe ich zB im PHP-Bereich häufig welche gesehen, die MVC-Pattern auf keinem Auge verstanden haben, aber auf Frameworks setzen, die darauf aufbauen. Ein Verständnis für Softwarearchitektur ist meiner Meinung nach in PHP nur sehr schwer zu erlernen. Oft musste ich mit Code arbeiten, der unter aller Sau war.

Hallo,

mit Verlaub ich habe selten so einen Mega Bull**** gelesen. Ich kann beides PHP sowie Java EE und Java SE, ich kann auch bis zu einem gewissen Maße C++ und C#. Zusätzlich kann ich JavaScript.

Das MVC Pattern hat rein gar nichts mit PHP und dem Verständnis zu tun. Nur weil welche fertige Frameworks verwenden. Ich verwende in Java auch das Spring Framework und verstehe nicht alles was da im Hintergrund läuft, aber ich weiß was das MVC Pattern ist und wo es angesiedelt ist. Ich weis was ein Request, Router und FrontController ist und und und.

Also bitte solchen haltlosen Quark kannst du dir schenken.

An den Thread Eröffner.

Es ist wichtig das OOP und OOD gut verstehst und wichtig das Design Patterns nicht nur kennst, sondern sie gezielt deiner Aufgabe und deiner Problemstellung entsprechend einsetzen kannst. Dann ist die Sprache vollkommen egal, denn du kannst OOP in Java wie PHP oder C++ schlecht und saumäßig umsetzen oder aber auch sehr gut umsetzen.

Ich arbeite zur Zeit nur mit Java als Server EE Anwendung und mit JavaScript als Browser Client Anwendung. Also auch in JavaScript kann man Design Patterns umsetzen und das ist keine wirklich OOP Sprache.

Das PHP genrell schlechter bezahlt wird ist auch nicht wahr. In der reinen Medienbranche ist dies aber leider ein wahre Aussage. Ich habe schon PHP als reinen Rest Webservice umgesetzt und da war die Bazahlung besser als in einem Medien oder Marketing Unternehmen.

Gruß Lit-Web

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man bisher nur PHP gemacht hat, kann man von anderen Sprachen viel lernen und so die Qualität seiner PHP-Entwicklungen steigern.

Auch das ist nur eine Aussage die, die halbe Wahrheit wiederspeigelt.

Schon aus dem Prinzip heraus das PHP und Java im Vergleich einen riesen Unterschied haben der sich Typstrenge nennt. Wenn ich in PHP ganz simpel ein assoziatives Array erstellen kann mit allem möglichen an Werten egal welchen Datentyps muss ich in Java da schon wieder ganz anders denken, nämlich in Hashmaps. Dann hast du in Java die Generics und eine deutlich ausgereiftere Polymorphe Technik zu Verfügung, dass gibts in PHP so nicht.

Also heißt das nicht das, wenn man Java ne Weile programmiert hat, dass man dann die Codequalität in PHP automatisch verbessern kann. Die Qualität des Codes liegt bei jedem Entwickler selber, egal ob PHP, Java, JavaScript oder C++.

Jede Sprache hat ihre Daseinsberechtigung, es kommt eben stark auf das Ziel an. Mit PHP kann man an einem Projekt genau so lange entwickeln wie an einem Java Projekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist wirklich branchenspezifisch. Facebook beispielsweise setzt hauptsächlich auf PHP mit HipHopVM. Also mal so oder so.

Das ist klar ^^ ich sagte ja nicht das PHP schlecht ist nur du wirst in gewissen Branchen (Banken, Versicherung, Öffentliche Einrichtungen, ...) damit ausgelacht. Die wollen ihre Mainframes mit SLES/Red Hat zLinux. Genauso wie die alle noch auf VMWare ESX(i) hängen, obwohl Citrix XenServer bzw. KVM mit Ceph viel performanter und günstiger ist als dicke fette Storages mit sau teuren RAID Controllern. (Je nach IOPS usw halt)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mensch Leute, ich wollte niemals PHP schlecht machen... Was ich sagen möchte ist, dass es nicht von Nachteil ist, wenn man seinen Sprachhorizont erweitert. Ich selber habe viele Jahre mit PHP gearbeitet, damals hatte PHP auch noch garkein OOP, dann kamen nach und nach neue OOP-Funktionalitäten hinzu. Wenn man dann aber OOP aus anderen Sprachen kennt, ist PHP dort relativ schwach (kann aber auch sein, dass es sich mittlerweile geändert hat). Ich denke, es ist für einen Programmierer immer von Vorteil, wenn man über den Tellerrand blickt, das beziehe ich nicht explizit auf PHP. Auch ein C#-Entwickler kann davon profifieren, sich mal eine Scriptsprache anzusehen. Sprachen unterscheiden sich nicht nur im Syntax, sondern auch in der Architektur und manchmal kann es nützlich sein, zu wissen, warum etwas in einer Sprache geht aber in der anderen so nicht funktioniert, obwohl es funktionieren müsste. Und vielleicht ist es schlauer, dass es nicht geht und man kann das Knowhow in die andere Sprache transformieren und dadurch besseren Code schreiben. Ich sage aber auch nicht - was einige hier behaupten -, dass man eine andere Sprache können muss, um guten PHP-Code zu schreiben. Ich sage lediglich, dass es von Vorteil sein wird, schon alleine aus dem Grund, dass PHP sehr viel zulässt.

Ein einfaches Beispiel wäre, dass Java einen zur Fehlerbehandlung zwingt. Das könnte man dann in PHP übernehmen. Klar braucht man dafür kein Java, man kann Fehlerbehandlung auch so lernen, aber man weiß dann vielleicht nicht immer, an welchen Stellen es sinnvoll ist. Schließlich ist Programmierung nicht immer nur Theorie, sondern auch Praxis und ich wette mich euch, wenn ihr euren PHP-Code anschaut, habt ihr Zig stellen, an denen das Sinn machen würde (auch wenn man dagegen argumentieren kann, dass man das nicht zwingend braucht, aber dann möchte ich das Stichwort Qualität nennen) ;)

Es ist vielleicht nicht hundertprozentig richtig, zu sagen, dass ein PHP-Programmierer weniger verdient, aber ich kenne die Medienbranche und da der TE die Stellenbörse des t3n-Magazin erwähnt hat, denke ich, er bezieht sich auf diese. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dass ich genug Jobangebote (im Südwesten) hatte, aber die Gehälter sich immer um 20-25k bezogen haben (selbst bei den großen Agenturen). Erfahrungsmäßig (durch dieses Forum oder Statistiken) zahlen andere Branchen besser. Also würde ich entweder eine PHP-Stelle in einer anderen Branche suchen, was es aber nicht allzu häufig gibt. Wenn man sich dann aber auch für andere Sprachen begeistern kann, findet man schon deutlich besser bezahlte Jobs. Das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Wenn man sich dann aber auf Java spezialisiert, ist man auf dem Stellenmarkt recht gut aufgebaut. Der TE hat gefragt, ob das Sinn macht und ich kann nur dazu raten, wobei ich natürlich niemanden dazu zwinge, auf mich zu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung