Jump to content

.HAMBURG.Wie viel Geld gibts nach der Ausbildung ?

Empfohlene Beiträge

Hey Leute ich fange im Sommer eine Ausbildung als Informatikkaufmann an und frage mich was man als Informatiker nach der Ausbildung so verdient. Viele Freunde von mir sagen, dass ich mit der Wahl meiner Ausbildung nicht so gut liege und als Fachinformatiker nach der Ausbildung besser verdienen würde. Jetzt mache ich mir als chronischer Hypochonder :P natürlich Sorgen um meine Zukunft. Sollte ich die Ausbildung jetzt beginnen oder gleich studieren. Ich dachte mir ich mache erstmal die Ausbildung um reifer und verantwortungsbewusster zu werden um dann bereit für ein Studium zu sein..

Könnten bitte speziell die Leute aus Hamburg ein paar adäquate Antworten liefern :)

Natürlich mit Angabe der Berufserfahrung, Alters, Abschlusses etc.

vielen Dank Leute :new

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Studium, kein Mensch schaut auf Deinen IHK Abschluss mit einem Bachelor, ergo verschwendete Lebenszeit.

Ob Du als Informatikkaufmann oder Fachinformatiker mehr Geld verdienst haengt komplett davon ab, was Du waehrend der Ausbildung und danach machst, ich bin auch Informatikkaufmann und ich denke ich kann mich nicht beklagen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ragequit,

Hey Leute ich fange im Sommer eine Ausbildung als Informatikkaufmann an und frage mich was man als Informatiker nach der Ausbildung so verdient.

Informatikkaufmann und Fachinformatiker sind nicht gleich Informatiker.

Sollte ich die Ausbildung jetzt beginnen oder gleich studieren

Das kommt immer drauf an was später im Beruf machen möchtest.

Was das Geld angeht ist es schwer bis gar nicht zu pauschalisieren. Was man nach der Ausbildung verdient hängt von vielen Faktoren ab. ( Betriebsgröße, Branche, eigene Fähigkeitene etc.). Wie du die Lage beschreibst klingt es so, als ob du nur die Ausbildung machst, um danach zu studieren ? Wenn das so sein sollte, wäre es nicht mehr so wichtig was du nach der Ausbildung verdienst wenn du einen höhren Abschluss anstrebst.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studium, kein Mensch schaut auf Deinen IHK Abschluss mit einem Bachelor, ergo verschwendete Lebenszeit.

Das kann ich mit gut 17 Jahren Berufserfahrung, einer Ausbildung und Studium absolut NICHT bestätigen!

Ich frage ich mich wie Du zu dieser Aussage kommst und welche Erfahrunge Du real hast um so eine Aussage zu tätigen.

Wir haben bei uns in der Firma schon so viele Bewerbungen von Leuten mit einem BA Studium im Bereich der Informatik erhalten, wo wir selber nicht fassen konnten wie unfähig diese Personen im IT-Tagesgeschäft doch waren. Im Gegensatz dazu haben wir mit ausgebildeten Fachinformatikern oftmals sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ich habe im privaten Bekanntenkreis selber zwei Wirtschaftsinformatik Studenten, mit denen ich zwar gut befreundet bin, die ich aber niemals im eigenen Haus einstellen würde oder auch nur ansatzweise einem anderen Unternehmen empfehlen würde.

Ein Studium ohne tiefere Berufserfahrung sagt gerade im Bereich der IT in der heutigen Zeit gar nichts mehr aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal man hat da mehrere Möglichkeiten.

Falls man die Möglichkeit hat direkt zu studieren, dann sollte man es denke ich auch direkt machen, wenn man dies eh vor hat.

wenn man sich hingegen noch nicht schlüssig ist, was man eigentlich machen möchte, kann man auch erst einmal die Ausbildung machen (ob einem das für das Studium wirklich etwas bringt ist fraglich) oder aber ein berufsbegleitendes Studium machen.

Klar ist ein Bachelor- oder Master-Abschluß mehr wert als eine normale Ausbildung. Was derjenige dann im Berufsalltag leistet ist aber noch einmal eine ganz andere Sache. Das Extrema geht vom Fachidioten, der nichts mehr für Laien verständlich erklären kann, bis hin zu Studenten die sich durchs Studium gemogelt haben und jemand anderen ihre Abschlußarbeit haben schreiben lassen und somit keinerlei Ahnung davon haben. Das gleiche gibt es (nicht ganz so extrem) aber auch durchaus bei den normalen Azubis.

Klar ist der Studierte dem FI erst einmal überlegen von der Qualifikation her. Anderseits hat der FI jedoch auch andere Präferenzen und ist für diverse Szenarien eventuell besser geeignet.

Wer studiert, ist halt im Normalfall auf andere Jobs aus und somit kann man dies nicht miteinander vergleichen.

Eine Ausbildung vorm Studium kann ein Vorteil sein - kann aber auch so ausgelegt werden, dass er nicht weiß, was er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben bei uns in der Firma schon so viele Bewerbungen von Leuten mit einem BA Studium im Bereich der Informatik erhalten, wo wir selber nicht fassen konnten wie unfähig diese Personen im IT-Tagesgeschäft doch waren. Im Gegensatz dazu haben wir mit ausgebildeten Fachinformatikern oftmals sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ich habe im privaten Bekanntenkreis selber zwei Wirtschaftsinformatik Studenten, mit denen ich zwar gut befreundet bin, die ich aber niemals im eigenen Haus einstellen würde oder auch nur ansatzweise einem anderen Unternehmen empfehlen würde.

Ein Studium ohne tiefere Berufserfahrung sagt gerade im Bereich der IT in der heutigen Zeit gar nichts mehr aus.

Aber dafür gibt es doch für Studenten Praktikas zum Abschluss ihres Studiums... Bereiten die sich da nicht auf das Berufsleben vor? Das wäre doch dann voll von Nachteil, für den Studenten, wenn trotz Bachelor die Azubis bevorzugt werden. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt darauf an, ob man an einer Berufsakademie, einer FH oder einer Universität studiert.

FH-Absolventen haben ein Praktikums-Semester im Studium integriert. Uni-Absolventen machen Mini-Projekte an der Uni, die man nicht wirklich mit "Praxis" bezeichnen kann. Solche Studenten müssen sich in den Semesterferien um Werkstudenten-Tätigkeiten oder Praktika im IT-Bereich kümmern, ansonsten steht man am Ende dumm ohne Praxis-Erfahrung da und taugt nur für die Forschung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um die Frage mit dem Gehalt nach einer Ausbildung mal zu beantworten: Zwischen 20k€ und 40k€ p.a. Wobei die Zahlen jeweils ein Extrem sind.

Edit: Die Zahlen verstehen sich als Einstiegsgehalt direkt nach der Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung