Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich werde im September eine Ausbildung als FISI bei einer etwas größeren Firma (ca. 500-1000 MA) beginnen und wollte mal fragen wie das mit dem Einstiegsgehalt nach der Ausbildung aussieht. Im ersten Lehrjahr verdiene ich 700€ und es erhöht sich jährlich um 50€. Ein Kumpel von mir (Auch FISI) verdiente im ersten Lehrjahr im öffentlichen Dienst aber direkt 830€, weshalb mir 700€ irgendwie wenig vorkommen. Er wird nach der Ausbildung direkt mit 2530€ einsteigen. Nun hab ich irgendwie Sorge, dass mein Gehalt dann verglichen ziemlich wenig sein wird. Nicht falsch verstehen, die Ausbildungsvergütung ist mir egal, ich komme mit 700€ locker klar. Nur will ich nach der Ausbildung nicht wirklich mit irgendwie 1800€ einsteigen und dann nach 10 Jahren bei irgendwie 2400€ enden. Ich kenne Putzfrauen die verdienen so viel... Sagt die Ausbildungsvergütung schon viel über das Unternehmen was Gehalt angeht? Zahlen solche Firmen die eher weniger in der Ausbildung zahlen auch beim späteren Gehalt eher wenig oder sagt die Ausbildungsvergütung da noch nichts aus?

Ich weiß es kommt irgendwie Geldgeil rüber, aber es geht halt um meine Zukunft und ich will nicht unbedingt unterdurchschnittlich bezahlt werden und jeden Monat darum bangen kein Geld mehr zu haben, vor allem wenn ich dann irgendwann mal Familie habe.. Oder übertreibe ich und die Ausbildungsvergütung ist gar nicht so wenig? Irgendwie hat es mich schockiert dass ich so viel weniger verdiene als mein Kumpel.. Und das obwohl er im öffentlichen Dienst arbeitet wo ja eh weniger bezahlt wird als in der freien Wirtschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Gehalt bei Deinem Arbeitgeber Tarifvertraglich geregelt? Kannst Du die Einstiegsgehälter vorheriger Azubis in Erfahrung bringen? Will der Betrieb die Azubis überhaupt übernehmen bzw. willst Du unbedingt da bleiben (in manchen Unternehmen bleibt man im Kopf immer der Azubi, auch wenn die Prüfung schon Jahre zurück liegt)? Möglicherweise ist es auch etwas früh, sich Sorgen zu machen, wie viel Dir in drei Jahren geboten wird.

Wenn Dir zur Übernahme tatsächlich 1800 geboten werden kannst Du immer noch vorschlagen: "Ich hatte mir 3200 vorgestellt - treffen wir uns doch in der Mitte!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Arbeitgeber, die zahlen in der Ausbildung weit unter 500€ / Monat. Ich finde 700 € jetzt nicht gerade unterdurchschnittlich. Kommt natürlich immer auf Branche, Wohnort und Tätigkeit drauf an. Öffentlicher Dienst ist zu dem nie vergleichbar.

Was nach der Ausbildung ist, kommt auf dein Verhandlungsgeschick an. Informiere dich frühzeitig vor Ende der Ausbildung über die Übernahme Chancen und was sie sich für dich so vorstellen. Dann wirst du ja sehen, ob du damit zufrieden bist. Falls nicht, schaust du dich eben nach was anderem um.

An deiner Stelle würde ich mir darum aber erst mal keine Gedanken machen. Je besser du die Ausbildung hinter dich bringst, desto mehr Argumente hast du dann später mal. Der Rest kommt dann (fast) von alleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der öd zahlt im Bereich Ausbildung schon recht gut,das darf man mit den Gehältern später nicht vergleichen.

700 ist im durchschnitt.

Kommt natürlich auch auf die Stadt an.

Wenn das Gehalt nach der Ausbildung schlecht ist kann man ja wechseln.

Was eh anzuraten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 550€ bekommen... Da sind 750€ ja schon nicht schlecht! Vom der Ausbildungsvergütung kannst du aber auch nicht auf das spätere Gehalt schließen. Einige zahlen danach trotzdem schlecht, andere deutlich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ungelegte Eier ...

Vielleicht solltest Du erst einmal Deine Ausbildung machen. Woher willst Du wissen, ob Dein Ausbildungsbetrieb Dich übernimmt oder Du dort bleiben willst?

Möglicherweise werden IT-ler in 3,5 Jahren schlechter als Putzfrauen bezahlt, weil sie weniger leisten als selbige. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hab ich auch etwas übertrieben. hehe

Ich weiß dass ich mich immer noch nach der Ausbildung umsehen kann, das ist schon klar. Nur habe ich noch bis September zeit und habe mir halt überlegt einfach direkt was "besseres" zu suchen um dann später nach der Ausbildung kein Stress mit Jobsuche usw. mehr zu haben. Aber scheinbar scheint es doch nicht ganz so schlecht zu sein.

Übernommen wird man in der Regel, habe das direkt beim Vorstellungsgespräch beantwortet bekommen. Obs mir in dem Betrieb gefällt kann man natürlich nie vorher wissen...

Aber ihr habt schon recht, vielleicht sollte ich erstmal die Ausbildung erfolgreich hinter mich bringen und mir dann Gedanken drüber machen. Vielen Dank für eure Antworten, hat mich wieder etwas motiviert. :)

@bimei: Ich habe ganz bestimmt kein Abi gemacht um dann schlechter bezahlt zu werden als ne Putzfrau mit Hauptschulabschluss, von daher habe ich da schon gewisse Ansprüche. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@bimei: Ich habe ganz bestimmt kein Abi gemacht um dann schlechter bezahlt zu werden als ne Putzfrau mit Hauptschulabschluss, von daher habe ich da schon gewisse Ansprüche.

Dann wuerdest Du studieren ;) Ausserdem hat der erreichte Bildungsabschluss nicht sonderlich viel mit geleisteter Arbeit zu tun. Mit der Einstellungen hoffe ich, dass Du mal spaeter keine 1500 Brutto bekommen wirst, um aufzuwachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann wuerdest Du studieren ;) Ausserdem hat der erreichte Bildungsabschluss nicht sonderlich viel mit geleisteter Arbeit zu tun. Mit der Einstellungen hoffe ich, dass Du mal spaeter keine 1500 Brutto bekommen wirst, um aufzuwachen.

Nein studieren will ich nicht, es gibt kein Studienfach welches mich interessiert. Im Informatikstudium ist mir zu viel Programmierung... Systemintegration ist eigentlich genau das was mir Spaß macht und was ich machen möchte.

Ich habe nie gesagt ich will mit dem Beruf reich werden, ich will nach der Ausbildung einfach nur nicht unterdurchschnittlich bezahlt werden, das ist das was mich beschäftigt. Kommt vielleicht irgendwie falsch rüber in meinen Beiträgen. Das mit Putzfrauen war nur ein Beispiel. Bitte nicht ganz so ernst nehmen... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Kumpel von mir (Auch FISI) verdiente im ersten Lehrjahr im öffentlichen Dienst aber direkt 830€, weshalb mir 700€ irgendwie wenig vorkommen. Er wird nach der Ausbildung direkt mit 2530€ einsteigen.

Wenn es dann eine Stelle für ihn gibt die entsprechend eingestuft ist. Da ist so mancher kurz vor Ausbildungsende unangenehm aus seinen Träumen gerissen worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Informatikstudium ist mir zu viel Programmierung

Was?

Je nach Hochschule sind das 1-2 Module also ~10-15 ECTS, von ~180 (6 Semester-Bachelor).

Auch ein FiSi hat programmieren, meiner Meinung nach nicht weniger.

Wobei der Unetrschied dann später kommt, der Akademiker sollte schon programmieren können (auch wenn er es weniger tut - aber meist hat man mit Code zu tun)

Als FiSi auf einer Adminstelle kann man Code aus dem Weg gehen, das ist klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was?

Je nach Hochschule sind das 1-2 Module also ~10-15 ECTS, von ~180 (6 Semester-Bachelor).

Auch ein FiSi hat programmieren, meiner Meinung nach nicht weniger.

Programmieren, als reines Fach sind zwei Module, das stimmt. Das heißt aber nicht dass nicht weiterhin programmiert wird in den weiteren Modulen. Programmierung wird vor allem ab dem 2. und 3. Semester in so gut wie jedem Fach vorausgesetzt und auch in den Übungen und Klausuren angewendet. Habe mich natürlich über so ein Informatikstudium bei mehreren Studenten informiert. Und die sagten mir alle wenn man kein Spaß am Programmieren hat ist so ein Informatikstudium komplett das falsche da es einen in fast jedem Fach begleitet.

Als FISI werde ich auch programmieren müssen, vor allem in der Berufsschule, das ist mir klar. Aber ganz bestimmt nicht in dem Umfang wie in einem Studium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als FiSi auf einer Adminstelle kann man Code aus dem Weg gehen, das ist klar.

Klar, wenn man alles manuell ausfuehren moechte kann man schon auf Programmierkenntnisse verzichten. Inzwischen hat fast alles eine API und kann auch ohne irgendwelche GUI Tools auomatisiert werden, spart enorm viel Zeit und nerven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Homeboy

Gut, da hast du natürlich auch Recht, je nach Modul kommt es auch mal vor, dass man wieder programmieren muss.

Wenn du nix mit Code zu tun haben willst, ist FiSi sicher besser.

@wuwu

Paar Zeilen in der Powershell würde ich jetzt nicht als Programmieren bezeichnen.

Gibt halt auch solche Stellen und solche.

Bei uns in der IT sind wir zu 5, 3 haben mit Code eigentlich nix zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein FiSi nicht skripten/programmieren kann, kann man seine Stelle entweder durch ein Skript oder durch eine Dateneingabefachkraft ersetzten.

Daher gebe ich wuwu auf alle Fälle Recht.

@Homeboy: Wie wärs mit Umzugshelfer? Da schiebst du auch Zeug durch die Gegend, schließlich macht ein FiSi auch nichts anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Relax! Mein Cousin hat im 3. Lehrjahr weniger verdient als ich im 1. Lehrjahr, und das bei unterschiedlichen Firmen! Kein Grund zur Panik, ich würde sagen 700 liegen im Durchschnitt.

Wenn ein FiSi nicht skripten/programmieren kann, kann man seine Stelle entweder durch ein Skript oder durch eine Dateneingabefachkraft ersetzten.

Stimmt so nicht.. Er sollte zumindest Scripts Lesen und Kleinigkeiten schreiben können. Aber selbst wenn es nicht so klappt, soll man FISI's eigentlich nicht unterschätzen.

bearbeitet von AsuraDeYien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
. Aber selbst wenn es nicht so klappt, soll man FISI's eigentlich nicht unterschätzen.

Stimmt irgendwer muss ja Burger servieren und Taxis fahren! Auch wenn DevOps momentan ein totales Buzzword ist, kommt man in naher Zukunft auch als FISI nicht um fundierte Programmierkenntnisse herum, ansonsten arbeitet man halt nicht mehr im gelernten Beruf oder in einer absoluten Ranzbude, die nicht skalieren muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... Sagt die Ausbildungsvergütung schon viel über das Unternehmen was Gehalt angeht? Zahlen solche Firmen die eher weniger in der Ausbildung zahlen auch beim späteren Gehalt eher wenig oder sagt die Ausbildungsvergütung da noch nichts aus?

Das sagt überhaupt nichts aus!

Mein Azubi wird nach dem üblichen (zugegeben geringen) Satz der Touristik-Branche vergütet aber wenn er übernommen wird, wird er mit einem sehr ordentlichen Gehalt einsteigen.

... Irgendwie hat es mich schockiert dass ich so viel weniger verdiene als mein Kumpel.. Und das obwohl er im öffentlichen Dienst arbeitet wo ja eh weniger bezahlt wird als in der freien Wirtschaft.

In der Ausbildung und am Anfang der Karriere zahlt der öffentliche Dienst meiner Erfahrung nach besser. In meiner Ausbildungsklasse hatte alle die im öffentlichen Dienst angestellt waren die bessere Ausbildungsvergütung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also ich weiß jetzt nicht ob du Brutto oder Netto Angaben gemacht hast. Ich bin brutto ungefähr mit 750€ angefangen und bin in meinem letzten Jahr bei ca. 950€. Genau kann ich das jetzt leider nicht sagen. Dazu gibt es bei uns kein Weihnachtsgeld aber Urlaubsgeld von ca. 230€. Ich persönlich empfinde das in der Ausbildung schon als "viel". Aus Erfahrung weiß ich aber, dass es viele Azubis gibt die DEUTLICH weniger verdienen und natürlich einige auch mehr.

Nach meiner Ausbildung steige ich mit brutto ungefähr 2500€ ein, was mMn. schon ein gutes Einstiegsgehalt ist. Aber wie gesagt, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Gruß

//edit:

Achja, da ich in meinem Betrieb übernommen werde gilt für mich eine Beschäftigungsbrücke, ansonsten wäre ich bei fast 3000€.

bearbeitet von nase1337

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Just my 2 cents.

Die Vergütung aus der Ausbildung kannst du nicht mit dem Gehalt nach deiner Ausbildung vergleichen.

Und wie einige schon erwähnten bist du mit deiner Ausbildungsvergütung keineswegs schlecht dabei. Da kenne ich einige Leute aus der Berufsschule die um einiges Schlechter dran waren.

Nach meiner Ausbildung bin ich auch direkt mit 2600€ Brutto eingestiegen. Ist aber bei uns auch das Minimum wenn du eine Ausbildung gemacht hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jop, habs selber gemerkt und hier etwas überreagiert ( Sorry dafür :D ), hatte seitdem ich hier gefragt hatte drei weitere Vertragsangebote von anderen Unternehmen und bei einem hätte ich nur 10€ mehr im Monat bekommen, bei einem sogar 100€ weniger. Also scheinen die 700€ gar nicht so schlecht zu sein, habe jedoch auch eine Stelle im öffentlichen Dienst angeboten bekommen für die ich mich auch nun entschieden hab. Nicht des Geldes wegen sondern weil ein Kumpel dort auch seine Ausbildung macht und es mir empfohlen hat. Außerdem sind dort die Arbeitszeiten (Weniger Wochenstunden und Gleitzeit), Urlaubstage, Verkehrsanbindung und Übernahmechancen besser.

bearbeitet von Homeboy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung