Jump to content

Gehalt, NRW, 8 Jahre Berufserfahrung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte mal fragen, was ihr als realistisches Gehalt anseht bzw. ob es passt :)

Alter: 29

Wohnort: Detmold 

Ausbildung: Informationstechnischer Assisten mit FHR (Schnitt 2,1), IT-Systemelektroniker (Schnitt 1,25)

Berufserfahrung: ITA: 3 Jahre, Systemelektroniker 6 Jahre (Arbeitsfeld eines Fachinfomatikers Systemintegration)

Vorbildung: FHR

Arbeitsort: Detmold (OWL)

Grösse der Firma: 60+

Tarif: nein 

Branche der Firma: drei Bereiche; Bürosysteme, Systemhaus, Büromöbel 

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Gesamtjahresbrutto: 35000€ + Firmenwagen pro Jahr Vorteil 3700€

Anzahl der Monatsgehälter: 12,8

Anzahl der Urlaubstage: 30

Sonder- / Sozialleistungen: keine

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): 50% Innendienst und 50% Außendienst. Installation und Wartung von Servern, speziell HyperV Cluster inkl. Exchange usw. Sowie Installation und Wartung von Firewalls und was noch so anfällt. Clients natürlich auch.

Schulungen: Securepoint UTM, Microsoft Exchange, HyperV, SystemCenter, Server 2011 Sbs, Server 2012, Terra Cloud sowie im Bereich Druck und Kopiersysteme von Kyocera 4 Schulungen.

Grüße

Smithes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind hauptsächlich Kunden zwischen 5 und 60 Arbeitsplätzen im reinen IT-Bereich. Aber auch Firewalling für WLANs bis 5000 User ist vertreten. 

Da wir, wie erwähnt auch Büromaschinen (Druck und Kopiersystem) verkaufen, bin ich dort noch beratend bei den Softwarelösungen tätig und stehe den Kollegen bei der Einbindung der Geräte im Notfall zur Seite oder lege auch einmal selbst Hand an, wenn der Administrator des belieferten Unternehmens einfach schlicht weg zu "dumm" ist. In dem Bereich sprechen wir von Kunden mit bis zu 1000 Arbeitsplätzen, wo dann ggf. der Printserver und auch der Exchange-Server im Auftrag des Kunden, passend konfiguriert wird. Es kommt tatsächlich leider sehr oft vor, dass die Administratoren vor Ort dazu nicht in der Lage sind. Unglaublich aber wahr.

Zudem werden in den größeren Unternehmen Softwarelösungen zum Print-Management, zur Druckverteilung und Archivierung installiert und administriert. 

 

Grüße

Smithes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35k mit 6 Jahren Berufserfahrung? Ich verdiene als Junior nach der Probezeit mit 6 Monaten Berufserfahrung mehr als du. Also da kannst du definitiv hochgehen bei deinen Vorstellungen :) Würde so auf 45k+ schätzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35k mit 6 Jahren Berufserfahrung? Ich verdiene als Junior nach der Probezeit mit 6 Monaten Berufserfahrung mehr als du. Also da kannst du definitiv hochgehen bei deinen Vorstellungen :) Würde so auf 45k+ schätzen

Liegt München denn in der Nähe von Detmold (OWL)? Wäre mir persönlich neu.

bearbeitet von cg2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35k ist zwar recht wenig in der Branche und sicherlich noch steigerungsfähig, man muss jedoch auch das Umfeld dazu sehen, sowie den Firmenwagen dazurechnen. Sind in den 35k die 0,8 Gehälter zusätzlich bereits enthalten?

Eine Firma mit ca. 60 Mitarbeitern ist keine sonderlich große Firma und somit sind die Gehälter dort meist nicht die besten (im Vergleich mit Konzernen o.ä. für die selbe Arbeit). Wenn es keinen Tarif gibt, dann sind die Gehälter meist zusätzlich noch einmal etwas geringer.

In der Detmolder Gegend sind die Lebenshaltungskosten ziemlich gering, die Mieten günstig und man kommt auch schon mit einem niedrigeren Gehalt problemlos aus. Ich hatte selber ca. 1 Jahr lang in der Nähe mal eine Wohnung und ein guter Freund wohnt seit Jahren in der Gegend.

Die Firma ist nicht spezialisiert auf eine Sache, sondern eine Mischung aus Systemhaus, Büromöbelcenter und PC-Laden für Firmen, wenn ich das richtig verstehe. Dementsprechend werden die Preise für deine Dienstleistungen vermutlich auch nicht die höchsten sein - vor allem da du anscheinend ja auch viele Aufgaben zu haben scheinst, die jeder FISI erledigen können sollte (Server aufsetzen, Clients, vermutlich etwas im AD rumhantieren usw....)

Alles in allem würde ich sagen, ist das Gehalt vielleicht etwas zu gering für 9 Jahre Berufserfahrung (oder waren 3 davon die schulische Ausbildung zum Informationstechnischen Assistent (ITA)?) .

Für eine Firma in der Größenordnung, in der Region und mit deinem Aufgabenbereich aber in meinen Augen durchaus noch akzeptabel. Da gibt es Firmen, die einiges schlechter zahlen und sooo groß ist das Angebot in der Region auch nicht wirklich...

Wenn du mehr verdienen willst, musst du schauen, dass du in eine der größeren Firmen rein kommst, oder aber in eine Region ziehen (oder pendeln), in der die IT mehr boomt und in der gut gezahlt wird (in den meisten Großstädten gibt es sinnvolle Jobs in der IT, wobei ich Berlin ausschließen würde, denn das Gehaltsniveau dort ist sehr oft sehr schlecht - auch wenn es durchaus Ausnahmen gibt). In z.B. München könntest du zwar problemlos ein paar Tausender mehr verdienen - würdest den Mehrverdienst jedoch vermutlich nur für Miete usw. mehr ausgeben müssen dann.

Mal als kleiner Vergleich: Ich hatte damals bei Verl eine 65m²-Wohnung für 360€ warm. in München zahlt man dafür so um die 800-1500€ warm im Schnitt (je nach Lage), wenn man innerhalb 60 Minuten im Zentrum sein will - weiter draußen geht's natürlich auch günstiger, aber dafür hat man dann grottige Anbindungen ans öffentliche Verkehrsnetz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die 0,8 Gehälter sind darin schon enthalten.

Man muss dazu sagen das die Firma nicht mit einem Systemhaus zu vergleichen ist, da die anderen Bereiche für sehr viel Umsatz Sorgen. 

Der Laden könnte mehrere Jahre ohne neuen Umsatz überleben und die kompletten Gehälter weiter zahlen. Unternehmen besteht seit über 40 Jahren und es kommen zur Zeit pro Jahr mindestens 5 Arbeitsplätze hinzu. 

Also schwer einzuschätzen, denke ich.

Grüße Smithes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ca. 2,7k (vor Steuern) pro Monat plus jeweils 0,4 Gehälter Weihnachts-/Urlaubsgeld.
Bleiben bei Steuerklasse 1 oder 4 also ca. 1700-1800€ pro normalem Monat über.

Fragen wir mal so:

  • Hast du bisher eine regelmäßige Lohnerhöhung (Inflationsratenausgleich oder mehr?) bekommen, oder hast du das Gehalt bereits seit Jahren?
  • Wann war deine letzte Lohnerhöhung und um wie viel Prozent / €?
  • Falls nein - hast du schon einmal nach einer Lohnerhöhung gefragt oder denkst du gerade darüber nach?
  • Weißt du, was deine Kollegen verdienen, die in ähnlichen / vergleichbaren Bereichen eingesetzt werden? Wie hat sich deren Gehalt entwickelt?
  • Weißt du, wie viel Umsatz du im Schnitt pro Jahr generierst?
  • Wenn man dein Gehalt verdoppelt (das sind grob überschlagen die Kosten, die das Unternehmen durch dich hat) und die durch dich generierten Gewinne gegenrechnet, kommt man dann auf ein Plus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- Ja, es gibt alle zwei Jahre maximal 5% mehr.

- ca. 3 Jahre ist die letzte außer der Reihe her. Waren wohl so 10%

- Ja das weiß ich ca. diese sind jedoch älter und teilweise ungelernten und selbst angeeignet oder viel jünger und haben keine Familie usw.

- nein, den Umsatz weiß ich nicht, da unser Chef sagt das es keinerlei Statistiken gibt, wer wieviel Umsatz macht und ihn das auch nicht interessiert denn er sieht nur das Gesamtpaket und das passt sehr gut zur Zeit. Auch werden beratende Tätigkeiten oder Installationen von Softwarelösungen im Zusammenhang mit Drucksystemem rein gar nicht berechnet, da dies gerade der Punkt ist, durch welchen das Unternehmen in dem Bereich heraussticht. Es gibt zudem auch zur Zeit niemandem im Unternehnen der meine jetzigen Tätigkeiten übernehmen kann. Es wird seit mehr als zwei Jahren jemand mit ähnlichen schon vorhandenen Spezialisierungen gersde im Bereich der Softwarelösungen gesucht.

 

Daher fällt es mir schwer dass Ganze einzuschätzen.

Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann hast du wohl das selbe Problem wie diverse andere Leute auch.

Du bist mit einem recht geringen Gehalt eingestiegen damals, hast zwar deine regelmäßigen Erhöhungen bekommen, jedoch bekommt man, wenn man bei einer Firma bleibt meist maximal 10% Erhöhung. Mehr ist da nur drin, wenn man die Firma wechselt, oder aber eine andere Position besetzt oder zusätzliche Verantwortung übertragen bekommt, so dass das Gehalt komplett neu verhandelt wird, oder es zusätzlich übernommener Verantwortung entsprechend angepasst wird.
Ansonsten hast du immer dein bisheriges Gehalt, das für die Gehaltsverhandlungen als Grundlage dient und mehr als x% ist bei fast keiner Firma drin.

Du hast also entweder die Möglichkeit, bei der Firma zu bleiben und regelmäßig kleinere Gehaltserhöhungen zu bekommen, oder aber du musst dir etwas anderes suchen, um komplett offene Gehaltverhandlungen führen zu können.

Für eine Gehaltserhöhung ist es irrelevant, ob jemand eine Familie hat oder wie alt derjenige ist, sondern es geht einzig und alleine darum, dessen Arbeit / Wert für die Firma zu wertschätzen. Die Vorbildung spielt meist nur beim Einstiegsgehalt oder bei der Eingruppierung im ÖD eine Rolle.

Vielleicht kannst du ja versuchen, einen Bonus mit in den Vertrag reinzubekommen, wenn du bestimmte KPIs / Vorgaben erfüllst. Das können beispielsweise Sachen wie abzulegende Prüfungen, bestimmte Umsatzziele, Projektabschlüsse, Anzahl an fakturierbaren Tagen/Stunden, Maximalzahl an Krankheitstagen im Jahr oder irgend etwas anderes sein. Und falls am Gehalt nicht gedreht wird, dann ja vielleicht an irgend einem anderen Bestandteil des Vetrags (z.B. Urlaubstage, vermögenswirksame Leistungen, Sachleistungen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinem Chef stellt sich das leider anders da, wie bereits geschrieben und das sagt er auch. Seine Erste Frage war, bei der Einstellung, ob Familie vorhanden ist und wie viele Kinder man hat, denn die Leute bekommen bei ihm mehr. Hab ihn schon oft versucht vorzulegen wie viel Stunden berechnet werden usw. Das ist ihm egal. Das Gesamtpaket Firma ist wichtig. Was der einzelne tut ist irrelevant solange er was tut. 

Also ein etwas anderes Konzept, da her sagte ich ja nicht mit einem Systemhaus vergleichbar ist. Mir geht's auch nicht primär um mehr sondern abzuschätzen wo man steht. Wenn viele sagen es sei zu wenig dann würde man ihm dies erklären können und dann macht er im Normalfall auch was dran. Problem ist er kennt die Materie IT überhaupt nicht.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei meinem Chef stellt sich das leider anders da, wie bereits geschrieben und das sagt er auch. Seine Erste Frage war, bei der Einstellung, ob Familie vorhanden ist und wie viele Kinder man hat, denn die Leute bekommen bei ihm mehr.

Ich muss leicht schmunzeln. ^_^  Wenn er damit diskutiert, macht er es dir eigentlich sehr einfach. Ich hätte danach angebracht:

  • Die Mietpreise und Stromkosten haben angezogen
  • Ich habe eine pflegebedürftige Oma die unterstützt werden muss
  • Ich bin bei dir Firma schon lange angestellt und die Firmentreue müsste doch honoriert werden
  • ... etc pp

Ich denke du weißt, was ich damit meine ;)

bearbeitet von StickyBit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also eine Art sozialistisch eingestellter Familienmensch als Chef.
Selten, aber hat auch so seine Vorteile. Da stimmt zumindest meist dann auch die Worklife-Balance.
Dafür muss man dann natürlich anders argumentieren.

Such dir doch einfach mal Jobangebote aus deiner groben Gegend raus und schau, was dort als Gehalt angegeben wird, oder frage Freunde / Bekannte aus deiner Region, die in der IT tätig sind. Und dann schau, wie du mit deinem Gehalt so da stehst und wenn ein Großteil mehr verdienen sollte, dann könntest du das deinem Chef ja als Argument vorsetzen.

Wie sieht es denn Familien mäßig aus? Wohnst du alleine oder mit Frau / Freundin zusammen? Vielleicht sind ja Kinder oder Zusammenlegung der Wohnung geplant. Vielleicht würde er das ja auch als Argument ansehen... keine Ahnung, was halt ansonsten noch so in frage kommen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung