Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen ich habe eine Frage zu meinem Projektantrag. Leider wurde er von der IHK nicht genehmigt.

Ich würde euch bitten mal die alte Version zu lesen sowie meinen Überarbeiteten Antrag einfach um mal zu schauen was ihr davon haltet.

Sowie die Absage der IHK die ich nach dem ersten Antrag offenlege.

Thema:

"Analyse und Beurteilung der Archivierungslösung der Firma IBM, für den Einsatz in der xxx-Gruppe"

Kurze Beschreibung:

Innerhalb der xxx-Gruppe soll in nächster Zukunft eine digitale Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass es keine digitale Ablage für die Dokumente der xxx-Gruppe gibt. Das macht das Ablegen und vor allem das Suchen der Dokumente sehr zeitaufwendig. In dieser Zeit können die Mitarbeiter ihrer Arbeit nicht nachgehen. Anhand einer Testinstallation muss geprüft werden, ob sich

die Archivierungslösung der Firma „LBM Lutz Bongen GmbH", für den gruppenweiten Einsatz bei xxx eignet,

Zu erarbeitende Kernprozesse sind u. a

- die Testinstallation mit Unterstützung von einem Mitarbeiter der Firma LBM Lutz Bongen GmbH

- die Inbetriebnahme in der xxx System Umgebung die Auswahl der Dokumente für die Funktionsprüfung die Beschreibung der gewünschten Funktionen bei xxx,

- das Durcharbeiten der Systemdokumentation anhand der Anforderungen ggf. in Rücksprache mit LBM

- eine begleitende Projektdokumentation erstellen

- eine Detailprüfung der LBM Lösung anhand der Testdokumente und funktionalen Anforderungen von BeA - sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen - Vorstellung der Ergebnisse in der xxx-Gruppe.

Projektphasen:

*Definitionsphase 05h (Einarbeitung in das Thema, Ist-Zustand analysieren)

*Planungsphase 10h (Soll-Konzept erarbeiten, technische und fachliche Anforderungen)

* Realisierungsphase 10h ( Pflichtenheft erstellen)

* Projektdokumentation 10h (Abschlussdokumentation verfassen)

 

Hier die Antwort der IHK

 
Thema "Analyse und Beurteilung der Archivlösung der Firma LBM für den Einsatz in der xxx-Gruppe"  wurde vom Prüfungsausschuss nicht genehmigt, da
das Projekt die Migration  einer digitalen Archivierungslösung auf ein vorgegebenes neues Produkt beschreibt und damit kaum Möglichkeiten bietet,
eigene begründete Entscheidungen herauszuarbeiten.
 
Mein Gedanke ist, dass ich vorab schon eine Lösung von einer Firma dargestellt habe und mich darauf beziehe
was einen Angebotsvergleich unmöglich macht oder was haltet ihr von der Antwort???
 
 
Hier mein überarbeiteter Projektantrag:
 

 

Projektbezeichnung:

„Suche einer geeigneten digitalen Archivierungslösung die den Anforderungen der XXXXXXXX AG entspricht“

Kurze Projektbeschreibung:

Problemstellung:

Innerhalb der xxx AG soll in nächster Zukunft eine Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass das Ablegen der Dokumente viel Zeit in Anspruch nimmt und unsere Mitarbeiter häufig von Ihrer eigentlichen Arbeit abgehalten werden. Zurzeit nutzen wir eine Ablage mithilfe von Ordnern welche wir pro Abteilung angelegt haben. Dies birgt noch weitere Probleme zum einen die Menge an Ordnern die natürlich auch archiviert werden müssen, zum anderen aber auch das wiederfinden dieser Dokumente in unseren Archiven.

Ziel:

Ziel dieses Projektes ist, dass die Mitarbeiter der xxx AG weniger Zeit mit dem Ablegen von Dokumenten verbringen und dadurch mehr Zeit für ihre eigentliche Tätigkeit zur Verfügung haben. Ein weiteres Ziel ist die Reduzierung der vorhandenen Archive. Ebenfalls soll versucht werden die Kosten für Papier/Toner zu verringern. Eine Möglichkeit zur Umsetzung ist eine Digitale Archivierung, es muss geprüft werden ob dies den Anforderungen der xxx AG entspricht.

 

 

Projektumfeld:

XXXXXXXXX

 

Projektphasen mit Zeitplanung:

1. Ist-Analyse 3 Std.

2. Soll-Konzept 3 Std.

3. Konzepterstellung 3 Std.

4. Umsetzung / Durchführung 14 Std.

4.1 Angebote einholen/Auswahl treffen

4.2 Server bereitstellen gemäß Anforderungen 6 Std.

4.3 Testinstallation der Archivlösung 8 Std.

5. Kosten / Nutzen-Analyse 2 Std.

6. Erstellung der Projektdokumentation 9 Std.

7. Freipuffer 1 Std. Gesamt 35 Std.

 

Geplante Dokumentation zur Projektarbeit:

 

-Projektdokumentation

-Ist/Soll-Analyse

-Planung/Konzept

-Einblick in das Unternehmen

 

 

Ich habe eine Deadline zur überarbeitung und hoffe hier können mir einige von euch vielleicht hilfreiche
Tipps geben. Bin 24/7 erreichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen ich habe eine Frage zu meinem Projektantrag. Leider wurde er von der IHK nicht genehmigt.

Ich würde euch bitten mal die alte Version zu lesen sowie meinen Überarbeiteten Antrag einfach um mal zu schauen was ihr davon haltet.

Sowie die Absage der IHK die ich nach dem ersten Antrag offenlege.

Thema:

"Analyse und Beurteilung der Archivierungslösung der Firma IBM, für den Einsatz in der xxx-Gruppe"

Kurze Beschreibung:

Innerhalb der xxx-Gruppe soll in nächster Zukunft eine digitale Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass es keine digitale Ablage für die Dokumente der xxx-Gruppe gibt. Das macht das Ablegen und vor allem das Suchen der Dokumente sehr zeitaufwendig. In dieser Zeit können die Mitarbeiter ihrer Arbeit nicht nachgehen. Anhand einer Testinstallation muss geprüft werden, ob sich

die Archivierungslösung der Firma „LBM Lutz Bongen GmbH", für den gruppenweiten Einsatz bei xxx eignet,

Zu erarbeitende Kernprozesse sind u. a

- die Testinstallation mit Unterstützung von einem Mitarbeiter der Firma LBM Lutz Bongen GmbH

- die Inbetriebnahme in der xxx System Umgebung die Auswahl der Dokumente für die Funktionsprüfung die Beschreibung der gewünschten Funktionen bei xxx,

- das Durcharbeiten der Systemdokumentation anhand der Anforderungen ggf. in Rücksprache mit LBM

- eine begleitende Projektdokumentation erstellen

- eine Detailprüfung der LBM Lösung anhand der Testdokumente und funktionalen Anforderungen von BeA - sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen - Vorstellung der Ergebnisse in der xxx-Gruppe.

Projektphasen:

*Definitionsphase 05h (Einarbeitung in das Thema, Ist-Zustand analysieren)

*Planungsphase 10h (Soll-Konzept erarbeiten, technische und fachliche Anforderungen)

* Realisierungsphase 10h ( Pflichtenheft erstellen)

* Projektdokumentation 10h (Abschlussdokumentation verfassen)

 

Hier die Antwort der IHK

 
Thema "Analyse und Beurteilung der Archivlösung der Firma LBM für den Einsatz in der xxx-Gruppe"  wurde vom Prüfungsausschuss nicht genehmigt, da
das Projekt die Migration  einer digitalen Archivierungslösung auf ein vorgegebenes neues Produkt beschreibt und damit kaum Möglichkeiten bietet,
eigene begründete Entscheidungen herauszuarbeiten.
 
Mein Gedanke ist, dass ich vorab schon eine Lösung von einer Firma dargestellt habe und mich darauf beziehe
was einen Angebotsvergleich unmöglich macht oder was haltet ihr von der Antwort???
 
 
Hier mein überarbeiteter Projektantrag:
 

 

Projektbezeichnung:

„Suche einer geeigneten digitalen Archivierungslösung die den Anforderungen der XXXXXXXX AG entspricht“

Kurze Projektbeschreibung:

Problemstellung:

Innerhalb der xxx AG soll in nächster Zukunft eine Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass das Ablegen der Dokumente viel Zeit in Anspruch nimmt und unsere Mitarbeiter häufig von Ihrer eigentlichen Arbeit abgehalten werden. Zurzeit nutzen wir eine Ablage mithilfe von Ordnern welche wir pro Abteilung angelegt haben. Dies birgt noch weitere Probleme zum einen die Menge an Ordnern die natürlich auch archiviert werden müssen, zum anderen aber auch das wiederfinden dieser Dokumente in unseren Archiven.

Ziel:

Ziel dieses Projektes ist, dass die Mitarbeiter der xxx AG weniger Zeit mit dem Ablegen von Dokumenten verbringen und dadurch mehr Zeit für ihre eigentliche Tätigkeit zur Verfügung haben. Ein weiteres Ziel ist die Reduzierung der vorhandenen Archive. Ebenfalls soll versucht werden die Kosten für Papier/Toner zu verringern. Eine Möglichkeit zur Umsetzung ist eine Digitale Archivierung, es muss geprüft werden ob dies den Anforderungen der xxx AG entspricht.

 

 

Projektumfeld:

XXXXXXXXX

 

Projektphasen mit Zeitplanung:

1. Ist-Analyse 3 Std.

2. Soll-Konzept 3 Std.

3. Konzepterstellung 3 Std.

4. Umsetzung / Durchführung 14 Std.

4.1 Angebote einholen/Auswahl treffen

4.2 Server bereitstellen gemäß Anforderungen 6 Std.

4.3 Testinstallation der Archivlösung 8 Std.

5. Kosten / Nutzen-Analyse 2 Std.

6. Erstellung der Projektdokumentation 9 Std.

7. Freipuffer 1 Std. Gesamt 35 Std.

 

Geplante Dokumentation zur Projektarbeit:

 

-Projektdokumentation

-Ist/Soll-Analyse

-Planung/Konzept

-Einblick in das Unternehmen

 

 

Ich habe eine Deadline zur überarbeitung und hoffe hier können mir einige von euch vielleicht hilfreiche
Tipps geben. Bin 24/7 erreichbar.

Ziel neu formulier

 

 

Ziel: 

Ziel dieses Projektes ist, dass die Mitarbeiter der XXX weniger Zeit mit dem Ablegen von Dokumenten verbringen und dadurch mehr Zeit für ihre eigentliche Tätigkeit zur Verfügung haben. Ein weiteres Ziel ist die Reduzierung der vorhandenen Archive sowie die Verringerung der Papier und Toner Kosten. Eine Möglichkeit zur Umsetzung ist eine digitale Archivierung, es muss geprüft, werden ob dies den Anforderungen der XXX entspricht. Meine Aufgabe besteht darin eine Nutzwert-Analyse durchzuführen und mit diesen Informationen eine Begründete Empfehlung an die XXX abzugeben. Des Weiteren gehört zu meiner Aufgabe die Erstellung eines Pflichtenhefts. 

 

 

Klingt das besser?

 

bearbeitet von Chief Wiggum
Anonymisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der wesentliche Knackpunkt ist damit adressiert. Anforderungen aufnehmen, Anbieter (am Markt) in Bezug auf diese Anforderungen auswählen, Nutzwertanalyse anfertigen, den besten Anbieter nach kaufmännischen und technischen Gesichtspunkten  auswählen.

...und dadurch mehr Zeit für ihre eigentliche Tätigkeit zur Verfügung haben.

Hier (und an ein paar anderen Stellen) bitte nochmal die Formulierung überdenken. (...kann die Effizienz bei den Arbeitsabläufen gesteigert werden o.ä.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung