Jump to content

Empfohlene Beiträge

aber es war doch beim 2. modell gar kein bypass gegeben oder irre ich mich? imo ist bypass ne kernfunktion von vfi, aber ohne scheiß, keine ahnung. wenn ihr beide das habt, wird das wohl stimmen. 

könnt ihr mir erklären, wie ihr dazu gekommen seid? ich kann das nicht voneinander trennen, wie gesagt, nicht wirklich durchgenommen und kein firmentliches vorwissen. modell 1 hatte einen umschalter, modell 2 hatte keinen bypass, darum hab ich vfi ausgeschlossen xD

bearbeitet von probare

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 23 Minuten, merber sagte:

Ich habe 1 als VI und 2 als VFI eingetragen,bin mir aber nicht 100% sicher bei der ersten.

War die Frage danach auf die Vorteile der VFI bezogen(kann mich nichtmehr erinnern)?

Das erste war eine VFD (offline-USV).

Da gibt es im Betrieb ohne Störung gar keine Regelung, weil das Stromnetz direkt zum Verbraucher durchgeschaltet wird.

Gefragt waren nicht die Vorteile, sondern die Störungen, gegen die eine VFI (ja, es war eine) "helfen" kann.

Also eben Spannungsschwankungen, Frequenzschwankungen, plötzliche Überspannungen (Blitzschlag), plötzliche Unterspannungen (starker Verbraucher eingeschaltet), Oberschwingungen, ...

vor 13 Minuten, merber sagte:

 

Ich dachte mir das kann doch nicht so einfach sein

 

Noch besser fand ich die Logik der Alarmanlage.

8 Punkte für paar Einsen und Nullen.

Das Ganze in einer winzigen Tabelle auf einem sonst fast leeren Blatt.

Hab wirklich ewig nach der Aufgabe gesucht, die da noch fehlt. :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ach mist ich habe zwischen Offline und VI geschwankt und erst Offline sogar hingeschrieben gehabt :( .

Die Schaltlogik hat mir gefallen die ging schnell und ja 8 Punkte dafür sind lächerlich.

War die Schaltlogik Ga1 oder 2 ?

0 0 0

0 1 1

1 0 1

1 1 1

 

@ Chief ja war mir auch aufgefallen :)

bearbeitet von merber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, ΛlphaNεrd sagte:

Das erste war eine VFD (offline-USV).

Da gibt es im Betrieb ohne Störung gar keine Regelung, weil das Stromnetz direkt zum Verbraucher durchgeschaltet wird.

Gefragt waren nicht die Vorteile, sondern die Störungen, gegen die eine VFI (ja, es war eine) "helfen" kann.

Also eben Spannungsschwankungen, Frequenzschwankungen, plötzliche Überspannungen (Blitzschlag), plötzliche Unterspannungen (starker Verbraucher eingeschaltet), Oberschwingungen, ...

Noch besser fand ich die Logik der Alarmanlage.

8 Punkte für paar Einsen und Nullen.

Das Ganze in einer winzigen Tabelle auf einem sonst fast leeren Blatt.

Hab wirklich ewig nach der Aufgabe gesucht, die da noch fehlt. :D

 

 

Ja genau, das dachte ich auch @ USV, aber die Frage, welcher der wesentliche Vorteil von Modell 2 gegenüber Modell 1 war, gab es trotzdem.

Die Wahrheitstabelle sind natürlich geschenkte Punkte.

Für alle die, die es evtll wissen wollen:

Es gab 2 Bewegungsmelder (A,B), die auf 1 schalten, sobald eine Bewegung erkannt wurde. Y schaltet auf 1, sobald A oder B auf 1 schaltet.

bearbeitet von probare

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens - entschuldigt meinen Doppelpost - mein Netzwerktechniklehrer, stocht immer ein wenig nach und mag es Leute "auszufragen", hat mich die Stunde zuvor (am Dienstag) noch über Watt pro Stunde befragt, was mir ein wenig Angst gemacht hat, als ich die GA2-Aufgaben las. Die Aufgaben waren zwar mit den vorgegebenen Formeln auch ohne Wissen zu lösen, aber es hat mich trotzdem erschreckt. Ich werde ihm nächsten Dienstag mal danken. Ich denke, allein seine Intention mich für die Prüfung vorzubereiten - egal ob ich bestehe oder nicht - hat zumindest das verdient.

Ich möchte auch Stefan Macke danken. Ich habe übrigens deine (Ihre?) Projektdokumentation als Vorlage (natürlich mit Lizenzrefernzierung) genutzt und umgeschrieben. Ich finde den Aufbau sehr gut, ob von der IHK gewollt oder nicht, generell für ein Projekt. Auch möchte ich danken für die Hilfe hier im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, merber sagte:

Was mich immernoch aufregt ist die Tatsache, dass ich zu dumm war die Watt Stunden Aufgabe zu rechnen.

Man musste lediglich 120w x 1h = 120 WH angeben .

Ich dachte mir das kann doch nicht so einfach sein und habe wie ein verrückter die angegebenen Formeln umgestellt und bin letztendlich auf ein komplett falsches Ergebniss gekommen. Auch weil in der Aufgabe darunter stand sollten sie keine Lösung gefunden haben gehen sie von 180 WH aus  :( .

 

Und in der GA2 die Gewichtung habe ich bei allen Feldern Prozent * Punkte gerechnet anstelle von Prozent *Punkte /100 .

Das heißt wo eigentlich 2,00 stehen sollte steht bei mir 200 :( .

Gibt das vieleicht 2 Mitleids- Teilpunkte ? :)

Ich hab auch erst ellenlang mit Formeln hantiert, bis ich mal auf "Watt x Zeit" kam :facepalm:

Zu der Gewichtungsaufgabe: Ich habe das auch so gemacht... Gewichtung mal Wert!
Ich war mir auch etwas unsicher, aber ich habe beide Versionen schon in alten Prüfungen gesehen. Ich denke (und hoffe) nicht, dass die als komplett falsch gewertet wird. Entscheidend ist ja, was hinten raus kommt. Und ob da jetzt 2.0 oder 200 steht... Wenns daran scheitert, na dann gute Nacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss sagen, GA1 war zwar nicht einfach, aber durchaus machbar.  (AE)

Und GA2 war ein Witz. also Leute, Handlungsschritt 3,4 und 5 waren zumindest für AEs die ein bisschen gelernt hatten absolut geschenkte Punkte. Wer in GA1 ned soo toll war konnte hier schön ausgleichen.

 

Wobei..noch sind die Ergebnisse nicht da, wer weiß..vielleicht verklag ich ja auch DIE IHK ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich habe gestern in der Organgerie in Darmstadt GA2 und WiSo nachgeschrieben (Wiederholungsprüfung)

Meiner Meinung nach war GA2 viel einfacher als bei der Sommerprüfung dieses Jahr.

Insbesondere der Englisch Teil wurde von mir regelrecht gerockt (Englisch Muttersprachler :P)

Auch der Teil mit der USV war relativ einfach. Nur bei der Auflistung der 4 Sachen, wo USV Modell B (Akkubetrieb) einen Vorteil hat, sind mir nur 3 eingefallen, aber vielleicht kann mich ja einer aufklären

Der WiSo war meiner Meinung nach ein - vorsichtig ausgedrückt - ein Witz. Man sagt ja immer, dass die Winterprüfung leichter wäre als die Sommerprüfung, aber bei WiSo hatte ich selbst so ein gutes Gefühl bei der Prüfung gehabt wie bisher.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey eigentlich paar Fisis hier ? GA1 mit den Firewallregeln , da war ne Aufgabe wo der Host im LAN den Mail Transfer Provider nicht erreichen konnte. Hab hingeschrieben weil in den Routingtabelllen nur der Weg ins Öffentliche Netz führte aber keine Route zurück (DMZ) Firewall I hat das Paket verworfen. Und weil ein Ping mit einer Echo request arbeitet und keine Antwort erhält , ist der Zielhost nicht erreichbar noch jemand mit diesem ansatz ?

bearbeitet von Spectre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Spectre sagte:

Hey eigentlich paar Fisis hier ? GA1 mit den Firewallregeln , da war ne Aufgabe wo der Host im LAN den Mail Transfer Provider nicht erreichen konnte. Hab hingeschrieben weil in den Routingtabelllen nur der Weg ins Öffentliche Netz führte aber keine Route zurück (DMZ) Firewall I hat das Paket verworfen. Und weil ein Ping mit einer Echo request arbeitet und keine Antwort erhält , ist der Zielhost nicht erreichbar noch jemand mit diesem ansatz ?

Ja - wenn ich das richtig in Erinnerung hatte, hatte Firewall 1 keine Route zurück ins interne Netz. Habs in der Prüfung leider nicht erfasst und dachte, dass Firewall 2 keine Route nach draußen hat... Dafür war der Rest (ein bisschen ins Wanken gekommen bei STP) eigentlich machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normal, alle (Halb-) Jahre wieder das selbe. Die IHK ist Schuld blie bla blubb. Ich kann mich nicht entsinnen mich damals beschwert zu haben. Sie war nicht ohne, aber das sind Prüfungen meiner Meinung nach nie.

Einfach mal mehr lernen und nicht nur Hereos of the storm zocken (übrigens nettes Spiel).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, Spectre sagte:

Hey eigentlich paar Fisis hier ? GA1 mit den Firewallregeln , da war ne Aufgabe wo der Host im LAN den Mail Transfer Provider nicht erreichen konnte. Hab hingeschrieben weil in den Routingtabelllen nur der Weg ins Öffentliche Netz führte aber keine Route zurück (DMZ) Firewall I hat das Paket verworfen. Und weil ein Ping mit einer Echo request arbeitet und keine Antwort erhält , ist der Zielhost nicht erreichbar noch jemand mit diesem ansatz ?

Da liegst du vollkommen richtig. Die Anfrage vom Client kam nach draußen also zum MTA des Providers aber die Antwort wurde wegen fehlender Route in das Netz des Clients an der Firewall zum Internet verworfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, Gurki sagte:

Normal, alle (Halb-) Jahre wieder das selbe. Die IHK ist Schuld blie bla blubb. Ich kann mich nicht entsinnen mich damals beschwert zu haben. Sie war nicht ohne, aber das sind Prüfungen meiner Meinung nach nie.

Die eigene Prüfung ist immer die schwerste. Ich fand meine Prüfung seinerzeit (Winter 08/09) auch super schwer. Mit ein wenig Abstand muss ich sagen, dass es sich dabei um eine der einfacheren Prüfungen gehandelt hat. Kräht aber natürlich heute auch kein Hahn mehr nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

 

vor 13 Stunden, probare sagte:

Übrigens - entschuldigt meinen Doppelpost - mein Netzwerktechniklehrer, stocht immer ein wenig nach und mag es Leute "auszufragen", hat mich die Stunde zuvor (am Dienstag) noch über Watt pro Stunde befragt

Sollte er das tatsächlich gefragt haben, dann ist es (sorry) Unsinn.

Es sind nicht Watt pro Stunde, sondern Watt mal Stunde.

Watt ist eine Leistungseinheit und keine Energieeinheit.

Bei Watt pro Stunde (was es faktisch gar nicht gibt) wäre die Einheit W/h und eben nicht Wh.

Um eine Energie zu berechnen, nimmt man dann Leistung mal Zeit.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 37 Minuten, Gurki sagte:

Einfach mal mehr lernen und nicht nur Hereos of the storm zocken (übrigens nettes Spiel).

 

Das ist m. E. eine Beleidigung und ziemlich gurke (sozusagen)...

Zumindest was mich angeht, kann ich ganz bestimmt nicht davon reden, nicht genug gelernt zu haben.

Zudem zocke ich überhaupt nicht und hab nicht ein einziges Spiel auf dem Rechner oder dem Smartphone.

Solange man die Umstände nicht kennt, die zu einer Reaktion führen, sollte man sich meiner Ansicht nach auch nicht anmaßen, derart pauschalisiert und vorschnell zu urteilen.

Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe bei (GA1-FISI-Berlin) ziemlichen Zeitdruck gehabt. Habe zulange an HS festgehangen so, dass ich was ich nicht auf Anhieb lösen könnte liegen ließ und weiter blätterte :). Als die letzte 10 Minuten angesagt wurden, ließ ich den englischen Text auf der letzten Seite los (Der über die ganze Seite ging) und versuchte ihektisch, die übersprungene Fragen zu beantworten damit ich zumind. Teilpunkte bekomme.

Bei der Frage wo es um NM ging (HS1-b) have ich /24 geschrieben da die letze Adresse in Subnetz 254 war, ich denke das war falsch :(. Die FW Regelnfrage danach warum der Admin-PC ins Netz kann und Client nicht, habe ich Port 80 und 443 hingeschrieben (an der Stelle gabs in der Regeltabelle nur ein Strich "-") war das richtig?

Bei geblockte Port von Switch habe ich Switch B genommen weil der die höchste Priority+ höchste MAC-Adresse hatte!

in der 5.HS wo ein OSI-Layermodell stand wo man die leere Felder ausfüllen müsste, kam ich echt nicht darauf was man links eintragen muss!!? da habe ich irgendwas eingetragen sowie die letzte Aufgabe :'(.. Ansonsten habe ich unter große Schmerzen (Mein rechte Hand ist operiert) soviel geschrieben wie es Platz gab.

Werden die Ergebnise in Januar bekannt gegeben? Kann vielleicht jemand freundlicherweise die o.g. Punkte beantworten? Vielen dank und Gruß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, pars sagte:

Bei der Frage wo es um NM ging (HS1-b) have ich /24 geschrieben da die letze Adresse in Subnetz 254 war, ich denke das war falsch :(. Die FW Regelnfrage danach warum der Admin-PC ins Netz kann und Client nicht, habe ich Port 80 und 443 hingeschrieben (an der Stelle gabs in der Regeltabelle nur ein Strich "-") war das richtig?

Also das Subnetz bei der Aufgabe müsste ein /21er gewesen sein. Die letzte Adresse war 10.0.7.254(?), der eine Client hatte 10.0.0.1 (oder .2, weiß ich nicht mehr genau). Beide waren in einem Netzwerk, also dürfte nur /21 in Frage kommen.

Bei der Regelfrage ist ein Eintrag für IP-Protokoll generell auf Deny, nur der Admin-PC ist ausdrücklich permitted. Deswegen kommt er durch und der Client PC nicht. Also müsste man eine Regel eintragen, mit der der Client-PC auch für IP permitted wird.

Natürlich war das nur meine Ausführung. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Daiceros sagte:

Also das Subnetz bei der Aufgabe müsste ein /21er gewesen sein. Die letzte Adresse war 10.0.7.254(?), der eine Client hatte 10.0.0.1 (oder .2, weiß ich nicht mehr genau). Beide waren in einem Netzwerk, also dürfte nur /21 in Frage kommen.

Bei der Regelfrage ist ein Eintrag für IP-Protokoll generell auf Deny, nur der Admin-PC ist ausdrücklich permitted. Deswegen kommt er durch und der Client PC nicht. Also müsste man eine Regel eintragen, mit der der Client-PC auch für IP permitted wird.

Natürlich war das nur meine Ausführung. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Also es war halt jeder andere Datenverkehr außer halt die erlaubten  untersagt. Man musste für den Client regeln eintragen womit er über die Ports 80, 443 die ja dann Stellvertretend vom Proxy weitergeleitet  werden eintragen somit hatte auch der Client zugriff auf den Webserver und kann die angeforderte Seite aufrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, pars sagte:

Also ich habe bei (GA1-FISI-Berlin) ziemlichen Zeitdruck gehabt

Ich kann die FiSi-Prüfung nicht beurteilen, aber ich hatte ziemliche Panik die GA1(AE) nicht in der Zeit zu schaffen. Letzten Endes habe ich fünf Minuten vor der Zeit abgegeben. Ich muss aber auch dazu sagen, dass mir die Aufgaben sehr entgegen kamen. Fiel genau in den Rahmen den ich gelernt habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube auch da war ein Proxy im Spiel, die Clients müssen halt den Proxy erreichen können damit Sie auf andere Webseiten zugreifen können. Wenn ich da gleich für alle Clients IP permitte kann ich mir den Proxy auch sparen.

Die root Bridge ergab sich aus der kleinsten Bridge Priority (primäres Kriterium) sowie der kleinsten MAC Adresse (sekundäres Kriterium).

Geblockt werden wurden alle 24iger Ports der nicht Core Switche wegen den höheren Path Kosten (100) zum CoreSwitch B. Kosten über Coreswitch A waren 20 (10+10).

Im Anschluss kam die Frage wie man den CoreSwitch A zur Root Bridge machen könnte und warum das sinnvoll ist.

Antwort : Bridge Priority auf nen Wert unterhalb der anderen Switche setzen  und macht SInn weil dadurch die Kosten des Rootpath halbiert werden (20 auf 10)

Die iSCSI Reihenfolge war

iSCSI

TCP

IP

Ethernet

jeweils auf beiden Seiten.

bearbeitet von DaySleeper83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, ΛlphaNεrd sagte:

Das ist m. E. eine Beleidigung und ziemlich gurke (sozusagen)...

Solange man die Umstände nicht kennt, die zu einer Reaktion führen, sollte man sich meiner Ansicht nach auch nicht anmaßen, derart pauschalisiert und vorschnell zu urteilen.

Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

 

Wie war das mit "eine Beleidigung"? Wie war das mit "Sollte man nicht Anmaßen"?

Zitat

 

Soweit es um die GA1 FIAN geht:

Dito.

Völlig unrealistische Zeitvorgabe.

Vielleicht gerade so machbar, wenn man die Lösungen hätte und die nur abschreiben müsste.

Zudem hatte die Prüfung mehrere Fehler.

Auch im SQL-Teil, denn es fehlten in der Vorgabe 2 Tabellenspalten, um die Aufgaben überhaupt lösen zu können.

Liebe IHK, was soll das?

Dient das zum Austesten der Frustrationstoleranz?

Zur Prüfung von Kenntnissen und Fertigkeiten ja wohl eher nicht.

Welchen Zweck verfolgt die IHK mit derartigen Prüfungen?

 

 

Du verallgemeinerst und gehst auf die IHK los(die nicht mal die Prüfungen erstellt) und setzt iwas in den Raum. Dieses Jahr fasse ich die Beschwerden als Human und ziemlich gerechtfertigt auf, Fragen zu Aufgaben und keine großen Beschwerden wie du. Aber ich lese keinen, der so darüber schimpft oder geschimpft hat.

Da muss ich Gurki ein wenig in Schutz nehmen. Es handelt sich um eine Prüfung und kein Geschenk. Es ist kein Geheimnis das die Prüfung ihre Macken und Schwierigkeiten hat. Das mit dem Zocken war vielleicht ein wenig überreagiert, jeder Azubi kann mal Probleme haben und sich aufregen, dagegen sag ich nichts. Aber dein erster Post in diesem Thread war weitaus schlimmer mit dem Anmaßen..^^

Aber du redest so über die IHK und "verbietest" anderen das etwas ähnliches in einer weitaus harmloseren Form zu schreiben. Die Aussage der meisten war, dass sie "machbar" war. Nicht alle hatten Probleme mit der Zeitvorgabe, der Menge und anderen Dinge. Die Schuld liegt nicht nur bei der IHK, wenn soetwas geschrieben wird. Denn Deutschland hat eine einheitliche Prüfung, bist auf ein bestimmtes Bundesland.. Ich weiß aber nicht mehr welches.

 

vor 41 Minuten, ΛlphaNεrd sagte:

solange man die Umstände nicht kennt, die zu einer Reaktion führen, sollte man sich meiner Ansicht nach auch nicht anmaßen, derart pauschalisiert und vorschnell zu urteilen.


*hust* Pauschalisieren und Urteilen.. hier verweise ich auf das obenzitierte von dir.

bearbeitet von Asura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Minuten, Asura sagte:

Denn Deutschland hat eine einheitliche Prüfung, bist auf ein bestimmtes Bundesland.. Ich weiß aber nicht mehr welches.

Es ist Baden-Württemberg.

Der Unterschied zwischen meinen Aussagen zur Prüfung und der Aussage hier im Thread ist, dass das eine persönlich ist und die Kritik an der Prüfung respektive der IHK nicht.

Die Kritik an der Prüfung enthält auch keine Unterstellungen.

Übrigens:

Nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, sehe ich die Sache auch anders, als in meinem ersten Post, bei dem ich naturgemäß noch enorm unter Strom gestanden hab.

Wo soll man sich denn sonst auskotzen?

Bei der Telefonseelsorge? :unsure:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung