Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

im Oktober 2014 wurde mir mein zweijähriger Zeitvertrag in einem kleinen Baumarkt als EDV-Mitarbeiter nicht verlängert.

Meine Aufgaben waren hauptsächlich:

Preispflege der Lieferantenpreislisten durch Export aus unserem Warenwirtschaftsssystem und Abgleich in Excel und import über Access.

Auswertungen, Anpassen der Formulare, Bertreung des angebundenen Kassensystems, Überwachung und Betreuung der mobilen Datenerfassung der Vertreter.

Vorbereitung und erstellen einer Redundanz für die Inventur

Ertsellen der Werbung mit CorelDraw, Aufarbeitung für die Webseite und für die Zeitungsanzeige

Betreuung und Beschaffung diverser IT-Verbrauchsmaterialien, Drucker und Bildschirme.

Support der Verkäufer und Büromitarbeiter.

Der Windows 2008 SBServer wurde von extern betreut.

Nach mittlerweile über 400 Bewerbungen hatte ich bis auf 10 Vorstellungsgespräche keinen Erfolg.

 

Ein IT-Firmenchef meinte im Gespräch, es sei für mich sehr schwierig, da ich nie richtig als Informatikkaufmann gearbeitet habe.

Dies sagte auch unabhängig der Berater von der GFN.

 

Mittlerweile ende 40 habe ich im Jahr 2000 zum Informatikkaufmann umgeschult und mich 2002 zum MCSE2000 und Linux LPI 1 zertifiziert.

Aus gesundheitlichen Gründen war es schwierig einen Job zu finden.

2012 - 2014 hatte ich den oben genannten Vollzeitjob.

 

Derzeit bin ich in Verbindung mit dem Jobcenter oder der Rentenversicherung wegen eine Umschulung oder Zertifizierung.

Die GFN empfielt mir eine Umschulung zum Fachinformatiker / Systemintegration inkl. MCSA Zertifikat

Gestern war ich bei WBS Training, dort meine man Umschulung wäre blöd...

Microsoft und/oder Linuxzertifizierung in Kombination mit English wäre sinnvoll.

 

Jetzt bin ich komplett verwirrt.

 

Was sind eure Tipps ?

Gruß Hajooo

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Englisch kann man notfalls auch auf ein Zertifikat lernen. Ich selbst finde die Cambridge ESOL-Zertifizierungen ganz gut. Dafür gibt es auch einiges an Vorbereitungsmaterial. Im Gegensatz zum TOEFL ist das Zertifikat lebenslang gültig, eine Investition fürs Leben.

Es gibt bei Cambridge ESOL insgesamt drei Stufen: First, Advanced und Proficiency. 

Ich selbst habe mich bei der Frage: Microsoft oder Linux für letzteres entschieden und habe die Vorbereitungen und die Prüfungsgebühren auch selbst bezahlt. Ich habe auch LPIC-1 und wollte in den kommenden Monaten noch die 201 machen.

Microsoft bietet aber einige interessante kostenlose Videotrainings an. 

Bezüglich Umschulung würde ich mit Ende 40 nicht nochmal mit einem Azubigehalt anfangen wollen. Wenn Dir der Träger eine schulische Ausbildung für zwei Jahre bewilligt, ist das doch nicht schlecht. Musst dann selbst wissen, ob Du nochmal die Schulbank drücken möchtest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung