Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gibt's hier auch Dampfer?

Empfohlene Beiträge

vor 24 Minuten schrieb neinal:

[...]Das ist übrigens Quatsch. Es kommt immer auf die Base und das Aroma an. Ich habe Aromen Zuhause, die mit 20% angemischt werden müssen. Sonst schmecken sie einfach nach gar nix. Da kann man pauschal keine Aussage treffen.

Am Ende ist es eh Geschmackssache.

Das sind dann aber vermutlich keine konzentrierten Aromen, sondern die sind bereits vor verdünnt.

Wobei es da auch Unterschiede geben mag, je nachdem welcher Geschmack es ist. Es gibt ja dezentere Geschmacksrichtungen und stärkere.

Beim Anmischen aber lieber erst einmal etwas zu wenig rein tun und dann nachmischen, als zu viel Aroma drin zu haben und dann die Hälfte wegzuschmeißen, da es nicht genießbar ist (manche Aromen können bei Überdosierung umschlagen vom Aroma her oder unverträglich werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch. Sind konzentrierte Aromen.

Es gibt aber einfach Geschmacksrichtungen, die mehr Aroma brauchen um richtig durchzokommen.

Ich habe zum Beispiel einen Pfirsich Eistee Zuhause. Wenn man zu wenig Aroma nimmt, schmeckt das Ganze nur nach Pfefferminz. Erst wenn man mehr nimmt und das Ganze ne Weile reifen lässt, kommt der Pfirsich durch.

 

Und ja, wenn man ein neues Aroma hat, fange ich auch immer mit weniger Aroma an. Ein bisschen Aroma in die Flasche nachkippen ist meistens auch leichter, als mit Base aufzufüllen. (Irgendwann ist die Flasche ja voll ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.9.2016 um 22:08 schrieb Chief Wiggum:

Vor 10 Tagen dann auf die eGo  AIO Pro C umgestiegen.

Da der depperte Newton zugeschlagen hat (warum hat er auch die Erdanziehungskraft erfunden?) musste was neues her. Eleaf Aster und Cubis Pro Kopf. Muss schon sagen: der Aster ist schon ein sehr netter und handlicher Akkuträger - und hat den Vorteil, dass er nicht von einem Tisch runterrollen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat der Arbeitgeberwechsel zum Dampfen gebracht. Da gibt es massenhaft Dämpfer,, so das ich es dann auch Mal probiert habe, und dabei geblieben bin. Sind jetzt knapp drei Monate, und Zigaretten sind plötzlich ekelig (das habe ich als Raucher nie so empfunden).

Ich dampfe inzwischen mit einem Taifun GT III auf einer eVic VTwo Mini.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eLeaf iStick pico mit Melo III.
Hatte zuerst den Melo III mini, aber ich habe gemerkt, dass der 2ml Tank für den Alltagsgebrauch einfach zu schnell leer ist.
Ich kaufe mir immer fertiggemischt von Flavor Hit. Bin sehr zufrieden vor allem mit der Geschmacksrichtung Black Mint :)

bearbeitet von Gottlike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz klar... der Geschmack.

Wickelst du selbst, oder nutzt du fertige Köpfe? Mit fertigen Köpfen wirst du nie an den Geschmack von nem Selbstwickler kommen. Und die Verdampfer für die man eine RBA kaufen kann, sind vielleicht für den Einstieg gut. Aber auch das ist vom Geschmack einfach ne ganz andere Baustelle.

Dazu kommt, dass Draht + Watte deutlich günstiger sind als fertig Köpfe.

Und da ich den Melo selbst hatte (für den Einsteiger auch ein super Teil), kann ich sagen, dass die Verarbeitung beim Vaport Giant deutlich besser ist. Man merkt schon, dass er aus Österreich kommt. Und nicht aus Fernost. Und du kannst jedes kleinste Teil dafür als Ersatzteil kaufen. Wenn dir beim Melo die O-Ringe flöten gehen, dann war's das. Oder wenn du dein Glas kaputt machst. Dann musst du einen kompletten neuen Verdampfer kaufen. Das muss ich nicht.

Und am Ende sieht es einfach doof aus, wenn man eine schöne, rote Minikin auf dem Tisch stehen hat, und da ein Melo drauf ist :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@neinal:
Also ich habe bisher eigentlich immer nur E-Zigarette geraucht, wenn ich im Leih- oder Mietwagen unterwegs war... :rolleyes: 

Von daher war ich bisher noch in keinem richtigen "Dampferhimmel"...

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mischen hat primär erstmal einen Preisvorteil gegenüber Fertigliquids.

Ein weiterer Aspekt ist dann, noch, das man die Möglichkeit hat Geschmäcker zu kombinieren, die man sonst so nicht findet.

In Kombination mit dem Selbstwickeln ergibt sich noch der Vorteil, das man die Aromadosierung anpassen kann. Fertigliquids sind mir, gerade im sehr geschmacksintensiven GT III häufig zu überdosiert.

Ein weiterer Vorteil beim selbstwickeln ist, das beim Liquidwechsel einfach schnell die Watte gewechselt werden kann. So das die Geschmäcker sich nicht vermischen.

@Neinal Ich dampfe gerade Jam on Toast von Vampire Vape (10%), K-Boom Boomelade (5%) in einer 50/50 Base.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dampfe heute mal wieder mein allzeit geliebtes Red Astaire. Aber da ich morgen für eine Woche in den Urlaub fahre, ist der Koffer gefüllt mit tollen Dingen :D Und natürlich auch dem Wickelset.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit zusammen,

an Hardware habe ich eine Wismec Reuleaux RX 200, SMOK Cube v1 und einen per 3D-Druck selbst entwickelten AT,
an Verdampfer habe ich einen SMOK TFV8, VaporGaint 32,5, Kangartech Subtank Plus, und noch einen TFV 4.

Für zuhause Wickel ich selber aber wenn ich unterwegs bin nehme ich Fertigcoils.
Liquid mische ich auch ausschließlich selber.
Meine Fav-Aromen sind Red Astair, Nebula, Bottermelkfrech, Vanillie Pudding

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung